fbpx

Das System Change Klimaprogramm

Das System Change Klimaprogramm von Franzini,  Luzian, Kuhn,  Nadia, Ringger,  Beat, Wermuth,  Cédric
Hitzewellen in Europa, epidemische Waldbrände in der Arktis und im Amazonas, Städte, die von sintflutartigen Regenfällen zerstört wurden: 2019 hat der Klimawandel Fahrt aufgenommen. Nun ist es augenfällig. Es bleiben nur noch wenige Jahre, um Klimakatastrophen ungeahnten Ausmasses zu verhindern. Für klimapolitisches Geplänkel um unzulängliche Massnahmen bleibt keine Zeit mehr, und noch viel weniger bleibt Zeit dafür, die Probleme einfach zu verlagern – zum Beispiel durch den schieren Ersatz der fossilen durch eine Elektro-Autoflotte. Das vorliegende Buch zeigt konkrete Wege auf, wie wir den erforderlichen Politikwechsel in Gang bringen. Denn auch wenn die Klimastreikbewegung schon einiges bewirkt hat: Was gegenwärtig in den Schweizer Parlamenten im Rahmen der CO2-Gesetzesrevision diskutiert wird, reicht bei weitem nicht aus. Mit Vorschlägen wie dem Klimabonus, der Klimavermögensabgabe, dem Klimaparlament und einem radikalen Umbau der Mobilität weist das System-Change-Klimaprogramm demgegenüber den Weg in die nötigen Dimensionen. Es geht darum, die gewaltige Materialschlacht zu beenden, in die wir verheddert sind. Es geht um grundlegende Veränderungen in den Konsum- und Lebensgewohnheiten, in der Produktion und in der Finanzwelt. Und es geht um die Freilegung der Potenziale für eine solidarische Lebensgestaltung, die den Anspruch auf ein würdevolles Leben aller Menschen dieser Erde respektiert.
Aktualisiert: 2020-06-30
> findR *

Reclaim Democracy

Reclaim Democracy von Daellenbach,  Ruth, Ringger,  Beat, Zwicky,  Pascal
Die Demokratie steht auf dem Prüfstand. Ihre tiefgreifende Krise hat nicht erst mit dem Aufstieg von autoritären und rechtsnationalistischen Strömungen begonnen. Sie wird auch durch die Macht der globalen Konzerne, der Banken und der neoliberalen Politik unterminiert. Es reicht deshalb auch nicht aus, bestehende demokratische Rechte und Institutionen zu verteidigen – so notwendig dies auch ist. Demokratie kann vielmehr nur dann Bestand haben, wenn sie weiterentwickelt und gestärkt wird. Die Menschen müssen die gesellschaftlichen Verhältnisse auf allen staatlichen und lebensweltlichen Ebenen selbst gestalten können, auch in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt. Das meinen wir mit Reclaim Democracy. Das Buch versammelt einerseits Beiträge, die im Zusammenhang mit dem Reclaim Democracy-Kongress vom Februar 2017 entstanden sind. Es enthält zudem zahlreiche neue Texte, die sich mit konkreten Stärkungen der Demokratie befassen und die danach fragen, mit welchen politischen Strategien wir Demokratie weiterentwickeln können.
Aktualisiert: 2019-10-31
> findR *

Die unvollendete Revolution

Die unvollendete Revolution von Ringger,  Beat
Isaac Deutschers Buch über die Russische Revolution von 1917 ist im Original 1967 erschienen. 1981 wurde die letzte Auflage herausgegeben. In unserer neuen Reihe ›Bibliothek der verlorenen Bücher‹ legen wir es neu auf. Aus dem lnhalt: 1. Die historische Perspektive: Die Kontinuität der russischen Revolution • Notwendigkeit oder ›Zufall‹ der Geschichte • Die revolutionäre Tradition in Russland • Der Einfluss Westeuropas 2. Brüche in der Kontinuität: Die Kombination von bürgerlicher und proletarischer Revolution • Das Verhältnis von Arbeiterklasse und Bauernschaft • Bürokratisierung der neuen Macht • Die Entstalinisierung und ihre Grenzen 3. Die Gesellschaftsstruktur: Wachstum und Verstädterung • Idustrialisierung und Kollektivierung • Das Regime in den Fabriken unter Stalin • Differenzierung in der Arbeiterschaft • Der Status der Bürokratie • Manager und lntelligenz 4. Der Klassenkampf in der Sackgasse: Die Sowjetunion im internationalen Zusammenhang • Die bolschewistische Revolution als Vorspiel der Weltrevolution • Die Theorie des Sozialismus in einem Land • Die Stalinisierung der Komintern • Die soziale Umwälzung Osteuropas nach 1945 5. Die Sowjetunion und die Chinesische Revolution: Die Entwicklung der chinesischen Revolution • Die Strategie Maos • Das Durchbrechen des bürgerlichen Rahmens der Revolution nach 1949 • Die Ursachen des chinesisch-sowjetischen Konflikts • Der Beginn der Kulturrevolution 6. Folgerungen und Ausblicke: ZwischenbiIanz: Der Stand der sowjetischen Gesellschaft fünfzig Jahre nach der Oktoberrevolution • Perspektiven der Systemveränderung
Aktualisiert: 2018-09-19
> findR *

