fbpx

Recent Topographics

Recent Topographics von Haupenthal,  Uwe, Zerback,  Rainer
Der Fotograf Rainer Zerback (geb. 1958) hebt auf die Zone zwischen Bild und plastischer Installation ab, die er über einen wertenden Sehprozess in die eigene bildkünstlerische Arbeit einbringt. Gefundene konstruktivistische Objekte der Freizeitkultur haben den gleichen Stellen- wert wie Menschen auf abgezirkelten Wegen und Plätzen, Industrielandschaften oder die sich ergebenden Strukturen aufgeschichteter Schrottautos. Digitale Möglichkeiten der Bildbearbeitung gewährleisten eigengesetzlich begründete Fotografien, deren Herleitung gegenüber der Wirklichkeit nicht länger ablesbar ist. Im Gegenzug entsteht ein konzeptueller Freiraum, in dem gleichmäßig angelegte, von Nebensächlichkeiten befreite Bilder eine fotografisch bereinigte, gleichwohl punktuell gelenkte Wirklichkeitserfahrung überwunden haben. Ergebnis ist eine abstrahierende Bildauffassung. Jenseits kontemplativer Verinnerlichung bricht sich das reine Sehen Bahn und löst eine nachhaltig wirkende Änderung der visuellen Gewohnheiten aus.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Sigrun Jakubaschke

Sigrun Jakubaschke von Haupenthal,  Uwe
Sigrun Jakubaschkes künstlerisches Schaffen umfasst raumbezogene Installationen, plastische und zumeist großformatige grafische Arbeiten. Überkommene Gattungsgrenzen werden auf- gehoben und im Gegenzug einander angenähert. Statt einer individuell begründeten Formvorstellung steht der phänomenologisch begründete bildnerische Gesamteindruck im Mittelpunkt ihres Kunstschaffens. Vor diesem Hintergrund umkreisen ihre Werke die Frage nach einer auto- nom gesetzten Erfahrung von Wirklichkeit. Es ist der innovative Umgang mit den unterschied- lichsten Materialien, das Prinzip der Collage bzw. der Assemblage, aber auch das Wissen um den Wert der Form wie der Nicht-Form und einer daraus hervorgehenden Neustrukturierung, die eine Kunst zwischen dem Noch-Abbildlichen und dem nicht mehr konkret Benennbaren generieren. Sigrun Jakubasche wurde 1957 in Darmstadt geboren. Sie studierte bei Kai Sudeck an der Hochschule der bildenden Künste in Hamburg und begleitet heute eine Professur für Malerei an der Universität Osnabrück. Sigrun Jakubaschke lebt in Schleswig und Hamburg.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Gerda Schmidt-Panknin

Gerda Schmidt-Panknin von Haupenthal,  Uwe
Die Malerin Gerda Schmidt-Panknin, geb. 1920, fand nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rasch eine künstlerisch tragfähige künstlerische Basis, wobei sie sich vor allem mit den Themen Figur und Landschaft auseinandersetzte. Von Beginn ihres Schaffens an nahm Gerda Schmidt-Panknin zwar eine Frontstellung gegenüber dem kubistisch-harten, weil formorientierten Expressionismus ein, wenngleich sie, jenseits eines weithin erstarrten Formkanons, noch immer eine empathische Offenheit gegenüber Menschen einklagte und diese auf zahlreichen Reisen, u.a. nach Griechenland, Russland und in die nordischen Länder, einlöste. In rascher Folge entstanden Bilder, Zeichnungen und Holzschnitte die ebenso von Empathie wie von Melancholie getragen sind. Dabei ist es zuvorderst die Farbe bzw. der Farbraum, der immer wieder einen Schleier erzeugt. Hinter ihm zeigen sich Gesichter und Figuren, aber auch einfache, auf den Prospekt reduzierte Landschaften, die längstens das Individuelle und das Besondere in den Zustand einer übergeordneten, allgemeinen Erfahrung transferiert haben.
Aktualisiert: 2020-11-19
> findR *

Andreas Brandt

Andreas Brandt von Haupenthal,  Uwe
Der Maler Andreas Brandt (1935-2016) wandte sich 1968/69 der konkreten Kunst zu und schuf zunächst eine Folge von vertikal angelegten farbigen Streifenkompositionen auf weißem Grund. Mathematisch-geometrische Klarheit bedingte mit Blick auf die Farbgebung zugleich auch individuelle Ausgewogenheit, die den Bildern, neben einer für den Betrachter einsehbaren, proportional geordneten Strenge, vor allem eine überraschend intensiv wirkende koloristische Präsenz sicherte. Das Bild wurde zum einsehbaren bildnerischen Faktum, das allen von außen angetragenen Inhalten entgegensteht. Zeit seines Lebens entstanden Bilder, deren vermeintlich geometrisch strenge Anordnungen sich in der konkreten visuellen Erfahrung nicht nur aufzuheben, sondern vielmehr, je nach Farbgebung, neu zu ordnen scheinen. Auf der Basis einsehbarer Offenheit schuf Brandt eine in ihren Koordinaten nicht auflösbare, mitunter geradezu rätselhaft anmutende Bildsphäre. Ihr gegenüber vermag sich der Betrachter nur mit Konzentration, optischer Erlebnisfähigkeit, meditativer Durchdringung und darüber hinaus mit einem Sinn für das Schöne zu nähern.
Aktualisiert: 2020-08-31
> findR *

