fbpx

Die soziale Verantwortung der Christen

Die soziale Verantwortung der Christen von Rauscher,  Anton
Antworten auf die sozialen Herausforderungen: Die Tätigkeit der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach.Die deutschen Bischöfe vertrauten die Leitung der 1963 errichteten Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Gustav Gundlach, dem Berater Pius’ XII, an. Als er nach wenigen Monaten starb, übertrug der Bischof von Münster und spätere Kardinal von Köln, Joseph Höffner, Anton Rauscher diese Aufgabe, die er auch nach seiner Berufung auf den Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre in Augsburg weiterhin wahrnahm. Große Herausforderungen waren der Streit um die Mitbestimmung, der Wahlhirtenbrief der deutschen Bischöfe, die Auseinandersetzung mit der Theologie der Befreiung, die Arbeitslosigkeit und die Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktivvermögen, Europa-Fragen, die Aushöhlung des Grundgesetzes, die Deutsch-Amerikanischen und die Deutsch-Koreanischen Kolloquien. Markenzeichen der KSZ wurde die grüne Reihe »Kirche und Gesellschaft« zu brennenden Fragen
Aktualisiert: 2020-07-02
> findR *

Die soziale Verantwortung der Christen

Die soziale Verantwortung der Christen von Rauscher,  Anton
Die Christen tragen Verantwortung nicht nur für ihr persönliches Leben, sondern auch für die Gesellschaft, deren Mitglied sie sind. Maßstab für ihr Denken und Handeln ist einerseits die unantastbare Würde der menschlichen Person, andererseits die soziale Gerechtigkeit mit den Prinzipien der Solidarität und der Subsidiarität. Um diese Grundsätze rechtzeitig in die öffentliche Diskussion einzubringen und Fehlentwicklungen zu vermeiden, die zu ungerechten Strukturen und Verhältnissen führen, haben die deutschen Bischöfe die Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle in Mönchengladbach errichtet. Dass die KSZ schon bald bekannt wurde und auf großes Interesse stieß, ist den Sozialethiker-Tagungen und der »grünen Reihe« zu verdanken, die zum Markenzeichen der KSZ wurde. Sie hat die großen sozialen Herausforderungen frühzeitig erkannt und war bemüht, durch Veröffentlichungen sowie durch Tagungen und internationale Kolloquien zu ihrer Bewältigung beizutragen. Dabei ist es der KSZ gelungen, eine große Zahl von angesehenen Wissenschaftlern aus den verschiedenen Disziplinen für die Mitarbeit zu gewinnen.
Aktualisiert: 2020-07-02
> findR *

Immigration und Integration.

Immigration und Integration. von Rauscher,  Anton
Deutschland und die USA sind seit dem Zweiten Weltkrieg weltweit zu den wichtigsten Aufnahmeländern von Einwanderern geworden. Dennoch ergibt sich im Hinblick auf die politische Wahrnehmung und kulturelle Akzeptanz hier und dort ein sehr unterschiedlicher Befund. Haben sich die Vereinigten Staaten seit ihrer Gründung als eine Einwanderungsgesellschaft und als eine Nation von Immigranten konstituiert und daraus einen wesentlichen Impuls ihres freiheitlichen Pathos' und Selbstverständnisses bezogen, so hat die öffentliche Debatte in Deutschland erst in jüngster Zeit die in den zurückliegenden Jahrzehnten entstandene irreversible Einwanderungssituation gedanklich und politisch eingeholt. Von dieser ungleichen Ausgangslage gehen die in diesem Band vereinten Beiträge deutscher und US-amerikanischer Autoren aus. Die Intention des Bandes ist demnach primär nicht darin zu sehen, die historisch bedingten Differenzen und Diskrepanzen im transatlantischen Vergleich zum Gegenstand der Erörterung zu machen, vielmehr werden Migration, Einwanderung und Integration als Herausforderungen begriffen, denen sich Kirche, Gesellschaft und Politik in Deutschland und den USA wegen ihrer weitreichenden Konsequenzen für das inner- und zwischenstaatliche Zusammenleben heute und in Zukunft stellen müssen. Der Band geht auf ein deutsch-amerikanisches Kolloquium zurück, das von der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (Mönchengladbach) und der School of Philosophy der Catholic University of America (Washington, DC) im Jahr 2000 in Chicago veranstaltet wurde.
Aktualisiert: 2020-06-15
> findR *

