fbpx

Emsländische Geschichte 16

Emsländische Geschichte 16 von Bechtluft,  Horst H, Böckermann,  Tobias, Fritze,  Bernhard, Gövert,  Erich, Hanschmidt,  Alwin, Haverkamp,  Christof, Kirsch,  Clemens, Kleene,  Heinz, Lensing,  Helmut, Schmidt,  Hans Jürgen, van der Linde,  Carl
Zu bestellen unter: kontakt@emslandgeschichte.de Inhaltsverzeichnis einsehbar unter: http://emslandgeschichte.de/index.php/publikationen-3/blaue-reihe/band-16 Schwerpunkt dieses Bandes ist die regionale Kirchengeschichte. Über die Lage der katholischen Gemeinden Lingen und Meppen während der NS-Zeit berichteten die dortigen Geistlichen nach Kriegsende dem Osnabrücker Bischof. Diese Quellen werden hier mit Einführung und Erläuterungen abgedruckt. Drei Artikel beschäftigen sich mit der reformierten Kirchengeschichte. Ein Beitrag schildert die Lage der reformierten Kirche der Grafschaft Bentheim und in der benachbarten münsterländischen Stadt Gronau zwischen dem Fürstbistum Münster und den reformierten Niederlanden im 16. und 17. Jahrhundert. Der zweite Artikel geht auf die 100-Jahr-Gründungsfeier der altreformierten Kirche in Deutschland 1934 in Emlichheim ein. Das kirchenpolitisch bedeutsame Jahr 1933 untersucht die dritte, umfangreiche Veröffentlichung, wobei das Verhältnis der Grafschafter reformierten und altreformierten Kirche zum Nationalsozialismus sowie die kirchenpolitischen Vorgänge im „Machtergreifungsjahr“ in den Blick genommen werden. Weiterhin finden sich hier im Bereich „Umwelt und Natur“ Abhandlungen über Störche, Sing- und Zwergschwäne sowie Distelfalter in der Region Emsland/Bentheim. Zur Erforschung der deutschen Parteien trägt ein persönlicher Rückblick eines damaligen Aktivisten über die katholische Zentrumspartei im Kreis Lingen nach dem Zweiten Weltkrieg bei. Eine seitenstarke Abhandlung schildert die Umgestaltung des emsländischen Schulwesens von den zahlreichen kleinen Dorfschulen hin zu Schulzentren in den 1960er und 1979er Jahren. Darüber hinaus enthält der Band einen Beitrag zur Papiermühle in Wilsum, zur finanziellen Lage von Rentmeistern in den münsterländischen Ämter Meppen, Cloppenburg und Vechta im 18. Jahrhundert sowie einen Rückblick auf die Geschichte der Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte. Als Resultate des Projekts „Biographien zur Geschichte des Emslandes und der Grafschaft Bentheim“ lesen Sie hier Lebensläufe des Grafschafter NSDAP-Kreisleiters Joseph Ständer (MdR), des niedersächsischen NPD-Landtagsabgeordneten Kurt Knüpfer, des Papenburger Bürgermeisters und späteren Berliner Großbankiers Emil Russell sowie des im KZ umgekommenen Priesters Heinrich Schniers. Zur deutsch-niederländischen Geschichte findet sich ein Aufsatz, der sich mit der unklaren Grenzziehung im Dreieck zwischen der Grafschaft Bentheim, der Provinz Drenthe sowie dem münsterischen Amt Meppen im "Twist" beschäftigt.
Aktualisiert: 2020-03-11
> findR *

