fbpx

Die Wiege Gottes

Die Wiege Gottes von Schopf,  Volker
Für Gläubige steht es außer Frage, dass Gott existiert. Dazu bedarf es weder eines Gottesbeweises noch vonseiten der Naturwissenschaft. Ihr Glaube deckt sich mit dem Begriff der Wahrheit, dass es so ist - Gott existiert! Nicht nur im Glauben, als unbewiesene oder nicht beweisbare Tatsache (Wahrheit) der Realität, sondern Er ist wirklich und ebenso real wie die Erde, die Sonne, die Milchstraße oder der Kosmos. Das bedeutet: Der Mensch muss einer Wahrheit für wahr halten, sprich an sie glauben, weil er nur in diesem Fall ihren Wahrheitsgehalt anerkennt. Sein individuelles Empfinden muss für den als real verstandenen bzw. bewiesenen Sachverhalt sprechen, er muss daran glauben, nur dann erhält der Sachverhalt den Status Wahrheit. Er entspricht dann der Realität! Mit anderen Worten: Woran der Einzelne nicht glaubt - weil er persönlich so nicht empfindet -, das wird er nicht als Wahrheit akzeptieren, ungeachtet der vorliegenden Beweise. Dazu einige Beispiele: Orthodoxe Christen glauben, ungeachtet wissenschaftlicher Beweise, dass die heutige Menschheit vor 6000 Jahren von Gott erschaffen worden ist. An dem ptolemäischen Weltbild - das die Erde im Mittelpunkt des Sonnensystems sieht - wurde, obwohl längst als falsch erwiesen, noch viele Jahre festgehalten. Oder der Glaube an den freien Willen des Menschen, der bisher nicht zweifelsfrei bewiesen ist. Es ließen sich noch zahlreiche weitere Beispiele anführen. Der Glaube bestimmt beim Menschen, was er als Wahrheit akzeptiert, ungeachtet der Beweise, die die von ihm als Wahrheit betrachtete Begebenheit oder Sichtweise widerlegen. Diese Aussage sollte der Leser/die Leserin im Gedächtnis behalten. Sie ist der Leitsatz für diese Schrift.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Seelen-Heil

Seelen-Heil von Schopf,  Volker
Das leise Ticken von Friedpark, das in der Nacht zum Leben erwachte, die wunderliche Vertrautheit der Stimmen an diesem seltsamen Ort, schienen magisch und unwirklich. Die Bewohner hatten keine Existenz außer der, die sie sich selbst verliehen. Herr Heinrich war sicher, dass er gestorben war, und er wusste nur nicht genau, wann sein Denken wieder eingesetzt hatte, er wiedergeboren worden war. Alles, so fuhren seine Gedanken fort, was vorher gewesen ist, gehörte zu einer anderen Welt. Die Erinnerung an seine Familie fühlte sich an, als ob sie die Gespenster wären. Unbewusst zwängte er sich aus seinem Körper, und im Gegensatz zu früher, wo er selbst an heißen Tagen gefröstelt hatte, spürte er nicht den geringsten Temperaturunterschied. Er straffte seine Muskeln, obwohl es unnötig war. Seltsamerweise wollte er jetzt unbedingt die exakte Uhrzeit wissen. Als er jedoch nach seiner Taschenuhr wühlen wollte, musste er zu seinem Schrecken feststellen, dass die Westentasche leer war und seine Hand ins Nichts griff. ... mit diesem Roman bekehrt Volker Schopf auch härteste Schwarzer-Humor-Gegner.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Agentur Friedwald

Agentur Friedwald von Schopf,  Volker
Stein nickte erneut, wurde daraufhin wortkarg. Er antwortete knapp, musste sich jedes Wort aus der Nase ziehen lassen, bis er von dem freundlichen Mitarbeiter der Agentur Friedwald erneut gerügt und mit einem vernichtenden Blick abgestraft wurde. Die Fragestunde begann. Nach der dreißigsten Antwort wurde Stein der Prozedur allmählich überdrüssig. Wie zuvor fielen seine Antworten einsilbiger aus und er ertappte sich dabei, wie seine Gedanken abschweiften, sich angenehmeren Dingen zuwandten. Er sah sich in der Sonne sitzen, ein Eis essen oder gemütlich vor dem Fernseher lagernd, die Beine hochgelegt und eine Tüte Chips auf dem Schoß. Stein verabschiedete sich von Herrn Kiesewetter, nickte ihm dankbar zu, weil ihm die passenden Worte nicht in den Sinn kommen wollten, drückte ihm mit beiden Händen die dargebotene Rechte und schlich auf Zehenspitzen aus dem Büro und anschließend aus den Wandelhallen der Agentur Friedwald. Zwei Wochen später erhielt Stein die Einladung zum Themenpark Naturfreude in Gießen. Das Glück wollte, dass es ein Freitag war, und so eilte er zum Bahnhof, kaufte sich ein Ticket in besagte Stadt und holperte über das marode Netz der Bahn der neuen Behausung seiner Frau zu. Man behandelte ihn freundlich, wies ihm den Weg und wünschte ihm einen schönen und erholsamen Aufenthalt. Stein betrat den Themenpark. Er studierte die Wegmarkierungen, verglich sie mit der Beschreibung zum Standplatz seiner Frau und ging zielstrebig und mit pochendem Herzen los.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Seelen-Glück

