fbpx

Otto Friedrich Bollnow – Rezeption und Forschungsperspektiven

Otto Friedrich Bollnow – Rezeption und Forschungsperspektiven von Boelhauve,  Ursula, Gantke,  Wolfgang, Giel,  Klaus, Klappenecker,  Gabriele, Kümmel,  Friedrich, Remme,  Marcel, Scholtz,  Gunter, Schüz,  Gottfried, Wimmer,  Reiner
Aus Anlaß des 100. Geburtstages von Otto Friedrich Bollnow (geb. am 14. März 1903) fand am 25. und 26. September 2003 in Hechingen ein Forschungskolloquium statt. Autoren unterschiedlicher Fachbereiche stellten ihre Forschungsarbeiten zu verschiedenen Aspekten des Werkes von Otto Friedrich Bollnow vor. Der Band enthält die überarbeiteten, z. T. stark erweiterten Beiträge zum Kolloquium und eine vom Herausgeber vorgenommene Zusammenfassung der sich jeweils anschließenden Diskussion. Die Publikation gibt einen Einblick in die vielfältigen Fragestellungen und Themenschwerpunkte, unter denen Bollnows Werk heute fachübergreifend rezipiert und produktiv gemacht wird. Otto Friedrich Bollnow hat zu seiner Zeit Schule gemacht und ein umfangreiches, viel gelesenes und gewürdigtes Werk hinter-lassen. Sein nach wie vor aktuelles, in mancher Hinsicht zeitloses Denken hat von seiner Relevanz für die gegenwärtigen Diskussionen nichts eingebüßt. Die Beiträge dieses Bandes geben einen lebendigen Eindruck davon, wie sein Werk in den verschiedensten Disziplinen aufgenommen und unter methodologischen und sachlichen Gesichtspunkten fruchtbar gemacht wird. Bollnows zahlreiche Bücher, Aufsätze und Besprechungen sowie die Übersetzungen sind in der vom Herausgeber dieses Bandes erstellten Homepage www.otto-friedrich-bollnow.de zugänglich gemacht. Hier finden sich auch bisher unbekannte Textentwürfe und Textvarianten, die für das Verständnis der Genese von Bollnows Denken unverzichtbar sind. Beim Verlag Königshausen & Neumann in Würzburg erscheint derzeit eine von Ursula Boelhauve, Gudrun Kühne-Bertram, Hans-Ulrich Lessing und Frithjof Rodi herausgegebene Studienausgabe der systematischen Hauptwerke des Philosophen und Pädagogen in 12 Bänden. Auf sie wird am Ende des Buches noch einmal gesondert hingewiesen.
Aktualisiert: 2020-04-10
> findR *

Leben durchDenken

Leben durchDenken von Glitza,  Ralf, Scholtz,  Gunter
Das Lehrwerk führt in die zentralen Problemstellungen der Ethik ein, und zwar gerade im Hinblick auf die Herausforderungen der wissenschaftlichen Zivilisation im 21. Jahrhundert. Unter "Ethik" wird dabei das weite Feld der Praktischen Philosophie verstanden, die sich mit den Sphären der Lebensvollzüge insgesamt befasst. Die Texte, Erläuterungen und Aufgabenstellungen decken 14 Themenkreise ab, u. a. Staat und Recht, Freundschaft und Familie, Wirtschaft und Medien, Technik und Ökologie. Das Buch verfolgt die Absicht, zu den vielfältigen ethischen Problemen unserer Zeit hinzuführen, ethische Argumentation einzuüben, Diskussionen in Gang zu bringen und zu bewussten und begründeten Stellungnahmen und Entscheidungen anzuregen.Die Texte sind verschiedener Herkunft: Philosophische aus unterschiedlichen Schulen und Traditionen sind mit solchen aus Recht, Berufsethik, Forschung, Dichtung, Religion, Journalistik usw. verbunden. Neben dem systematischen Inhaltsverzeichnis erschließt ein Sachregister dem Benutzer die zahlreichen Materialien, die für den Unterricht geeignet sind. Methodische SchwerpunkteKommunikation; prozessorientiertes und reflektierendes Denken, Lesen, Schreiben und Interagieren; Antizipation alltäglicher Entscheidungssituationen; Gedankenexperimente; Analyse von Argumentationssträngen und Deutung komplexer Problemstellungen; Evaluation von Sachverhalten und Konzeptionen; Produktionsorientierung Zielgruppe:Alle Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs und der allgemeinbildenden Schulformen, insbesondere der Berufsschule, der Fachschule, des Beruflichen Gymnasiums und der Berufsfachschule.
Aktualisiert: 2022-10-06
> findR *

