fbpx

Bekämpfung der Spielwettbewerbsmanipulation: Evaluierung von Präventionsmaßnahmen im organisierten Sport

Bekämpfung der Spielwettbewerbsmanipulation: Evaluierung von Präventionsmaßnahmen im organisierten Sport von Bauer,  Julia, Breuer,  Christoph, Brinkschulte,  Michel, Dallmeyer,  Sören, Ferber,  Julian, Giel,  Thomas, Memmert,  Daniel, Nolte,  Martin, Wassmuth,  Adrian
Spielmanipulation stellt eine der größten Bedrohungen für die Integrität des Sports dar. Als Reaktion auf vergangene Vorfälle kommen im deutschen Sport deshalb zunehmend Bemühungen auf, Präventionsmaßnahmen zu entwickeln und durchzuführen. Die vorliegende Studie präsentiert eine Bestandsaufnahme von im deutschen Fußball-, Eishockey-, Tennis- und Boxsport vorhandenen Präventionsmaßnahmen. Es wird gezeigt, wie diese Maßnahmen im Rahmen einer Online-Befragung von den teilnehmenden Athlet*innen, Trainer*innen und anderen Funktionär*innen sowie Schiedsrichter*innen bewertet wurden. Zudem wird dargelegt, wie der Wissensstand in Bezug auf vorhandene Richtlinien und Regularien zu Spielmanipulation in den jeweiligen Sportarten ist. Die Bestandsaufnahme zeigt, dass sich sowohl der deutsche Fußball- als auch der Eishockeysport fortschrittlich mit der Prävention von Spielmanipulation auseinandersetzt. Im Tennis- und Boxsport scheint hingegen noch Nachholbedarf vorhanden zu sein. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass durchgeführte Maßnahmen als positiv bewertet wurden, das allgemeine Wissen um die vorhandenen Maßnahmen muss allerdings in allen vier Sportarten als gering eingestuft werden. Dies deutet auf ein fehlendes Bewusstsein und Reibungsverluste in der Informationsvermittlung bezüglich des Themas Spielmanipulation im deutschen Sport hin.
Aktualisiert: 2021-07-28
> findR *

Bekämpfung der Spielwettbewerbsmanipulation: Evaluierung von Präventionsmaßnahmen im organisierten Sport

Bekämpfung der Spielwettbewerbsmanipulation: Evaluierung von Präventionsmaßnahmen im organisierten Sport von Bauer,  Julia, Breuer,  Christoph, Brinkschulte,  Michel, Dallmeyer,  Sören, Ferber,  Julian, Giel,  Thomas, Memmert,  Daniel, Nolte,  Martin, Wassmuth,  Adrian
Spielmanipulation stellt eine der größten Bedrohungen für die Integrität des Sports dar. Als Reaktion auf vergangene Vorfälle kommen im deutschen Sport deshalb zunehmend Bemühungen auf, Präventionsmaßnahmen zu entwickeln und durchzuführen. Die vorliegende Studie präsentiert eine Bestandsaufnahme von im deutschen Fußball-, Eishockey-, Tennis- und Boxsport vorhandenen Präventionsmaßnahmen. Es wird gezeigt, wie diese Maßnahmen im Rahmen einer Online-Befragung von den teilnehmenden Athlet*innen, Trainer*innen und anderen Funktionär*innen sowie Schiedsrichter*innen bewertet wurden. Zudem wird dargelegt, wie der Wissensstand in Bezug auf vorhandene Richtlinien und Regularien zu Spielmanipulation in den jeweiligen Sportarten ist. Die Bestandsaufnahme zeigt, dass sich sowohl der deutsche Fußball- als auch der Eishockeysport fortschrittlich mit der Prävention von Spielmanipulation auseinandersetzt. Im Tennis- und Boxsport scheint hingegen noch Nachholbedarf vorhanden zu sein. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass durchgeführte Maßnahmen als positiv bewertet wurden, das allgemeine Wissen um die vorhandenen Maßnahmen muss allerdings in allen vier Sportarten als gering eingestuft werden. Dies deutet auf ein fehlendes Bewusstsein und Reibungsverluste in der Informationsvermittlung bezüglich des Themas Spielmanipulation im deutschen Sport hin.
Aktualisiert: 2021-07-30
> findR *

