fbpx

Religion und Politik – International

Religion und Politik – International von Neuhäuser,  Christian, Vorholt,  Udo
Udo Vorholt widmet sich in seinem Beitrag dem Verhältnis der Sozialdemokratie zum Protestantismus. Er stellt sieben Entwicklungsphasen dar, die sich über den Zeitraum vom Vormärz bis in die Gegenwart erstrecken. Die Religionskritik von Feuerbach, Marx und Bebel sowie deren Einfluss auf die Sozialdemokratie werden ebenso aufgegriffen wie das aktuelle Grundsatzprogramm der SPD. Laura Karoline Nette untersucht die Strategien von populistischen Akteur*innen in Deutschland, Frankreich und Polen. Die Verfasserin identifiziert die historischen Entwicklungen dieser Länder als ausschlaggebend für die Entwicklung eines Identitätsbegriffes, den Populist*innen instrumentalisieren, um Freund-Feind-Schemata aufgrund von religiösen und kulturellen Merkmalen zu etablieren. Matthias Kortmann beleuchtet das Verhältnis von Religion und Populismus und betrachtet in diesem Zusammenhang verschiedene Länder, die jeweils durch das Christentum, den Islam oder das Judentum geprägt sind. Er entwickelt dabei die These, dass die Unterschiede zwischen den genannten monotheistischen Weltreligionen weniger bedeutungsvoll für die Verbindung von Populismus und Religion sind. Jan-Hendrik Herbst setzt sich mit der Frage auseinander, wie Religionspädagogik vor dem Hintergrund der Herausforderungen, die von Populist*innen ausgehen, konzipiert werden kann. Er entwickelt mit Hilfe des Kunstwerkes „Dirndlmoschee“ der bosnisch-österreichischen Künstlerin Azra Akšamija einen Entwurf für den Religionsunterricht, der die Beziehung von Christentum und Populismus thematisiert. Anika Loose analysiert die Darstellung von religiösem Fundamentalismus im Schulbuch. Auf der betrachteten Doppelseite wird Fundamentalismus in Bezug auf Judentum, Christentum, Islam und Buddhismus behandelt. Aus der Analyse heraus ergeben sich Anregungen für den Religionsunterricht, die zu einer umfassenden Auseinandersetzung mit religiösem Fundamentalismus beitragen können.
Aktualisiert: 2020-06-17
> findR *

Konsumieren in globalen Netzwerken

Konsumieren in globalen Netzwerken von Neuhäuser,  Christian, Vorholt,  Udo
Corinna Mieth klärt in ihrem Beitrag, ob im Zusammenhang mit unseren Konsumentscheidungen ein moralisches Problem besteht. Viele Dinge, die wir täglich konsumieren, sind mit moralisch fragwürdigen Produktionsbedingungen verknüpft. Als Hauptbeispiel bezieht sich die Verfasserin auf die Textilindustrie und die Ausbeutung von Arbeiter in „Sweatshops“. Wolfgang Ullrich widmet sich einer semantischen Umpolung. War Konsum lange Zeit mit Passivität, vor allem aber mit Verschwendung und Irrationalität assoziiert, während Produktion als etwas Aktives und als Arbeit gewürdigt wurde, so mehren sich in den letzten Jahren die Anzeichen dafür, dass auch Konsum als Form von Arbeit zu begreifen ist. Meike Drees bewertet Pornografie als ein Konsumgut, das nicht nur massenhaft produziert und konsumiert wird, sondern auch mit moralischen Problemen verbunden ist. Eines davon ist der Jugendschutz, der in Zeiten des Internets nicht gewährleistet ist, weshalb die meisten Jugendlichen bereits mit pornografischen Medien in Kontakt gekommen sind. Katharina Witterhold setzt sich mit Politischem Konsum auseinander und untersucht, ob es sich dabei mehr um Lebensstilpolitik oder um Lifestyle Politics handelt. Dabei werden diese Konzepte zunächst mit einer konsumsoziologischen Perspektive dargelegt. Anschließend verknüpft Witterhold Politischen Konsum mit Life(style) Politics, wobei sie auf verschiedene Konsumpraktiken eingeht.
Aktualisiert: 2020-01-23
> findR *

Zivilgesellschaft und Gerechtigkeit

Zivilgesellschaft und Gerechtigkeit von Meyer,  Thomas, Vorholt,  Udo
Das Thema ‚Gerechtigkeit‘ befindet sich sowohl durch aktuelle politische Debatten als auch durch grundlegende wissenschaftliche Diskurse im Fokus der öffentlichen Diskussion. In diesem zweiten Band „Zivilgesellschaft und Gerechtigkeit“ der Reihe „Dortmunder politisch-philosophische Diskurse“ stellen die Autoren Wilfried Hinsch, Rolf G. Heinze, Adrian Reinert, Ursula Nothelle-Wildfeuer, René Cuperus und Udo Vorholt grundlegende Beiträge wie aktuelle politische Kontroversen zu dieser Thematik vor. Die Frage, wie die Zivilgesellschaft einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit leisten kann, steht dabei im Zentrum der in diesem Band versammelten Beiträge.
Aktualisiert: 2020-02-03
> findR *

