Beschneidung Jesu

Beschneidung Jesu von Bodenheimer,  Alfred, Braulik,  Georg, Buchinger,  Harald, Deusel,  Antje Yael, Gerhards,  Albert, Henrix,  Hans Hermann, Honigmann,  Peter, Jaestedt,  Matthias, Kasper,  Walter, Krochmalnik,  Daniel, Rutishauser,  Christian M, Schaefer,  Peter, Spaemann,  Robert, Theobald,  Michael, Tück,  Jan Heiner
Über Beschneidung wird kontrovers diskutiert: Für die einen ein Akt der Körperverletzung, ist sie für die anderen ein unverzichtbares Ritual religiöser Überlieferung. Im Judentum ist sie das Bundeszeichen zwischen JHWH und Israel, im Festkalender der katholischen Kirche wurde bis zur Liturgiereform an Jesu Beschneidung erinnert. Der Band beleuchtet das Thema aus bibel- und liturgiewissenschaftlicher, judaistischer, theologischer, kunstgeschichtlicher, juristischer und medizinischer Perspektive. Er fragt nach der Möglichkeit der Wiedereinführung des Festes als Zeichen gegen den wieder aufkeimenden Antisemitismus in der Gesellschaft.
Aktualisiert: 2019-12-02
> findR *

Der Jude Jesus – Eine Heimholung

Der Jude Jesus – Eine Heimholung von Homolka,  Walter, Tück,  Jan Heiner
Rabbiner Walter Homolka beschreibt in seinem Buch die wichtigsten jüdischen Perspektiven auf Jesus. Trotz der christlichen Unterdrückung, die Juden im Namen Jesu jahrhundertelang erfuhren, setzten sie sich seit jeher mit Jesus auseinander. Homolka diskutiert das wachsende jüdische Interesse am Nazarener seit der Aufklärung und wie Juden Jesus heute sehen, im religiösen sowie kulturellen Kontext. Das Buch zeigt: Im Zentrum der Beschäftigung mit dem Juden Jesus steht das Ringen des Judentums um Authentizität und Augenhöhe. Jesu Verankerung im Judentum bietet eine Herausforderung für Christen heute und die Chance auf fruchtbaren jüdisch-christlichen Dialog.
Aktualisiert: 2019-12-02
> findR *

„Verwandeln allein durch Erzählen“

„Verwandeln allein durch Erzählen“ von Baloch,  Harald, Bieringer,  Andreas, Deibl,  Jakob Helmut, Estermann,  Anna, Handke,  Peter, Hoeller,  Hans, Kapellari,  Egon, Kastberger,  Klaus, Kiesel,  Helmuth, Kock,  Erich, Kutzer,  Mirja, Neuhardt,  Johannes, Salmann,  Elmar, Stadler,  Arnold, Stock,  Alex, Tück,  Jan Heiner
Peter Handke ist der Literaturnobelpreisträger 2019. Das Komitee würdigt damit ein einflussreiches Werk, das mit großem Einfallsreichtum die Randbereiche und die Besonderheit der menschlichen Erfahrung erforscht. Handke gelingt es wie kaum einem anderen Autor seiner Generation, sowohl im Literaturbetrieb als auch in den Feuilletons immer wieder präsent zu sein. Neben gesellschaftskritischen und geschichtsbezogenen Motive und dem Blick auf die veränderten Beziehungen zwischen Mann und Frau in der spätmodernen Lebenswelt spielen die religiösen Motive in Handkes Büchern eine große Rolle. Sein Werk ist ohne die biblischen Quellen und liturgischen Anspielungen kaum angemessen zu verstehen. Der Band lässt namhafte Stimmen aus Theologie und Literaturwissenschaft zu Wort kommen, die den vielschichtigen religiösen Motiven in Handkes Werk nachgehen. Sie erschließen das facettenreiche und komplexe Oeuvre des Preisträgers, der immer wieder auf seine katholische Sozialisation Bezug genommen hat.
Aktualisiert: 2019-11-05
> findR *

Was fehlt, wenn Gott fehlt?

Was fehlt, wenn Gott fehlt? von Bucher,  Rainer, Gellner,  Christoph, Hake,  Joachim, Körtner,  Ulrich H. J., Mortanges,  Elke Pahud de, Salmann,  Elmar, Söding,  Thomas, Striet,  Magnus, Tück,  Jan Heiner, Walser,  Martin
Walsers Essay "Rechtfertigung, eine Versuchung" hat die Frage, ob der Mensch sich selbst rechtfertigen kann, wieder in die Öffentlichkeit gebracht. Strategien der Selbstrechtfertigung durch Arbeit, Bildung, Kultur, wirtschaftlichen Erfolg greifen für Walser zu kurz. Es fehlt etwas, wenn Gott fehlt. Der Rückgriff auf barocke Bilderwelten des Katholizismus provoziert Kommentare, Rückfragen und Fortschreibungen von katholischen wie evangelischen Theologen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

