fbpx

Die katholische Kirche und Gewalt

Die katholische Kirche und Gewalt von Casas,  Vincente Durán, Ceci,  Lucia, Hensel,  Silke, Kissener,  Michael, Köster,  Norbert, Levine,  Daniel H., Linsenmann,  Andreas, Mallimaci,  Fortunato, Meier,  Johannes, O'Donavan,  Leo J., Pettinaroli,  Laura, Pimentel,  Roberto Blancarte, Ruderer,  Stephan, Schnoor,  Antje, Seidel,  Carlos Collado, Wolf,  Hubert, Zamagni,  Gianmaria
Religion und Gewalt: Dieses Thema ist spätestens seit dem 11. September 2001 in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die katholische Kirche hat im 20. Jahrhundert zur Gewaltfrage in Wort und Tat immer wieder Stellung bezogen, zum Beispiel während der Bürgerkriege in Spanien und Mexiko sowie durch ihr Verhalten gegenüber dem Sowjetregime, dem italienischen Faschismus, dem Nationalsozialismus und südamerikanischen Militärdiktaturen. Aber auch Befreiungstheologen disku-tierten den Einsatz von Gewalt als Mittel im Kampf gegen strukturelle Ungerechtigkeit. Renommierte Historiker und Theologen aus Lateinamerika und Europa zeigen in diesem Band mithilfe neu zugänglicher Quellen, wie sich verschiedene Gruppen innerhalb der katholischen Kirche zur Gewaltausübung und gegenüber gewalttätigen Akteuren verhielten und wie sie Gewalt legitimierten oder delegitimierten. Diskutiert wird auch, ob das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) einen Wendepunkt darstellte.
Aktualisiert: 2022-11-28
> findR *

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika…. / Neugranada (1618-1771)

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika…. / Neugranada (1618-1771) von Meier,  Johannes, Nebgen,  Christoph
Dieses Werk leistet einen Beitrag zur Erforschung der weltweiten Ausbreitung des Christentums. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden Mitglieder der Gesellschaft Jesu aus dem deutschen Sprachraum in die unter dem Patronat Portugals und Spaniens stehenden Missionen in Asien und Amerika entsandt. Sie erhielten so Zugang zu den globalen Wirkungsfeldern ihres Ordens. Der Höhepunkt dieser Entwicklung fällt in die Amtszeit des Ordensgenerals Franziskus Retz (1730–1750); beendet wurde sie durch die Ausweisung der Jesuiten aus den portugiesischen und spanischen Territorien (1759 bzw. 1767/68) und schließlich durch die Aufhebung der Gesellschaft (1773). »Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika« stellt ein Handbuch dar, das auf Grundlage gedruckter Quellen und der archivalischen Überlieferung alle Personen verzeichnet, die aus der Nieder- rheinischen, Oberrheinischen, Oberdeutschen, Böhmischen und Österreichischen Provinz der Gesellschaft Jesu stammten und in den Missionen in Iberoamerika zum Einsatz kamen. Dem bio-bibliographischen Verzeichnis vorausgeschickt wird eine ausführliche Darstellung des Kontextes, in dem die Missionare tätig waren. Die Bände entsprechen den sechs Ordensprovinzen, die in Südamerika errichtet wurden: Brasilien (mit der Vizeprovinz Maranhão), Chile, Quito, Neu-Granada, Peru und Paraguay. Neben ihrem religiösen Wirken erwiesen sich die Jesuiten als treibende Kraft im Kulturkontakt zwischen den Erdteilen. Sie studierten die unbekannten Sprachen, sie bedienten sich der Wissenschaften, Künste und handwerklichen Fähigkeiten ihrer Zeit. Durch Korrespondenz, Berichte und enzyklopädische Darstellungen mehrten sie in Europa die Kenntnisse über andere Natur- und Kulturwelten; somit wurden sie zu Wegbereitern des interkulturellen Austausches.
Aktualisiert: 2022-11-08
> findR *

Lateinamerika und Karibik

Lateinamerika und Karibik von Meier,  Johannes, Strassner,  Veit
Der vorliegende Sammelband untesucht in 21 Länderkapiteln die Wandlungsprozesse der Kirche in Lateinamerika seit der Mitte des 20. Jahrhunderts. Besondere Aufmerksamkeit gilt der institutionellen und strukturellen Entwicklung der Kirche auf kontinentaler Ebene wie auch in den einzelnen Ländern ebenso wie den Aktivitäten der Laien in der 'Katholischen Aktion', den wechselhaften Beziehungen der Kirche zu den un-terschiedlichen Regierungen, ihrem Einsatz für Menschenwürde, Verbesserung der Lebensbedingungen und Bildung. Ebenso wird die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Weltanschauungen, Gesellschafts- und Wirtschaftsmodellen behandelt. Zusätzlich bieten zwei einführende Kapitel einen Überblick über kontinentalkirchliche Trends sowie über die jüngere Theologiegeschichte Lateinamerikas. Es wird gezeigt, wie sich in den vergangenen Jahrzehnten eine Kirche mit spezifisch lateinamerikanischem Profil herausbildete, die aus ihrer Lebens- und Glaubenspraxis wertvolle Beiträge für die Weltkirche leisten konnte.
Aktualisiert: 2022-04-06
> findR *