Menschenrechte, universelle Grundrechte und Demokratie

Menschenrechte, universelle Grundrechte und Demokratie von Meyer,  Thomas, Vorholt,  Udo
In diesem Band wird das Thema >>Menschenrechte, universelle Grundrechte und Demokratie<< aus politikwissenschaftlicher, aber auch rechtswissenschaftlicher Sicht grundlegend dargestellt. Einleitend stellt Thomas Meyer die Universalität der Grundrechte am Beispiel der beiden Grundrechtspakte der Vereinten Nationen von 1966 vor und plädiert für ein Konzept einer sozialen Sockelgleichheit. Wolfgang Merkel weist zunächst auf die Beziehung von Demokratien und Kriegen hin, bevor er verschiedene Formen von Interventionen vorstellt. Da das moderne Völkerrecht humanitäre Interventionen für rechtfertigungsfähig hält, stellt er die Frage, ob es auch eine Pflicht zur Intervention gibt. Jürgen Meyer stellt als ehemaliges Mitglied des EU-Grundrechtekonvents und des EU-Verfassungskonvents die Charta der Grundrechte der Europäischen Union vor. Denn die Grundrechtecharta mit ihren Menschenrechtsverbürgungen stelle das Herzstück eines zukünftigen europäischen Verfassungsrechts dar. Thomas Heberer erörtert Menschenrechte in China und fragt nach den Erwartungen der Menschen in China. Dazu stellt er den chinesischen Parteienstaat als pragmatischen und lernenden Staat und den Diskurs über politische Reformen vor. Er weist auf das hybride Rechtssystem hin und fragt nach Voraussetzungen für eine Zivilgesellschaft. Udo Vorholt thematisiert abschließend Menschenrechte und Kinderrechte. Dabei werden die Geschichte der Kinderrechte, die Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz und die europäische Dimension dargestellt. Das Thema Kinderwahlrecht wird besonders gewichtet.
Aktualisiert: 2020-02-03
> findR *

Die Sowjetunion im Urteil des sozialdemokratischen Exils 1933 bis 1945

Die Sowjetunion im Urteil des sozialdemokratischen Exils 1933 bis 1945 von Vorholt,  Udo
Die Beurteilung der Sowjetunion in der Sozialdemokratie unterlag vielen Veränderungen. Aufgabe dieser Studie war es, die historischen Erfahrungen der sozialdemokratischen Partei und der linkssozialistischen Gruppen mit der Sowjetunion darzustellen. Den politikwissenschaftlichen Bezug bildete die Entwicklung der politischen Theorie des Demokratischen Sozialismus in der Auseinandersetzung mit dem Marxismus-Leninismus. Vier Parteien bzw. Gruppen wurden für die Untersuchung ausgewählt: die Sopade (Exilparteivorstand der SPD), der Internationale Sozialistische Kampfbund, die Sozialistische Arbeiterpartei und die Gruppe Neu Beginnen.
Aktualisiert: 2019-11-28
> findR *

Positive und negative Freiheit

Positive und negative Freiheit von Meyer,  Thomas, Vorholt,  Udo
Nach der von Isaiah Berlin vorgenommenen Unterscheidung von positiver und negativer Freiheit wird der negative Freiheitsbegriff als repräsentativ für die liberale Tradition angesehen, der positive Freiheitsbegriff dagegen wird auf die Tradition der sozialen Demokratie bezogen. Interpretation und Rang dieser Freiheitsbegriffe sind als entscheidendes Interpretativ für die Theorie der Demokratie und der Grundrechte von ausschlaggebender Bedeutung. Die Autoren dieses Bandes, Thomas Meyer, Stefan Gosepath, Ulrich Steinvorth, Volker Gerhardt und Julian Nida-Rümelin diskutieren den Freiheitsbegriff in Bezug auf den politischen Liberalismus ebenso wie in Relation zu Konzeptionen einer sozialen Demokratie. Das Verhältnis von Freiheit zu Gleichheit unter Bezug auf die vorrangige Sicherung der Grundrechte und Grundfreiheiten wird dabei ebenso thematisiert wie die Möglichkeit, Elemente des positiven und negativen Freiheitsbegriffes miteinander zu verbinden.
Aktualisiert: 2020-02-03
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Vorholt, Udo

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonVorholt, Udo ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Vorholt, Udo. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Vorholt, Udo im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Vorholt, Udo .

Vorholt, Udo - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Vorholt, Udo die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Vorholt, Udo und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.