Ausgewählte Werke / Vom Sinn der menschlichen Gesellschaft. Zwei Spätwerke Messners

Ausgewählte Werke / Vom Sinn der menschlichen Gesellschaft. Zwei Spätwerke Messners von Klose,  Alfred, Messner,  Johannes, Rauscher,  Anton, Schmitz,  Wolfgang, Weiler,  Rudolf
Aus dem Vorwort: Johannes Messner ist 1984 gestorben. Die nach seinem Tod 1991 in Wien gegründete Johannes-Messner-Gesellschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, sein wissenschaftliches und geistiges Erbe im Bewusstsein der Menschen lebendig zu erhalten.
Aktualisiert: 2019-08-21
> findR *

Ausgewählte Werke / Widersprüche in der menschlichen Existenz

Ausgewählte Werke / Widersprüche in der menschlichen Existenz von Klose,  Alfred, Messner,  Johannes, Rauscher,  Anton, Schmitz,  Wolfgang, Weiler,  Rudolf
Aus dem Vorwort: Johannes Messner ist 1984 gestorben. Die nach seinem Tod 1991 in Wien gegründete Johannes-Messner-Gesellschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, sein wissenschaftliches und geistiges Erbe im Bewusstsein der Menschen lebendig zu erhalten.
Aktualisiert: 2019-08-21
> findR *

Aus dem deutschen Katholizismus des 19. und 20. Jahrhunderts

Aus dem deutschen Katholizismus des 19. und 20. Jahrhunderts von Aretz,  Jürgen, Morsey,  Rudolf, Rauscher,  Anton
In den bisher erschienenen zehn Bänden dieser Reihe sind insgesamt 181 Lebensbilder veröffentlicht. Sie gelten solchen Persönlichkeiten, die von ihrer christlichen Überzeugung her Verantwortung übernommen und in je ihrer Epoche das geistige oder kirchliche, das politische oder soziale Leben in Deutschland maßgeblich mit bestimmt haben. Ihre Namen verbinden sich in besonderer Weise mit einzelnen Entwicklungen und Zeitströmungen. Das gilt für Politiker und Wissenschaftler, Bischöfe und Priester, Unternehmer und Gewerkschaftler, Repräsentanten des Verbandskatholizismus und des sozialkaritativen Wirkens, für Publizisten und Dichter. Diese Reihe möchte, zumal in einer Zeit weiter nachlassender historischer und kirchlich-religiöser Wissensvermittlung, dazu beitragen, die Erinnerung an das Wirken solcher Persönlichkeiten lebendig zu erhalten und einem weiteren Leserkreis nahe zu bringen. Manche Namen werden der Vergessenheit entrissen, andere mit konkretem Handeln verbunden. Die Kenntnis von Leben und Werk historischer Persönlichkeiten ermöglicht ein vertieftes Verständnis der von ihnen erlebten und mitgestalteten Epochen. Damit kann sie Maßstäbe für eine gerechtere Beurteilung auch der Gegenwart vermitteln; denn manche ihrer Probleme sind keineswegs so neu, wie sie bisweilen erscheinen. Der hier vorgelegte elfte Band enthält 19 Porträts. Dabei liegt der Schwerpunkt des Wirkens der in ihm behandelten Persönlichkeiten in der Zeit des Dritten Reiches und in den ersten Jahrzehnten des Bestehens der beiden deutschen Teilstaaten, aus denen jeweils einige Persönlichkeiten behandelt sind. Band 11 enthält die Biographien von: Eugen Jäger, Johannes Giesberts, Theodor Brauer, Bernhard Lichtenberg, Maria Grollmuß, Franz Sperr, Georg Angermaier, Anton Pfeiffer, Hans Lukaschek, Hanns Seidel, Georg Dertinger, Paul Lücke, Hugo Dornhofer, Alois Dempf, Franz Thedieck, Gerhard Schaffran, Erwin Iserloh, Hans Katzer, Luise Rinser.
Aktualisiert: 2020-07-02
> findR *

