fbpx

Wege des Sprachgenius

Wege des Sprachgenius von Hammacher,  Wilfried
Was heißt «Sprachgestaltung» in ihrer über einhundertjährigen Tradition? Sicher nicht das Tradieren vorausgegangener Ergebnisse, bloße Nachahmung dessen, was zum Beispiel nachklingt von Marie Steiners einzigartiger Inszenie- rung und Uraufführung von Goethes Faust I/II im Jahre 1938. Als Bühnenhelfer durften Sprachgestalter/innen meiner Generation das Wunder dieser Neu- schöpfung 1949 noch miterleben. Es war dies die zweite Wiederaufnahme der Faust-Inszenierung Marie Steiners unmittelbar nach ihrem Tod am 27. Dezem- ber 1948. Man durfte miterleben, wie ihr Genius für die Darstellenden weiter fordernd anwesend war. Dieses Erlebnis blieb für Wilfried Hammacher rich- tungsweisend, als er 2002 bis 2004 die Wiederaufnahme von Faust I/II regielich übernehmen durfte: selbstverständlich zu einer anderen Zeit, mit anderen Darstellern, in entsprechend anderer Verwirklichung. Wie erarbeitete Marie Steiner eine Dichtung? Zuerst machte sie sich mit dem gedanklichen, fantasiegeborenen Inhalt bis in alle Einzelheiten vertraut, bis in jede Nuancierung des Gefühls, der Willensdynamik. Darüber befragt, wie sie denn die genaue Nuancierung des Erlebens so sicher in die Sprachgestaltung bringt, sagte sie: «Ganz einfach: Ich habe die Gebärde.» Sie vollzog, was Rudolf Steiner in der Meditation für den Schauspieler zusam- mengefasst hat: «Im Sprechen ist die Auferstehung des in der Gebärde ver- schwundenen Menschen.» Den Weg vom Erleben zur Gebärde zur Sprache geht die Meditation rückwärts. Marie Steiner beherrschte diesen Weg der Gestal- tung mit dem Genie, das ihr eigen war. Alle Inszenierungen hat sie durch Vor- sprechen entstehen lassen. Was so einmalig entstand, konnte eine Zeit lang durch die Darsteller/innen tradiert werden. Eine lebenskräftige, wirkliche Tra- dition kann aber nur im individuellen Vollzug des Dreischritts der poetischen Gestaltung erarbeitet werden, der die Wege des Sprachgenius nachvollzieht – nicht anders als die Wege individuellem Streben sich erschließen, in die Welt des Geistes einzudringen, durch die Wegweisung Rudolf Steiners in seiner Schrift «Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?». Um diesen Wegen Raum zu schaffen, ließ er das erste und das zweite Goetheanum bauen, das Haus des Wortes.
Aktualisiert: 2021-11-04
> findR *

Novalis

Novalis von Hammacher,  Wilfried
Die ersten Ergebnisse seiner Karma-Forschung wurden von Rudolf Steiner im Januar 1909 in München von ihm dargestellt, wo dann 1910 – 1913 seine vier Mysteriendramen von der Reinkarnation des Menschen zu ihren Uraufführungen gelangten. Den Anlass bildete Marie Steiner-von Sievers Ringen um den Sprach-Stil der geistlichen Lieder von Novalis, den sie überraschend in den Gemälden von Raphael entdeckte: Ich sehe dich in tausend Bildern, Maria, lieblich ausgedrückt … Für die 2. Auflage konnten Raphaels Gemälde in Farben herausgegeben werden, aus denen sich das seelische Geschehen, wie es in den beigefügten Gedichten entschlüsselt werden möchte, erschließt. Wie jede Dichtung möchte auch diese nicht gelesen, sondern gesprochen und gehört werden. Poesie ist eine Sprache, durch die sich der Gedanke zum vollen Erlebnis – denkend, fühlend, wollend, schauend –verdichten möchte, von Silbe zu Silbe, von Laut zu Laut. Zweimal konnte das Ganze zur Darstellung gelangen. Dazu schrieb Reinhard Bode in seiner Besprechung: «So wünschte man sich diese epischlyrische Dichtung als Ganzes zu Gehör zu bekommen, begleitet mit eigens dafür komponierter Musik und Umsetzung in Eurythmie.» «Novalis» schließt sich mit den drei anderen Jahreszeiten-Dichtungen (siehe Werkverzeichnis) zu einem Ganzen zusammen. Alle dienen der Überwindung der Pathologie des Materialismus!
Aktualisiert: 2022-03-17
> findR *

