fbpx

Vom Umgang mit Schuld

Vom Umgang mit Schuld von Braun,  Judith, Daase,  Christopher, de Roche,  Charles, Dietrich,  Jan, Engert,  Stefan, Gollwitzer,  Mario, Grabe,  Martin, Hoffmann,  Andrea, Kölbel,  Ralf, Micali,  Stefano, Moos,  Thorsten, Rauer,  Valentin, Riedel-Wendt,  Fanja, Saracino,  Stefano, Schefczyk,  Michael, Schlette,  Magnus, Schulze,  Reinhard, Sjöström,  Arne, Stauss,  Curt, Stübinger,  Stephan
Seit Kains Mord an Abel ist das Thema Schuld und ihre Bewältigung für die Kulturund Sozialgeschichte prägend. Schuld wird zugeschrieben, angeklagt, geleugnet, vergolten, bestraft, vergeben, vergessen, aufgearbeitet und vieles mehr. Der Band nimmt individuelle und kollektive Umgangsweisen mit Schuld aus der Sicht verschiedener Disziplinen in den Blick. So entsteht ein breites Panorama der Bedeutung von Schuld in der Gegenwart. Nicht zuletzt werden geläufige Wertungen – etwa: Vergebung sei grundsätzlich besser als Rache – infrage gestellt.
Aktualisiert: 2022-05-10
> findR *

Institutionelle Macht

Institutionelle Macht von Acunto,  Nicolangelo, Brodocz,  André, Damm,  Veit, Dannenberg,  Lars-Arne, Dannenfeld,  Simone, Dreischer,  Stephan, Giovanopoulos,  Anna-Christina, Heil,  Andreas, Heim,  Tino, Heinisch,  Christian, Herma,  Holger, Herrmann,  Dietrich, Hochmuth,  Christian, Köth,  Anke, Mayer,  Christoph Oliver, Messerschmidt,  Romy, Minta,  Anna, Moos,  Thorsten, Pfeilschifter,  Rene, Rau,  Susanne, Renger,  Peggy, Sammet,  Kornelia, Schenk,  Ulrike, Schirmer,  Roland, Schmechtig,  Pedro, Schmidt,  Rainer, Schwarting,  Andreas, Vergoossen,  Manuela, Weber,  Beatrix, Wessel,  Julia Schulze
Aktualisiert: 2020-08-05
> findR *

Stammzellforschung in Europa

Stammzellforschung in Europa von Joerden,  Jan C., Moos,  Thorsten, Wewetzer,  Christa
Politische Diskussionen in modernen Demokratien finden vor dem Hintergrund einer Pluralisierung von Lebens- und Werthaltungen statt. Kompromisse müssen auch dort gefunden werden, wo starke und grundsätzliche Wertungen einander entgegenstehen – so etwa in der Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen, in der die Forderung nach einem unbedingten Würdeschutz für den menschlichen Embryo und die Forderung nach Forschungsfreiheit und Entwicklung neuer Therapien scheinbar unvermittelbar sind. Kulturell tief verwurzelte Anschauungen und religiöse Traditionen sind berührt und nehmen auch in säkularen Staatswesen Einfluss auf die Debatte und ihre Ergebnisse. In diesem Band werden die Debatten um die Stammzellforschung in verschiedenen europäischen Ländern untersucht, um den kulturellen und religiösen Prägekräften in der politischen Auseinandersetzung im Vergleich auf die Spur zu kommen. Neben Deutschland und Großbritannien liegt der Schwerpunkt hier auf den ost- und südosteuropäischen Ländern (Polen, Tschechien, Rumänien, Türkei), deren Debattenlagen hierzulande weniger bekannt sind, aber auf europäischer Ebene zunehmend an Einfluss gewinnen dürften.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Das Recht im Blick der Anderen

