fbpx

Die Anerkennung der Religionsfreiheit auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Die Anerkennung der Religionsfreiheit auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil von Böckenförde,  Ernst-Wolfgang, Gabriel,  Karl, Isensee,  Josef, Kasper,  Walter, Ratzinger,  Joseph, Sebott,  Reinhold, Spiess,  Christian, Winkler,  Katja
Die Anerkennung der Religionsfreiheit auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil stellt einen historisch außergewöhnlichen Akt des Gewaltverzichts durch eine Religionsgemeinschaft dar. Vor allem mit der Erklärung »Dignitatis humanae – Über die Religionsfreiheit« verabschiedet sich die Kirche von der Vorstellung eines »katholischen Staates« und bestätigt damit lehramtlich die Trennung von Religion und Politik. Nachdem die katholische Kirche vor allem im 19. Jahrhundert und bis weit in das 20. Jahrhundert hinein bestimmte Freiheitsrechte, wie eben die Religionsfreiheit, entschieden abgelehnt und an der Idee eines konfessionellen Staates festgehalten hat, war der Schritt zu ihrer Anerkennung eine enorme Herausforderung. Ziel des Bandes ist es, den politischen Gewaltverzicht der katholischen Kirche als Lernprozess darzustellen, der – aus je unterschiedlichen Perspektiven – unterschiedlich interpretiert werden kann.
Aktualisiert: 2022-04-07
> findR *

Christentum und Solidarität

Christentum und Solidarität von Große Kracht,  Hermann-Josef, Kracht,  Hermann-Josef Große, Spiess,  Christian
Der vorliegende Band repräsentiert den aktuellen Dis-kussionsstand der christlichen Sozialethik auch im in-terdisziplinären Dialog mit angrenzenden Wissenschaf-ten und bietet eine umfassende Orientierung über die gegenwärtige Situation des Faches. In einer Situation zunehmender religiöser bzw. weltanschaulicher Plura-lisierung ist die Sozialethik besonders herausgefordert, ihre Anliegen und normativen Orientierungen, zu denen der Begriff der Solidarität zu allererst gehört, in verständlicher Weise in die öffentlichen, politischen und wissenschaftlichen Diskurse einzuspeisen. Dazu werden präzise historische und religionssoziolo-gische Analysen der gegenwärtigen Situation von Reli-gion, Christentum und Katholizismus vorgelegt, bisher kaum beachtete Aspekte der Solidarität in Kirche und Theologie beschrieben, der Solidaritäsbegriff systema-tisch weiterentwickelt und die großen Heraus-for-derungen, vor denen christliches Solidari-tätsdenken heute steht, diagnostiziert.
Aktualisiert: 2022-04-06
> findR *

Religion – Gewalt – Terrorismus

Religion – Gewalt – Terrorismus von Angel,  Hans-Gerd, Baumgartner,  Christoph, Frühbauer,  Johannes J., Gabriel,  Dr. Karl, Gabriel,  Karl, Heinz,  Wolfgang S, Kippenberg,  Hans G., Klöcker,  Katharina, Palaver,  Wolfgang, Schilling,  Sebastian, Spiess,  Christian, Voigt,  Verena, Winkler,  Katja
Terrorismus ist eines der prägenden Phänomene vieler Gesellschaften der Gegen wart und der internationalen Beziehungen. Insbesondere der Zusammenhang von Religion und Gewalt gehört zu den umstrittenen Fragen der gegenwärtigen Diskussion. Die Anschläge islamistisch-fundamentalistischer Terroristen oder Terrornetzwerke werden zum Teil sehr eng mit religiösen Motiven in Verbindung gebracht – und zwar nicht zuletzt von den Tätern selbst. Die Beiträge dieses Bandes gehen neben der Frage nach der Verbindung von Religion und Terrorismus auch dem Problem der nationalen und internationalen Terrorbekämpfung nach und diskutieren die Motive für Terrorismus und verschiedene Wege der Terrorismusbekämpfung (sozial-)ethisch. Aus der Verbindung religionswissenschaftlicher, religionssoziologischer und sozialethischer Perspektiven resultiert ein differenziertes Bild der Debatte um den Zusammenhang von Religion, Gewalt und Terrorismus.
Aktualisiert: 2022-04-06
> findR *

