Seele und Bild

Seele und Bild von Szendi,  Zoltán
Der vorrangige Zweck dieser Arbeit ist nicht lediglich, die Kurzepik als Einheit vorzustellen, sondern sie will auch auf die systhematischen thematischen und motivischen Parallelen hinweisen, deren Elemente aufeinander aufbauen – sich unendlich verzweigend – und den gesamten schöpferischen Bogen überspannen. Die so verstandene Geschlossenheit und Ökonomie des gewachsenen Lebenswerkes kann mit dem »Dominoprinzip« veranschaulicht werden. Die immer zahlreicher werdenden Variationselemente verdecken in vielen Fällen zwar die ursprünglichen Grundmotive, heben sie allerdings nie auf, denn man findet immer die Punkte, an denen sich die Elemente der verschiedenen Motivreihen berühren. (Aus der »Einleitung«)
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Massenfeste

Massenfeste von Csúri,  Károly, Orosz,  Magdolna, Szendi,  Zoltán
Die Studien in diesem Band fokussieren auf spezifische Masseninszenierungen (Feste, Feiern, Aufzüge, Jubiläen, Demonstrationen u. a.) und analysieren soziale, institutionelle und topografische Dimensionen kulturellen Transfers, die auf bestimmte Momente des kulturellen und politischen Lebens im Mitteleuropa der Zwischenkriegszeit hinweisen. Im Mittelpunkt stehen dabei kulturelle Techniken, mediale Formatierungen, massen- und elitenkulturelle sowie manipulative Verfahren der Massenbildung, die die Formierung öffentlicher Räume und die staatlichen, regionalen, nationalen, politischen und kirchlichen Interessenverhältnisse in diesem differenzierten «kulturellen Raum» prägen.
Aktualisiert: 2019-09-28
> findR *

Harry … Heinrich … Henri … Heine

Harry … Heinrich … Henri … Heine von Becker,  Sabina, Becker-Cantarino,  Barbara, Borchmeyer,  Dieter, Celestini,  Federico, Corbea-Hoisie,  Andrei, Craciun-Fischer,  Ioana, da Mota Alves,  Fernanda Cândida, Drews,  Jörg, Gad,  Max, Gelber,  Mark H., Goltschnigg,  Dietmar, Gómez García,  Carmen, Görner,  Rüdiger, Gouveia Delille,  Maria Manuela, Grollegg-Edler,  Charlotte, Hauschild,  Jan-Christoph, Hiebel,  Hans H, Hillmann,  Roger, Hirano,  Yosihiko, Hoffer,  Klaus, Hohendahl,  Peter Uwe, Ivanovic,  Christine, Jané,  Jordi, Jastal,  Katarzyna, Kemper,  Hans-Georg, Kimura,  Naoji, Konrad,  Helmut, Kruse,  Joseph A, Midgley,  David, Oloukpona-Yinnon,  Adjaï Paulin, Olschner,  Leonard, Osten,  Manfred, Peters,  George F., Reeves,  Nigel, Revers,  Peter, Robertson,  Ritchie, Rose,  Margaret A, Sagarra,  Eda, Sammons,  Jeffrey L., Schärf,  Christian, Schwarz,  Egon, Simonis,  Annette, Solbach,  Andreas, Spies,  Bernhard, Swales,  Martin, Szendi,  Zoltán, Tunner,  Erika, Zapotoczky,  Hans Georg
Anlässlich der 150. Wiederkehr seines Todestags wurde in Graz vom 6. bis 11. Juni 2006 ein interdisziplinäres Humboldt-Kolleg abgehalten, das mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus 16 Staaten und allen fünf Kontinenten im Heine-Gedenkjahr den weltweit größten internationalen Kongress darstellt. Der Tagungsband enthält 45 Beiträge aus literatur- und kulturwissenschaftlicher, aus musik- und medienwissenschaftlicher, aus komparatistischer, historischer und medizinischer Perspektive. Abgerundet wird der Band durch essayistische Texte von Schriftstellern. So ergaben sich folgende Themenfelder: Heines Lyrik und Prosa wiedergelesen, Judentum und Christentum, Götter und Dämonen, Krankheit und Zerstörung, Musik, bildende Kunst und Film, Zeitgenossenschaft und Modernität, Heine im Deutschland des 20. Jahrhunderts, Heine in der Welt, Essayistisches.
Aktualisiert: 2019-09-24
> findR *

Wechselwirkungen II

Wechselwirkungen II von Szendi,  Zoltán
Die beiden Konferenzbände enthalten den Ertrag des internationalen Pécser Symposiums „Wechselwirkungen“. Der Titel verweist auf jene Erscheinungen und Prozesse, welche die Anwesenheit und Entwicklung der deutschsprachigen Kultur nicht nur in Mitteleuropa, sondern auch in ferneren Ländern bestimmt haben und umgekehrt: jene Transfererscheinungen, die von der Wirkung der deutschen Kultur zeugen. Die breite Skala der Beiträge zeigt, wie vielfältig diese Beziehungen sind, die immer wieder mit neuen Forschungen ergänzt und durch neue Methoden oft in eine ganz andere Beleuchtung gestellt werden. Dieser Reichtum an Themen und Deutungsaspekten bietet hoffentlich eine Anregungen zu weiteren Forschungen, so dass er im virtuellen Raum der wissenschaftlichen Vernetzung zur Erfüllung der hermeneutischen Aufgabe einer internationalen Germanistik beitragen kann.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Prinzip „Wiederholung“