Dilthey und die hermeneutische Wende in der Philosophie

Dilthey und die hermeneutische Wende in der Philosophie von Amaral,  Maria Nazare de C.P., Cacciatore,  Giuseppe, Dierse,  Ulrich, Gens,  Jean-Claude, Gianmusso,  Salvatore, Giugliano,  Antonello, Grondin,  Jean, Ineichen,  Hans, Johach,  Helmut, Jung,  Matthias, Kindt,  Tom, Kühne-Bertram,  Gudrun, Lessing,  Hans-Ulrich, Lüthe,  Rudolf, Makkreel,  Rudolf A., Malsch,  Gabriele, Mezzanzanica,  Massimo, Mul,  Jos de, Müller,  Hans-Harald, Plotnikov,  Nikolaj, Rodi,  Frithjof, Scholtz,  Gunter, Stegmaier,  Werner, van Kerckhoven,  Guy
23 internationale Forscher bilanzieren die wirkungsgeschichtlichen Aspekte des Gesamtwerks Wilhelm Diltheys.
Aktualisiert: 2022-11-28
> findR *

Moral und Kunst im Zeitalter der Globalisierung

Moral und Kunst im Zeitalter der Globalisierung von Acham,  Karl, Albrecht,  Clemens, Bhatti,  Anil, Hofmann,  Werner, Rüsen,  Jörn, Safranski,  Rüdiger, Schmidt-Dengler,  Wendelin, Scholtz,  Gunter, Surana,  Vibha
In Band 2 findet ein interkultureller Dialog seinen Niederschlag, in welchem es um die Erörterung des Geltungswertes von Standards und Kriterien in der zeitgenössischen Ethik und Ästhetik geht. Den Ausgang bilden Betrachtungen über die Möglichkeiten einer Resistenz von Lebensformen gegenüber gewissen Tendenzen der kulturellen Globalisierung. Daran schließen sich Erörterungen über Partikulares und Universelles in Moral und Kunst im Sinne einer vergleichenden Kulturbetrachtung.
Aktualisiert: 2022-01-14
> findR *

Die ›Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik‹ – Hegels Berliner Gegenakademie

Die ›Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik‹ – Hegels Berliner Gegenakademie von Clairmont,  Heinrich, Cometa,  Michele, D'Hondt,  Jacques, Engelhardt,  Dietrich von, Feilchenfeldt,  Konrad, Grathoff,  Dirk, Hamlin,  Cyrus, Hogemann,  Friedrich, Jamme,  Christoph, Kruse,  Joseph A, Lambrecht,  Lars, Markiewicz,  Barbara, Menze,  Clemens, Obenaus,  Sybille, Pinna,  Giovanna, Rückert,  Joachim, Schneider,  Helmut, Scholtz,  Gunter, Simpson,  Patricia Anne, Vieweg,  Klaus, Waszek,  Norbert
Inhalt: Einleitung - S. Obenaus: Berliner Allgemeine Literaturzeitung oder 'Hegelblatt'? Die ›Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik‹ (J. W. K.) im Spannungsfeld preußischer Universitäts- und Pressepolitik der Restauration und des Vormärz - F. Hogemann: Die Entstehung der 'Sozietät' und der ›J. W. K.‹ - N. Waszek: Eduard Gans, die ›J. W. K.‹ und die französische Publizistik der Zeit - J. D'Hondt: Hegel und das ›Journal des savants‹ - K. Feilchenfeldt: Karl August Varnhagen von Ense und Hegel - C. Menze: Wilhelm von Humboldt und die ›J. W. K.‹ - G. Scholtz: Schleiermacher, Hegel und die Akademie - L. Lambrecht: Ein Schwenk der Berliner ›Jahrbücher‹ zu Schelling? - H. Clairmont: 'Kritisiren heißt einen Autor besser verstehn als er sich selbst verstanden hat.' - Zu Hegels Solger-Rezension - G. Pinna: Kann Ironie tragisch sein? - P. A. Simpson: ›Wo die Ironie erscheint‹: Tieck als Herausgeber in den ›Jahrbücher‹-Rezensionen - J. A. Kruse: Die Literatur in den ›J. W. K.‹ - M. Cometa: 'Ein Herumgehen um das Unaussprechliche'. Das Bild Goethes in den ›J. W. K.‹ - H. Schneider: Die Zusammenarbeit von Hotho und Varnhagen im Rahmen der ›J. W. K.‹ - C. Hamlin: Goethe und die Schule Hegels. H. G. Hothos Rezension von ›Wilhelm Meisters Wanderjahre‹ in den ›J. W. K.‹ - D. Grathoff: Hegel und Kleist - J. Rückert: Jurisprudenz und 'wissenschaftliche Kritik' in den ›J. W. K.‹ (1827-1846) - K. Vieweg: Gegen eine 'in Puncte zersprungene Geschichte'. Zur Debatte um das Verständnis des Historischen in den ›J. W. K.‹ (1827-1832) - D. von Engelhardt: Naturwissenschaften und Medizin in den ›J. W. K.‹ (1827-1846) - B. Markiewicz: Hegels Tod - Auswahlbibliographie - Namenregister von Th. Bach.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Der religiöse Charme der Kunst

