fbpx

Thomas Mann – Ein Klassiker der Moderne

Thomas Mann – Ein Klassiker der Moderne von Detering,  Heinrich, Dierks,  Manfred, Kurzke,  Hermann, Schwöbel,  Christoph, Wißkirchen,  Hans
Mit der Veröffentlichung des Romans „Der Zauberberg“ im Jahre 1924 hatte Thomas Mann seinen Prozess der radikalen Neuorientierung in Richtung Moderne vorerst abgeschlossen. Er war eng an die Erfahrungen seiner Generation im Ersten Weltkrieg geknüpft. Schon wegen der „Buddenbrooks“ zählt man Thomas Mann zur Weltliteratur. Die Rezeption in Lübeck, dem Ort der Handlung, jedoch unterschied sich deutlich von der in der übrigen Welt. Thomas Mann als Auslöser einer Provinzposse? Einer Skandalgeschichte? Als Lyriker? Als religiöser Dichter? Die in diesem Band zusammengestellten Essays zum Autor gehen von originellen, oft überraschenden Fragestellungen aus und ergänzen das Bild des Schriftstellers um interessante Facetten. Der aus Anlass der Würdigung des 125. Geburtstages des Literaturnobelpreisträgers erschienene Band versammelt Aufsätze von Heinrich Detering, Manfred Dierks, Hermann Kurzke, Christoph Schwöbel und Hans Wißkirchen.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *

Wegbereiter der Ökumene im 20. Jahrhundert

Wegbereiter der Ökumene im 20. Jahrhundert von Brandt,  Hermann, Deneken,  Michel, Enns,  Fernando, Kallis,  Anastasios, Lehmann,  Karl, Löwe,  Hartmut, Ludwig,  Frieder, Markschies,  Christoph, Möller,  Christian, Oberlinner,  Lorenz, Pesch,  Otto Hermann, Ritschl,  D.D.,  Dietrich, Schwöbel,  Christoph, Thönissen,  Wolfgang, Weber,  Hans Ruedi, Welker,  Michael, Zedtwitz,  Klaus, Zimmerling,  Peter
18 biografische Einzelporträts von Wegbereitern der Ökumene im 20. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Gott – Götter – Götzen

Gott – Götter – Götzen von Schwöbel,  Christoph
Durch die wachsende öffentliche Auseinandersetzung mit den und über die Religionen und Weltanschauungen steht die Frage nach Gott, den Göttern und den "Götzen", wie sie aus der Perspektive der jeweiligen religiösen Überzeugungen erscheinen, im Mittelpunkt der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Diskussion. In diesem Band werden die Beiträge des XIV. Europäischen Kongresses für Theologie, der 2011 gemeinsam von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie und der Theologischen Fakultät der Universität Zürich veranstaltet wurde, zu diesem Thema publiziert. Er gibt einen lebendigen Eindruck der wissenschaftlichen Gespräche über die Gottesfrage in den unterschiedlichen Disziplinen der Theologie, unterstützt von einigen Nachbarfächern. So entsteht ein differenziertes Bild der Ansätze der wissenschaftlichen Theologie zur Klärung des Verständnisses des Göttlichen, seiner Auswirkungen auf das Verständnis des Menschseins und seiner Perspektiven für die Gestaltung der Gesellschaft.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

Religion – Toleranz – Bildung

Religion – Toleranz – Bildung von Amos,  Karin S., Knape,  Joachim, Rau,  Helmut, Schmid,  Josef, Schweitzer,  Friedrich, Schwöbel,  Christoph
Die neue Reihe Theologie interdisziplinär, die von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen herausgegeben wird, stellt ein Forum für die Diskussion interdisziplinärer Aspekte der Theologie dar. Im Vordergrund sollen Ansätze stehen, die die Theologie und ihre exegetischen, historischen, systematischen und praktischen Disziplinen untereinander und mit anderen Wissenschaften ins Gespräch bringen. Toleranz ist einer der Grundpfeiler demokratischer Gesellschaften. Neu herausgefordert wird die in der europäischen Geschichte mühsam errungene Toleranz derzeit nicht zuletzt durch Spannungen und Konflikte, die aus religiösen Glaubensüberzeugungen erwachsen. Oft erscheint Religion als eine Quelle von Intoleranz. Der Zusammenhang von Religion und Toleranz muss daher dringend als Thema von Bildung und Erziehung formuliert, untersucht und auf mögliche Handlungsstrategien hin untersucht werden. Dazu bietet dieses Buch hilfreiche Ansätze.
Aktualisiert: 2021-09-11
> findR *