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika…. / Brasilien

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika…. / Brasilien von Aymoré,  Fernando A, Meier,  Johannes
Dieses Werk leistet einen Beitrag zur Erforschung der weltweiten Ausbreitung des Christentums. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden Mitglieder der Gesellschaft Jesu aus dem deutschen Sprachraum in die unter dem Patronat Portugals und Spaniens stehenden Missionen in Asien und Amerika entsandt. Sie erhielten so Zugang zu den globalenWirkungsfeldern ihres Ordens. Der Höhepunkt dieser Entwicklung fällt in die Amtszeit des Ordensgenerals Franziskus Retz (1730–1750); beendet wurde sie durch die Ausweisung der Jesuiten aus den portugiesischen und spanischen Territorien (1759 bzw. 1767/68) und schließlich durch die Aufhebung der Gesellschaft (1773). ,,Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika“ stellt ein Handbuch dar, das auf Grundlage gedruckter Quellen und der archivalischen Überlieferung alle Personen verzeichnet, die aus der Niederrheinischen, Oberrheinischen, Oberdeutschen, Böhmischen und Österreichischen Provinz der Gesellschaft Jesu stammten und in den Missionen in Iberoamerika zum Einsatz kamen. Dem bio-bibliographischen Verzeichnis vorausgeschickt wird eine ausführliche Darstellung des Kontextes, in dem die Missionare tätig waren. Die Bände entsprechen den sechs Ordensprovinzen, die in Südamerika errichtet wurden: Brasilien (mit der Vizeprovinz Maranhão), Chile, Quito, Neu-Granada, Peru und Paraguay. Neben ihrem religiösen Wirken erwiesen sich die Jesuiten als treibende Kraft im Kulturkontakt zwischen den Erdteilen. Sie studierten die unbekannten Sprachen, sie bedienten sich der Wissenschaften, Künste und handwerklichen Fähigkeiten ihrer Zeit. Durch Korrespondenz, Berichte und enzyklopädische Darstellungen mehrten sie in Europa die Kenntnisse über andere Natur- und Kulturwelten; somit wurden sie zuWegbereitern des interkulturellen Austausches. Band 1 der Reihe behandelt Brasilien, wo vor allem in der Vizeprovinz Maranhão (Amazonien) 24 Patres und vier Brüder aus den zentraleuropäischen Ordensprovinzen zwischen 1618 und 1760 gewirkt haben.
Aktualisiert: 2022-11-08
> findR *

Werte. Was die Gesellschaft zusammenhält.

Werte. Was die Gesellschaft zusammenhält. von Meier,  Johannes, Mohn,  Brigitte, Mohn,  Liz, Weidenfeld,  Werner
Eine immer schneller voranschreitende Globalisierung hat viele Menschen verunsichert; kulturelle Auseinandersetzungen haben durch die Terroranschläge des 11. September 2001 ihr zerstörerisches Potential offenbart; zunehmend heterogene westliche Gesellschaften fühlen sich häufig bedroht von einer offensiven islamischen Religiosität. Das säkulare Selbstbewusstsein der westlichen Moderne ist ins Wanken geraten. Vor diesem Hintergrund ist Religion, und damit verbunden die Frage nach Werten, zu einem der gesellschaftlichen Großthemen aufgestiegen. Es schält sich mehr und mehr die Überzeugung heraus, dass nur eine klare Werteorientierung dem Leben Halt gibt und dass dieser Halt unter den Bedingungen einer beschleunigten Globalisierung dringender vonnöten ist als zu früheren Zeiten. Die Bedeutung der geistigen Orientierung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hat auch Reinhard Mohn immer wieder betont. Er verdeutlichte, dass Werte nicht nur in Reservaten des Religiösen hervorgebracht werden, sondern in allen Institutionen einer Gesellschaft entstehen. Anlässlich des 85. Geburtstags von Reinhard Mohn haben sich daher 16 Autoren in dem vorliegenden Band eingehend mit dem Thema Werte beschäftigt - um Antworten, aber auch Anregungen für neue Denkansätze zu geben. Mit Beiträgen von: Warnfried Dettling Michael Hilti Wolfgang Huber Hans Joas Hans Langendörfer Hermann Lübbe Johannes Meier Brigitte Mohn Liz Mohn Detlef Müller-Böling Rolf Schmidt-Holtz Klaus-Peter Schöppner Karan Singh Gunter Thielen Dieter H. Vogel Werner Weidenfeld
Aktualisiert: 2020-02-19
> findR *

