fbpx
Arte argentino – Ästhetik und Identitätsnarrative in der argentinischen Kunst von Geuer,  Lena

Arte argentino – Ästhetik und Identitätsnarrative in der argentinischen Kunst

Ausgewählte Arbeiten von Marta Minujín und Luis Felipe Noé

Die künstlerischen Arbeiten von Marta Minujín und Luis Felipe Noé nehmen eine zentrale Position in der argentinischen Kunst von den 1960er Jahren bis heute ein. Lena Geuer widmet sich mit der Frage nach der ¿Arte argentino? kritisch dem Verhältnis von Kunst und Nation und lotet aus einer postkolonialen und sinnlich-materiellen Perspektive das Spannungsfeld zwischen Ästhetik, Identität und Politik aus. Zugleich wird ¡Arte argentino! auch als Feststellung verhandelt, wodurch Genealogie und Kanon einer eurozentrischen Kunstgeschichtsschreibung ins Wanken und die bildende Kunst in Bewegung geraten.

> findR *

Arte argentino - Ästhetik und Identitätsnarrative in der argentinischen Kunst online kaufen

Die Publikation Arte argentino - Ästhetik und Identitätsnarrative in der argentinischen Kunst - Ausgewählte Arbeiten von Marta Minujín und Luis Felipe Noé von ist bei transcript erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Affect Theory, Affekttheorie, Argentina, Argentinien, Art, Art History of the 20th Century, Art History of the 21st Century, Avant-garde, Avantgarde, Bildende Kunst, contemporary art, Cultural History, Culture, Fine Arts, Global Art History, Kultur, Kulturgeschichte, Kunst, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Kunstgeschichte des 21. Jahrhunderts, Kunstwissenschaft, Lateinamerika, Latin America, Materialität, Materiality, Nation, postcolonial theory, Postkoloniale Theorie, South American Art, Südamerikanische Kunst, transculturality, Transkulturalität, zeitgenoessische kunst. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buchfindr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 49 EUR und in Österreich 49 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!