Der religiöse Charme der Kunst von Erne,  Thomas, Gräb,  Wilhelm, Hoeps,  Reinhard, Huizing,  Klaas, Kleinert,  Markus, Lauster,  Jörg, Leisch-Kiesl,  Monika, Locher,  Hubert, Sachs-Hombach,  Klaus, Scholtz,  Gunter, Schüz,  Peter, Seel,  Martin, Stoellger,  Philipp, Stückelberger,  Johannes, Ullrich,  Wolfgang, Willikens,  Ben, Wolfs,  Rein, Zumthor,  Peter
Kunst stiftet Transzendenzerfahrungen, Widerfahrnisse und Unterbrechungen des Alltags, die in der ästhetischen Immanenz bleiben. Hierbei befriedigt sie die religiöse Sehnsucht nach Weitung des endlichen Daseins und evoziert eine Stimmung zwischen Kunst und Religion, die sich als charmantes Bezauberungsverhältnis beschreiben lässt. Dieser religiöse und ästhetische Charme ist es, der die Debatte um Kunst und Religion im 21. Jahrhundert in eine neue Runde führen soll. Die These von der Autonomie der Kunst hat sich zwar bewährt, aber eben diese Autonomie von Kunst und Religion hat zu einer neuen Attraktivität der Partner füreinander geführt. Es lohnt sich, die Debatten um Religion und Kunst heute noch einmal zu führen, nun jedoch nicht mehr unter dem Leitbegriff der Autonomie, sondern unter dem des Charmes, wobei Charme als eine rhetorische Kategorie verstanden wird, die auf Resonanzen zwischen Kunst und Religion zielt.
Aktualisiert: 2022-04-07
> findR *

Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese

Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese von Barrón,  Jorge Uscatescu, Bollbuck,  Harald, Brungs,  Alexander, Dickhut,  Wolfgang, Frank,  Günter, Haga,  Joar, MacLean,  Ian, Matthias,  Markus, Meier-Oeser,  Stephan, Neumann,  Hanns-Peter, Roling,  Bernd, Salatowsky,  Sascha, Schmidt-Biggemann,  Wilhelm, Scholtz,  Gunter, Sdzuj,  Reimund, Spahn,  Andreas, Thouard,  Denis, Tommasi,  Francesco Valerio, Vanek,  Klara, Wels,  Henrik
In recent years, there have been many more studies of the early history of hermeneutics which transcend the individual disciplines. These focus on problems in understanding the text, on scriptural interpretation as initiated by the Protestant scriptural principle, the early modern traditions of rhetoric and dialectics as well as the origins of hermeneutics as a distinct discipline within logic in the early modern period. The articles in this edited volume, which originated during a symposium of the ‹European Melanchthon Academy in Bretten‹ in October of 2008, summarize previous research and provide perspectives for future analyses of the early history of hermeneutics.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

‚Aufklärung‘ um 1900

‚Aufklärung‘ um 1900 von Conte,  Domenico, Fulda,  Daniel, Neugebauer,  Georg, Oexle,  Gerhard O., Panizzo,  Paolo, Rohbeck,  Johannes, Ruddies,  Hartmut, Schmitt-Maaß,  Christoph, Scholtz,  Gunter, Thoma,  Heinz, Vollhardt,  Friedrich
Die Geschichte der Aufklärung ist auch die Geschichte ihrer Rezeption. In dieser Beziehung kommt der Zeit um 1900 eine besondere Bedeutung zu: In den Jahrzehnten nach der Reichsgründung wird die Frage, wie man es mit der Aufklärung halte, erstmals zum Prüfstein kultureller Selbstvergewisserung.Die Zeit der klassischen Moderne zeichnet sich durch eine Vielfalt von Aufklärungsbildern aus, die sich teilweise diametral gegenüberstehen. Von einem weitgehend positiv besetzten Verständnis dieser Epoche kann noch keine Rede sein. Auch wenn sich die Einsicht durchsetzt, dass die Aufklärung für die eigene Gegenwart bedeutsam ist, wird die Frage, wie dieser Einfluss zu bewerten ist, kontrovers diskutiert. Die Beiträge des vorliegenden Bands widmen sich aus unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln den vielfältigen Wegen und Strategien der Aufklärungsrezeption in der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2022-04-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Scholtz, Gunter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonScholtz, Gunter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Scholtz, Gunter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Scholtz, Gunter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Scholtz, Gunter .

Scholtz, Gunter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Scholtz, Gunter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Scholtz, Gunter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.