Seelen-Glück von Schopf,  Volker
Friedpark Das etwas andere Unternehmen ist zurück Allmählich verloren die Mitglieder des Begrüßungskomitees das Interesse an dem jungen Mann, zumal er regungslos vor seiner Statue ausharrte, ohne auch nur einen Laut von sich zu geben. Umschlungen von der Dunkelheit im Augenblick seines Todes, der dunkelsten Dunkelheit, die er je erlebt hatte und die weit von der entfernt war, wie sie nach dem Untergang der Sonne eintrat. Es war eine alte, längst in Vergessenheit geratene Dunkelheit, vertraut nur mit sich selbst. Er spürte, wie sie ihn liebkoste, über Hals und Gesicht leckte, sanft und mit aller Vorsicht, so wie Katzen es tun, um herauszufinden, ob sie etwas fressen möchten. Sein Bewusstsein, verlor sich darin, schwand dahin, bis es luftig wurde und substanzlos wie wispernde Stimmen. Ihn fröstelte und einer Gewohnheit folgend suchte er nach dem Licht - vergeblich. Wir werden alt, wir werden älter, wir werden Friedwälder. (Philosophie der Agentur Friedwald, aus der später das Unternehmen Friedpark hervorging)
Aktualisiert: 2017-10-16
> findR *

Sinnlose Morde

Sinnlose Morde von Schopf,  Volker
Die Fortsetzung von Andere Zeiten ... Andere Menschen. Der Schuss schreckte die Stille auf. Im Halbschlaf tastete Hans nach dem Wecker, der sechs Minuten vor zwei anzeigte. Müde schlug er die Bettdecke zur Seite, stakste ungelenk zum Fenster und spähte hinaus. Es gibt nichts Unheimlicheres, dachte er gähnend, als eine verlassene, wartende Straße. Die Bäume schweigen, die Vögel zwitschern nicht und jeder Herzschlag verdichtet die Anspannung bis sie unerträglich wird. Der lebhafte Mond wanderte bleich wie das Gesicht des alten Kretschmar über den Himmel, wurde hin und wieder von vereinzelten Wolkenfetzen verdunkelt, die, schwarzen Schleiern gleich, von Osten über das Land trieben und rund um den zarten Hof des Mondes Furcht einflößende Gestalten in den nächtlichen Himmel malten.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Andere Zeiten – Andere Menschen

Andere Zeiten – Andere Menschen von Schopf,  Volker
In einer Berghütte werden fünf Menschen von einer niedergehenden Lawine eingeschlossen. Die Todesangst, der sie bis zu ihrer Rettung ausgesetzt sind, verändert ihr Leben. „Ja“, flüsterte Eris tonlos. „Vielleicht wäre es mir sonst wie Sybille ergangen“, fügte sie hinzu und schluckte trocken. „Die Hütte, diese furchtbare Todesangst“, versuchte Eris ihre Gefühle in Worte zu kleiden. „Tief hier drinnen“, sagte sie, und ihre Stimme klang rau wie Schleifpapier, wobei sie die Hand auf ihr Herz presste, „habe ich mich damit abgefunden, zu sterben, meine ich. Wie wir dort oben im Dunkeln kauerten, zusammengepfercht in der Ecke, schlimmer als Vieh, ohne Feuer, ohne Hoffnung… das Gebälk knarrte, ächzte unter der Last des Schnees und überall tropfte es und…“
Aktualisiert: 2016-06-23
> findR *

N – ICH

N – ICH von Schopf,  Volker
DDie Brandung hielt den Atem an, als Jiang dort anlangte und in jenes Licht trat, in dem alles gegenwärtig ist. Leerheit und Licht, Einheit und Vielheit. Die Sphäre, raum- und zeitlos, schwanger mit dem neuen Kosmos, zerbarst und hinterließ bei Jiang das Gefühl, die wahre Ordnung der Wirklichkeit geschaut zu haben. Eine Präsenz, ein Kraftstrom, der in seinem unbewussten Ringen um Sein – Dasein in Entwicklung mündete. Die Augenblicke dort riefen in ihm die Empfindung von Geborgenheit, von Frieden hervor und weckten die Hoffnung auf ein Ende seiner Reise. Allmählich, als regle ein verborgener Geist die Intensität des Lichtes herab, blickte Jiang auf den Ozean, der sich ruhig vor ihm ausbreitete. Ein erstes Kräuseln, zaghafte Wellen, ein sanftes Beben der Oberfläche und ein erstes Bild; früheste Erinnerung.
Aktualisiert: 2016-06-09
> findR *

