fbpx

Die Teehändlerin

Die Teehändlerin von Kohrs,  Astrid, Popp,  Susanne
Die große Welt des Tees, das bewegende Schicksal einer starken Frau und der Aufstieg einer berühmten Kaufmannsfamilie: Teil 1 der Ronnefeldt-Saga Frankfurt 1838: Als Kaufmannstochter und Ehefrau des Teehändlers Tobias Ronnefeldt genießt Friederike es sehr, ab und an hinter der Theke ihres Geschäfts zu stehen – sie liebt den blumigen, leicht erdigen Duft der dunklen Teeblätter. Doch tiefere Einblicke in den Handel bleiben ihr verwehrt. Das ändert sich, als Tobias 1838 zu einer monatelangen Reise nach China, dem Land des Tees, aufbricht. Ausgerechnet jetzt, wo sie schwanger ist. Bald merkt sie, dass sie dem neuen Prokuristen, den Tobias eingestellt hat, nicht trauen kann. Das ganze Unternehmen ist in Gefahr. So bleibt Friederike nichts anderes übrig, als die Geschicke des Hauses selbst in die Hand zu nehmen. Um diese Herausforderung zu bestehen, muss sie neue Kräfte entwickeln – und den Mut, sich zu behaupten.
Aktualisiert: 2021-09-01
> findR *

Madame Clicquot und das Glück der Champagne

Madame Clicquot und das Glück der Champagne von Popp,  Susanne
Das zarte Prickeln von Champagner... Die Frau hinter der berühmten Champagnermarke Veuve Clicquot Reims, 1805: Die junge Witwe Barbe-Nicole Clicquot übernimmt gegen den Widerstand ihrer Familie die Champagnerproduktion und den Weinhandel ihres verstorbenen Mannes – und stellt sich als talentierte Winzerin heraus. Doch es ist die Zeit der napoleonischen Kriege und die Geschäfte laufen nicht gut. Unterstützt von ihrem Mitarbeiter Louis Bohne und dem deutschen Buchhalter Christian Kessler bringt Barbe-Nicole ihr Unternehmen dennoch durch, entwickelt ein neues Herstellungsverfahren und schenkt dem Champagner damit sein verführerisches Prickeln. Angetan von ihrem Esprit entwickeln beide Männer Gefühle für sie – doch nur als Witwe kann Barbe-Nicole ihr Unternehmen unter ihrem Namen weiter führen …
Aktualisiert: 2021-09-23
> findR *

Madame Clicquot und das Glück der Champagne

Madame Clicquot und das Glück der Champagne von Popp,  Susanne
Das zarte Prickeln von Champagner... Die Frau hinter der berühmten Champagnermarke Veuve Clicquot Reims, 1805: Die junge Witwe Barbe-Nicole Clicquot übernimmt gegen den Widerstand ihrer Familie die Champagnerproduktion und den Weinhandel ihres verstorbenen Mannes – und stellt sich als talentierte Winzerin heraus. Doch es ist die Zeit der napoleonischen Kriege und die Geschäfte laufen nicht gut. Unterstützt von ihrem Mitarbeiter Louis Bohne und dem deutschen Buchhalter Christian Kessler bringt Barbe-Nicole ihr Unternehmen dennoch durch, entwickelt ein neues Herstellungsverfahren und schenkt dem Champagner damit sein verführerisches Prickeln. Angetan von ihrem Esprit entwickeln beide Männer Gefühle für sie – doch nur als Witwe kann Barbe-Nicole ihr Unternehmen unter ihrem Namen weiter führen …
Aktualisiert: 2021-09-14
> findR *

Historische Kompetenzen und Museen

Historische Kompetenzen und Museen von Popp,  Susanne, Schönemann,  Bernd
Der Tagungsband „Historische Kompetenzen und Museen“ unternimmt den Versuch, die bislang überwiegend im Modus der Theoriediskussion geführte geschichtsdidaktische Auseinandersetzung mit Kompetenzen einem Praxistest zu unterziehen, und dies auf einem außerschulischen Feld der Geschichtskultur, in dem zwar auch, aber sicherlich anders historisch gelernt wird als in der Schule. Vertreterinnen und Vertreter der akademischen Geschichtsdidaktik, der Museumspädagogik und der Museen unterschiedlicher Typen vom Kunst- über das Völkerkunde- bis hin zum Technikmuseum diskutieren gemeinsam darüber, ob und inwieweit im Lernort Museum ein Auf- und Ausbau historischer Kompetenzen erfolgt. Die Rahmenthemen der insgesamt vier Sektionen strukturieren zugleich den Band: 1. Kompetenzmodelle der Geschichtsdidaktik und ihre Erklärungsleistung für das historische Lernen in Museen und Ausstellungen, 2. Schülerkompetenzen in historischen Museen und Ausstellungen, 3. Die neue Vielfalt: Museumstypen und Vermittlungskonzepte, 4. Geschichtskulturelle Kompetenz professionell.
Aktualisiert: 2020-04-30
> findR *