Das Unternehmerbild in der Sozialen Marktwirtschaft und die Managerhaftung

Das Unternehmerbild in der Sozialen Marktwirtschaft und die Managerhaftung von Apolte,  Thomas, Berthold,  Norbert, Bontrup,  Heinz-J., Budzinski,  Oliver, Goette,  Wulf, Hilger,  Susanne, Köster,  Thomas, Lutter,  Marcus, Müller-Piepenkötter,  Roswitha, Munsberg,  Hendrik, Petzina,  Dietmar, Rauscher,  Anton, Schulhoff,  Wolfgang, Smeets,  Heinz-Dieter, Starbatty,  Joachim, Thieme,  Jörg
In der Öffentlichkeit scheint der persönlich haftende Eigentümer-Unternehmer zunehmend aus dem Blick zu geraten. Dominiert wird das Bild des Unternehmers einseitig von angestellten Managern, Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern. Damit einher geht ein Verlust der sinnvollen Identität von Eigentümer und Entscheider, d.h: Eigentum und Entscheidung liegen in verschiedenen Händen. Das für den freien Wettbewerb wichtige Prinzip der Haftung hat in diesem Fall keine Gültigkeit mehr. Die Fehlentwicklung der letzten Jahrzehnte muss dringend korrigiert werden, eine Rückbesinnung auf die Soziale Marktwirtschaft und den persönlich haftenden Unternehmer ist gefordert. In dem vorliegenden Band diskutieren hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Praxis die gegenwärtige Lage und Akzeptanz der Sozialen Marktwirtschaft, das mit ihr verbundene unternehmerische Leitbild und notwendige Verbesserungsmaßnahmen zur unzureichenden Managerhaftung. Eine spannende Auseinandersetzung, orientiert am aktuellen Wirtschaftsgeschehen. Mit Beiträgen von NRW-Justizministerin Roswitha Müller Piepenkötter, dem Präsidenten der HwK Düsseldorf Prof. Wolfgang Schulhoff, dem Vorsitzenden des II. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs Prof. Dr. Wulf Goette, dem geschäftsführenden Redakteur der Süddeutschen Zeitung Dr. Hendrik Munsberg u.v.a.
Aktualisiert: 2019-07-12
> findR *

Konzil, Dialog und Demokratie

Konzil, Dialog und Demokratie von Altermatt,  Urs, Arnold,  Claus, Dött,  Marie-Luise, Holzem,  Andreas, Hummel,  Karl-Joseph, Körner,  Hans-Michael, Kramer,  Ferdinand, Liedhegener,  Antonius, Maier,  Hans, Meyer,  Hans-Joachim, Muschiol,  Gisela, Oberreuter,  Heinrich, Pilvousek,  Josef, Rauscher,  Anton, Rödder,  Andreas, Schmitt,  Karl, Trippen,  Norbert, Vogel,  Bernhard, Voges,  Stefan, Wolf,  Hubert, Ziegler,  Walter
Ein Ringen um kirchliche Erneuerung im Geiste von »Demokratie« und »Dialog«. Ein bislang unerforschtes Kapitel deutscher Kirchengeschichte wird erstmals aufgearbeitet und zugleich als zukunftsweisendes Experiment einer lebendigen Kirche zugänglich gemacht. Die Aneignung des Zweiten Vatikanischen Konzils erfolgte in Deutschland durch die Würzburger Synode von 1965 bis 1971. Für die Beratungen und Beschlüsse dieser Kirchenversammlung aller Bistümer waren die Vorgeschichte und die Vorbereitung von entscheidender Bedeutung. Die Studie untersucht die Neuaufbrüche und Auseinandersetzungen im deutschen Katholizismus der Nachkonzilszeit.
Aktualisiert: 2020-07-02
> findR *

Die Bedeutung der Religion für die Gesellschaft.