Über den Kosmos

Über den Kosmos von Schopf,  Volker
Die Frage nach dem Ursprung des Kosmos bewegt das ‘Ich bin’ und treibt es in seinen Forschungen voran. Eingebettet in den Strom der Evolution bleiben ihm - heute wie in früheren Zeiten - nur das fraglose Akzeptieren, die moderne Wissenschaft oder die mühevolle Rückbesinnung; das Hinterfragen des ‘Jetzt’ im Geiste, die Suche nach dem Sinn und Zweck seines Daseins. Der Ursprung ist kein längst vergangenes, abgeschlossenes Ereignis, er ist jetzt und nur in seiner Ganzheit als Evolution des Kosmos verständlich. Das ‘Ich bin’ vereinigt in sich Ursprung und Gegenwart. Es ist das Produkt des Ursprungs und dessen Evolution. Nur in diesem Licht wird das ‘Ich bin’ begreifbar, erhält sein Dasein Sinn. www.wesen-des-kosmos.de
Aktualisiert: 2020-10-31
> findR *

Über den Kosmos II

Über den Kosmos II von Schopf,  Volker
Jedes ‘Ich bin’ der Spezies Homo sapiens stellt sich im Verlauf seines Lebens die Frage: „Weshalb bin ich?“ Welchen Sinn hat der Kosmos und in dessen Gefolge mein eigenes Dasein? Ist der Homo sapiens auserwählt, weil er sich mit solchen Themen beschäftigen kann, oder muss der Kosmos Leben hervorbringen und er ist zufällig der Glückliche, der, bevor er stirbt, Fragen an den Kosmos stellen darf? Existiert das Jenseitige, das verheißungsvolle Reich, in einem verborgenen Winkel des Kosmos, oder ist individuelle ‘Ich bin’ mit dem Tod vergessen, und lässt die Vorstellung, dass es ausgelöscht werden kann, Mythen solcher Art entstehen? Offenbart sich das jenseitige Reich dem Homo sapiens in Form von Geistererscheinungen, Zuständen von Besessenheit, durch Medien, die sowohl in mündlicher als auch schriftlicher Weise darüber berichten? Sind die Savants mit ihren außergewöhnlichen Begabungen, die teilweise über Nacht bzw. durch einen Unfall ausgelöst, auftreten und mit ihren Fähigkeiten selbst Wissenschaftler in Erklärungsnot bringen, die Antwort auf einen transzendenten Bereich hinter der wahrnehmbaren Realität? Diese Schrift beschäftigt sich mit diesen Phänomenen und erklärt sie anhand der im ersten Band dargelegten Sichtweise über das Wesen des Kosmos. Im Mittelpunkt steht der Homo sapiens, das individuelle ‘Ich bin’, und das sie als Einheit Umfassende.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Der programmierte Tod

Der programmierte Tod von Schopf,  Volker
„Die Gefährdung wächst. Wir müssen handeln. Unsere gesamte Existenz ist bedroht“, warnte Jona die Anderen. „Ich kann deine Einschätzung nicht bestätigen“, erwiderte William in seiner betont bedächtigen Sprechweise. „Die Bedrohung existiert nur in deiner Vorstellung.“ „In meiner Vorstellung?“, sagte Jona entrüstet und hoffte insgeheim auf die Zustimmung der Anderen. „Ich tendiere ebenfalls in Williams Richtung“, fühlte sich Phillip bemüßigt zu sagen, ehe er sich wieder seiner Muse zuwandte. „GoBan wird nicht eher ruhen, als bis er unsere Gemeinschaft gesprengt hat. Täglich sympathisieren mehr mit seinen Ideen“, fuhr Jona in seiner Warnung fort und legte damit den Finger auf die wunde Stelle. „Noch nie hat jemand die Gemeinschaft verlassen. Das ist unvorstellbar!“, brummte Ian, „Ein solcher Schritt würde auch die Existenz der Gruppe um Mara gefährden; wir müssten sie evakuieren.“ „Bitte“, sagte Lou, und seine warme Stimme wirkte beruhigend auf die erregten Gemüter. „Wir sollten nichts übereilen. GoBan ist jung, voller Tatendrang …“
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Schopf, Volker

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSchopf, Volker ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Schopf, Volker. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Schopf, Volker im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Schopf, Volker .

Schopf, Volker - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Schopf, Volker die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Schopf, Volker und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.