Unterwegs 1900 in und um Hildesheim

Unterwegs 1900 in und um Hildesheim von May,  Otto
Der Band enthält Nachdruck vieler farbiger Postkarten aus der "guten alten Zeit" um 1900. In diesem Band lebt sie in den alten Postkarten wieder auf. Der „Ausflug ins Grüne“ gehörte im Kaiserreich zu den belietesten Freizeitbeschäftigungen. Er wurde von großer Hand vorbereitet und führte zu einer Picknickwiese oder einem Gartenlokal. Attraktive Grünanlagen und viele Ausflugslokale luden in der Umgebung Hildesheims zum Verweilen ein. Von ihnen konnte man bei Kaffee und Kuchen den schönen Blick auf Hildesheim genießen.
Aktualisiert: 2019-12-11
Autor:
> findR *

Königin Luise, Friedrich Wilhelm und die Befreiungskriege

Königin Luise, Friedrich Wilhelm und die Befreiungskriege von May,  Otto
Keine Frau wurde im Kaiserreich so sehr verehrt wie Königin Luise, die Mutter Kaiser Wilhelms I. und Uroma Kaiser Wilhelms II. Diese Verehrung drückt sich auch in den Ansichtskarten aus, die millionenfach in dieser Zeit beschrieben, verschickt und gesammelt wurden. Zum Gedenken an ihren Mann Friedrich Wilhelm wurden vergleichsweise wenig Erinnerungskarten gedruckt. Auch die Reformer aus der Zeit der napoleonischen Kriege wurden nur in geringem Maße bedacht. Dafür spielten die Schlachten und die Mythosproduzenten eine große Rolle. Besonders Theodor Körner wurde auf einer riesigen Anzahl von Karten geehrt, die seine Lebensstationen und sein dichterisches Werk ins Bild setzten. Wie bei Luise ergibt sich bei ihm mosaikartig durch die Karten ein schillerndes Bild seines Lebens und Wirkens, während man ihn heute eher kritisch beurteilt.
Aktualisiert: 2019-07-11
Autor:
> findR *

Die Polizei – Das Auge des Gesetzes

Die Polizei – Das Auge des Gesetzes von May,  Otto
Darstellungen von Polizisten auf Postkarten kommen beinahe bei allen Sammelgebieten vor. Sie werden als Typen in Großstädten dargestellt, bewachen Denkmäler und wichtige Gebäude und begleiten die Mächtigen bei ihren Ausflügen. Insbesondere wachen sie über die Einhaltung der Gesetze. Während der Blütezeit der Ansichtskarte um 1900 wurden diese Tätigkeiten in großen Auflagen als Bilder und insbesondere als Karikaturen auf Postkarten verkauft. In der Weimarer Zeit versuchte man dann, Imagepflege mit Postkarten zu betreiben, während im III. Reich die Propaganda im Vordergrund stand. So ergibt sich aus den Abbildungen in dieser Schrift ein umfangreiches Bild von den Aufgaben, der Pflichterfüllung und der Ausnutzung der Polizisten.
Aktualisiert: 2019-07-11
Autor:
> findR *

Friedrich der Große und die Preußen

Friedrich der Große und die Preußen von May,  Otto
Friedrich II. erstaunte seine Zeitgenossen durch seine Erfolge in den Schlachten. Obwohl er praktisch immer gegen doppelt so große oder noch stärkere Armeen kämpfte, trug er meist den Sieg davon. Deshalb wurde er schon zu Lebzeiten „Der Große“ genannt. Auch seine sparsame Haushaltsführung und die Organisation seines Landes nach den Schlesischen Kriegen machten Eindruck. Bereits im Kaiserreich wurde er deshalb für die Darstellung der Hohenzollern-Geschichte vereinnahmt. Besonders Wilhelm II. berief sich immer wieder auf ihn. Im Gegensatz zum Kaiser überlebte sein Mythos auch den Ersten Weltkrieg und diente als Projektionsfläche für die Sehnsüchte nach geordneten Verhältnissen und einer neuen Führungsfigur. Im Nationalsozialismus wurde Friedrich als Steigbügelhalter der neuen Machthaber missbraucht, die sich 1933 als Nachfolger der Preußen ausgaben, wie es auf vielen Postkarten deutlich wird.
Aktualisiert: 2019-02-28
Autor:
> findR *