Emsländische Geschichte 13

Emsländische Geschichte 13 von Bechtluft,  Horst H, Gövert,  Erich, Hanschmidt,  Alwin, Honnigfort,  Clemens, Kleene,  Heinz, Lensing,  Helmut, Rüschen,  Johannes, Santel,  Gregor G, Simon,  Dieter, van der Linde,  Carl, Wrede,  Peter-Christian, Zumholz,  Maria A, Zwake,  Olaf
Zu bestellen unter: kontakt@emslandgeschichte.de Inhaltsverzeichnis ist einsehbar unter: http://emslandgeschichte.de/index.php/publikationen-3/blaue-reihe/band-13 Schwerpunkt dieser Ausgabe der „Emsländischen Geschichte“ ist das regionale Geschehen während der NS-Zeit. Eine umfangreiche Untersuchung gilt der „Hitler-Jugend“ im Kreis Lingen von den Anfängen bis 1936. Weiterhin werden unter dem Titel „Anpassung – Verweigerung – Widerstand?“ Forschungen über das katholische Milieu im Emsland vor allem unter der NS-Diktatur publiziert. In die Endphase des Ersten Weltkriegs führt ein Beitrag über die „Spanische Grippe“ und deren Auswirkungen vor allem im nördlichen Emsland ein. Einem weithin vergessenen Bodenschatz der Region, dem Raseneisenerz, widmet sich ein weiterer Mitarbeiter. Der kriegerischen Vergangenheit widmen sich drei Artikel. Der eine zeigt, wie ein Moorkolonist 1866 seinen Vorteil aus der damaligen Kriegssituation zwischen Hannover und Preußen zu ziehen suchte, der zweite beschäftigt sich mit niederländischen Grenzbefestigungen der frühen Neuzeit im Bourtanger Moor entlang der münsterisch-drenthischen Grenze. Als drittes wird die territoriale Expansion Brandenburg-Preußens gen Westen geschildert. Als Ergebnisse des Projekts „Biographien zur Geschichte des Emslands und der Grafschaft Bentheim“ finden sich hier die Lebensläufe des Bundestagsabgeordneten Hermann Friese, des nationalliberalen preußischen Landtagsabgeordneten und Neuenhauser Bürgermeisters Johann Anton Köhler, des niedersächsischen Landtagsabgeordneten August Löning, des Lingener Landrats Dr. Peter Pantenburg sowie des Heimatforschers und niedersächsischen Landtagsabgeordneten Heinrich Specht. Thema des letzten Artikels ist eine Untersuchung zur Basis der Höhenangaben in den Karten der Gaußschen Landesaufnahme.
Aktualisiert: 2020-03-11
> findR *

Emsländische Geschichte 11

Emsländische Geschichte 11 von Buchholz,  Franz J, Gövert,  Erich, Hanschmidt,  Alwin, Hirschfeld,  Michael, Hoon,  Wilhelm, Lensing,  Helmut, Rülander,  Wilhelm, Rüschen,  Johannes, van der Linde,  Carl
Zu bestellen unter: kontakt@emslandgeschichte.de Inhaltsverzeichnis unter: http://emslandgeschichte.de/index.php/publikationen-3/blaue-reihe/band-11 Der Band 11 der „Emsländischen Geschichte“ beinhaltet zwei Artikel zur Parteiengeschichte der Region Emsland/Grafschaft Bentheim. Der erste Beitrag ist eine Untersuchung über die „Deutschnationale Volkspartei“ (DNVP) in Meppen in der Endphase der Weimarer Republik. Der zweite schildert eine Kampagne der NSDAP gegen einen deutschnationalen Landwirtschaftsfunktionär und Gemeindevorsteher aus der Niedergrafschaft Bentheim 1933, der sich dem Gleichschaltungsdruck widersetzte. Als Resultate des Projekts „Biographien zur Geschichte des Emslands und der Grafschaft Bentheim“ finden sich hier Lebensläufe des Nordhorner Textilfabrikanten und Grafschafter Landrats Rudolf Beckmann, des Landrats Hermann Hassenkamp, des Zeitungsherausgebers und Heimatforschers Georg Kip, des christlichen Gewerkschaftsfunktionärs und Kommunalpolitikers Franz Lütkenhues, des Zeitungsherausgebers und Provinziallandtagsabgeordneten Engelbert Pötters, der Gräfin Jutta von Ravensberg-Vechta, des Leinenhändlers Frederik Smit, des Schriftstellers Albert Trautmann sowie des Baurats und Kommunalpolitikers Ludwig Weinmann. Darüber hinaus beschäftigt sich ein Beitrag mit den Hedwigskreisen katholischer Ostvertriebener vornehmlich aus Schlesien im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Als regionales Museum stellt sich das Otto-Pankok-Museum in Bad Bentheim-Gildehaus vor. Den Abschluss des Bandes bildet ein nach Sachthemen und Autoren gegliedertes Register der von Band 1 bis 11 erschienen Beiträge.
Aktualisiert: 2020-03-11
> findR *

