fbpx

Transit Kunst/Universität

Transit Kunst/Universität von Loffredo,  Anna-Maria
Studierende des künstlerisch-gestalterischen Lehramts sind an der Kunstuniversität Linz wie auch an jeder anderen hochschulischen Einrichtung in den deutschsprachigen Ländern im Transit, d.h., sie durchlaufen für eine begrenzte Dauer eine spezifi sche Art von Institution, die sie auf ihre zukünftige Rolle als Lehrende der Sekundarstufen I und II in den künstlerischen Fächern vorbereitet. Transit bezeichnet einen Durchgang, durchaus mit Merkmalen eines Austauschverkehrs, auch eine Durchreise durch eine Zwischenzone. Das Präfi x „Trans“ (lat., über) ist in zentralen bildungswissenschaftlichen, d.h. ‚über’fachlichen Schlüsselbegriffen wie Transdisziplinarität und Transkulturalität, auch in den Termini Transparenz oder Transfer(leistung) wiederzufinden. Inmitten der eigenen sich entwickelnden Lernbiografie als Kunst*pädagog_innen sollen Studierende wiederum prospektiv für die Lernbiografien der neuen Schülergeneration subjekt- und kompetenzorientiert angemessene Lernarrangements entwickeln können, um sie im ‚Passieren’ (lat. ~it, gehen) von Lernphasen als Transmitter zu begleiten. Im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen (Migrationsund Flüchtlingsströme, fachpolitische Veränderungen des LehrerInnenbildung neu!-Rahmens in Österreich, bildungspolitische EU-Vorgaben zur Inklusion, technischmedialer Wandel vs. kulturelles Erbe etc.) steht eine fachdidaktische Lehrerbildung in Deutschland und Österreich vor der Herausforderung, auf entsprechende lokale wie globale Anforderungen transformierend vorzubereiten. Aus diesem Grunde initiiert die Herausgeberin Anna Maria Loffredo mit diesem Tagungsband, den Transit exemplarisch zu durchleuchten, um eine Diskussion über evidenzbasierte Forschungs- und Berufsperspektiven am deutsch-österreichischen Grenzbereich von Autor_innen anzustoßen. Dazu tragen Wolfgang Welsch, Kunibert Bering, Gerhard Hickisch, Wolfgang Ullrich, Rudolf Preuss, Wolfgang Schreibelmayr, Oliver Reuter, Gerrit Höfferer und die Herausgeberin selbst unterschiedliche Ansätze bei.
Aktualisiert: 2018-06-19
> findR *

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik von Bering,  Kunibert, Herker,  Angelika, Herrmann,  Fatma, Loffredo,  Anna-Maria, Loh,  Stefanie, Niehoff,  Rolf, Scheffler,  Ina
Impulse.Kunstdidaktik bietet Beiträge zu dem umfassenden Spektrum kunstpädagogischer Prozesse. In einer Zeit wichtiger Neuorientierungen in Schule und Gesellschaft liefert die Schriftenreihe fundierte Informationen, Positionen und unterrichtsbezogene Anregungen von Experten zu allen Bereichen der Kunstdidaktik. Die Bände erscheinen zweimal jährlich und können im Jahresabonnement bezogen werden. Impulse.Kunstdidaktik • diskutieren aktuelle fach- und bildungspolitische Fragen, • stellen erprobte, praktikable Unterrichtsmodelle vor, • reflektieren theoretische Fundamente des Kunstunterrichts, • berichten aus der kunstpädagogischen Forschung, • stellen herausragende Werke der Gegenwartskunst vor. Die Beiträge unterstützen die Vorbereitung und Realisation von Kunstunterricht unter aktuellen Aspekten, z. B. des Zentralabiturs. Außerdem behandelt Impulse.Kunstdidaktik interdisziplinäre Aspekte und Fragen der Transkulturalität, das Verhältnis von Bild und Sprache sowie die Rolle der Kunstdidaktik im Rahmen allgemeiner Bildungsprozesse. Aus dem Inhalt: Angelika Herker: 'Landschaft im Umzugskarton'. Ein Projekt im Rahmen des Programms Kultur und Schule; Fatma Herrmann: 'Ein Bild macht Geschichten'. Förderung frühkindlicher Bildung durch Geschichten um Bilder; Anna Maria Loffredo: Kunstpädagogik und 'Inklusion'. Kritisch-konstruktive Anmerkungen zum Ist-/Soll-Zustand an einem Unterrichtsbeispiel über Mode; Stefanie Loh: Elektronische Bilddiffusion als Element ästhetischer Praxis von Jugendlichen; Ina Scheffler: Zwischen Erinnerung und Zeitdokument. Kinderzeichnungen der 1930er- und 1940er-Jahre aus der Sammlung des jüdischen Künstlers und Kunstpädagogen Julo Levin
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Kunstunterricht und Inklusion