Christlicher Glaube im Pluralismus

Christlicher Glaube im Pluralismus von Schwöbel,  Christoph
Der religiös-weltanschauliche Pluralismus ist zur Signatur unserer Lebenswelt geworden. Damit stellen sich für die christliche Theologie weitreichende Fragen: Wie kann das Wahrheitsbewußtsein des christlichen Glaubens in der Situation des Pluralismus angemessen vertreten werden? Welchen Beitrag kann die christliche Theologie zu einer Kultur dialogischer Differenz und Gemeinschaft leisten? Wie muß die Verantwortung christlicher Theologie im Gespräch der Religionen und Weltanschauungen, aber auch in den Feldern kultureller Verantwortung wahrgenommen werden? Christoph Schwöbel analysiert die religiöse Lage der Gegenwart als Situation des radikalen Pluralismus. Sie ist dadurch gekennzeichnet, daß unterschiedliche Basisorientierungen menschlichen Lebens und Handelns miteinander in Konkurrenz stehen. Vor diesem Hintergrund versucht er, die Situation des Pluralismus selbst theologisch zu verständlich zu machen und die Pluralismusfähigkeit des christlichen Glaubens und der christlichen Kirche aus ihrer eigenen Verfassung zu begründen. Christoph Schwöbel setzt bei der Frage nach der Wahrheit des christlichen Glaubens im pluralistischen Kontext an und erarbeitet Perspektiven zur ökumenischen Gestaltung der konfessionellen Vielfalt des Christentums. Diese Überlegungen bilden den Kontext einer theologischen Reflexion auf die Gestaltung des Verhältnisses der Religionen in Toleranz, Dialog und Kooperation. Die Studien zielen auf die Ausarbeitung einer christlichen Theologie der Kultur, deren Leistungsfähigkeit im Gespräch mit den Natur- und Kulturwissenschaften zu erproben ist.
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Christen und Muslime im Gespräch

Christen und Muslime im Gespräch von Heine,  Susanne, Özsoy,  Ömer, Schwöbel,  Christoph, Takim,  Abdullah
Einen spannenden neuen Weg der Verständigung zwischen Christen und Muslimen geht dieses Buch. Zentrale Inhalte und Sichtweisen der jeweiligen Tradition werden von deren Vertretern selbst vorgestellt und erst dann in einem Dialog erörtert. Diese Methode ermöglicht es, das Eigene in seiner Eigenart tiefer zu verstehen und nimmt zugleich das Andere in dessen Eigenart wahr, so wie es von den Anderen vertreten wird. Im direkten ausführlichen Gespräch reden beide Seiten miteinander und nicht übereinander oder nacheinander. So ergeben sich unvermutete Gemeinsamkeiten, aber auch bleibende Differenzen im Kontext von vielfältig aufeinander bezogenen Traditionen mit unterschiedlichen Akzentsetzungen. Dabei werden nicht nur zahlreiche Missverständnisse aufgeklärt: Es eröffnen sich auch gemeinsame Ziele des Zusammenlebens, die sich in den jeweiligen Traditionen aus ihrer je eigenen Perspektive unterschiedlich begründen lassen.
Aktualisiert: 2021-10-16
> findR *

Gott – Seele – Welt

Gott – Seele – Welt von Halfwassen,  Jens, Janowski,  Bernd, Schwöbel,  Christoph
In diesem Band wird aus unterschiedlichen theologischen Perspektiven die Frage nach der Seele reflektiert. Welchen Ort hat die Rede von der Seele in den biblischen Traditionen und in den Reflexionstraditionen der Philosophie? Das Buch bietet, auch über die Theologie hinaus, Anstöße, um für die eigene Urteilsbildung in zentralen Fragen des Verhältnisses von Gott, Seele und Welt Kompetenzen zu erwerben. Mit Beiträgen von Volker Drehsen, Jens Halfwassen, Friedrich Hermanni, Bernd Janowski, Jürgen Moltmann und Reiner Strunk.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Die Religion des Zauberers