Emsländische Geschichte 14

Emsländische Geschichte 14 von Beuker,  Gerrit J, Böckermann,  Franz-Josef, Böckermann,  Tobias, Geerdes,  Karin, Gövert,  Erich, Haertel,  Peter, Hanschmidt,  Alwin, Heller,  Bernd, Hirschfeld,  Michael, Honnigfort,  Clemens, Kleene,  Heinz, Lensing,  Helmut, Rülander,  Wilhelm, Rüschen,  Johannes, Scheer,  Peter, van der Linde,  Carl
Zu bestellen unter: kontakt@emslandgeschichte.de Inhaltsverzeichnis unter: http://emslandgeschichte.de/index.php/publikationen-3/blaue-reihe/band-14 Ein Hauptbeitrag dieses Bandes ist das mit Einleitung und Erklärungen versehene Kriegstagebuch des Haselünner Lehrers und Heimatforschers Ernst Simme über den Zweiten Weltkrieg in der Hasestadt. Vor allem mit dem bäuerlichen Vereinswesens und der Rechtsopposition im Emsland beschäftigt sich der Artikel über das Wirken von Emanuel Graf von Galen(-Beversundern), eines Cousins der Münsteraner Bischofs Clemens August von Galen, während der Weimarer Republik und der NS-Zeit. Über die Arbeit und die wirtschaftlichen Verhältnisse eines dörflichen Schuhmachers im 19. Jahrhundert gibt die Auswertung eines Anschreibebuches Auskunft. Der „Jahrhundertwinter“ von 1929 und dessen Auswirkungen in der Grafschaft Bentheim ist Thema eines weiteren Artikels. Als Resultat des Projekts „Biographien zur Geschichte des Emslandes und der Grafschaft Bentheim“ finden sich hier die Lebensläufe von Dompropst Dr. Carl Berlage, des Gutsbesitzers und Militärs Bernhard von Düthe zu Fresenburg, des Priesters Gerhard Hilling, des Bauern und preußischen Landtagsabgeordneten Harm Hoppen, des niedersächsischen Landtagsabgeordneten und konservativen Widerstandskämpfers Friedrich Illies, des Raffineriegründers Dr. Wilhelm Lepenau, des NSDAP-Kreisleiters Erich Plesse, des Pädagogen und Heimatforschers Ludwig Sager, des altreformierten Pastors Lambert Stroeven, des reformierten Pastors und Geschichtsschreibers Wessel Friedrich Visch sowie des Pädagogen und Politikers Heinrich Wellenbrock. In der Rubrik „Emsländische Burgenfahrt“ wird die Dorenburg bei Rhede behandelt. Ein Beitrag zur Bildungsgeschichte ist ein Artikel über die Studenten aus dem Niederstift Münster und den Grafschaften Bentheim und Lingen an der Universität Würzburg von 1606-1829. Der Wandel der Landschaft im Niedergrafschafter Dorf Wilsum sowie die Entstehung und Erhaltung von Hudelandschaften am Beispiel des „Borkener Paradieses“ und des Haselünner Wacholderhains sind Themen im Bereich „Umwelt und Natur“. Über die Hinrichtung der in der Region berühmten "Goose Sienken", einer Kindsmörderin und Brandstifterin, werden neue Erkenntnisse dargelegt. Der letzte Artikel informiert über das Leben des Franziskaners und Mathematikers Mauritz Eilmann, der in Vechta und Meppen wirkte, und dessen Rechentafeln.
Aktualisiert: 2020-03-11
> findR *

Franz von Fürstenberg (1729-1810)

Franz von Fürstenberg (1729-1810) von Flammer,  Thomas, Freitag,  Werner, Hanschmidt,  Alwin
Burgen waren im Mittelalter nicht nur befestigte Wohnorte, sie übernahmen vielfältige weitere Aufgaben. Über die primäre Funktion als Wehranlage hinaus konnten sie als Herrschaftssitze sowie als Wirt-schafts- und Siedlungsmittelpunkte dienen. Sie sicherten die entstehenden Territorien, aber auch landwirtschaftliche Betriebsstätten und Bergbaureviere. Ländliche und städtische Siedlungen richteten sich ebenso auf Burgen aus, deren Bewohner die Nachfrage nach gewerblichen und agrarischen Produkten steigerten. Diese verschiedenen, sich gegenseitig beeinflussenden Bedeutungen sind in der westfälischen Landesgeschichtsforschung bisher noch nicht in einer Zusammenschau untersucht worden. Dieser Aufgabe hat sich im September 2010 eine Tagung in Hemer angenommen, die solchen Wechselwirkungen zwischen Burg, Wirtschaft und Siedlung nachgegangen ist. Die in diesem Band zusammengestellten Beiträge widmen sich dem Zusammenhang von Burgenbau und Territorialbildung einerseits und der Bedeutung von Burgen für die südwestfälischen Bergbauregionen andererseits. Durch die Betrachtung sowohl von Höhen- als auch von Niederungsburgen wird zu-dem der geographischen Differenzierung Westfalens Rechnung getragen.
Aktualisiert: 2022-07-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hanschmidt, Alwin

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHanschmidt, Alwin ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hanschmidt, Alwin. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hanschmidt, Alwin im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hanschmidt, Alwin .

Hanschmidt, Alwin - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hanschmidt, Alwin die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hanschmidt, Alwin und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.