fbpx

Gewänder

Gewänder von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
„Gott muss Hüllen anlegen, um sich zu äußern, so verbirgt er sich in seiner Schöpfung.“ – heißt es bei Karl Bernhard Ritter, Stifterbruder des Evangelischen Michaelsbruderschaft. So schwingt im Heftthema auch die grundlegende Dimension der Verborgenheit und (Selbst-)Entbergung Gottes in Schöpfung und Geschichte mit. Erst von hier aus können wir uns dem annähern, dass der Mensch, ursprünglich nackt geschaffen, durch den tiefen Bruch der Sünde des Gewandes bedürftig wird. Zwischen Scham und Schmuck changiert das Gewand seitdem. Und auch der Mensch des neuen Bundes wird in das weiße Gewand der Taufe gekleidet, um schließlich in der Vollendung „überkleidet“ zu werden (2. Kor 5,2.4). Erst in diesem ebenso theologischen wie anthropologischen Resonanzraum kommt auch die Frage nach den liturgischen Gewändern zum Klingen: Weißer Talar oder schwarzer, oder doch in Verzicht auf jede falsche Sakralisierung der dunkle Anzug? Das Habit der monastischen Gemeinschaften oder der sorgsam populärkulturelle Style und Dresscode der globalen Megachurches? In Gewändern verdichten sich dann auch Identitäten und Narrative, Projekte und Entwürfe. Und nicht zuletzt: Was bedeuten eigentlich globale Ausbeutungsverhältnisse in der Bekleidungsindustrie für christlich verantworteten Umgang mit den Gewändern, wenn das Evangelium auf einen einfachen Lebensstil zielt? Das Quatemberheft fragt in diesen Spannungsfeldern nach einer Spiritualität des Gewandes für Einzelne, Gemeinschaften und die Kirche.
Aktualisiert: 2020-05-28
> findR *

Lachen und Weinen

Lachen und Weinen von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
Der Glaube bewegt den Menschen als Ganzen, mit Kopf, Herz und Hand. Das macht auch den Blick frei für die Rolle der Emotionen und Affekte auf dem Weg des Glaubens. Gegenüber „protestantisch“-nüchterner Auskühlung des Glaubens steht dann auch spiegelbildlich die affektive Aufladung in den Erneuerungsbewegungen vom Pietismus bis zum charismatischen Aufbruch. Das Osterlachen und die Gabe der Tränen in der ostkirchlichen Spiritualität weisen auf Grundzüge des Evangeliums hin. Schmerz und Weinen über Verlorenheit und Sünde; Freude und Jubel dagegen, wenn ein Mensch gerettet und frei wird. Hat Jesus eigentlich gelacht? Wir wissen es nicht. Aber dass Jesus die „Augen über gingen“, als er seinen toten Freund Lazarus sah, wird in Johannes 11 bezeugt. Starke Emotionen, Lachen und Weinen, sind also mit der Glaubenserfahrung auf das engste verbunden. Nur wo Glaube blass geworden ist, bleiben Lachen und Weinen aus. Das Heft soll den Spuren der Emotionen durch die Geschichte folgen und Mut machen, auch gegenwärtig vor Gott zu lachen und zu weinen.
Aktualisiert: 2020-05-28
> findR *

Berührt

Berührt von Mielke,  Roger
Fast dreißig Jahre lang bin ich Pastor habe Menschen begleitet, ihnen zugehört, manchmal Ratschläge gegeben, habe getauft, konfirmiert, getraut, habe im Sterben begleitet und beerdigt. Was ist mir dabei wichtig gewesen, was hat mich getragen, auch in den Tiefen meines Dienstes? Wenn ich mir darüber Rechenschaft gebe, wird mir deutlich: Am Anfang, in der Mitte und am Ende stand und steht diese eine Grunderfahrung, berührt zu sein von einer Wirklichkeit, die tiefer, größer, umfassender ist als ich selbst. Die Bibel spricht von dem lebendigen Gott, der die "Quelle des Lebens" ist (Psalm 36,10), der menschliches Leben und alle Geschöpfe von allen Seiten umgibt (Psalm 139, 5). Mit diesem kleinen Büchlein möchte ich zum christlichen Glauben einladen. Ich möchte das so tun, dass ich von persönlichen Erfahrungen auf meinem Glaubensweg berichte und so Rechenschaft von dem gebe, was mir auf dem Weg des Glaubens wichtig geworden ist. Das hier Geschriebene ist in diesem Sinne sehr persönlich und doch ist es auch mehr: der Versuch im Hören auf die Bibel und auf die Stimmen der Väter und Mütter im Glauben, auf die Stimmen anderer Christenmenschen nicht minder, eine Antwort auf die Frage zu geben: Warum bin ich Christ?
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Pfingsten: Geistesgaben