Franz Schubert

Franz Schubert von May,  Otto
Zu diesem Band Vor nunmehr 100 Jahren war der Name Franz Schubert in aller Munde. Grund dafür war das Singspiel „Das Dreimäderlhaus“, das bei den einfachen Menschen Beifallsstürme erntete, während es bei vielen Kunstkennern harsch kritisiert wurde. Man hatte aus dem fleißigen Musiker, der mehr als 600 Lieder vertonte, einen notorischen Wirtshausbesucher und ungeschickten Liebhaber gemacht. Dies hinderte die Postkartenindustrie nicht daran, die Produktion von Schubert-Karten auf ein Vielfaches zu steigern. Übertroffen wurde diese Ausgabenflut lediglich zum 100. Todestag des Künstlers 1928, als in Wien das Sängerbundesfest stattfand. Nimmt man die Blütezeit der Postkarte um 1900 dazu, so ergibt sich aus den Abbildungen ein umfangreiches Bild vom Leben Franz Schuberts, von seinen Werken und seiner Ausnutzung. Zu dieser Reihe Ursprünglich wurde die Postkarte als billiger Nachrichtenträger eingeführt. Aber sie entwickelte sich im letzten Quartal des 19. Jahrhunderts zu einer Bildkarte, die die Bedeutung der privaten Mitteilung weit übersteigt. Sie zeigt Mentalitäten auf und wurde von der Propaganda ausgenutzt. Daneben verbreitete sie Bildzitate aus Kunst und Kultur in einem bis dahin noch nie gekannten Ausmaß. Man kann an der Verbreitung von Motiven erkennen, welche Dichter gerade beliebt waren und welche Personen im Mittelpunkt des kulturellen Interesses standen bzw. von den Herausgebern dorthin gestellt wurden. Umgekehrt kann man durch die Häufigkeit bestimmter Darstellungen auf die Rezeption der „kulturellen Größen“ schließen.
Aktualisiert: 2018-11-01
Autor:
> findR *

Kaiser Franz Joseph und das Reich der Habsburger

Kaiser Franz Joseph und das Reich der Habsburger von May,  Otto
Vor nunmehr 100 verstarb Kaiser Franz Joseph, der zwischen 1848 und 1916 die Donaumonarchie regierte und vor allem im letzten Quartal als einigendes Band im Vielvölkerstaat gesehen wurde. In diese Zeit fiel auch die Blütezeit der Ansichtskarte, die wie kaum ein anderes Medium einen vielseitigen Blick auf das Habsburgerreich warf. Nicht nur die aktuelle Politik wurde beleuchtet, sondern auch die Vergangenheit. Interessant ist, dass die vielen Schulvereine in Österreich zwar Hunderte von Karten herausgaben, aber vor dem Ersten Weltkrieg Darstellungen des Kaisers vermieden. Private Firmen sorgten aber dafür, dass Postkarten mit seinen Porträts überall präsent waren. Im Krieg wurde Franz Joseph dann als Symbol für Österreich-Ungarn zur Zielscheibe vieler satirischer Postkarten, die mit gemeinen Darstellungen Bestandteil eines Propaganda-Feldzugs gegen den Kaiser waren.
Aktualisiert: 2018-07-18
Autor:
> findR *

Zur Geschichte des Radfahrens bis 1945

Zur Geschichte des Radfahrens bis 1945 von May,  Otto
Als um 1900 Fahrräder vom Preis her auch für einfache Menschen erschwinglich wurden und so im Freizeitverhalten von Männern und Frauen eine große Rolle spielten, hatte die Postkarte als Medium gerade seine größte Bedeutung erreicht. So ist es nicht verwunderlich, dass man nicht nur die Geschichte des Fahrrads auf den Bildern von liebevoll gedruckten Karten nachvollziehen kann, sondern auch einen Einblick in die damalige Technik der Räder, die Mode, die Vereinskultur und den Radrennsport bekommen kann. Sogar die große Politik wurde auf Fahrrad-Karten nicht ausgeklammert, sondern satirisch kommentiert.
Aktualisiert: 2016-08-18
Autor:
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von May, Otto

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonMay, Otto ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher May, Otto. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von May, Otto im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von May, Otto .

May, Otto - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von May, Otto die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von May, Otto und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.