Die Bedeutung der Religion für die Gesellschaft. von Rauscher,  Anton
Der vorliegende Band enthält die Referate des 7. Deutsch-Amerikanischen Kolloquiums vom 11. bis 16. Juli 2002, veranstaltet von der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach sowie der School of Philosophy der Catholic University of America, Washington DC. Die Autoren beobachten, analysieren und bewerten eine Entwicklung in den USA und Deutschland, derzufolge die Religion zunehmend aus allen staatlichen Einrichtungen und der gesellschaftlichen Öffentlichkeit verdrängt wird. Dies geschieht unter Berufung auf die weltanschaulich-religiöse Neutralität des Staates und die pluralistische Gesellschaft. Das religiöse Bewußtsein in den USA, das alle gesellschaftlichen Lebensbereiche prägt, läßt sich bis zu den Vätern der amerikanischen Verfassung zurückverfolgen. "In God we trust" - auf jeder Dollarnote präsent -, die Vereidigung des neu gewählten Präsidenten, bei der abwechselnd ein Katholik, ein Protestant und ein Jude das Gebet sprechen, die Eröffnung jeder Plenarsitzung des amerikanischen Kongresses und der Sitzung des "Supreme Court" mit einem Gebet - nach mehr als zweihundert Jahren soll dies mit der amerikanischen Verfassung nicht mehr vereinbar sein. In Deutschland konstatieren die Autoren in ihren Beiträgen mit Blick auf den hessischen Schulgebetsstreit, das Kruzifix-Urteil des Bundesverfassungsgerichts (1995), den Kampf gegen die Abtreibung, die Probleme der Bioethik und Gentechnik eine ähnliche Entwicklung. Bei Neuinterpretationen des Grundgesetzes wird dem Prinzip der Gleichheit eine außerordentlich hohe Priorität in allen Lebensgebieten zugestanden. Die Gleichheit vor dem Gesetz schlägt in Gleichmacherei um. So besteht die Gefahr, die für die Christen maßgebliche Schöpfungswirklichkeit dem "demokratischen" Anspruch auf Gleichheit zu opfern. Die Beiträge machen deutlich, zu welchem Verlust dies für Staat und Gesellschaft führen würde, wenn Religion aus dem öffentlichen Leben verdrängt und zur Privatsache degradiert würde.
Aktualisiert: 2020-06-15
> findR *

Nationale und kulturelle Identität im Zeitalter der Globalisierung.

Nationale und kulturelle Identität im Zeitalter der Globalisierung. von Rauscher,  Anton
Die Globalisierung, wie sie sich im Zuge der Epochenwende von 1989/90, der weltweiten Öffnung der Märkte, der neuen Kommunikationstechnologien und einer beschleunigten Mobilität herausgebildet hat, steht im Begriff, die Welt tiefreichend zu verändern. Soziale, wirtschaftliche, staatliche und kulturelle Identitäten und Vertrautheiten werden zunehmend in Frage gestellt. Von diesen Befunden gehen die in diesem Band publizierten Beiträge aus. Dabei stellen sich Fragen in zwei Richtungen: Wird die Globalisierung dazu führen, daß die Unterschiede und Besonderheiten zwischen den Nationen und Völkern immer mehr verschwinden? Welche kulturellen Kompetenzen sind erforderlich, um die Globalisierung im Sinne eines sozial verträglichen, wirtschaftlich erfolgreichen und damit möglichst gerechten Ausgleichs zu gestalten? Eine dritte durchgängige Perspektive des Bandes ist darin zu sehen, daß hier auch die religiösen, insbesondere christlichen Implikationen der Globalisierung eine ihnen zustehende Beachtung finden. Die Beiträge gehen auf das 8. Deutsch-Amerikanische Kolloquium zurück, das auf Initiative der School of Philosophy der Catholic University, Washington DC, und der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, Mönchengladbach, vom 12. bis 18. August 2004 in Detroit durchgeführt wurde.
Aktualisiert: 2020-06-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Rauscher, Anton

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonRauscher, Anton ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Rauscher, Anton. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Rauscher, Anton im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Rauscher, Anton .

Rauscher, Anton - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Rauscher, Anton die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Rauscher, Anton und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.