fbpx

Soziologische Kapitaltheorie

Soziologische Kapitaltheorie von Streckeisen,  Peter
Sozialkapital, Kulturkapital, Gesundheitskapital, Schönheitskapital, Humankapital, Naturkapital - alles scheint heute »Kapital« zu sein. Gegen den Imperialismus der Ökonomie liest Peter Streckeisen »Das Kapital« von Karl Marx neu. Er legt das Augenmerk auf die gesellschaftlichen Formen des Kapitals und weist auf blinde Flecken in Bourdieus Kapitaltheorie hin. Seine Marxismuskritik hilft, Marx als Ökonomiekritiker neu zu entdecken und für die soziologische Kapitaltheorie zu gewinnen. Das Buch richtet sich auch an eine interessierte Öffentlichkeit, die der zunehmenden Vorherrschaft des ökonomischen Denkens skeptisch gegenübersteht.
Aktualisiert: 2022-04-22
> findR *

Rechtspopulismus, Arbeitswelt und Armut

Rechtspopulismus, Arbeitswelt und Armut von Balazs,  Gabrielle, Butterwegge,  Christoph, Doerre,  Klaus, Fichter,  Michael, Flecker,  Jörg, Hentges,  Gudrun, Kirschenhofer,  Sabine, Krenn,  Manfred, Lang,  Susanne, Papouschek,  Ulrike, Plomb,  Fabrice, Poglia Mileti,  Francesca, Stöss,  Richard, Streckeisen,  Peter, Wiegel,  Gerd, Zeuner,  Bodo
Der Aufstieg der extremen Rechten in vielen europäischen Ländern des letzten Jahrzehnts hat die Forschung vor neue Herausforderungen gestellt. Weit verbreitet ist die „Modernisierungsverlierer“- These, wonach insbesondere von Nachteilen des ökonomischen und sozialen Wandel betroffene Personen für rechtspopulistische oder -extreme Slogans anfällig sind. Bislang mangelte es an empirischen Untersuchungen, diese These zu bestätigen oder zu widerlegen. Das Buch nimmt dieses Problem in den Blick. Den objektiven Veränderungen in der Arbeitswelt und politischen Interessen der gesellschaftlichen Eliten an einer Popularisierung extrem rechter Einstellungen wird ebenso Rechnung getragen wie den subjektiven Reaktionen auf die Umbrüche in der Arbeitswelt. Das Buch untersucht die Situation in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

Soziologische Kapitaltheorie

Soziologische Kapitaltheorie von Streckeisen,  Peter
Sozialkapital, Kulturkapital, Gesundheitskapital, Schönheitskapital, Humankapital, Naturkapital - alles scheint heute »Kapital« zu sein. Gegen den Imperialismus der Ökonomie liest Peter Streckeisen »Das Kapital« von Karl Marx neu. Er legt das Augenmerk auf die gesellschaftlichen Formen des Kapitals und weist auf blinde Flecken in Bourdieus Kapitaltheorie hin. Seine Marxismuskritik hilft, Marx als Ökonomiekritiker neu zu entdecken und für die soziologische Kapitaltheorie zu gewinnen. Das Buch richtet sich auch an eine interessierte Öffentlichkeit, die der zunehmenden Vorherrschaft des ökonomischen Denkens skeptisch gegenübersteht.
Aktualisiert: 2022-04-22
> findR *

Basel von unten

Basel von unten von Gruber,  Johannes, Mäder,  Ueli, Schilliger,  Sarah, Streckeisen,  Peter
In ›Basel von unten‹ kommen vierzehn Frauen und Männer ausführlich zu Wort: ein Asylbewerber aus Eritrea, eine verschuldete Studentin, eine alternde Putzfrau und weitere Personen, die auf keinen Hochglanzprospekten zu finden sind, mit denen sich die Stadt farbenträchtig präsentiert. Studierende und Mitarbeitende des Instituts für Soziologie führten Gespräche mit ihnen und verdichteten die Erzäh-lungen zu Porträts.
Aktualisiert: 2020-12-12
> findR *

Widerspruch 66

Widerspruch 66 von Bieling,  Hans-Jürgen, Heinrich,  Mathis, Lanfranconi,  Lucia, Madörin,  Mascha, Pelizzari,  Alessandro, Streckeisen,  Peter, Vontobel,  Werner
Das politische Nachbeben nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank und die Rolle der Europäischen Zentralbank in der EU-Krise zeigen: Zentralbanken haben im Finanzkapitalismus weit über ihren Aufgabenbereich hinaus an Bedeutung gewonnen. Wie unabhängig sind Zentralbanken wirklich? Sollen sie demokratisiert werden? Dabei sind auch die bestehenden Machtverhältnisse zu thematisieren. Schuldenkrise, Spardiktat, Beschäftigungs- und Sozialabbau, Kampf gegen Geschlechtergleichstellung – der Durchmarsch der Monetaristen und Neoliberalen scheint unaufhaltsam. Doch es formiert sich auch grenzüberschreitender Widerstand. Alternative Wirtschaftskonzepte werden debattiert: Was halten die griechische Syriza oder die spanische Podemos dem Diktat der Finanzmärkte und ihren Institutionen entgegen? Wie können Wirtschaftsakteure demokratischer Entscheidungsmacht unterworfen werden? Widerspruch 66 untersucht die Machtverhältnisse im Finanzkapitalismus und diskutiert Ansätze für linke Gegenstrategien.
Aktualisiert: 2020-05-15
> findR *