Modelle des religiösen Pluralismus

Modelle des religiösen Pluralismus von Auffarth,  Christoph, Ebner,  Martin, Friedrichs,  Nils, Gabriel,  Karl, Große Kracht,  Hermann-Josef, Gutmann,  Thomas, Jödicke,  Ansgar, Könemann,  Judith, Krech,  Volkhard, Loth,  Wilfried, Pollack,  Detlef, Schmidt,  Thomas M., Spiess,  Christian, Walter,  Christian, Winkler,  Katja
Die Gegenwart ist geprägt von einer Pluralität religiöser Bekenntnisse. Tatsächlich scheint sich die »Säkularisierung« weniger als Rückgang der Religiosität insgesamt, sondern als zunehmende Pluralisierung des Religiösen zu vollziehen. Politische Gemeinwesen sind herausgefordert, das Zusam-menleben von Angehörigen unterschiedlicher Konfessionen und Religionen im Rahmen einer Religions-politik zu gestalten. Dieser Band versammelt neben empirischen Analysen der religiösen Pluralität und des Umgangs mit dieser Plu-ralität systematische Perspektiven aus rechtswissenschaftlicher, politikwissenschaftlicher und politisch-philosophischer Sicht, die verschiedene Möglichkeiten der Gestaltung des religiösen Pluralismus repräsentieren. Auch der Katholizismus - an und für sich das Paradebeispiel einer einheitlichen Gemeinschaft - war und ist geprägt von einer beachtlichen inneren Pluralität und hat früh Konzeptionen des Zusammenlebens in religiös pluralen Gesellschaften entwickelt.
Aktualisiert: 2022-04-07
> findR *

Religionsfreiheit und Pluralismus

Religionsfreiheit und Pluralismus von Altermatt,  Urs, Damberg,  Wilhelm, Gabriel,  Karl, Komonchak,  Joseph A., Krech,  Volkhard, Liedhegener,  Antonius, Maier,  Hans, Scatena,  Silvia, Siebenrock,  Roman Anton, Spiess,  Christian, Tyrell,  Hartmann, Uertz,  Rudolf, Unterburger,  Klaus, Walter,  Christian, Winkler,  Katja
Von strikter Ablehnung bis zur entschiedenen Verteidigung der Religionsfreiheit reicht das Spektrum der offiziellen Haltung der katholischen Kirche. Die Position zur Frage der Religionsfreiheit ist durch unterschiedliche Phänomene gekennzeichnet: Einerseits durch eine strikt antimodernistische Haltung, die eine entschiedene Ablehnung der Religionsfreiheit einschloss, andererseits durch eine entschiedene Befürwortung von Menschenrechten und Demokratie im Allgemeinen und der Religionsfreiheit im Besonderen. Als Zeitpunkt der Wende von der Ablehnung zur Befürwortung der Religionsfreiheit wird dabei in der Regel das Zweite Vatikanum betrachtet. Die Frage ist: Wie konnte es zu einer solchen »kopernikanischen Wende« kommen? Welcher »Lernprozess« führte – an der katholischen Basis bzw. im katholischen Milieu, in der wissenschaftlichen Theologie sowie in der Amtskirche – zu einem Umdenken in der Frage der Religionsfreiheit?
Aktualisiert: 2022-04-06
> findR *

