fbpx

Stuttgart. Stadtraum in Bewegung?

Stuttgart. Stadtraum in Bewegung? von Berchtold,  Jörg J., Huster,  Frank, Janzer,  Wolfram, Scholtz,  Andrea
Eine fotografische Spurensuche - 38 künstlerisch Tätige folgten einem Aufruf der Stuttgarter Stadtgruppe des Deutschen Werkbunds. Das Ergebnis sind vielfältige anspruchsvolle Momentaufnahmen inklusive kurzer Statements zu positiver Stadtentwicklung, aber auch zu Fehlentwicklungen. Neben temporären Einblicken, Abbruch- und Aufbauszenarien gibt es Bilder von Plätzen, die keine mehr sind. Aber auch Beispiele von der Rückgewinnung des öffentlichen Raums sind zu sehen. Ergänzt wird die Präsentation durch Studentenarbeiten, die als Neuankömmlinge in der Stadt ganz eigene frische Sichtweisen und neue Blicke auf Stuttgart bieten. Bereits 1907 gegründet, ist der Deutsche Werkbund bis heute ein wichtiger Impulsgeber, wenn es um Zukunftsfragen in Architektur, Städtebau, Urbanität und Design geht. 1927 hat er die Stuttgarter Weißenhofsiedlung als Stellungnahme zum Thema „Neues Bauen“ initiiert. Zu deren 100-jährigem Jubiläum bereitet die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) nun eine Internationale Bauausstellung IBA 2017–2027 vor. In diesen Kontext bettet sich die Fotoausstellung „STUTTGART – STADTRAUM IN BEWEGUNG?“ ein.
Aktualisiert: 2020-01-09
> findR *

KATH.

KATH. von Janzer,  Wolfram, Sedler,  Irmgard, Sedler,  Werner, Teichmann,  Axel, Zipser,  Pomona
Katharina Zipsers Bildkompositionen fangen Dinge, Visionen und Emotionen ein, in denen sich, wenn auch nur flüchtig, die Essenz der Welt zeigt. Sie führen einem vor Augen, wie sich Profanes, manchmal gar Banales, wandelt, wenn es in einem Zusammenhang gelangt, der tiefen Sinn und Dauer verheißt. Porträtkunst, Landschaftsmalerei, christlich-orthodoxe Ikonenmalerei, Abstraktion – letztere in ihrem wortwörtlichen Sinne als Abziehbild des Wesentlichen – veranschaulichen diese Haltung und machen die motivische Spannbreite der Arbeiten aus.
Aktualisiert: 2019-01-21
> findR *

HEGAU Jahrbuch 2013 – Adel und Herrschaft

HEGAU Jahrbuch 2013 – Adel und Herrschaft von Bibby,  Hildegard, Bodman,  Wilderich von und zu, Fidler,  Helmut, Fingerlin,  Gerhard, Hald,  Jürgen, Hofmann,  Franz, Janzer,  Wolfram, Kappes,  Reinhild, Kawohl,  Friedemann, Kramer,  Wolfgang, Meyer,  Fredy, Mundhaas,  Emil J, Pohlmann,  Inga, Probst-Lunitz,  Sibylle, Röhm,  Alexander, Stadler,  Christof, Weber,  Edwin Ernst
Der 70. Band der Reihe "HEGAU" (inzwischen Jahrbuch im 58. Vereinsjahr) befasst sich mit dem Schwerpunkt "Adel und Herrschaft". Der Hegau als eine Region in der etwa 450 ehemalige Adelssitze, Burgen, Festungen, Wehrkirchen, Schanzen u.ä. gefunden wurden, ist eine an Adelsgeschichte überaus reiche Region im deutschen Südwesten (heute Baden-Württemberg und Kanton Schaffhausen). Örtliche Herrschaften entstammten zum Teil dem Hochadel oder waren reichsfrei, aber auch die die großen Adelsherrschaften wie Habsburg, Württemberg, der Kaiser, aber auch die Eidgenossen, versuchten in vielfältiger Weise im Hegau Einfluss zu gewinnen und Herrschaftsräume herzustellen. Im "HEGAU Jahrbuch 2013" werden in 18 Beiträgen aus diesem Spannungsfeld zahlreiche Aspekte heraus gegriffen. Historisch wird ein Bogen gespannt von der alemannischen Landnahme und den dort auftretenden vornehmen Familien über das Früh- und Hochmittelalter, kirchliche Herrschaftsformen wie Klostergründungen und Reliquienkulte, die Renaissance, die Neuzeit bis ins 19. und beginnende 20. Jahrhundert. Auch Freundschaften zu berühmten Persönlichkeiten wie Richard Wagner werden thematisiert. Der Band wird durch Buchbesprechungen und Vereinsnachrichten des HEGAU Geschichtsverein e.V., mit Sitz in Singen (Hohentwiel), abgerundet.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