WAS WAR AM ANFANG: Der Urknall oder das Wort

WAS WAR AM ANFANG: Der Urknall oder das Wort von Hammacher,  Wilfried
Die weltweite Pandemie, die unser 21. Jahrhundert überfallen hat, lähmt unser gesamtes Leben: kulturell, sozial, wirtschaftlich. Wie der Einzelne dem entgegentritt oder überwältigt wird, bildet unsere Zeitgeschichte. Die zwangsweise Disziplinierung unserer Lebensgewohnheiten wegen der Ansteckungsgefahr wirft die Frage einer drohenden Weltdiktatur auf. So erscheint unsere Existenz auf dieser Erde in Gefahr geraten zu sein, wie unsere geistige, seelische und leibliche Existenz es durch den Materialismus schon lange ist. So z. B. durch die offene Frage: Ist unsere Erde ohne Sinn, Absicht oder Zielsetzung aus einem Nichts per Urknall entstanden? Könnte sie so ohne allen Grund per Abknall auch wieder in ihr Nichts verschwinden? Heute noch oder spätestens morgen? Keine Theorie, sondern ein Zeugnis seiner persönlichen Erfahrung sprach Johannes der Evangelist aus mit den Worten: Im Urbeginne war das Wort und das Wort war bei Gott und ein Gott war das Wort. Wie hieraus eine Evolution sich entfaltet hat bis in unsere Tage, hat Rudolf Steiner durch seine Geistesforschung tausend- und tausendfach dargestellt: Erkenntnisse, die heute nach über hundert Jahren auf allen Kontinenten dieser Erde fruchtbar geworden sind. Wie möchten wir die globale Krise, in der wir uns befinden, angehen, bewältigen? Jedem Menschen schulden wir Wahrnehmung, Respekt, Toleranz, wie es in seiner höchsten, idealen Formulierung das Christus-Wort ausspricht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!
Aktualisiert: 2021-05-27
> findR *

Vom Wirken Rudolf Steiners

Vom Wirken Rudolf Steiners von Hammacher,  Wilfried
Unbegrenzt in der Thematik seiner Sinnes- und Geisteswissenschaft, unbegrenzt in seinem befeuernd-liebevollen Umgang mit Menschen, wie er beides lebte, verlangen Dank und Begeisterung für Rudolf Steiners Wesen und Individualität nach Feierstunden, seines großen Wesens zu gedenken.Warum in Versen? Weil der Vers den Satz in Silben einfängt, die dem bloßen Verstehen in Begriffen das Hören der sprachlich-poetischen Gestaltung abringen, die sich in inneren Bildern aller Sinnesqualitäten zum poetischen Fühlen, Erleben, Verstehen aufschließt. Auch Begriffe können poetisch durchlebt wer-den.Darum verlangt die Dichtung nach einem Sprecher und einem oder mehreren Hörern. Dann erst wird das Licht des Gedanken, nach Goethe, erquicklicher im Gespräch. Aus dem Inhalt: Teil 1: Vom Wirken Rudolf Steiners Der Knabe / Der Mündige / Der Karma-Kundige von achtundzwanzig Jahren / Die Erfahrung der Freiheit und ihre Erkenntnis / Die Wissenschaft der Freiheit / Die Wirklichkeit der Freiheit / Taufe / Die Kunde / Waffenbrüderschaft / Anlässlich der Beisetzung der Urne Rudolf Steiners im Gruppengrab des Urnenhains am Goetheanum / Auf den Wegen des Sprachgenius. Feier für Marie Steiner von Sivers Teil 2: Vom Urquell und den Werdewelten der vier Mysteriendramen Rudolf Steiners Teil 3: Unter Sternen. Eine Novelle In Versen Der Sängerkrieg auf der Wartburg 1206 / Unter Sternen / Gideonspicker – der gläubige Zweifler / Doktor Straders sonnenreife Seele
Aktualisiert: 2021-10-20
> findR *