Pfingsten: Geistesgaben von Gössling,  Matthias, Im Auftrag der Evangelischen Michaelsbruderschaft, Im Auftrag der Gemeinschaft St. Michael, Im Auftrag des Berneuchener Dienstes, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
Nicht mehr neu ist die Diagnose, dass die gegenwärtige Krise des christlichen Glaubens in den westlichen Gesellschaften im Kern eine „Erfahrungskrise“ sei. Wie kann aus „Erfahrung“ und auf „Erfahrung“ hin geglaubt, gelebt und gesprochen werden? Damit ist die Frage nach der personalen Selbsterschließung Gottes im Glauben des Menschen gestellt, die Frage nach dem Heiligen Geist. Selbstgabe des dreieinigen Gottes und die Gaben des Heiligen Geistes aber sind nicht voneinander zu trennen. In den weltweiten Aufbrüchen vor allem der charismatischen Gemeinden, Gemeinschaften und Christentümer geht es um eine erfahrungsbezogene Spiritualität. Nicht nur die spektakulären Inszenierungen und außergewöhnichen Charismen, etwa Prophetie oder Heilung, sind in den Blick zu nehmen, sondern auch eine ganz alltägliche Spiritualität des Lebens in der Gegenwart Gottes. Zu fragen ist, welche Impulse aufgenommen werden können für eine erneuerte Gestalt von Kirche, die aus Erfahrung lebt und zu einem persönlichen erfahrungsgesättigten Glauben ermutigt. Das Heft geht den Spuren des Heiligen Geistes nach: im biblischen Zeugnis, im Glauben der Kirche, in den trotz mancher Ambivalenzen wichtigen geistlichen Bewegungen der Gegenwart.
Aktualisiert: 2020-06-09
> findR *

Passion: Lectio

Passion: Lectio von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
Mit dem 1. Advent 2018 wurde in den Gliedkirchen der Ev. Kirche in Deutschland die neue Ordnung der gottesdienstlichen Lesungen eingeführt. Das Heft resümiert die theologischen Programme und Prinzipien der Überarbeitung und trägt Erfahrungen des ersten Kirchenjahres zusammen, in dem die neue Ordnung in Gebrauch ist. Dabei gilt es auch über den gottesdienstlich-liturgischen Rahmen hinaus zu fragen: Wie ändern sich die medialen Bedingungen für Lesen und Hören der Heiligen Schrift? Welchen Einfluss haben die digitalen Medien auf die Rezeption des gelesenen Bibelwortes? Und grundsätzlich: Wie steht es um die Rolle des Buches in den von flüchtigen Bildern geprägten „visual cultures“ unserer Gegenwart? Die gottesdienstliche Lesung muss dabei auch bezogen werden auf die tiefen Veränderungen im Leben der Gemeinden und Gemeinschaften. Immer weniger kann vorausgesetzt werden, dass die einzelne Lesung des Gottesdienstes in den größeren Zusammenhang des Kirchenjahres und der gesamten Bibel eingebettet ist und auch durch eine persönliche Praxis der Bibellektüre getragen wird. Das Heft möchte die liturgischen Fragen reflektieren und Anregungen geben zu einer liturgischen, gemeindlichen und persönlichen Spiritualität der „Lectio“.
Aktualisiert: 2020-04-30
> findR *

Frieden

Frieden von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
In einer Welt im Umbruch wird der Frieden wieder neu zum Thema. Frieden ist nicht nur eine Frage der Außen- und Sicherheitspolitik. Je vielfältiger unsere Gesellschaften werden, desto schärfer stellt sich die Frage, wie wir mit Konflikten umgehen und wie wir zusammenleben wollen. Die Konflikte reichen bis in die Kirchen hinein: Wie realisieren die Christen ihren Auftrag, als „Friedensstifter“ zu wirken? Religion wird in der säkularen Moderne nicht selten als konfliktverschärfend verstanden. Das Evangelium von Jesus Christus aber gibt eine andere Wegweisung: Glaube, geistliche Erfahrung und geistliches Leben sind Quellen des Friedens und der Versöhnung. In der Verfassung der UNESCO heißt es: „Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.“ Das Quatember-Heft 3-19 sucht nach einer Spiritualität des Friedens, die in persönlicher und gemeinschaftlicher Erfahrung verankert ist und als Kraft der Versöhnung und Erneuerung wirkt.
Aktualisiert: 2020-01-13
> findR *