Freiheit – Natur – Religion

Freiheit – Natur – Religion von Baur,  PhD Michael J., Bohmeyer,  Axel, Bormann,  Franz-Josef, Buchheim,  Thomas, Feil,  Michael, Gabriel,  Karl, Große Kracht,  Hermann-Josef, Hell,  Leonhard, Herms,  Eilert, Hoppe,  Thomas, Hübenthal,  Christoph, Kläden,  Tobias, Koller,  Peter, Krauss,  Henning, Kreiner,  Armin, Kruip,  Gerhard, Meier,  Johannes, Möhring-Hesse,  Matthias, Nebgen,  Christoph, Slenczka,  Notger, Spiess,  Christian, Uertz,  Rudolf, Winkler,  Katja
Freiheit, Natur und Religion sind die drei Eckpunkte des Spannungsfeldes, in dem christliche bzw. katholische Sozialethik traditionell und gegenwärtig entwickelt wird. Für Arno Anzenbacher, dem dieser Band zum 70. Geburtstag gewidmet ist, waren diese Eckpunkte zugleich Programm: Ausgehend von einem klassisch-liberalen Verständnis personaler Autonomie und Verantwortlichkeit hat er das liberale Paradigma einerseits um einen Rekurs auf anthropologische Annahmen und andererseits um einen Bezug zu christlich-religiösen Grundgewissheiten ergänzt – aber sicher nicht verlassen. Die Aufsätze des Bandes nähern sich den drei Begriffen Freiheit, Natur und Religion in unterschiedlicher Weise, setzen sich grundlegend mit ihnen auseinander, problematisieren und diskutieren sie, konfrontieren sie mit gegenwärtigen Einwänden und bieten Beispiele für ihre ›Anwendung‹ und für ihre Bedeutung für eine sozialethisch orientierte Praxis.
Aktualisiert: 2022-04-06
> findR *

Religion – Recht – Republik

Religion – Recht – Republik von Gabriel,  Karl, Große Kracht,  Hermann-Josef, Große Kracht,  Klaus, Kaufmann,  Franz-Xaver, Kracht,  Hermann-Josef Große, Kracht,  Klaus Große, Ruff,  Mark Edward, Schönberger,  Christoph, Spiess,  Christian, Stein,  Tine, Walter,  Christian
Ernst-Wolfgang Böckenförde hat in Wissenschaft und Politik, in Kirche und Gesellschaft Debatten angestoßen, die bis heute nichts an Relevanz und Aktualität verloren haben. Er gehört zu den prägenden Persönlichkeiten der Bundesrepublik. Mit seinem berühmten »Böckenförde-Theorem«, seiner frühen Kritik am Politikverständnis des Vor- und Nachkriegskatholizismus, seinen Stellungnahmen zur Religionsfreiheit, aber auch mit seinen Interventionen zur Unantastbarkeit der Menschenwürde hat Ernst-Wolfgang Böckenförde wichtige Impulse gesetzt. Dies gilt auch für seine weniger bekannten Positionen zum Sozialstaatsgebot und seine jüngeren Überlegungen zur »ansteckenden Freiheit«, mit denen der Staat des Grundgesetzes auf die wachsende religiöse Pluralität der Gegenwartsgesellschaft reagieren könnte.
Aktualisiert: 2022-04-07
> findR *

Wie fand der Katholizismus zur Religionsfreiheit?

Wie fand der Katholizismus zur Religionsfreiheit? von Gabriel,  Karl, Spiess,  Christian, Winkler,  Katja
Mit dem II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) änderte die katholische Kirche ihre Haltung zur Religionsfreiheit grundlegend und erkannte von nun an das Menschenrecht auf freie Religionsausübung an. Wie konnte es zu diesem erstaunlichen Lernprozess einer Religionsgemeinschaft kommen, zumal gerade die katholische Kirche durch eine präzise Definition und strikte Kontinuität ihrer Lehre geprägt ist? Unter welchen Bedingungen und Voraussetzungen kann Religionsgemeinschaften ihre eigene Modernisierung gelingen? Der Band folgt der These, dass eine ganze Reihe unterschiedlicher – innerkirchlicher wie äußerer – Faktoren die Erneuerung der Haltung der Kirche zum Verhältnis von Religion und Politik, von Kirche und Staat ermöglichten. Letztlich handelt es sich um den Verzicht der Kirche auf politische Gewalt, um die Beschränkung auf eine zivilgesellschaftliche Rolle, die exemplarischen Charakter haben könnte für den Gewaltverzicht religiöser Traditionen.
Aktualisiert: 2022-04-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Spiess, Christian

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSpiess, Christian ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Spiess, Christian. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Spiess, Christian im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Spiess, Christian .

Spiess, Christian - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Spiess, Christian die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Spiess, Christian und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.