Das Recht im Blick der Anderen von Diefenbacher,  Hans, Moos,  Thorsten, Schlette,  Magnus
Das Recht ist in der Moderne längst nicht nur Gegenstand der Rechtswissenschaft. Historische, philosophische, sozial- und kulturwissenschaftliche wie auch theologische Ansätze nähern sich dem Recht in je eigener Weise. Solche Außenperspektiven stehen in komplexer Wechselwirkung mit der juristisch-binnendisziplinären Thematisierung des Rechts. Dieser Sammelband ist dem Wechselspiel von Außen- und Binnenperspektiven gewidmet. Er vereint die überarbeiteten Beiträge eines Symposions, das an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg zu Ehren von Prof. Dr. Dres. h.c. Eberhard Schmidt-Aßmann veranstaltet wurde. Die exemplarischen Fallstudien und Grundsatzüberlegungen thematisieren unter anderem die Funktion des Rechts in antiken Stadtstaaten, die Immanenz und Transzendenz des Rechts aus theologischer Perspektive sowie das Verhältnis von Ökonomik und Rechtswissenschaft. Mit Beiträgen von:Hans Diefenbacher, Hans-Joachim Gehrke, Klaus Günther, Christoph Möllers, Thorsten Moos, Michael Moxter, Bernhard Nagel, Martin Ramstedt, Karl-Siegbert Rehberg, Magnus Schlette, Eberhard Schmidt-Aßmann
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Genetisches Wissen

Genetisches Wissen von Moos,  Thorsten, Niewöhner,  Jörg, Tanner,  Klaus
„Genetisches Wissen“ ist zum „Schlüsselbegriff für die neue Epoche von Medizin und Biologie“ (Honnefelder) ausgerufen worden. In der Tat spielt das Wissen um die Gene nicht nur in Biologie und Medizin eine zunehmend wichtige Rolle. Genetische Tests produzieren immer billiger Wissen über Menschen. Auf ihrer Grundlage werden Aussagen über Vaterschaft, Beteiligung an Verbrechen, zukünftige Krankheiten oder Risiken in der Familienplanung gemacht. Abnehmer solchen Wissens sind Staat, Wirtschaft und Einzelne. In jedem Kontext wird dabei das genetische Wissen unterschiedlich verstanden und praktisch umgeSetzt. Der Band vereint Perspektiven aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit medizinischen und naturwissenschaftlichen Zugriffen. Untersucht werden neben der Produktion genetischen Wissens vor allem dessen Transport zwischen verschiedenen Feldern, die damit verknüpften ÜberSetzungs- und Aneignungs-prozesse sowie die Erfordernisse politischer und gesellschaftlicher Steuerung.
Aktualisiert: 2022-06-14
> findR *

Das Gewissen

Das Gewissen von Moos,  Thorsten, Schaede,  Stephan
Begriff und Phänomen des Gewissens werden in diesem Band interdisziplinär erkundet. Mit Beiträgen aus den Disziplinen Theologie, Recht, Philosophie, Psychologie, Soziologie, Soziobiologie, Politologie und Literaturwissenschaften können an der Bestimmung des Gewissens Interessierte eine Suchbewegung nachvollziehen, die über kontroverse Binnenperspektiven auf das Gewissen informiert, Erklärungserwartungen an die jeweils anderen Disziplinen aufdeckt und disziplinübergreifende Anschlusspunkte herauskristallisiert. So erhalten sechs Polaritäten, die den Gewissensdiskurs bestimmen, eigene Kontur: die Polarität von Empirie und Begriff des Gewissens, die Polarität von Bildung und Konstanz, die Polarität von Vernunft und Emotion, die Polarität von Universalität und Partikularität, die Polarität von Freiheit und Belastung des Gewissens und schließlich die Polarität von individuellem Gewissen und Institution.
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Gibt es eine Ordnung des Universums?