Die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz

Die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz von Blumenstein,  Philipp, Haas,  Ulrich, Khakzadeh-Leiler,  Lamiss, Nolte,  Martin, Scherrer,  Urs, Thaler,  Daniel, Zollinger,  Marco
Die Bundesverfassung und diverse Kantonsverfassungen enthalten einen an den Staat gerichteten Sportförderungsauftrag. Der Staat ist indes auch im Bereich der Sportförderung an die Schranken des Rechts gebunden. Diese verpflichtenden und einschränkenden rechtlichen Vorgaben bilden die Rahmenbedingungen, die den Gestaltungs-, Entfaltungs- und Handlungsspielraum der staatlichen Sportförderung in der Schweiz bestimmen. Ausgehend von den rechtlichen Rahmenbedingungen befasst sich die vorliegende Dissertation mit den Grundsätzen der Sportförderung und den Sportförderungsgesetzgebungen auf der Ebene des Bundes, der Kantone sowie der Gemeinden. Dabei finden die staatlichen Massnahmen zur Förderung des Leistungssports besondere Berücksichtigung. Abschliessend werden fünf Rechtsfragen und leistungssportspezifische Förderungsmassnahmen im Lichte der rechtlichen Rahmenbedingungen gewürdigt und aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen verschiedene Handlungsempfehlungen abgegeben.
Aktualisiert: 2021-05-13
> findR *

Good Governance im Sport

Good Governance im Sport von Blumenstein,  Philipp, Haas,  Ulrich, Khakzadeh-Leiler,  Lamiss, LInden,  Erik, Nolte,  Martin, Scherrer,  Urs, Thaler,  Daniel
Die Governance grosser Institutionen des Sports ist aktuell eines der zentralen Themen der Sportmanagementliteratur und -praxis. Diese Arbeit bietet Antworten auf Governance-Fragen und Anforderungen grosser Institutionen des Sports. Der Autor dieser Arbeit hat ein Governance-Konzept entwickelt, das die Grundsätze und die Handlungsmassnahmen verschiedener Governance-Richtungen und -Richtlinien unter den Hauptpunkten Führung, Effizienz, Kontrolle, Demokratie, Transparenz und Solidarität (kurz FEKDTS) vereint. Dieses 70 Vorgaben umfassende Konzept kann aufgrund der Allgemeinheit der Ausführungen auf jegliche Institutionen des Sports angewendet werden. In dieser Arbeit wurden vier Institutionen des Sports (IOC, DOSB, FIFA und UEFA) nach den 70 Good-Governance-Vorgaben des FEKDTS-Konzeptes bewertet. Dabei hat sich gezeigt, dass sich das FEKDTS- Konzept optimal eignet, das komplexe Themenfeld auf die Praxis anzuwenden, und somit als Rahmenwerk für eine Good Governance grosser Institutionen des Sports dient.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Neue Bedrohungen für die Persönlichkeitsrechte von Sportlern

Neue Bedrohungen für die Persönlichkeitsrechte von Sportlern von Bepler,  Klaus, Berninger,  Anja, Nolte,  Martin, Seitz,  Walter
Sport boomt. Die Zunahme seiner ökonomischen, sozialen und politischen Dimension korreliert mit einer wachsenden Medialisierung des Sportgeschehens. Immer öfter stehen Sportler, Trainer, Manager und Funktionäre als sogenannte Personen der Zeitgeschichte im Fokus von Fernsehen, Radio sowie Print- und elektronischen Medien. Signifikante und zum Teil subtile Beeinträchtigungen diverser Persönlichkeitsrechte - angefangen vom Recht der persönlichen Ehre über das Recht am eigenen Wort/Bild bis hin zum Recht auf informationelle Selbstbestimmung - sind die nahezu zwangsläufige Folge. Bisweilen dürften Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht von den Betroffenen aus verschiedenen Gründen gewollt sein. Meistens ist dies jedoch nicht der Fall. Dieser Band vereint die auf der Frühjahrstagung 2010 der Deutschen Vereinigung für Sportrecht e.V. (Konstanzer Arbeitskreis) in Weimar gehaltenen Referate. Die Themen: - Gefahren für die Persönlichkeitsrechte von Sportlern durch arbeitsvertragliche Regelungen - Gefahren durch die Berichterstattung in den Medien - Der Nationale Anti-Doping-Code des Jahres 2009 - Anti-Doping-Meldepflichten im Lichte des Datenschutzes Die wegweisenden Abhandlungen bieten Wissenschaft und Praxis eine fundierte Grundlage für die Fortentwicklung dieses wichtigen Bereichs des Sportrechts.
Aktualisiert: 2021-09-25
> findR *