Prinzip „Wiederholung“ von Baumbach,  Sibylle, Bernáth,  Arpád, Bubryák,  Orsolya, Cheie,  Laura, Csejtei,  Dezsö, Csúri,  Károly, Curtis,  Robin, Esselborn,  Hans, Fromholzer,  Franz, Horváth,  Géza, Horváth,  Márta, Jacob,  Joachim, Kita-Huber,  Jadwiga, Kocziszky,  Éva, Mihály,  Csilla, Möller,  Reinhard, Müller,  Manfred, Neymeyr,  Barbara, Orosz,  Magdolna, Sándorfi,  Edina M, Sata,  Lehel, Sisa,  Jószef, Szabó,  Erzsébet, Szendi,  Zoltán, Ullrich,  Anna
Wiederholungen durchweben nicht nur die meisten Bereiche unserer Alltagswelt, sie sind auch wichtige Organisationsprinzipien ästhetischer und kultureller Zeichensysteme allgemein. Formen und Funktionen sowie theoretisch-methodologische Aspekte einer Wiederholungsästhetik werden in den Beiträgen des vorliegenden Sammelbandes diskutiert und mittels Beispielanalysen aus der Literatur-, Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Ästhetiktheorie und Geschichtsphilosophie veranschaulicht. Die systembildende Rolle textinterner oder intertextueller Wiederholungen zeigt sich sowohl in der Generierung ästhetischer Faszination als auch in der Stiftung semantischer Kohärenz. Umgekehrt kann die Wiederholung auch (scheinbar) systemwidrig fungieren, wenn sie als Kippfigur die textuelle Ambivalenz fördert.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Wechselwirkungen I

Wechselwirkungen I von Szendi,  Zoltán
Die beiden Konferenzbände enthalten den Ertrag des internationalen Pécser Symposiums „Wechselwirkungen“. Der Titel verweist auf jene Erscheinungen und Prozesse, welche die Anwesenheit und Entwicklung der deutschsprachigen Kultur nicht nur in Mitteleuropa, sondern auch in ferneren Ländern bestimmt haben und umgekehrt: jene Transfererscheinungen, die von der Wirkung der deutschen Kultur zeugen. Die breite Skala der Beiträge zeigt, wie vielfältig diese Beziehungen sind, die immer wieder mit neuen Forschungen ergänzt und durch neue Methoden oft in eine ganz andere Beleuchtung gestellt werden. Dieser Reichtum an Themen und Deutungsaspekten bietet hoffentlich eine Anregungen zu weiteren Forschungen, so dass er im virtuellen Raum der wissenschaftlichen Vernetzung zur Erfüllung der hermeneutischen Aufgabe einer internationalen Germanistik beitragen kann.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes

Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes von Szendi,  Zoltán
Das Überraschende, das ästhetisch Wirksame in der Rilkeschen Lyrik lässt diese Untersuchung vor allem in dem Perspektivenwechsel sehen. Darin nämlich, dass eine traditionelle Rolle, eine bekannte Geschichte oder Situation in eine vollkommen neue Beleuchtung gesetzt und umgedeutet wird. Es eröffnet sich dadurch ein neuer Horizont, der das Herkömmliche ungültig macht, indem er es umwertet. Durch die Modifizierung und Veränderung in den Rollen und Situationen werden die altgewohnten Erwartungen gebrochen und die Deutungsmöglichkeiten auf eine unbekannte Ebene transponiert. Die „Umwertung aller Werte” ist zwar auch bei Rilke radikal, aber nie so spektakulär wie bei Nietzsche, und sie entbehrt jedes Pathos. Der Radikalismus ist bei Rilke vor allem in der Diskrepanz zwischen zwei semantischen Ebenen zu suchen, die sich konsequent opponieren. Die eine Ebene enthält ein traditionelles Begriffs- und damit verbundenes Wertesystem, das durch die Umdeutung, durch die Transponierung auf eine zweite Ebene, verneint oder zumindest bezweifelt und relativiert wird. Aber auch im Falle der Ablehnung herkömmlicher Werte schwingen diese immer noch mit, und solange sie präsent sind, können sie auch eine bewahrende Funktion haben. So markiert die Kunst Rilkes der mittleren Periode jene Übergangszeit, in der die Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts durch die Moderne des 20. Jahrhunderts abgelöst wird.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Szendi, Zoltán

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSzendi, Zoltán ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Szendi, Zoltán. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Szendi, Zoltán im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Szendi, Zoltán .

Szendi, Zoltán - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Szendi, Zoltán die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Szendi, Zoltán und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.