Gibt es eine Ordnung des Universums? von Meisinger,  Hubert, Moos,  Thorsten, Vogelsang,  Frank
Die eine, vollständige und umfassende Theorie des Universums, verstanden als eine Theorie der Welt, in der wir leben, kann es nicht geben. Wer physikalische Beobachtungen macht, wird kaum dazu kommen, letzte Sinnfragen zu beantworten, und wer sich der Mühe einer sinnhaften Deutung unterzieht, wird die Exaktheit physikalischer Messungen nicht erreichen. Dennoch ist es lohnenswert, unterschiedliche Perspektiven miteinander zu konfrontieren. Denn der interdisziplinäre Austausch gibt uns eine Ahnung von der Vielfältigkeit der Welt, in der wir leben.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *

Schöpfung bewahren

Schöpfung bewahren von Diefenbacher,  Hans, Moos,  Thorsten
Im Zeitalter des Klimawandels ist christliches Engagement für Ökologie und Nachhaltigkeit zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Doch in der gegenwärtigen systematischen Theologie in Deutschland findet das Thema kaum Beachtung. Dieses Missverhältnis zwischen Religionspraxis und theologischer Reflexion gilt es zu mildern.
Aktualisiert: 2021-03-23
> findR *

Verantwortung und Gerechtigkeit im Zeitalter der Globalisierung

Verantwortung und Gerechtigkeit im Zeitalter der Globalisierung von Gorka,  Eckhard, Guise-Rübe,  Ralph, Moos,  Thorsten, Radermacher,  Franz Josef
Enthält: Thorsten Moos, Klimagerechtigkeit und Weltethos. Theologische Zugänge zur Frage der Zukunft der Menschheit Franz Josef Radermacher, Globalisierung und Gerechtigkeit – Einige Überlegungen zu einem schwierigen Thema. Welche Bedeutung hat es für unsere Lebenswirklichkeit, dass die weltweite soziale Lage von einem ausgeprägten Ungleichgewicht gekennzeichnet ist, in dem 20% der Weltbevölkerung über 80% des Weltwohlstands verfügen und etwa 24.000 Menschen pro Tag an Hunger sterben? Wohl beinahe keine, weil die von Armut und Hunger Betroffenen als Angehörige anderer sozialer Verbände außerhalb unseres alltäglichen Fokus liegen. Mit einem Kongress zum Thema von Verantwortung und Gerechtigkeit im Prozess der Globalisierung haben das Landgericht Hildesheim und der Sprengel Hildesheim-Göttingen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers im November 2012 versucht, unseren Blickwinkel zu weiten und den Einzelnen zu sensibilisieren. Der vorliegende Band macht die Inhalte des Kongresses einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Thorsten Moos widmet sich den Fragen aus theologischer Sicht und setzt sich selbstkritisch mit der Rolle der Religionen auseinander. Religion kann auch im Kontext globaler Probleme einen Beitrag zur Geschichte der Vernunft leisten und erinnert die Menschen daran, dass es trotz der endlichen Möglichkeiten hier und jetzt getrost zu handeln gilt. Franz Josef Radermacher entwickelt sein Konzept einer Welt, die sich auch in Zeiten der Globalisierung in Balance befindet. Anhand zahlreicher Beispiele und Fragen nimmt er den Leser mit zu einer pragmatischen Betrachtung des Problems und plädiert für eine Lösung mithilfe des Prinzips der Kooperation. Die Basis sei eine Handlungsmaxime, nach der wir anderen nicht antun, was wir nicht wollen, dass man es uns antut. Dies erfordert aber auch massive technische Innovationen und einen Umbau der Zivilisation. Radermacher fordert die Abkehr von der „absoluten Kurzfristigkeit des Denkens“ hin zu einer weltweiten Ökosozialen Marktwirtschaft. Der Weg hin zu einer gerechteren Welt ist kein Selbstläufer, aber der Versuch ist die Mühe wert. Zusätzlich auf DVD befindet sich der Beitrag von Jacob Schewe, Potsdam Institute for Climate Impact Research: 'Klimawandel – Fakten und Perspektiven' Sachlich und präzise schildert Schewe die Bedeutung der Erderwärmung für die Menschheit, die in den nächsten 200 Jahren apokalyptische Folgen haben kann.
Aktualisiert: 2019-11-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Moos, Thorsten

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonMoos, Thorsten ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Moos, Thorsten. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Moos, Thorsten im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Moos, Thorsten .

Moos, Thorsten - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Moos, Thorsten die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Moos, Thorsten und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.