Gutes Alter

Gutes Alter von Gurny,  Ruth, Ringger,  Beat, Seifeert,  Kurt
Das Buch will der aktuellen Diskussion rund um die ›Probleme mit der alternden Gesellschaft‹ einen neuen Fokus geben. Anstelle der Defizitorientierung (Welche Probleme kommen auf uns zu? Was kosten uns die Alten? Was nehmen die Alten den Jungen weg?) weist das Buch auf die historisch erstmalige Chance einer Gesellschaft des guten langen Lebens für alle. Diese gelingt, wenn dem Grundwert der Solidarität neue Relevanz verschafft wird, statt zu versuchen, die Generationen gegeneinander auszuspielen. In einer solidarischen Gesellschaft verfügen die Menschen über die Zeit und die nötigen Ressourcen, um sich um die Mitmenschen zu kümmern, immer im Wissen, dass die Sorge um andere nicht nur auf ihnen als einzelne lastet, sondern auch durch gesellschaftliche Institutionen (z.B. Sozialversicherungen, öffentliche Care-Dienste) abgesichert ist. So können alle sicher sein, dass andere (und die gesellschaftlichen Institutionen) für sie da sind, wenn es ihnen nicht gut geht. Das Buch bezieht sich auch auf die Arbeiten des Netzwerkes Gutes Alter. Dieses Netzwerk sondiert gegenwärtig die Möglichkeiten für eine breit abgestützte nationale Volksinitiative zur Sicherung einer guten medizinischen, pflegerischen und betreuungsmässigen Versorgung aller Leute in Alter.
Aktualisiert: 2019-02-28
> findR *

MarxnoMarx

MarxnoMarx von Ringger,  Beat, Wermuth,  Cédric
Am 5. Mai 2018 würde Karl Marx seinen 200. Geburtstag feiern. Anlass für Cédric Wermuth und Beat Ringger, bei linken Frauen und Männern in der Schweiz nachzufragen. Ist das Werk von Marx für euch überholt oder weiterhin unverzichtbar? Wo kann mit Marx weitergedacht werden, wo nicht? Woran reibt ihr euch bei Marx, worüber regt ihr euch auf? Mit Beiträgen von Vania Alleva, Susan Boos, Rolf Bosshart, Lilian Fankhauser, Romain Felli, Tamara Funiciello, Balthasar Glättli, Roland Herzog, Rohit Jain, Margret Kiener Nellen, Jo Lang, Ueli Mäder, Min Li Marti, Urs Marti, Oliver Nachtwey, Peter Niggli, Andreas Rieger, Beat Ringger, Hans Schäppi, Sarah Schilliger, Bernhard Walpen, Cédric Wermuth, Yann Wermuth, Natascha Wey, Rebekka Wyler, Adrian Zimmermann, Pascal Zwicky.
Aktualisiert: 2019-10-03
> findR *

Jahrbuch Denknetz 2016: Nach der Migation.

Jahrbuch Denknetz 2016: Nach der Migation. von Baumann,  Hans, Herzog,  Roland, Richter,  Marina, Ringger,  Beat, Schatz,  Holger, Schilliger,  Sarah, Walpen,  Bernhard
Dass Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben Grenzen überwinden, ist eine historische Normalität ebenso wie der Versuch, sie je nach Kalkül ganz oder teilweise daran zu hindern. Gibt es überhaupt eine vernünftige Begründung einer Begrenzung von Einwanderung? Welches Recht hat wer, welche Begrenzungen festzulegen? Viele der versammelten Beiträge fordern eine globale Niederlassungsfreiheit mit gleichen sozialen Rechten. Doch so klar wie die Forderung nach einer globalen Niederlassungsfreiheit auf den ersten Blick erscheinen mag, ist sie mit Blick auf die Perspektive ihrer Umsetzung nicht. Sie birgt Kontroversen und wirft Fragen auf, die wir in diesem Band einfangen wollen, etwa: Ist es sinnvoll und legitim, auf dem Weg zu offenen Grenzen sich auf ›Übergangsschritte‹ zu konzentrieren, die naturgemäss neue Regulierungen und Grenzziehungen produzieren? Wenn ja, wie könnten diese Übergangschritte aussehen? Was können wir dann von den vielen historischen Beispielen lernen, die zeigen, dass hinter Migration Menschen stehen, die nicht nur oder nicht vorrangig immigrieren, um zu arbeiten? Wie artikulieren sich heute auch ohne offene Grenzen die subjektiven Praxen der hier immigrierten Menschen? www.denknetz.ch
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *

Europa am Scheideweg

Europa am Scheideweg von Angerler,  Eva, Breitner,  Gerlinde, Doerre,  Klaus, Füreder,  Heinz, Gstöttner-Hofer,  Gerhard, Hien,  Wolfgang, Hotz,  Manuela, Kratzwald,  Brigitte, Mum,  David, Ringger,  Beat, Röpke,  Oliver, Schuberth,  Helene, Triantafillou,  Christos, Wall-Strasser,  Sepp, Walpen,  Bernhard
Der Ruf nach mehr Wirtschaftsdemokratie, nach einer Renaissance politischer Gestaltungsmöglichkeiten der marktwirtschaftlichen Prozesse, hat unter dem Leidensdruck der mehr als drei Jahrzehnte andauernden Vorherrschaft marktradikalen und neoliberalen Denkens zugenommen. Die aktuelle Finanzmarktkrise lässt diese Auseinandersetzung zunehmend in eine Entscheidung über die Zukunft unserer europäischen Gesellschaften gipfeln. Zwei entgegengesetzte Perspektiven stehen offen: Entweder wir überlassen die Steuerung unserer politischen Systeme einer autoritären Finanzmarkt-Technokratie, die sich in ihrem Handeln (zunächst noch) auf demokratieentleerte staatliche Institutionen stützt oder wir entscheiden uns für eine radikale demokratische Wende, in der wieder das politisch-demokratische Gemeinwesen darüber entscheidet, welchen Spielregeln die Märkte zu unterliegen haben. Ist es bereits zu spät für eine demokratische Alternative zur endgültigen Unterwerfung unter die Sachzwang-Ideologie der Marktpropheten? Ist Griechenland das soziale Labor für die soziale Zukunft Europas? Der vorliegende Sammelband beleuchtet sowohl den Weg in diese fundamentale Systemkrise des neoliberalen Marktmodells als auch Markierungspunkte einer demokratischen Überwindung der nur scheinbar ausweglosen Situation. Mit Beiträgen u.a. von: Eva Angerler (Wien), Klaus Dörre (Jena), Wolfgang Hien (Hamburg), Brigitte Kratzwald (Graz), David Mum (Wien), Beat Ringger (Zürich), Oliver Röpke (Brüssel), Helene Schuberth (Wien), Christos Triantafillou (Athen), Sepp Wall-Strasser (Linz), Bernhard Walpen (Luzern)
Aktualisiert: 2018-07-09
> findR *

Die grosse Reform

Die grosse Reform von Gurny,  Ruth, Ringger,  Beat
Ruth Gurny und Beat Ringger stellen das Konzept einer Allgemeinen Erwerbsversicherung AEV vor. Dieses Konzept ist im Rahmen des Denknetz Schweiz entwickelt worden. Die AEV bietet ein umfassendes, solidarisches und gerechtes Sicherungsnetz für all jene, die vorübergehend oder dauerhaft von Erwerbsarbeit ausgeschlossen sind. Die AEV sichert die materielle Existenz und die Teilhabe am sozialen Leben nach einheitlichen Kriterien, unabhängig davon, ob die Erwerbslosigkeit auf Mutterschaft, Krankheit, Unfall oder Arbeitslosigkeit zurückzuführen ist. Die Auszahlung von Taggeldern ist zeitlich nicht beschränkt. Bei dauerhafter Erwerbsunfähigkeit richtet die AEV Renten aus. Sie führt zudem ein Kinderbetreuungsgeld für die ersten zwei Lebensjahre und den Anspruch auf Elternurlaub ein. Die AEV integriert die heute getrennten Arbeitslosenversicherung ALV, Invalidenversicherung IV, Erwerbsersatz für Mutterschaft und Militärdienst, Unfallversicherung UV sowie die Sozialhilfe in ein einheitliches System. Seit Mitte der 90er-Jahre sind die Leistungen dieser Versicherungen sowie der Sozialhilfe im Reihumverfahren abgebaut worden. Dabei wurde der Druck auf die Beschäftigten, prekäre Arbeit zu akzeptieren, sukzessive erhöht. Dank der AEV gewinnt das Ziel der sozialen Sicherung wieder Oberhand. Die AEV richtet auch Krankentaggelder aus und schliesst damit eine empfindliche Versicherungslücke. Und mit der Integration von Kinderbetreuungsgeldern wird ein grosser Schritt unternommen, um die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Erwerbssicherung zu gewährleisten. Die AutorInnen verstehen die AEV auch als Massnahme, um der anlaufenden Finanz- und Wirtschaftskrise entgegenzutreten. Im Verbund mit fairen Minimallöhnen stellt die AEV ein ›Konjunktur-Programm fürs Volk‹ dar und hilft entscheidend mit, die Kaufkraft derjenigen zu stützen, die sich mit ihrem Einkommen die grundlegenden Dinge des täglichen Lebens erwerben.
Aktualisiert: 2018-07-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Ringger, Beat

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonRingger, Beat ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Ringger, Beat. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Ringger, Beat im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Ringger, Beat .

Ringger, Beat - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Ringger, Beat die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Ringger, Beat und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.