Die Religion des Zauberers von Schwöbel,  Christoph
Christoph Schwöbel untersucht die Bedeutung der religiösen Frage für die literarische Wirklichkeitsdeutung in den großen Romanen Thomas Manns. Die Analyse deckt die Funktion religiöser Zeichen im Prozeß dichterischer Gestaltung auf und erweist sie als unverzichtbare Darstellungsdimension. In Thomas Manns Werk erhält die Religion zunehmend eine Schlüsselrolle für die Entfaltung der Weltsicht der Romanfiguren - ein Prozeß, der von Mann in seinen Romanen und in der Selbstkommentierung des Autors im Essay auch theologisch reflektiert wird. Aus der literarischen Verarbeitung der religiösen Frage ergeben sich Perspektiven auf Thomas Manns theologische Deutung des eigenen Schaffens, die sich schließlich angesichts der Unmöglichkeit der Rechtfertigung des Künstlers durch sein Werk im Thema der Gnade verdichtet.
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Toleranz und Identität

Toleranz und Identität von Armborst-Weihs,  Kerstin, Becker,  Judith, Boettcher,  Susan, Braun,  Bettina, Delgado,  Mariano, Dingel,  Irene, Driedger,  Michael, Fitschen,  Klaus, Gotzmann,  Andreas, Kinzig,  Wolfram, Metzger,  Franziska, Pohlig,  Matthias, Schäufele,  Wolf-Friedrich, Schwöbel,  Christoph, Wischmeyer,  Johannes
Das neuzeitliche Europa war durch eine vielfältige religiös-konfessionelle Differenzierung bestimmt. Infolgedessen sahen sich die Konfessionen und Religionen beständig herausgefordert, ihre eigene Identität jeweils in Abgrenzung von konkurrierenden Entwürfen religiöser Weltdeutung und Sinnstiftung zu definieren und sich politisch gegen die Vertreter solcher Entwürfe zu behaupten. Mit der Verbreitung des Ideals der religiösen Toleranz erfuhren die Mechanismen der Exklusion, auf denen die Konstruktion religiös-konfessioneller Identitäten herkömmlich beruhte, signifikante Veränderungen.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Theodizee

Theodizee von Auffarth,  Christoph, Dingel,  Irene, Janowski,  Bernd, Link,  Christian, Schweitzer,  Friedrich, Schwöbel,  Christoph, Wolter,  Michael
Wie kann Gott das Böse in der Welt zulassen? Diese Frage der Theodizee (der Rechtfertigung Gottes angesichts des Leidens und Übels in der Welt) markiert die Schnittstelle von Theologie und Philosophie. Lebensweltlich formuliert: Wie kann Gott (wenn es ihn denn gibt) zulassen, dass Kriege ganze Ethnien ausrotten, dass Tausende von Menschen Naturkatastrophen zum Opfer fallen, dass also das Böse allem Anschein nach mächtiger ist als das Gute? In diesem Buch geht es nicht um eine verspätete Rechtfertigung Gottes angesichts der Opfer der Geschichte, sondern um die Frage: Wie muss und kann man angesichts der Leidensgeschichte der Menschheit und der Schöpfung insgesamt überhaupt von Gott reden? „Theistische“ Prämissen wie Allmacht und Allgüte werden in Frage gestellt. Stattdessen wird anhand von biblischen und theologischen Fallstudien (Abraham, Hiob, D. Bonhoeffer, H. Jonas, J. B. Metz) ein neuer Zugang zu diesem Problem versucht. Am Ende des Buches wird daher die alte Frage nach dem Bösen noch einmal explizit aufgegriffen. Diese zweite Auflage ist ergänzt, um den Vorschlag des Autors zur Bewältigung des Theodizeeproblems besser vorzubereiten.
Aktualisiert: 2022-02-05
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Schwöbel, Christoph

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSchwöbel, Christoph ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Schwöbel, Christoph. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Schwöbel, Christoph im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Schwöbel, Christoph .

Schwöbel, Christoph - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Schwöbel, Christoph die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Schwöbel, Christoph und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.