Mehrnamigkeit zwischen Sprachwissenschaft, Sprachgeschichte und Sprachpolitik

Mehrnamigkeit zwischen Sprachwissenschaft, Sprachgeschichte und Sprachpolitik von Ernst,  Peter, Krevs Birk,  Ursula, Pavic Pintaric,  Anita, Scheuringer,  Hermann, Stojic,  Aneta
Mit Beiträgen von Koloman Brenner, Ojārs Bušs †, Helen Christen, Henryk Duszyński-Karabasz, Vjosa Hamiti, Milan Harvalík, Ralf Heimrath, Karl Hohensinner, Blertë Ismajli, Peter Jordan, Anna Just, Evgeniya Mikhailovna Kakzanova, Uršula Krevs Birk, Ewa Maria Majewska, Marija Perić, Sanja Radanović, Sadije Rexhepi, Milote Sadiku, Renāte Siliņa-Piņķe, Ulrike Thumberger, Iveta Valentová, Bertold Wöss und Christian Zschieschang
Aktualisiert: 2019-01-31
> findR *

Kroatiens Küste im Lichte der Habsburgermonarchie

Kroatiens Küste im Lichte der Habsburgermonarchie von Pavic Pintaric,  Anita, Stojic,  Aneta
Eine Zeitreise von Wien an die Adria: Erste Beziehungen zwischen Kroatien und Österreich datieren bereits aus den letzten Jahren des 14. Jahrhunderts. Letztlich über vier Jahrhunderte lang staatsrechtlich und soziokulturell miteinander verwoben, beleuchtet der vorliegende Band den Einfluss der Donaumonarchie auf die Adria-Küste.Vier Themenkreise – drei Territorien: Istrien, das kroatische Küstenland (Rijeka und Kvarner) und Dalmatien stehen im Mittelpunkt der ersten Einheit. Die darin verhandelten wichtigsten historischen Ereignisse werden im Folgenden durch spannende Einblicke in Agrarwesen, Seefahrt, rechtsstaatliche Ordnung und das Bildungswesen ergänzt.Anfänge des Tourismus, Nationalisierung des Kulturerbes und politischer Druck werden im dritten Teil ebenso nachgezeichnet wie die Faszination dieser mehrsprachigen Region auf sich ad fontes begebende Kunst- und Kulturschaffende im 19. Jahrhundert. Teil Vier rundet das Bild schließlich mittels konkreter historischer Quellen synthetisch ab.Diese Sammlung interdisziplinärer Beiträge von Forschenden an Universitäten entlang der Adria-Küste bis tief ins europäische Festland ist auch ein Beleg für die rege Kooperation zwischen vier Österreich-Bibliotheken: Rijeka, Zadar, Maribor und Brünn und steht somit ganz im Zeichen der Transkulturellen Forschungen an den Österreich-Bibliotheken im Ausland.
Aktualisiert: 2018-11-07
> findR *

Europa?