Trost

Trost von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
Die Heilige Schrift spricht von Gott als dem „Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes“ (2. Kor 1,3). Christliche Erfahrung der Nähe Gottes ist von dieser liebenden Zuwendung, vom aufrichtenden „Zuspruch“, der Paraklese, zutiefst geprägt. Der Heilige Geist ist in der Sprachprägung des Johannes-Evangeliums der „Paraklet“, der Tröster und Ermutiger schlechthin. Besonders die mystische Tradition weiß aber auch von den Erfahrungen der „Trockenheit“ und der „Trostlosigkeit“, in denen sich Gott entzieht. Die emotionale Bedürftigkeit der Glaubenden kann dazu führen, mehr die tröstende Erfahrung als die Gegenwart Gottes selbst zu suchen. Das Heft 4-19 geht den Motiven und den unterschiedlichen Sprachen des Trostes und der Trostlosigkeit in der Geschichte des Glaubens nach und fragt nach dem, was in seelsorglicher Perspektive tatsächlich trösten kann. Das Thema des Trostes soll auch als Teil der Botschaft von Advent und Weihnacht entfaltet werden.
Aktualisiert: 2020-01-09
> findR *

Handbuch Evangelische Spiritualität

Handbuch Evangelische Spiritualität von Bilz,  Johannes, Bobert-Stützel,  Sabine, Brödel,  Christfried, Büttner,  Gerhard, Coenen-Marx,  Cornelia, Dahlgrün,  Corinna, Deeg,  Alexander, Eschmann,  Holger, Fechtner,  Kristian, Geck,  Paul, Gestrich,  Christof, Giebel,  Astrid, Grethlein,  Christian, Häuser,  Götz, Herbst,  Michael, Honecker,  Martin, Ihmels,  Karl Ludwig, Ilg,  Wolfgang, Kießig,  Manfred, Klek,  Konrad, Kunz,  Ralph, Kusch,  Andreas, Kutzner,  Hans-Jürgen, Lehnert,  Christian, Meyer,  Dietrich, Mielke,  Roger, Nagorni,  Klaus, Nogrady,  Gaston, Ostmeyer,  Karl-Heinrich, Popp,  Thomas, Printz,  Markus, Ratzmann,  Wolfgang, Rehm,  Johannes, Roser,  Traugott, Sachau,  Rüdiger, Schmidt,  Markus, Schroeter-Wittke,  Harald, Sipos,  Írisz, Walldorf,  Friedemann, Wrogemann,  Henning, Ziemer,  Jürgen, Zimmerling,  Peter
Es wird höchste Zeit, die Fülle der Gestaltungsformen und Praxisfelder evangelischer Spiritualität wiederzuentdecken
Aktualisiert: 2020-01-20
> findR *

Weg der Wandlung

Weg der Wandlung von Gössling,  Matthias, Lilie,  Frank, Mielke,  Roger, Zorn,  Sabine
Am 15. August 2018 jährte sich zum 50. Mal der Todestag von Karl-Bernhard Ritter, des Stifterbruders der Evangelischen Michaelsbruderschaft, ökumenischen Visionärs und geistlichen Lehrers. Das Heft ist seinem Wirken gewidmet und zeichnet die Lebensthemen seiner Arbeit nach: als Beter, als Ökumeniker, als Visionär und zutiefst der Katholizität der Kirche verpflichtetem Erneuerer. Die Beiträge des Heftes sind dabei nicht nur und nicht in erster Linie biographisch oder doxographisch ausgerichtet, vielmehr soll Ritters in der geistlichen Tradition der Kirche verankerter und doch ganz eigenständiger spiritueller und theologischer Weg gewürdigt werden. Das paulinische Leitwort der Gestaltverwandlung, der „Metamorphosis“ markiert ein Leitmotiv in Ritters Arbeit: „…wir werden verwandelt in sein Bild von einer Herrlichkeit zur andern von dem Herrn, der der Geist ist.“ (2. Korinther 3,18). Die Beiträge des Heftes nehmen Ritters Impulse für eine transformative Spiritualität auf: eine Spiritualität der Gestaltverwandlung, die schöpfungstheologische Weite mit christologischer und pneumatologischer Konzentration verbindet und in den Sakramenten ihre ebenso leibhafte wie praktische Gestalt findet.
Aktualisiert: 2020-01-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Mielke, Roger

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonMielke, Roger ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Mielke, Roger. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Mielke, Roger im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Mielke, Roger .

Mielke, Roger - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Mielke, Roger die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Mielke, Roger und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.