Rechtspopulismus, Arbeitswelt und Armut

Rechtspopulismus, Arbeitswelt und Armut von Balazs,  Gabrielle, Butterwegge,  Christoph, Doerre,  Klaus, Fichter,  Michael, Flecker,  Jörg, Hentges,  Gudrun, Kirschenhofer,  Sabine, Krenn,  Manfred, Lang,  Susanne, Papouschek,  Ulrike, Plomb,  Fabrice, Poglia Mileti,  Francesca, Stöss,  Richard, Streckeisen,  Peter, Wiegel,  Gerd, Zeuner,  Bodo
Der Aufstieg der extremen Rechten in vielen europäischen Ländern des letzten Jahrzehnts hat die Forschung vor neue Herausforderungen gestellt. Weit verbreitet ist die „Modernisierungsverlierer“- These, wonach insbesondere von Nachteilen des ökonomischen und sozialen Wandel betroffene Personen für rechtspopulistische oder -extreme Slogans anfällig sind. Bislang mangelte es an empirischen Untersuchungen, diese These zu bestätigen oder zu widerlegen. Das Buch nimmt dieses Problem in den Blick. Den objektiven Veränderungen in der Arbeitswelt und politischen Interessen der gesellschaftlichen Eliten an einer Popularisierung extrem rechter Einstellungen wird ebenso Rechnung getragen wie den subjektiven Reaktionen auf die Umbrüche in der Arbeitswelt. Das Buch untersucht die Situation in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

Neue Prekarität

Neue Prekarität von Atzmüller,  Roland, Booth,  Melanie, Canonica,  Alan, Doerre,  Klaus, Greenwood,  Ian, Greer,  Ian, Holst,  Hajo, Koch,  Martina, Krenn,  Manfred, Mäder,  Ueli, Marquardsen,  Kai, Papouschek,  Ulrike, Scherschel,  Karin, Streckeisen,  Peter, Stuart,  Mark, Trappmann,  Vera
Europaweit ist eine Zunahme sozialer Verwerfungen und prekärer Arbeitsverhältnisse zu verzeichnen - die "soziale Frage" ist in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses sowie in wissenschaftliche Debatten zurückgekehrt. Am Beispiel von Deutschland, Österreich, Polen, Großbritannien und der Schweiz zeigen die Autorinnen und Autoren, dass in diesen fünf Ländern die aktivierende Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre ihr Ziel verfehlt hat: Inklusion und "Wiedereingliederung" wurden nicht erreicht. Stattdessen haben die Aktivierungspolitiken zur Ausdehnung von Prekarität geführt: Sie vertiefen gerade jene Verwerfungen, die sie zu bekämpfen suchen.
Aktualisiert: 2022-01-04
> findR *

macht.ch

macht.ch von Bossert,  Markus, Jey Aratnam,  Ganga, Mäder,  Ueli, Streckeisen,  Peter, Trepp,  Gian
Wer hat wie viel Macht in der Schweiz? Wer nimmt seinen Einfluss wie wahr? Und welche Rolle spielt dabei das Geld? Ueli Mäder analysiert das Zusammenspiel wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Dynamiken. Dargestellt wird, wie sich Macht konkret manifestiert und herrschaftlich etabliert. Im Fokus stehen die Mechanismen der Macht, wie sie nicht nur bei den großen Finanzinstituten aufgezeigt werden können, sondern auch im Gewerbe und bei den Gewerkschaften, in Denkfabriken und Netzwerken, in Medien sowie in Politik und Verwaltung. Hinzu kommen Fallstudien von Peter Streckeisen über den Bankenstaat und die Macht des ökonomischen Denkens, von Ganga Jey Aratnam über Rohstoffkonzerne und von Markus Bossert über den Gewerbeverband. Nebst eigenen Beobachtungen und Datenanalysen führte Ueli Mäder zusammen mit wissenschaftlichen Mitarbeitern über 200 Gespräche mit 'machtkundigen' Fachleuten. Das sind Menschen, die an Schalthebeln der Macht sitzen oder saßen ebenso wie Leute, die sich forschend mit der Frage befasst haben, 'wer die Schweiz regiert'.
Aktualisiert: 2020-05-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Streckeisen, Peter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonStreckeisen, Peter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Streckeisen, Peter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Streckeisen, Peter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Streckeisen, Peter .

Streckeisen, Peter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Streckeisen, Peter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Streckeisen, Peter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.