Europa? von Pavic Pintaric,  Anita, Sambunjak,  Zeneta, Zelic,  Tomislav
Tomislav Zeli´c: Einleitung – B. Manuwald: Zu Begriff und Idee „Europa“ in der griechischen Antike – I. Pederin: Dalmatinisch-Kroatien als Europas Schlagader – Z. Sambunjak: Arkadien - Europa im späten Mittelalter und der Renaissance – T. Wellmann: Der Fortunatus-Stoff im Wirtschafts- und Moraldiskurs des frühneuzeitlichen Europa – A. Pavi´c Pintari´c / S. Seyferth: Zu Text- und Wortbildern ‚Europas‘ in deutschen und kroatischen Reiseberichten - ein kontrastiver Vergleich vom 17. bis zum 19. Jahrhundert – D. Eggel: Das Europabild Herders: kontinentale Palingenese im Dienst der Humanität – A. Arndt: Europa - ein Konstrukt?Europäische Identität im Anschluss an Johann Gottfried Herder – H. P. Großhans: Europa und die Theologie - der besondere europäische Umgang mit Religion – P. M. Lützeler: „Restauratio Imperii“: Napoleons Rom-Fixierung im Kontext des Europa-Diskurses – H. Schanze: Friedrich Schlegels „Europa“ - eine west-östliche Enzyklopädie? – K. Liggieri: Die Offenheit des Werkes - Goethe und Nietzsche als „gute Europäer“ – D. Goltschnigg: Die Aktualisierung von Robert Musils „KAKANIEN“ im heutigen (mittel- und südost-)europäischen Kontext – S. Lindinger: „Zu seinem Europäertum und seinem Pazifismus kann sich heute einer nicht laut genug bekennen.“ Der Europagedanke in der Essayistik Annette Kolbs – M. Wagner-Egelhaaf: Wo liegt Europa? Literarische Topographien der Gegenwart – E.-M. Esseling: Odyssee Europa - Zur Kulturgeschichte eines Kontinents in Bewegung – T. Weigang: „Während Preising schlief, ging England unter.“ Der Topos der euopäischen Krise in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – L. Wetenkamp: „Europa ist nicht Archiv, sondern Palimpsest“ - Europavorstellungen bei Ilma Rakusa – M. Miller: Zu einem Europa der Flüsse: Die Donau im transnationalen Film der Gegenwart – K.-H. Cha: ‚Europa ist ein Denkspiel, keine Zugehörigkeit.‘ Europa als Schauplatz der Weltliteratur bei Yoko Tawada – A. Büssgen: Europa nach den Nationen? Das europäische Projekt im Zeitalter von Postdemokratie und Globalisierung. Zu Robert Menasses Analyse der europäischen Integration in seinem Essay „Der europäische Landbote“ (2012) – H. Begonja / I. Ron´cevi´c: „Das nächste Sorgenkind heißt Kroatien“ Konzeptuelle Metaphern in deutschen Pressetexten über die Beziehung zwischen der EU und Kroatien – R. Muhr: Ganze und seine Teile - Selbständigkeit versus Adaption am Beispiel der österreichischen Rechtsterminologie im Rahmen der EU – E. Piirainen: Zur europaweiten Verbreitung figurativer Lexikoneinheiten: Ursachen und Hintergründe
Aktualisiert: 2019-01-01
> findR *

Deutsche und kroatische Idiome kontrastiv

Deutsche und kroatische Idiome kontrastiv von Pavic Pintaric,  Anita
Gegenstand dieser Monographie ist die kontrastive Untersuchung der deutschen und kroatischen Idiome auf Grund ihrer Merkmale der Expressivität, Emotionalität, der Modifizierbarkeit und Übersetzbarkeit, sowie ihrer Funktionen. Die Materialbasis bilden journalistische und literarische Texte als Quellen verschiedener Fallstudien.
Aktualisiert: 2019-09-28
> findR *

Sprachliche Konstituierung der Identität durch Emotionalität

Sprachliche Konstituierung der Identität durch Emotionalität von Pavic Pintaric,  Anita, Sambunjak,  Zaneta, Zelic,  Tomislav
Dieser Sammelband untersucht die Bestimmung unterschiedlicher Aspekte der Emotionalität in Bezug auf die Konstituierung von Identität. Das Hauptinteresse liegt auf der Kodierung der Emotionalität in Texten, d. h. auf sprachlichen Einheiten, die bei der Konstituierung von Identität relevant sind, auf der Bewertung sowie der Realisation von Identität durch Emotionalität in Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Der Band beschäftigt sich mit den Aspekten der Emotionsforschung in Sprach- und Literaturwissenschaft, z. B. in der Emotionslinguistik, der kontrastiven Linguistik, der Translatologie und der Gesprächsforschung sowie der Literaturgeschichte und -theorie.
Aktualisiert: 2019-10-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Pavic Pintaric, Anita

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonPavic Pintaric, Anita ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Pavic Pintaric, Anita. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Pavic Pintaric, Anita im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Pavic Pintaric, Anita .

Pavic Pintaric, Anita - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Pavic Pintaric, Anita die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Pavic Pintaric, Anita und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.