fbpx

Gottes Welt

Gottes Welt von Hayes,  Cornelia, Naumez,  Daria
Es ist nicht leicht, Kinder im Glauben zu erziehen, wenn die ganze Umwelt dagegensteht. Was können wir tun, um unsere Kinder auf ihr wahres Ziel hin zu führen? Wir müssen sie schützen gegen die Irreführungen und Ablenkungen dieser Umwelt. Der Heilige Theophan der Klausner sagt: „Die ersten Eindrücke prägen sich tief in das Gedächtnis des Kindes ein… Umgebt das Kind mit heiligen Bildern!“ Unser Schöpfungsbuch versucht beides: Für die Kleinen atmen Darias Bilder den Geist der Ikonen: Sie bringen Welt, Gebetsecke unserer Haus-Kirche und die Gemeinde-Kirche zusammen. Alles kommt aus Gottes Hand und folgt Gottes Weisung. Die wenigen Worte führen hin zum biblischen Text. Für die Großen lassen diese Bilder in der Schöpfung schon den göttlichen Heilsplan aufscheinen: Urknall, Supernova, Evolution und Sozio-Biologie – das sind alles schöne Geschichten. Wir Menschen aber sind mehr als nackte Affen: Wir wurden vom Gott der Liebe für Sein Paradies geschaffen, und Christus wird uns dort wieder hinführen. Dieses Buch ist zum Hineinwachsen. Die kleinen sehen was „da“ ist, die Großen denken schon nach: Welches Licht gab es denn noch vor der Sonne? Welcher Geist schwebte über welchen Wassern? Dieses Buch ist zweisprachig: Russische Kinder erfahren, daß der Glaube auch Deutsch spricht, und deutsche Kinder lernen ein wenig Russisch. Kann nicht schaden! Dieses Buch braucht Eltern und Lehrer, die sich mit den beigefügten „Gebrauchsanweisungen“ anfreunden und eigene Ideen dazu entwickeln. Wir Erwachsenen sind ja – hoffentlich – auch allesamt noch „wie Kinder“: die Tiefe der Offenbarung schöpfen wir nur Löffelweise. Die Bilder stammen von der Kölner Künstlerin Daria Naumez, die Gesamtkonzeption von Cornelia Hayes, die biblischen Texte wurden übersetzt von S’chi-Archimandrit Justin (Rauer), die Übersetzung aus dem Russischen übernahm Swetlana Schmelzer.
Aktualisiert: 2020-09-03
> findR *

Edition-DOM / Was ist Orthodoxie?

Edition-DOM / Was ist Orthodoxie? von Botsis,  Petros A., Fernbach,  Gregor, Hayes,  Cornelia, Kondolemakis,  Hedwig
Was ist Orthodoxie? Ist es nicht eine unter vielen christlichen Konfessionen? Viele Fremde, gewöhnlich Katholiken und Protestanten, die nach Griechenland kommen und seine wertvollen Denkmäler besichtigen, unter denen sich eben auch viele christliche befinden, die schon seit Jahrhunderten bewundert werden – der heilige Berg Athos, die Meteora usw. –, stellen sich eine Frage: Ist es nicht derselbe Christus, den ihr und wir anbeten? Was ist es also, was uns trennt? Und was ist endlich die Orthodoxie, die ihr mit soviel Leidenschaft und Hingabe verteidigt?
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

„Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins“ – Mann und Frau aus orthodoxer Sicht

„Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins“ – Mann und Frau aus orthodoxer Sicht von Dudchenko,  Andrey, Hayes,  Cornelia, Kuraev,  Andrej, Legojda,  Wladimir, Nothaas,  Johannes, Rauer,  Justin
In diesem ersten Band der neuen Buchreihe Aus orthodoxer Sicht wird hochaktuelle religiös-ethische Fragestellungen zum Verhältnis der Geschlechter aus orthodoxer Perspektive berichtet. Zwischen Menschenrechtsdebatten, Gleichstellungswahn und aggressivem Feminismus bleibt die christliche Stimme nahezu unhörbar. Erklingt sie dennoch, scheint sie aufgeweicht, profillos und an den Zeitgeist angepasst. Statt klar und offen zu bekennen, was uns die heilige Überlieferung über das Verhältnis von Mann und Frau lehrt und gestärkt durch die Worte der Heiligen diese Position dann inmitten des öffentlichen Diskurses zu stellen, schweigen viele Christen. Wer aber kennt noch jene ursprüngliche und immer gültige Position der einen ungeteilten Kirche? In diesem Band werden die Positionen der orthodoxen Kirche, welche uns Christus selbst, seine Apostel und Heiligen Väter überlieferten, dargestellt. Bei allen äußeren Unterschieden, die den jeweiligen Blickwinkeln der zu Wort kommenden Geistlichen und Theologen geschuldet sind, befinden sich dennoch alle Aussagen im Geiste der Orthodoxie. Damit präsentiert sich dem Leser ein interessanter Strauß vom Verhältnis der Geschlechter aus christlich-orthodoxer Sicht.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *

„Der Glaube der Christen ist der eine wahre.“ – Orthodoxes Christentum und Islam

„Der Glaube der Christen ist der eine wahre.“ – Orthodoxes Christentum und Islam von Engelhardt,  H. Tristram, Hayes,  Cornelia, Hudiev,  Sergey, Jurcan,  Emil, Kariotoglou,  Alexander, Maximov,  Georgij, Trappe,  Peter
Der zweite Band der Buchreihe „Aus orthodoxer Sicht“ gilt dem Islam, einer Religion, die heute auch in Deutschland Bedeutung gewinnt. Ihre Kritik an der liberalen Kultur der säkularisierten Moderne teilen auch wir Orthodoxen. Wie Muslime gelten auch wir der „aufgeklärten“ Leitkultur als „Fundamentalisten“. Verbindet uns die geteilte Ablehnung dieser Leitkultur? Moderne Theologen behaupten einen „gemeinsamen abrahamitischen Ursprung“ für Islam, Judentum und Christentum. Sie beziehen alle drei Religionen auf den einen Gott, der nur auf verschiedene Weise verehrt wird. Sie verweisen auf die muslimische Hochschätzung von Jesus und Maria, Seiner Mutter. Dabei ist allerdings von der Heiligen Dreiheit, von Christus als Messias und von der Gottesgebärerin nicht mehr die Rede. Wie also steht es mit unserer „Gemeinsamkeit“? Orthodoxe Geistliche und Theologen sowie Philosophen gehen diesen und anderen wichtigen Fragen unseres Zusammenlebens auf den Grund.
Aktualisiert: 2020-05-13
> findR *

„Der Glaube der Christen ist der eine wahre.“ – Orthodoxes Christentum und Islam

„Der Glaube der Christen ist der eine wahre.“ – Orthodoxes Christentum und Islam von Engelhardt,  H. Tristram, Hayes,  Cornelia, Hudiev,  Sergey, Jurcan,  Emil, Kariotoglou,  Alexander, Maximov,  Georgij, Trappe,  Peter
Der zweite Band der Buchreihe „Aus orthodoxer Sicht“ gilt dem Islam, einer Religion, die heute auch in Deutschland Bedeutung gewinnt. Ihre Kritik an der liberalen Kultur der säkularisierten Moderne teilen auch wir Orthodoxen. Wie Muslime gelten auch wir der „aufgeklärten“ Leitkultur als „Fundamentalisten“. Verbindet uns die geteilte Ablehnung dieser Leitkultur? Moderne Theologen behaupten einen „gemeinsamen abrahamitischen Ursprung“ für Islam, Judentum und Christentum. Sie beziehen alle drei Religionen auf den einen Gott, der nur auf verschiedene Weise verehrt wird. Sie verweisen auf die muslimische Hochschätzung von Jesus und Maria, Seiner Mutter. Dabei ist allerdings von der Heiligen Dreiheit, von Christus als Messias und von der Gottesgebärerin nicht mehr die Rede. Wie also steht es mit unserer „Gemeinsamkeit“? Orthodoxe Geistliche und Theologen sowie Philosophen gehen diesen und anderen wichtigen Fragen unseres Zusammenlebens auf den Grund.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *

„Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins“ – Mann und Frau aus orthodoxer Sicht

„Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins“ – Mann und Frau aus orthodoxer Sicht von Dudchenko,  Andrey, Hayes,  Cornelia, Kuraev,  Andrej, Legojda,  Wladimir, Nothaas,  Johannes, Rauer,  Justin
In diesem ersten Band der neuen Buchreihe Aus orthodoxer Sicht wird hochaktuelle religiös-ethische Fragestellungen zum Verhältnis der Geschlechter aus orthodoxer Perspektive berichtet. Zwischen Menschenrechtsdebatten, Gleichstellungswahn und aggressivem Feminismus bleibt die christliche Stimme nahezu unhörbar. Erklingt sie dennoch, scheint sie aufgeweicht, profillos und an den Zeitgeist angepasst. Statt klar und offen zu bekennen, was uns die heilige Überlieferung über das Verhältnis von Mann und Frau lehrt und gestärkt durch die Worte der Heiligen diese Position dann inmitten des öffentlichen Diskurses zu stellen, schweigen viele Christen. Wer aber kennt noch jene ursprüngliche und immer gültige Position der einen ungeteilten Kirche? In diesem Band werden die Positionen der orthodoxen Kirche, welche uns Christus selbst, seine Apostel und Heiligen Väter überlieferten, dargestellt. Bei allen äußeren Unterschieden, die den jeweiligen Blickwinkeln der zu Wort kommenden Geistlichen und Theologen geschuldet sind, befinden sich dennoch alle Aussagen im Geiste der Orthodoxie. Damit präsentiert sich dem Leser ein interessanter Strauß vom Verhältnis der Geschlechter aus christlich-orthodoxer Sicht.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hayes, Cornelia

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHayes, Cornelia ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hayes, Cornelia. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hayes, Cornelia im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hayes, Cornelia .

Hayes, Cornelia - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hayes, Cornelia die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hayes, Cornelia und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.