„Verwandeln allein durch Erzählen“

„Verwandeln allein durch Erzählen“ von Baloch,  Harald, Bieringer,  Andreas, Deibl,  Jakob Helmut, Estermann,  Anna, Handke,  Peter, Hoeller,  Hans, Kapellari,  Egon, Kastberger,  Klaus, Kiesel,  Helmuth, Kock,  Erich, Kutzer,  Mirja, Neuhardt,  Johannes, Salmann,  Elmar, Stadler,  Arnold, Stock,  Alex, Tück,  Jan Heiner
Seit Jahrzehnten gehört Peter Handke zu den bedeutendsten Schriftstellern des deutschen Sprachraums. Ihm ist es wie kaum einem anderen Autor seiner Generation gelungen, sowohl im Literaturbetrieb als auch in den Feuilletons immer wieder präsent zu sein. In diesem Band gehen namhafte Stimmen aus Theologie und Literaturwissenschaft den bisher wenig beachteten religiösen Motive in Handkes Werk nach.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Theologenpapst

Der Theologenpapst von Brague,  Rémi, Fiedrowicz,  Michael, Gassmann,  Michael, Gerhards,  Albert, Gerl-Falkovitz,  Hanna-Barbara, Hoff,  Johannes, Homolka,  Walter, Hoping,  Helmut, Jüngel,  Eberhard, Kasper,  Walter, Kaufmann,  Franz-Xaver, Kinzig,  Wolfram, Koch,  Kurt, Larentzakis,  Grigorios, Lehmann,  Karl, Mühl,  Britta, Nothelle-Wildfeuer,  Ursula, Rahner,  Johanna, Remenyi,  Matthias, Rhonheimer,  Martin, Ross,  Jan, Salmann,  Elmar, Schönberger,  Christoph, Schönborn,  Christoph, Schwienhorst-Schönberger,  Ludger, Seckler,  Max, Sedmak,  Clemens, Siebenrock,  Roman A, Söding,  Thomas, Stadler,  Arnold, Stubenrauch,  Bertram, Stuhlmacher,  Peter, Tück,  Jan Heiner, Verweyen,  Hansjürgen, Zaborowski,  Holger
Der unerwartete Amtsverzicht von Papst Benedikt XVI. im Februar 2013 hat in den Medien vielfältige Stellungnahmen und Analysen provoziert. Mit einigem zeitlichen Abstand nimmt der vorliegende Band eine erste Bilanz des Pontifikats Benedikts vor, der schon bald nach seinem Amtsantritt als Theologenpapst bezeichnet wurde. Renommierte Theologen, Philosophen und Soziologen, aber auch Schriftsteller, Weggefährten und Journalisten würdigen die theologischen Impulse (Enzykliken, Reden, Jesus-Buch, Katechesen) sowie die unterschiedlichen Dimensionen des Pontifikats (Kirche, Ökumene, Judentum, Politik, Kunst), zeigen aber auch Grenzen und Problemfelder auf.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Tod und Auferstehung Jesu

Tod und Auferstehung Jesu von Hieke,  Thomas, Karrer,  Martin, Kraft,  Friedhelm, Nicklas,  Tobias, Ringleben,  Joachim, Sattler,  Dorothea, Schambeck,  Mirjam, Slenczka,  Notker, Söding,  Thomas, Swarat,  Uwe, Tück,  Jan Heiner, Vollenweider,  Samuel, Wischmeyer,  Oda
Im jüngst erschienenen zweiten Band "Jesus von Nazareth" beschäftigt sich Benedikt XVI. intensiv mit dem Tod und der Auferstehung Jesu. Das bedeutende Buch des Papstes diskutieren in diesem Band katholische und evangelische Theologen verschiedener Fachrichtungen. In kritischer Auseinandersetzung mit den Positionen des Papstes führen Sie die Diskussion um das Buch fort. Dabei leisten Sie eine wichtige Reflexion der zentralen Grundlagen des christlichen Glaubens.
Aktualisiert: 2019-10-30
> findR *

