fbpx

Vertrauen – die tragende Kraft

Vertrauen – die tragende Kraft von Binnie,  Kate, Brathuhn,  Sylvia, Dorschner,  Stephan, Geldmacher-Musiol,  Thomas, Hadatsch-Metz,  Birgitta, Heller,  Andreas, Hoffmann,  Elke, Kaiser,  Helmut, Kusicka,  Hildegard, Müller,  Monika, Oertle Frölich,  Andrea, Oertle,  Peter, Radbruch,  Lukas, Ruch,  Christian, Schärer–Santschi,  Erika, Scholten,  Adelheid, Schulte-Austum,  Eva, Schumacher-Wulf,  Eva, Spinner,  Esther, Staudacher,  Diana, Türk,  Anna Caroline, Westerhaus,  Friederike
Die unverzichtbare Basis jeder Begleitung in Krisen und Trauer: Vertrauen 
Aktualisiert: 2020-09-26
> findR *

Alles war

Alles war von Spinner,  Esther
Die kleine Sophie wächst vaterlos, dafür mit Mutter, Grosseltern und Haushaltshilfe im Dämmerlicht einer herrschaftlichen Wohnung im Zürcher Seefeld auf – und mit der stetigen Präsenz eines Trios von Onkeln, Vaters besten Freunden. Trotzdem schmerzt Sophie die Lücke, auf ihre Fragen nach dem unerklärlichen Verschwinden des Vaters erhält sie von ihrer Mutter nur ausweichende Antworten, ahnt Flunkereien und verliert sich in Fantasien. Jahrzehnte später – Sophie hat sich längst in Rom niedergelassen – muss sie ihre kranke Mutter ins Pflegeheim bringen und die elterliche Wohnung auflösen. Erneut taucht sie in die Welt ihrer Kindheit ein, versucht dem ungelösten Rätsel und auch ihrem eigenen Leben auf die Spur zu kommen. Dabei enthüllt sich ihr Facette um Facette die Persönlichkeit der Mutter, die – nach aussen eine unemanzipierte Idealfrau der Fünfzigerjahre – zäh um ihren Lebenstraum kämpft. Ein Buch, das packend die Annäherung der Tochter ans Geheimnis der Eltern erzählt und gleichzeitig ein Bild der Atmosphäre des damaligen Zürich und des heutigen Rom vermittelt.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Alles war

Alles war von Spinner,  Esther
Die kleine Sophie wächst vaterlos, dafür mit Mutter, Grosseltern und Haushaltshilfe im Dämmerlicht einer herrschaftlichen Wohnung im Zürcher Seefeld auf – und mit der stetigen Präsenz eines Trios von Onkeln, Vaters besten Freunden. Trotzdem schmerzt Sophie die Lücke, auf ihre Fragen nach dem unerklärlichen Verschwinden des Vaters erhält sie von ihrer Mutter nur ausweichende Antworten, ahnt Flunkereien und verliert sich in Fantasien. Jahrzehnte später – Sophie hat sich längst in Rom niedergelassen – muss sie ihre kranke Mutter ins Pflegeheim bringen und die elterliche Wohnung auflösen. Erneut taucht sie in die Welt ihrer Kindheit ein, versucht dem ungelösten Rätsel und auch ihrem eigenen Leben auf die Spur zu kommen. Dabei enthüllt sich ihr Facette um Facette die Persönlichkeit der Mutter, die – nach aussen eine unemanzipierte Ideal- frau der Fünfzigerjahre – zäh um ihren Lebenstraum kämpft. Ein Buch, das packend die Annäherung der Tochter ans Geheimnis der Eltern erzählt und gleichzeitig ein Bild der Atmosphäre des damaligen Zürich und des heutigen Rom vermittelt.
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *

Blau dies Lachen

Blau dies Lachen von Baumgartner,  Carol, Billia,  Mario, Brunner,  Heinz, Brunnschweiler,  Thomas, Gut,  Heini, Isenschmid,  Anna, Sager,  Ueli, Spinner,  Esther, Steffen,  Patrick
Die Anagramm-Agentur nimmt sich Dada vor und führt Dada weiter: Sie schüttelt Gedichtzeilen, Dada-Orte und Manifest-Zitate kräftig durch und komponiert daraus Neues in dadaistischer Manier. In den Anagrammen scheint der geheime Sinn der geflügelten Worte auf. So steckt in der ›Revolte gegen die Kunst‹ die ›Orgelkunde‹, ›Das simultane Gedicht‹ (Hugo Ball) wird zu ›schmal ist die Tugend‹, in ›Unsern täglichen Traum‹ (Hans Arp) ›legen Traumtaucher Sinn‹. Und während Sophie Taeuber das runde Quadrat erfindet, wird ›die Flugbahn eines Wortes‹ (Tristan Tzara) ›in den Fluss gewoben‹. Die Verwandtschaft von Dada und Anagramm wird offensichtlich in den queren Texten, die listig und hintersinnig die Welt poetisch in Frage stellen.
Aktualisiert: 2016-05-28
> findR *