Kunstunterricht und Inklusion von Loffredo,  Anna-Maria
Im Zentrum des Buches »Kunstunterricht und Inklusion« stehen aus schulpädagogischer und im Besonderen auch aus kunstpädagogischer Sicht praxeologisch orientierte Untersuchungen zu den historischen und gegenwärtigen Bedingungen von Inklusion. Analysiert werden damit verknüpfte, anstehende Herausforderungen für den Kunstunterricht auf der Basis bildungstheoretischer sowie fachdidaktischer Forschungen dazu. Zudem wird im kunstdidaktischen Fachdiskurs zum ersten Mal unter dem aktuellen Leitbild von Inklusion der Ansatz zu »Kreativität in den Künsten« von Sir Ken Robinson diskutiert. Die Beiträge der Herausgeberin Anna Maria Loffredo werden durch Beiträge von weiteren schulpraxiserfahrenen Autor_innen ergänzt, z. B. zu den komplexen Feldern: Autismus, Ästhetische Bildung und digitale Anteile im inklusiven Kunstunterricht. Mit anschaulichen Unterrichtkonzepten und Aufgabenstellungen für zieldifferente Lernsettings eröffnet die Herausgeberin ihren Ansatz einer »creARTive education« für eine inklusive Kunstdidaktik.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Impulse.Kunstdidaktik

Impulse.Kunstdidaktik von Alfermann,  Elfi, Bering,  Kunibert, Loffredo,  Anna-Maria, Mücke,  Jana, Niehoff,  Rolf, Pauls,  Karina, Scherfenberg,  Martin
Jana Mücke: Das Zeichenheft als Raum für die Weiterentwicklung des zeichnerischen Darstellungsvermögens – Naturstudien, Vorstellungszeichnungen und Gedächtniszeichnungen in einem Kurs im Einführungsjahrgang der Oberstufe; Martin Scherfenberg: »Wie man sich expressive Gestaltungsmittel im Hummerkampf aneignet« – Eine Unterrichtsreihe in einem Grundkurs Kunst; Elfi Alfermann: Performance als künstlerische und allgegenwärtige Form von Kommunikation – Bericht über einen Grundkurs Kunst der Jahrgangsstufe 12 »Deine Kohle – deine Energie – deine Moral«; Anna Maria Loffredo: Mach’ Dir ein Bild von einem Bild! – Zum Sampling in der Kunstdidaktik (Teil 2); Karina Pauls: Bilder entstanden aus Bildern – Über die Malerei Myriam Reschs.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik 22

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik 22 von Bäck,  Regina, Bering,  Kunibert, Hareter,  Florian, Herrmann,  Fatma, Loffredo,  Anna-Maria, Lohrer,  Anke, Niehoff,  Rolf, Plecher,  David A., Vollmer,  Tim
Fatma Herrmann: Kunst und Technik – Bildungsprozesse in der frühkindlichen Erziehung; Anke Lohrer: Kooperation Schule – Museum – Ausstellung: ein Audioguide für Jugendliche entsteht; Florian Hareter, Anna Maria Loffredo: Me, my selfie & I: Jugendliche Identitätsskripte auf Instagram – Eine kunstpädagogisch orientierte Erörterung; Regina Bäck, David A. Plecher: Augmented Reality und kreative Erarbeitung historischer Lernorte – Ein Gestaltungsmedium das Raum neu begreifen lässt; Tim Vollmer: Augmented Reality im schulischen Kontext am Beispiel von Augmented Teaching.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Kunstunterricht und Öffentlichkeit