Michael Mattern – Konstruktivismus

Michael Mattern – Konstruktivismus von Haupenthal,  Uwe
Michael Mattern (geb. 1946) arbeitet seit 1989 auf der Basis technischer Form- und Funktions-Logiken als freischaffender Künstler an der Weiterentwicklung des Konstruktivismus, die eine Reflexion des heutigen Zeitgeschehens ermöglicht. Der Wuppertaler Ästhetik-Professor Dr. h.c. Bazon Brock definiert die „malerischen Analysen technischer Systeme und konstruktivistischen Bilderwelten“ Matterns als Diaphanen Konstruktivismus sowie als Wissensbilder. Die Publikation mit zahlreichen Fotos und begleitenden Texten von Anja Es, Uwe Haupenthal, Bazon Brock, Dirk-Uwe Becker und Ellen Balsewitsch-Oldach erscheint anlässlich einer Ausstellung von ­Werken Matterns im Nordfriesland Museum. Nissenhaus in Husum vom 10. Februar bis 12. Mai 2019.
Aktualisiert: 2020-06-24
> findR *

Karl Bohrmann

Karl Bohrmann von Haupenthal,  Uwe
Karge südliche Landschaften, traumverloren in die Ferne blickende ­Rückenfiguren, vereinzelt stehende Häuser, mit wenigen dicken Strichen wiedergegebene Bäume, Schiffe, ­Stillleben, ­Innenräume, rasch notierte Aktzeichnungen und nicht zuletzt das Motiv der Himmelleiter: Der Maler und Grafiker Karl Bohrmann beschränkte sich zeitlebens auf wenige Motive und erschuf eine Welt, in der das Gesehene und ­Erlebte von der Wirklichkeit der Zeichnung wie der ­Collage geradezu aufgesogen wird. Bohrmann bestand auf kritischer Distanz gegenüber dem Bildnerischen und fand auf dieser Basis zu einer ebenso einfachen wie elementar durchdringenden, auf eigene Gesetze hin ausgelegten Bildauf­fassung. Seine oft rasch ausgeführten Notate suchen die emotional begründete Nähe zum Betrachter, indem sie die bildnerischen Mittel auf gänzlich unverstellte und beinahe provokativ-nachlässige Weise nutzen. Jenseits zeichenhaft-strenger Gebundenheit entstand eine Bildwelt, in der Raum und Zeit zum ­unverhohlen vorgetragenen Richtmaß meditativer ­Erfahrungen wurden.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Andreas Grunert – Schattengießen

Andreas Grunert – Schattengießen von Haupenthal,  Uwe
Ein Mann begießt seinen eigenen Schatten, ein anderer zieht in karger Landschaft einen Koffer hinter sich her. Ein Hund verschwindet zur Hälfte hinter einem Bildstreifen, der auf diese Weise den Eindruck eines Vorhangs erzeugt. Hasenohren werden stilllebenartig in einer Vase arrangiert. Das Bild eines Waldes löst sich in kurzen Strichen auf, füllt beinahe die gesamte Bildfläche und spart lediglich am oberen Bildrand den Horizont aus. Nur so stellt sich der Eindruck des Landschaftlichen ein. Andreas Grunert zeigt sich als innovativer Maler und Grafiker, der seine Mittel ebenso sparsam wie gezielt einzusetzen weiß. Abbildliches wird im Zusammenspiel mit freien Formen auf eine höhere Ebene überführt. Dort entledigt es sich vorgefasster Begrifflichkeit und entfaltet ein reflektierendes Eigenleben. Kontemplation verbindet Bekanntes mit der Erfahrung des Unendlichen. Andreas Grunert wurde 1947 in Chemnitz geboren und studierte von 1969 bis 1975 Malerei an den Kunstakademien von Stuttgart und Wien. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und lebt in Beuren bei Hechingen in Baden-Württemberg.
Aktualisiert: 2020-06-29
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Haupenthal, Uwe

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHaupenthal, Uwe ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Haupenthal, Uwe. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Haupenthal, Uwe im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Haupenthal, Uwe .

Haupenthal, Uwe - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Haupenthal, Uwe die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Haupenthal, Uwe und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.