Welt vor Gott

Welt vor Gott von Buckenmaier,  Achim, Elßner,  Thomas R., Fröhling,  Edward, Hennerkes,  Brun-Hagen, Hoping,  Helmut, Kasper,  Walter, Koch,  Kurt, Kraemer,  Klaus, Krafft,  Thomas, Kreidler,  Johannes, Ley,  Stefan, Merkelbach,  Heiko, Müller,  Gerhard Ludwig, Niederschlag,  Heribert, Proft,  Ingo, Rheinbay,  Paul, Riße,  Günter, Scheele,  Paul-Werner, Schmiedl,  Joachim, Schulze,  Markus, Söding,  Thomas, Steinmeier,  Frank-Walter, Tück,  Jan Heiner, Varayilan,  Preetha, Vaz,  Savio, Vellguth,  Klaus, Weimann,  Ralph, Zaborowski,  Holger
Die Kirche steht mit ihrem Auftrag, das Evangelium Jesu Christi zu verkünden, heute in einer sich rasch wandelnden Welt, die der Frage nach Gott ambivalent gegenübersteht. Prof. George Augustin hat sich in seinen Publikationen der Frage nach Gott und einer zeitgemäßen Verkündigung des Glaubens auf vielfältige Art und Weise gestellt. Der ihm gewidmete Band vereint Arbeiten namhafter Vertreter aus Kirche, Theologie und Gesellschaft, die jeweils aus ihren Perspektiven einen Blick auf die Welt vor Gott und die Aufgabe der Christenheit in der Welt von heute werfen. Zu den Themengebieten Glaube und Welt, Spiritualität und Geschichte, Christentum und Pluralismus, Kirche und Sendung sowie Theologie und Wissenschaft bieten die Beiträge anregende Impulse und weiterführende Gedanken für die gegenwärtige Lage der Beziehung von Gott und Welt. "Wer P. Augustin fragt, mit welchem ›Wappenspruch‹ er sein vielfältiges Wirken zusammenfassen würde, bekommt als Antwort ein Zitat der Hl. Schrift: ›Ich will, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben.‹ In diesem Satz leuchtet noch einmal auf, was die Seele aller Wirksamkeit unseres Jubilars ausmacht: die priesterliche Heilssorge für die Menschen, die ihm anvertraut sind. Wer könnte zudem übersehen, dass dieses Motto, das dem Leben und Schaffen P. Augustins voranleuchtet, bei ihm selber bis zu einem bestimmten Grad Erfüllung gefunden hat?" (Aus dem Vorwort).
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Mein Herr und mein Gott

Mein Herr und mein Gott von Amaladoss,  Michael, Ansorge,  Dirk, Augustin,  George, Böttigheimer,  Christoph, Bürkle,  Horst, Dyckhoff,  Peter, Eckholt,  Margit, Elßner,  Thomas R., Evers,  Georg, Fisichella,  Rino, Forte,  Bruno, Fröhling,  Edward, Gerwing,  Manfred, Hell,  Leonhard, Hoff,  Gregor Maria, Hoping,  Helmut, Koch,  Kurt, Körner,  Bernhard, Kraemer,  Klaus, Kreidler,  Johannes, Kunzler,  Michael, Löser,  Werner, Marschler,  Thomas, Menke,  Karl-Heinz, Merkelbach,  Heiko, Moerschbacher,  Marco, Müller,  Gerhard Ludwig, Neufeld,  Karl-Heinz, Neuhaus,  Gerd, Oakess,  Edward T., Oster,  Stefan, Rheinbay,  Paul, Riße,  Günter, Sattler,  Dorothea, Schockenhoff,  Eberhard, Schönborn,  Christoph, Schulze,  Markus, Söding,  Thomas, Stinglhammer,  Hermann, Tück,  Jan Heiner, Waldenfels,  Hans, Weidemann,  Hans-Ulrich, Weinandy,  Thomas G., Werbick,  Jürgen, Zaborowski,  Holger
Zum 80. Geburtstag von Walter Kardinal Kasper wenden sich renommierte Theologen dem Zentrum des christlichen Glaubens zu: Der Verkündigung Jesu Christi als Grund, Inhalt und Mittler des Heils in einer religionspluralistischen und säkularen Welt. Die Autoren stellen unterschiedliche Dimensionen des einen Christusglaubens vor und verhelfen so zu einem vertieften Verständnis von Jesu Person und Sendung.
Aktualisiert: 2019-10-29
> findR *

Gabe der Gegenwart

Gabe der Gegenwart von Tück,  Jan Heiner
Die eucharistischen Hymnen des Thomas von Aquin haben zuletzt verstärkte Aufmerksamkeit gefunden. Es sind Gebete, die poetisch verdichtet zum Ausdruck bringen, was Thomas in seiner Theologie systematisch entfaltet hat. Die literarische und theologische Qualität dieser Hymnen hat Komponisten bis in die Gegenwart zu eindrucksvollen Vertonungen veranlasst. Die überarbeitete Neuauflage von Tücks Buch bringt Theologie und Dichtung der Eucharistie bei Thomas ins Gespräch. Zunächst werden die Grundzüge der Eucharistietheologie der Summa theologiae knapp und verständlich nachgezeichnet. Neben der eucharistischen Wandlung, die Thomas in seiner Lehre von der Transsubstantiation zu erklären sucht, steht das Motiv der Selbsthingabe Christi im Zentrum. In sorgfältigen Lektüren legt der zweite Teil das theologische und dichterische Potential dieser Dichtungen frei. Maßgebliche Impulse Thomas' werden abschließend ins aktuelle Gespräch gebracht, ohne die Differenz zum Denken der Hochscholastik einzuebnen. Die Motive der Gabe, Gegenwart und Verwandlung sind auch für die heutige Eucharistietheologie unhintergehbar. Sie können zudem für einen eucharistischen Lebensstil fruchtbar gemacht werden.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Tück, Jan Heiner

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonTück, Jan Heiner ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Tück, Jan Heiner. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Tück, Jan Heiner im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Tück, Jan Heiner .

Tück, Jan Heiner - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Tück, Jan Heiner die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Tück, Jan Heiner und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.