Das gesamte examensrelevante Öffentliche Recht

Das gesamte examensrelevante Öffentliche Recht von Brüning,  Christoph, Nolte,  Martin
Mit dem Band können sich Studierende systematisch auf die Erste Juristische Staatsprüfung vorbereiten. Anhand ausformulierter Falllösungen werden sie befähigt, Grundstrukturen zu erfassen und systematische Zusammenhänge zu verstehen. Indem der Band gutachterliche Falllösungen und systematische Rechtskenntnisse zusammenführt, unterstützt er Lernende bei einer gezielten Schwerpunktsetzung und hilft ihnen, die Methodik der Fallbearbeitung zu trainieren.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Handbuch Fußball-Recht

Handbuch Fußball-Recht von Appen,  Jörg von, Bagger von Grafenstein,  Tim, Blask,  Holger, Breucker,  Marius, Dressel,  Caroline, Englisch,  Jörg, Feldgen,  Rene, Gassner,  Christina, Gerlinger,  Michael, Große Lefert,  Hendrik, Heermann,  Peter W., Holzhäuser,  Felix, Karlin,  Simon, Kempter,  Tobias, Kober,  Sebastian, Koch,  Rainer, Kuhn,  Bernd, Lau,  Florian, Lentze,  Gregor, Lorz,  Rainer, Muresan,  Remus, Nolte,  Martin, Paepke,  Jürgen, Raßmann,  Christian, Schmidt,  Stefan, Schneider,  Marc Patrick, Stopper,  Martin, Vollmüller,  Jörg, Wilkens,  Jonathan, Wüterich,  Christoph
Das Eckige für das Runde: Als erstes Handbuch in Deutschland, das sich in dieser Ausführlichkeit mit den juristischen Spielregeln des Profifußballs befasst, hat der „Stopper/Lentze“ bereits für Aufsehen gesorgt. Die aktualisierte 2. Auflage erweitert das Handbuch um wichtige neue Schwerpunkte und Entwicklungen. Mit viel Systematik werden die wichtigsten Praxisthemen aus Recht, Vermarktung und Organisation auf neuestem Stand adressiert. Klare Erläuterungen und Analysen der wichtigsten sportrechtlichen Entscheidungen, ein Register zu speziellen Judikaten und viele Fallbeispiele und Übersichten veranschaulichen Ihnen typische Konstellationen in der Praxis.
Aktualisiert: 2021-09-24
> findR *

Good Governance im Sport

Good Governance im Sport von Höfling,  Wolfram, Horst,  Johannes, Nolte,  Martin
Die Bewahrung der Integrität des Sports gehört zu den zentralen Herausforderungen des organisierten Sports und ist bedeutend für dessen Anerkennung in Staat und Gesellschaft. Seine Maßnahmen gegen Korruption, Manipulation sowie Diskriminierung orientieren sich an anerkannten Grundsätzen einer Good Governance. Dabei geht es um eine erhöhte Transparenz in finanziellen Dingen, eine stärkere Partizipation aller Sportbeteiligten sowie klare Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten. Mit diesen Zielen und ihrer praktischen Umsetzung im organisierten Sport befasst sich der vorliegende Tagungsband zum 8. Sportrechtstag an der Deutschen Sporthochschule Köln in Kooperation mit der Universität zu Köln. Mit Beiträgen von:Martin Gutzeit, Katharina Lammert, Remus Muresan, Stefan Schneider, Tim Schumacher, Stephan Wassong
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht – HK-AKM

Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht – HK-AKM von Bäune,  Stefan, Becker,  Arend, Bender,  Albrecht W., Bender,  Wolfgang, Bert,  Ulrich, Best,  Dieter, Biermann,  Elmar, Braun,  Julian, Brucklacher,  Ulrike, Buchner,  Benedikt, Clement,  Ralf, Cramer,  Udo H., Dahm,  Franz Josef, Delhey,  Martin, Dewitz,  Christian von von, Fecker,  Jörg, Fischer,  Daniel, Flasbarth,  Roland, Francke,  Robert, Frehse,  Hermann, Frehse,  Michael, Glorius,  Corina, Greil,  Elisabeth, Haage,  Heinz, Habich,  Jürgen, Hanika,  Heinrich, Hart,  Dieter, Hartmann,  Peter, Heger,  Martin, Henkel,  Markus, Hespeler,  Ulrike, Hess,  Rainer, Hess,  Renate, Hofmayer,  Jörg, Horn,  Jan, Hübner,  Marlis, Jaeger,  Berit, Jäkel,  Christian, Jansen,  Christoph, Kalb,  Peter, Kamps,  Hans, Katzenmeier,  Christian, Kazemi,  Robert, Kern,  Bernd-Rüdiger, Kiesecker,  Regine, Kotz,  Peter, Koyuncu,  Adem, Kremer,  Ralf, Krieger,  Gerd, Kühl,  Kristian, Küntzel,  Wolfram, Laufs,  Adolf, Leopold,  Anders, Lippert,  Hans-Dieter, Lissel,  LL.M.,  Patrick M., Lungstras,  Barbara, Mand,  LL.M.,  Elmar, Merget,  Mario, Meschke,  Andreas, Nolte,  Martin, Nösser,  Gerhard, Parzeller,  Markus, Peikert,  Peter, Preißler,  Reinhold, Pühler,  Wiebke, Ratzel,  Rudolf, Rau,  Ferdinand, Rau,  Stephan, Reiling,  Emil, Reiter,  Carsten, Rieger,  Hans-Jürgen, Rixen,  Stephan, Rothschild,  Markus A, Rückeshäuser,  Pamela, Rumetsch,  Virgilia, Saalfrank,  Valentin, Schannath,  Andrea Maria, Scheuffler,  Wolfgang, Schiller,  Herbert, Schirmer,  Horst D., Schloßer,  Philipp, Schmidt,  Jens, Scholz,  Karsten, Schröder,  Jürgen, Schumann,  Eva, Schütze,  Hinner, Spranger,  Tade M., Steinhilper,  Gernot, Stellpflug,  Martin H., Taupitz,  Jochen, Thomae,  Heike, Uhlenbruck,  Wilhelm, Wagener,  Andreas, Walker,  Wolf-Dietrich, Warntjen,  Maximilian, Weimer,  Tobias, Wesch,  Martin, Wesser,  Sabine, Wittmann,  Christian, Ziegler,  Ole, Ziermann,  Karin
Der Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht bietet einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Problemstellungen. Rechtsfragen werden in über 300 Artikeln umfassend beantwortet. Die alphabetisch sortierten Stichworte bieten eine tiefgreifende, wissenschaftlich fundierte Ausarbeitung des jeweiligen Themas. Nicht nur Juristen, sondern auch Ärzten, Krankenhausverwaltungen und allen mit dem Arzt-, Krankenhaus- und Medizinrecht Befassten dient das Handbuch als Nachschlagewerk. Stichworte sind u.a.: - Abrechnungsbetrug/Falschabrechnung - Ärztliches Werberecht - Arzneimittelzulassung - Bedarfsplanung - Berufsausübungsgemeinschaft - Chefarzt(-vertrag) - Delegation ärztlicher Leistungen - Heilpraktiker - Job-Sharing - Korruption - Krankenhausaufnahmevertrag - Laborgemeinschaft - Liquidationsrecht - Medizinprodukterecht - MVZ - Notfallsanitäter - Pränataldiagnostik - Praxisveräußerung - Sponsoring - Stammzellen - Steuerrecht für Ärzte - Wahlleistungen - Wirtschaftlichkeitsprüfung. Die hohe Qualität und der Praxisbezug der Beiträge gewährleistet ein erfahrenes Autorenteam, vor allem aus namhaften Universitätsprofessoren, Richtern und Rechtsanwälten mit Tätigkeitsschwerpunkt Medizinrecht sowie Justitiaren der ärztlichen Standesorganisationen. Alle Autoren sind der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Arztrechts bekannt. Abonnenten des Loseblattwerkes "Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht - HK-AKM" erhalten einen Vorzugspreis auf die Internetausgabe "HK-AKM-Online" von € 36,- (Vierteljahrespreis). Bis April 2008 war dieses Produkt lieferbar unter dem Titel "Lexikon des Arztrechts".
Aktualisiert: 2021-02-11
Autor: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
> findR *

Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht – HK-AKM

Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht – HK-AKM von Bäune,  Stefan, Becker,  Arend, Bender,  Albrecht W., Bender,  Wolfgang, Bert,  Ulrich, Best,  Dieter, Biermann,  Elmar, Braun,  Julian, Brucklacher,  Ulrike, Buchner,  Benedikt, Clement,  Ralf, Cramer,  Udo H., Dahm,  Franz Josef, Delhey,  Martin, Dewitz,  Christian von von, Fecker,  Jörg, Fischer,  Daniel, Flasbarth,  Roland, Francke,  Robert, Frehse,  Hermann, Frehse,  Michael, Glorius,  Corina, Greil,  Elisabeth, Haage,  Heinz, Habich,  Jürgen, Hanika,  Heinrich, Hart,  Dieter, Hartmann,  Peter, Heger,  Martin, Henkel,  Markus, Hespeler,  Ulrike, Hess,  Rainer, Hess,  Renate, Hofmayer,  Jörg, Horn,  Jan, Hübner,  Marlis, Jaeger,  Berit, Jäkel,  Christian, Jansen,  Christoph, Kalb,  Peter, Kamps,  Hans, Katzenmeier,  Christian, Kazemi,  Robert, Kern,  Bernd-Rüdiger, Kiesecker,  Regine, Kotz,  Peter, Koyuncu,  Adem, Kremer,  Ralf, Krieger,  Gerd, Kühl,  Kristian, Küntzel,  Wolfram, Laufs,  Adolf, Leopold,  Anders, Lippert,  Hans-Dieter, Lissel,  LL.M.,  Patrick M., Lungstras,  Barbara, Mand,  LL.M.,  Elmar, Merget,  Mario, Meschke,  Andreas, Nolte,  Martin, Nösser,  Gerhard, Parzeller,  Markus, Peikert,  Peter, Preißler,  Reinhold, Pühler,  Wiebke, Ratzel,  Rudolf, Rau,  Ferdinand, Rau,  Stephan, Reiling,  Emil, Reiter,  Carsten, Rieger,  Hans-Jürgen, Rixen,  Stephan, Rothschild,  Markus A, Rückeshäuser,  Pamela, Rumetsch,  Virgilia, Saalfrank,  Valentin, Schannath,  Andrea Maria, Scheuffler,  Wolfgang, Schiller,  Herbert, Schirmer,  Horst D., Schloßer,  Philipp, Schmidt,  Jens, Scholz,  Karsten, Schröder,  Jürgen, Schumann,  Eva, Schütze,  Hinner, Spranger,  Tade M., Steinhilper,  Gernot, Stellpflug,  Martin H., Taupitz,  Jochen, Thomae,  Heike, Uhlenbruck,  Wilhelm, Wagener,  Andreas, Walker,  Wolf-Dietrich, Warntjen,  Maximilian, Weimer,  Tobias, Wesch,  Martin, Wesser,  Sabine, Wittmann,  Christian, Ziegler,  Ole, Ziermann,  Karin
Der Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht bietet einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Problemstellungen. Rechtsfragen werden in über 300 Artikeln umfassend beantwortet. Die alphabetisch sortierten Stichworte bieten eine tiefgreifende, wissenschaftlich fundierte Ausarbeitung des jeweiligen Themas. Nicht nur Juristen, sondern auch Ärzten, Krankenhausverwaltungen und allen mit dem Arzt-, Krankenhaus- und Medizinrecht Befassten dient das Handbuch als Nachschlagewerk. Stichworte sind u.a.: - Abrechnungsbetrug/Falschabrechnung - Ärztliches Werberecht - Arzneimittelzulassung - Bedarfsplanung - Berufsausübungsgemeinschaft - Chefarzt(-vertrag) - Delegation ärztlicher Leistungen - Heilpraktiker - Job-Sharing - Korruption - Krankenhausaufnahmevertrag - Laborgemeinschaft - Liquidationsrecht - Medizinprodukterecht - MVZ - Notfallsanitäter - Pränataldiagnostik - Praxisveräußerung - Sponsoring - Stammzellen - Steuerrecht für Ärzte - Wahlleistungen - Wirtschaftlichkeitsprüfung. Die hohe Qualität und der Praxisbezug der Beiträge gewährleistet ein erfahrenes Autorenteam, vor allem aus namhaften Universitätsprofessoren, Richtern und Rechtsanwälten mit Tätigkeitsschwerpunkt Medizinrecht sowie Justitiaren der ärztlichen Standesorganisationen. Alle Autoren sind der Fachwelt durch zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Arztrechts bekannt. Abonnenten des Loseblattwerkes "Heidelberger Kommentar Arztrecht Krankenhausrecht Medizinrecht - HK-AKM" erhalten einen Vorzugspreis auf die Internetausgabe "HK-AKM-Online" von € 36,- (Vierteljahrespreis). Bis April 2008 war dieses Produkt lieferbar unter dem Titel "Lexikon des Arztrechts".
Aktualisiert: 2021-04-01
Autor: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Nolte, Martin

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonNolte, Martin ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Nolte, Martin. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Nolte, Martin im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Nolte, Martin .

Nolte, Martin - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Nolte, Martin die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Nolte, Martin und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.