Kunstunterricht und Öffentlichkeit von Loffredo,  Anna-Maria
'Kein Bild lässt sich lesen, wenn man vorher nicht andere Bilder gesehen hat.' (Dirk Baecker) Anna Maria Loffredo untersucht – historisch und eingebettet in das gegenwärtige kulturelle Umfeld von Jugendlichen – das Phänomen der Öffentlichkeit über einen praxis-aufklärenden Ansatz sowohl für die Kunstdidaktik als auch für die Schulpädagogik. Entlang systemtheoretischer Aspekte wird hier erstmalig die Beziehung von Öffentlichkeit zur Kunstpädagogik, zum bisherigen Kunstunterricht und zur Institution Schule sowie zur Gesellschaft differenziert dargestellt. Dabei stehen Kompetenzerweiterungen und ästhetische Bildungsprozesse von Jugendlichen im Zentrum der Betrachtung. Mit konkreten Unterrichtsentwürfen und Aufgabenstellungen für die Handlungsfelder der Rezeption, Produktion und Reflexion im Crossover veranschaulicht die Autorin, wie der Kunstunterricht den Erhalt des kulturellen Gedächtnisses pflegen kann.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Impulse.Kunstdidaktik

Impulse.Kunstdidaktik von Bering,  Gesa Luisa, Bering,  Kunibert, Buschkühle,  Carl-Peter, Loffredo,  Anna-Maria, Mußenbrock,  Johanna, Niehoff,  Rolf, Pauls,  Karina, Penzel,  Joachim, Schmitz,  Josef, Schüller,  Peter, Wilsmann,  Stefan
20 Ausgaben und 10 Jahre Impulse.Kunstdidaktik – aus diesem Anlass präsentiert sich die Jubiläumsausgabe einmalig in doppeltem Umfang. Josef Schmitz: Malerisches Porträtzeichnen bei Kerzenlicht. Gestalterische Annäherung an Rembrandts »Licht und Schatten«. Eine Unterrichtsanregung; Joachim Penzel: Kunstrezeption zwischen Bildungsideal und Bildungswirklichkeit. Kompetenzniveaus von Lehrplänen und empirischen Studien im Vergleich; Stefan Wilsmann: Ästhetischer Rassismus. Bericht über eine Unterrichtsreihe; Johanna Mußenbrock: Einblicke in die südafrikanische Schulpraxis – ein Bericht aus Letlhakane; Carl-Peter Buschkühle: Kunst als Moral; Anna Maria Loffredo: Mach’ Dir ein Bild von einem Bild! – Zum Sampling in der Kunstdidaktik (Teil 1); Gesa Luisa Bering: »Die Herausforderung, dem Unmöglichen zu begegnen.« Sebastian Schippers Film »Victoria«: Essayistische Notizen zu Illusion und Realität; Rolf Niehoff: Zum Qualifikationsprofil des schulischen Kunstpädagogen; Karina Pauls: Veronika Schweighart-Wiesner: Farbe in künstlerischen und kunstpädagogischen Prozessen; Peter Schüller: Unaufgeregt zielstrebig: Schulklassen im Kunstmuseum. Herzensergießungen eines kunstliebenden Museumsmannes; Kunibert Bering: Gotik in S. Francisco: Anne Pattersons Lichtinstallation »Grace With Light«
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Grenzen öffnen – Werte prüfen: Bildungswerte und Wertebildung in der Kunstdidaktik

Grenzen öffnen – Werte prüfen: Bildungswerte und Wertebildung in der Kunstdidaktik von Berner,  Nicole, Loffredo,  Anna-Maria
Werte sind komplexe Vereinbarungen, die einen Minimalkonsens akzeptabler und verpflichtender Grundwerte erfordern, die auf ihre Berechtigung gegenwärtiger und zukünftiger Anforderungen hin im Bildungssystem kontinuierlich überprüft und ausgewertet werden müssen. Manche Werte sind überholt und bedürfen dann Gestaltungsarbeit mit vielschichtigen Aushandlungs- und Abwägungsprozessen. Genau an diesem Punkt setzt die bilaterale Online-Ringvorlesung „Grenzen öffnen – Werte prüfen“ inmitten der globalen Zäsur durch die COVID-19-Pandemie in der Hochschul- und Fachdidaktik an. Das hier dokumentierte und evaluierte Lehrkonzept des Co-Teachings bestehend aus zwei hochschuldidaktischen Säulen von je einem asynchronen (Digital Content Creator-Lehrvideos) und synchronen Anteil (Live-Talks) verbindet nicht nur zwei Länder, sondern auch zwei Kolleginnen der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz und der Kunstuniversität Linz mit insgesamt 28 Gästen aus der DACH-Region, die ihre jeweiligen Expertisen der Kunstdidaktik und relevanter Bezugsdisziplinen in einen anschlussfähigen Austausch bringen. Gemeinsam ladem wir zu einem offenen Diskurs über Bildungswerte und Wertebildung in den künstlerisch-gestalterischen Fächern an Hoch-/Schule ein.
Aktualisiert: 2021-07-31
> findR *