Allerlei an Monden zapfelt

Allerlei an Monden zapfelt von Spinner,  Esther, Staubli,  Susanne
Wer kommt beim stimmungsvollen Titel ›Allerlei an Monden zapfelt‹ darauf, dass sich dahinter der ungeschickte ›Elefant im Porzellanladen‹ verbirgt? Die Kunst des Anagrammierens, die Esther Spinner virtuos beherrscht, fördert beim Dickhäuter lyrische Seiten zutage und reizt mit der leicht schrägen Note. Auch andere Tiere kommen in den Schüttelbecher und verlassen ihn mit bisher unbekannten Eigenschaften. So lesen Hunde die Bibel, Katzen beten Liebe, und in der Nacherzählung der Bremer Stadtmusikanten vertreibt ein Baer die Räuber, indem er die Sitar knetet. Esther Spinner verblüfft mit Einfällen und pflegt einen vergnüglich lockeren Umgang mit Grammatik und sprachlichen Konventionen. Mit Susanne Staublis Zeichnungen erhalten die witzigen Sprachspielereien einen realistischen Kontrapunkt.
Aktualisiert: 2016-07-21
> findR *

Genau! sagt Paul Schlau

Genau! sagt Paul Schlau von Luchs,  Anna, Spinner,  Esther
Mara, Peter, Lilli, Tom und Rut langweilen sich ganz schrecklich. Alles haben sie schon gemacht, Elefanten gezeichnet, Monopoly, Zusammensetzspiel, Geografiespiel, Blindekuh … Und jetzt? Jetzt tauchen Paul Schlau und Anna Gans auf. Denn wenn die Langeweile noch größer ist als total grauenhaft grässlich, dann hilft nur noch Vokalessen, wie Anna Gans erklärt Mit dem E wie Peter geht das dann so: Erdebeerleber, Engelherz, Elsternfedernfett, Schneckenzehen, Brennesselkekse. Bei Mara gibt’s Schlagrahmkranz und Flachlachsdarm, bei Lilli Milchzimtring und Risibisi. Und dann tauchen die Bisilikim-Zicchini auf. Das ist Vokaltausch. Man kann Vokalessen auch mit Vokaltausch mischen … bis es irgendwann allen genz schwendleg est und sie plutzlich Hungur hubun!
Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *

Lamento

Lamento von Spinner,  Esther
Die Geschichte beginnt in Genua: Kaum besteigt die Erzählerin das Schiff, gerät die Zeit aus dem Takt und wird zum umfassenden Raum. Die Reise führt nach Sardinien, ihrer Wahlheimat, wo sie sich in einer archaischen Welt bewegt, in der ihr unbekannte Gesetze gelten. Mittelpunkt und Magnet ist für sie Antonella, Mutter von sechs Kindern, eine königliche Frau, graziös und hässlich, kraftvoll, unabhängig – und der Inbegriff von Leben. Antonella hat die Erzählerin bereitwillig in ihre grosse Familie aufgenommen, ihr einen Platz und eine Rolle darin zugewiesen. Das ländliche Sardinien wird für die Städterin zur faszinierenden und befruchtenden Gegenwelt. Jäh erhält dieses Paradies Risse durch den Tod Antonellas – und hier setzt das eigentliche Lamento, die Totenklage, ein. Hat die Verstorbene vorher dem Ganzen Sinn verliehen, wird nun das frühere Glück fragwürdig und zerbröckelt. Tod, Erinnerung und die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit bestimmen plötzlich den Takt, Schattenseiten der Wahlfamilie treten hervor, die eigene Rolle erscheint in einem neuen, nicht nur positiven Licht. Und auch die Liebesbeziehung der Erzählerin scheitert. Diese muss auf einem langen Weg durch ihre Trauer hindurch – schreibend – zu einer neuen Mitte und zum neuen eigenen Ort finden. Wer Esther Spinners Werk kennt, ist ›Nella‹ schon einmal begegnet, als die Autorin in der Art einer Reportage über sardische Frauen berichtete. Auch in Lamento zeigt sie sich als profunde Kennerin Sardiniens und zeichnet ein eigenwilliges, packendes Gesicht des dortigen Lebens. Darüber hinaus erzählt sie die Geschichte einer besonderen Liebe und Freundschaft: Sie setzt mit Antonella einer ungewöhnlichen und starken Frauengestalt ein Denkmal und lässt uns teilhaben an der Leere, die ihr Tod hinterlässt. Nicht zuletzt ist Lamento daher ein Buch über eine der Grundfragen menschlicher Existenz: des Stellenwerts des Todes in unserem Leben.
Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Spinner, Esther

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSpinner, Esther ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Spinner, Esther. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Spinner, Esther im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Spinner, Esther .

Spinner, Esther - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Spinner, Esther die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Spinner, Esther und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.