Der Erste Weltkrieg – globalgeschichtlich betrachtet

Der Erste Weltkrieg – globalgeschichtlich betrachtet von Bernhard,  Philipp, Kuhn,  Bärbel, Popp,  Susanne, Schumann,  Jutta, Windus,  Astrid
Aktuelle Lehrpläne sehen oftmals weltgeschichtliche Perspektiven für den deutschen Geschichtsunterricht vor. Diese werden jedoch nur selten im Unterricht umgesetzt. Am Beispiel des Ersten Weltkriegs als einem global verflochtenen Geschehenszusammenhang zeigt der vorliegende Band praxisnahe Möglichkeiten auf, welt- und globalgeschichtliche Perspektiven in den Geschichtsunterricht zu integrieren und verengte eurozentrische Sichtweisen zu korrigieren. Er bietet dafür neue Themen und Fragestellungen an, die den Blick auf außereuropäische Regionen in ihrem Zusammenhang mit der deutschen und europäischen Geschichte richten (Naher Osten, Australien/Neuseeland, Lateinamerika, Afrika) und transnationale Organisationen und Ereignisse einbeziehen. Vielfältige historische Quellen und Unterrichtsmaterialien tragen dazu bei, eine globalgeschichtliche Perspektive auf das Unterrichtsthema Erster Weltkrieg auf anschauliche und praxisnahe Weise zu erschließen.
Aktualisiert: 2021-04-01
> findR *

Musik verstehen – Musik interpretieren

Musik verstehen – Musik interpretieren von Borchmeyer,  Dieter, Popp,  Susanne, Steinbeck,  Wolfram
Vorwort – M. Krüger: Hören (Gedicht) – J. Widmann: Fünf Momentaufnahmen – A. Reimann: Albumblatt für Sigi für Klavier (Komposition) – G. Gruber: „Musikalische Hermeneutik“ – heute? – H. Danuser: „Pronuntatio“ – ein Rhetorik-Officium im Horizont musikalischer Topik – W. Rihm: Solitudo (Intermezzo für Sigi) für Klavier (Komposition) – W. Rihm: Im Gespräch mit Susanne Popp – H. Zender: Erfüllte Zeit. Von der neuen Notwendigkeit vielseitig zu sein – M. Mosebach: Mein schönstes Konzert im letzten Sommer (Essay) – M. Trojahn: O Mort (Charles Baudelaire) für Singstimme und Klavier (Komposition) – J. Assmann: Mozart und die Frage nach Sinn und Sinnlosigkeit in der Musik. Eine Miniatur für Siegfried Mauser – H. J. Hinrichsen: Verstehen durch Analyse? Zum Kopfsatz von Mozarts Klavierkonzert C-Dur KV 503 – E. Rahn: „Staccato cantabile". Über die Begegnung mit einem denkenden Musiker und einem musikalischen Denker, der die „Aufklärung“ voranstellt und mit der „Empfindung“ in idealer Gemeinsamkeit zu verbinden versteht – H. Lühning: „An die Hoffnung". Beethovens Fidelio und Tiedges Urania – E. Schmierer: Zeitgestaltung und Interpretation: Zu den letzten drei Klaviersonaten von Franz Schubert – D. Borchmeyer: „Seele, die unmittelbar für sich selbst erklingt“. Zu Hegels Musikästhetik – M. Brzoska: Beethoven – Berlioz – Liszt. Konzeptionen der Programm-Musik im 19. Jahrhundert – P. M. Hamel: Drei Gedichte von Dagmar Nick für mittlere Stimme und Klavier (Komposition) – C. Gerhaher: Deklamation in Schumanns späteren Liedern – S. Schwarz: „Darfst mich niedre Magd nicht kennen“. Eine geistliche Metaebene in Schumanns Opus 42 Frauenliebe und Leben – M. Becker: Schlafendes Tier. Ein Fahrtenschreiber durch Schumanns fis-Moll Sonate – N. Wagner: Warum Franz Liszt feiern? – W. Steinbeck: „Pace non trovo“. Zu Franz Liszts Petrarca-Sonetten – M. Schmidt: Richard Wagners „Erlösung“ und „das Judentum“ in der Musik – S. Döhring: Meyerbeers Dinorah – romantische Oper als Traumprotokoll – P. Revers: Zur Dramaturgie der Tremolo-Felder in Anton Bruckners Symphonien – P. Gülke: Die „keckste“ – Anmerkungen zu Bruckners Sechster Symphonie – W. Hiller: SCORPIUS – der Wächter des Unterwelttores I (Komposition)– O. Panagl: Liedpoetik um 1900: Analogien, Anomalien, Metaphern, Allegorien, Symbolik. Bayerischer Kraftlackel und feinsinniger Tondichter. Ein Versuch, Max Reger zu verstehen – S. Popp: Parallelen und Kontrapunkte. Max Reger und Fritz Steinbach – H. Lachenmann: My Melodies für acht Hörner und Orchester, 1. Ausschrift, S. 13 (Komposition) – D. Rexroth: Von Ende und Anfang. Ein Essay zum Jahr 1918 – T. Seedorf: Die Stimme in Alban Bergs Oper Wozzeck – S. Schaal-Gotthardt: „… zu wenige da, als dass Sie ein deutliches Bild von dem bekommen könnten, was da gewollt ist“. Hindemiths Lieder nach alten Texten op. 33 (1923–1925) – J. P. Hiekel: Konsolidierung und Auflösung. Zeitaspekte in Bernd Alois Zimmermanns Vokalwerken Omnia tempus habent und Ich wandte mich und sah an alles Unrecht, das geschah unter der Sonne – J. Stenzl: Der Film La ragazza con la valigia (1961) von Valerio Zurlini mit Musik von Mario Nascimbene – H. Parzinger: Die Welt hören – Musikethnologie im Humboldt Forum – P. Sloterdijk: Von der Kunst zur Wahrheit – I. Schwalb: Schriften und Tonträgereinspielungen von Siegfried Mauser.
Aktualisiert: 2020-02-11
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Popp, Susanne

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonPopp, Susanne ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Popp, Susanne. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Popp, Susanne im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Popp, Susanne .

Popp, Susanne - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Popp, Susanne die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Popp, Susanne und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.