Marktorientierte Führung im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel

Marktorientierte Führung im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel von Bruhn,  Manfred, Kirchgeorg,  Manfred, Meier,  Johannes
Ausgewiesene Persönlichkeiten diskutieren die Leistungsfähigkeit der marktorientierten Unternehmensführung in einem sich wandelnden nationalen und internationalen Kontext. Wissenschaftliche und praxisbezogene Beiträge zu den Herausforderungen des Marketings in unterschiedlichen Stadien zeigen die Leistungsfähigkeit des kommerziellen Marketings im wirtschaftlichen Wandel auf (‚Deepening’ des Marketings). Differenziert nach verschiedenen nicht-kommerziellen Institutionen, die als Promotor oder relevante Akteure des gesellschaftlichen Wandels begriffen werden können, wird zuätzlich der Beitrag der marktorientierten Führung für diese Institutionen durchleuchtet (‚Broadening’ des Marketings).
Aktualisiert: 2022-10-02
> findR *

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika. Ein bio-bibliographisches Handbuch

Jesuiten aus Zentraleuropa in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika. Ein bio-bibliographisches Handbuch von Glüsenkamp,  Uwe, Meier,  Johannes
Schon als im August 1539 Ignatius von Loyola und seine ersten Gefährten Papst Paul III. den Entwurf eines Grundgesetzes der Gesellschaft Jesu vorlegten, hatten sie den amerikanischen Erdteil als mögliches künftiges Einsatzgebiet im Blick. Zehn Jahre später, 1549, trafen die ersten Jesuiten in Brasilien ein. Im spanischen Herrschaftsbereich wurde der Orden erst 1565 zur missionarischen Arbeit zugelassen. Noch vor Mexiko wurde 1568 Peru zur ältesten Provinz der Gesellschaft Jesu in Hispanoamerika. Mit den Patres Kaspar Rueß, Michael Durst und Ferdinand Reinmann kamen bereits 1617/1618 erste Jesuiten aus dem deutschen Sprachraum in diese Ordensprovinz. Wie in anderen Regionen erfreuten sich sie und ihre Landsleute aufgrund ihrer Leistungen und ihrer hingebungsvollen Berufstätigkeit insbesondere in den Moxos-Missionen, aber auch in den Kollegien der Städte des Hochlandes oder in Lima besonderen Ansehens. In diesem Band werden die Lebenswege von 28 Priestern und 12 Brüdern aus den zentraleuropäischen Ordensprovinzen und von zwei weiteren deutschen Jesuiten vorgestellt. Sie alle haben im 17. und 18. Jahrhundert im Bereich der heutigen Staaten Peru und Bolivien vornehmlich als Seelsorger, aber auch als Lehrer, Wissenschaftler, Künstler und Verwalter gewirkt gemäß dem Versprechen, „über die Welt hin unterwegs zu sein … zu größerer Ehre Gottes, unseres Herrn, und zu größerem geistlichen Vorteil der Seelen“ (Ignatius, Satzungen über Sendungen, 1544). Die Autoren Johannes Meier (geboren 1948) lehrt Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und Religiöse Volkskunde an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Er initiierte und leitet das Forschungsprojekt „Jesuiten zentraleuropäischer Provenienz in Portugiesisch- und Spanisch-Amerika (17./18. Jahrhundert)“. Uwe Glüsenkamp (geboren 1971), Studium der Katholischen Theologie (Dr. theol. 2007) und Mittleren und Neueren Geschichte (M.A. 2004) in Mainz, ist Mitarbeiter am Seminar für Kirchengeschichte in der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Aktualisiert: 2022-11-08
> findR *

Märchenhafte Mediationen

Märchenhafte Mediationen von Hofmann,  Herbert, Meier,  Johannes
Hätte es bei Aschenputtel nicht auch ein anderes Ergebnis geben können? Oder bei Dornröschen oder bei König Drosselbart? Mit dem Rollenspiel- und Übungsbuch MÄRCHENHAFTE MEDIATIONEN ist es zum ersten Mal möglich, bekannte Erzählungen als Trainingsgrundlage für professionelle Konfliktvermittler zu verwenden. Damit schließen der Theologe Johannes Meier und der Publizist Herbert Hofmann in der Fachliteratur eine Lücke. Für Ihre 28 Rollenspiele haben die beiden Mediatoren und Dozenten 16 der Grimmschen Märchen aufgegriffen. Das rund 230 Seiten starke Werk ist kunstvoll von den Kommunikationsdesignerinnen Maren Luitjens und Sonja Vandrei gestaltet.
Aktualisiert: 2022-04-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Meier, Johannes

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonMeier, Johannes ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Meier, Johannes. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Meier, Johannes im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Meier, Johannes .

Meier, Johannes - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Meier, Johannes die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Meier, Johannes und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.