GÜNTHER C. KIRCHBERGER – IM FOKUS

GÜNTHER C. KIRCHBERGER – IM FOKUS von Janzer,  Wolfram, Sedler,  Irmgard, Wesser,  Christian, Zeyrek,  Yakup
Wenn die städtischen Kunsteinrichtungen in Kornwestheim dem Werk von Gunther C. Kirchberger nun zum wiederholten Male in den zurückliegenden Jahrzehnten Raum zur Präsentation dargeboten haben, so geschah das im Einklang mit der tiefen Verbundenheit, die dieser Künstler zeitlebens seiner Heimatstadt entgegengebracht hat. Für die Resonanzbereitschaft Kirchbergers mit dem Kunst- und Kulturleben der schwäbischen Stadt am Langen Feld sprechen langwahrende und produktive Künstlerfreundschaften, die der Maler nach Kornwestheim gepflegt hat – etwa jene mit Ulrich Zeh. Diese blieben bestehen auch nachdem Kirchberger längst schon auf der internationalen Künstlerbühne agierte. Daneben vibriert es hin und wieder in seinen Bildern – ob bei der Motivwahl oder bei den über die Titulatur vermittelten Künstlerreflexionen – von Anklangen ans Vertraut-Heimische. Die Ausstellung anlässlich des 85. Geburtstags von Gunther C. Kirchberger schlägt einen zeitlich knappen Bogen – vom Ende der 1950er bis zum Ende der 1960er Jahre. Sie verweilt punktuell auch bei den späten 1980er Jahren und zeigt in diesem Zusammenhang Arbeiten Kirchbergers, welche sich im Besitz des Museums im Kleihues-Bau befinden. Ausschließlich auf die Tafelbild-Malerei fokussiert, führt die Präsentation exemplarisch den deutlich vollzogenen Wandel in der künstlerischen Position vor, wie sich dieser in Kirchbergers OEuvre gleich mehrfach in nur einem knappen Jahrzehnt (1959- 1970) vollzogen hat: Von einer genuin malerischen Essenz seiner tachistischen Bilder in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre – Bilder bei denen ausschließlich das emotionale Empfinden aus sich heraus den Gestaltungsakt generiert und entwickelt hat – hin zu Kompositionen konstruierten Charakters, die sich vordergründig als Denkraume mathematisch- oder aber technoidasthetischer Möglichkeiten offenbaren. Darüber hinaus bezeugen die wenigen ausgestellten Arbeiten aus den späten 1980er Jahren einen neuen künstlerischen Weg. In der Auseinandersetzung mit Form, Farbe und Material begibt sich Gunther C. Kirchberger auf die Gratwanderung zwischen Malerischem und Intellektuellem, zwischen sinnlichem und sinnhaftem Bilderlebnis. Das führt ihn auf die Suche nach einer Spiritualität, die, herbeigeholt aus technoid-mathematischer Sphäre, Denken und Emotionen des Betrachters zu dem einen eindringlichen Kunsterlebnis zu konvergieren vermag. Kirchberger hat den Weg zu solchem Bilderleben gefunden, indem er einerseits, ganz in konstruktivistischem Sinne, sich dem Akt der regelhaften Konstitution eines Bildes (geometrischer Raster, Doppelung, Symmetrie, Spiegelung, Umkehrung) unterworfen hat; dabei andererseits, dem Magischen bis Mystischen – etwa über die bildnerische Gestaltung der „weisen Leere“ in seinen Werken – Raum gelassen hat. In der Essenz ist es dem Maler Gunther C. Kirchberger, bei allem Insistieren auf Raster und die Ästhetik des Konstruierten in seinen Bildern, gelungen, diesen eine Anmutung von Gefühlstiefe und Mysterium auf den Weg zum Betrachter hin mitzugeben, gemäß der Erkenntnis, dass das rein Konstruierte und Konzeptuelle nur „das tote Laub“ (nach Henri Bergson) von Intuition und Kunstgenuss sind. Die hier versammelten Arbeiten gehören zum Großteil zur Sammlung des Museums, wo sie hauptsachlich als Schenkungen des Künstlers in den frühen 1990er Jahren ihren Platz gefunden haben. Darüber hinaus konnten Gemalde aus dem Nachlass des Künstlers präsentiert werden, die uns in großzügiger Weise Frau Marianne Kirchberger (Bad Boll) zur Verfügung gestellt hat. Die Schau wurde mit Leihgaben der Galerie Geiger in Konstanz und weiteren Leihgaben von Privat ergänzt.
Aktualisiert: 2019-01-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Janzer, Wolfram

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonJanzer, Wolfram ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Janzer, Wolfram. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Janzer, Wolfram im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Janzer, Wolfram .

Janzer, Wolfram - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Janzer, Wolfram die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Janzer, Wolfram und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.