Die sieben Worte am Kreuz und das Ostermysterium

Die sieben Worte am Kreuz und das Ostermysterium von Hammacher,  Wilfried
Die vier Evangelien geben uns sieben Worte an, die der Gekreuzigte ausgesprochen hat: Zuerst im grellen Mittagslicht der dritten Stunde – nach heutiger Zählung die zwölfte Stunde, dann beim Einbrechen einer Finsternis um die sechste Stunde und zuletzt vor dem Einsetzen des Erdbebens um die neunte Stunde, als der Vorhang im Tempel von oben bis unten zerriss, da Jesus verschied. Wir lesen diese Worte heute, soweit wir überhaupt noch mit den christlichen Dokumenten leben. Und dabei kann uns die Not und Frage überkommen, wie weit diese der Schrift so ganz verhaftet eingewohnten «Worte» überhaupt den Verstand des Herzens mit seinem freien Phantasie- und Bildevermögen, jedem Einfall offen, noch anrühren, noch zum Sprechen – und darum zum Hören – bringen können? Seit der Mitte des vorigen Jahrhunderts bis in unsere Zehner- und Zwanzigerjahre herauf hat das Sprechen im Alltag, auf der Bühne, im Fernsehen etc. an Tempo so zugenommen, dass sich Begriffe gerade noch abschöpfen lassen, aber alles Nach-Denken, Mit-Erleben, Stimmung übernehmen, Phantasiebilder aufbauen, oder – in der Dichtung – gar noch Reim, Rhythmus, Vers Lebensansprüche zu gönnen, das geht im wachsenden Tempo des Sprechens alles zu Bruch. Und das Gefährlichste daran: Die Verständigung von Mensch zu Mensch degeneriert. Die Digitalisierung der persönlichen Meinung breitet diese millionenfach aus, bricht aber dem Gespräch von Atem zu Atem den Hals. Erlebnis aufzubauen, durch das Wort neu zu vermitteln, wurden die sieben Worte Jesu in Verse geformt, könnten im Sprechen, abwechselnd einzeln oder chorisch, durch instrumentale, gesangliche Steigerungen bereichert werden, um ihnen zuerst Gehör, dann Erlebnis, zuletzt Verständnis aufzuschließen von Kopf bis Fuß, kulminierend im Herzverstehen. So könnte nicht nur eine auflebende Gestaltung der Sprache errungen werden, sondern mehr ein inhaltsreiches Gehör und Erfahren, was unter dem Buchstaben seiner Auferweckung harrt.
Aktualisiert: 2021-05-06
> findR *

Das Abendmahl von Leonardo da Vinci. Karmische Wege seiner Entstehung

Das Abendmahl von Leonardo da Vinci. Karmische Wege seiner Entstehung von Hammacher,  Wilfried
Das Gemälde des Abendmahls von Leonardo da Vinci stellt den Verrat Jesu durch Judas dar und damit die Bestimmung seines Todes am Kreuz. Dem Verrat folgt die Transsubstantiation von Brot und Wein in Christi Leib und Blut. Der Verzicht auf die Allmacht des Guten gibt dem Bösen Raum, wodurch allein in Freiheit die Liebe, das neu erstehende Gute, errungen werden kann. Die Spurensuche ist dargestellt auf der Grundlage der Karma-Forschung Rudolf Steiners. Die Publikation ist in Versen geschrieben – warum? Marie Steiner-von Sivers, die große Sprachgestalterin, die 1938 Goethes «Faust» zum ersten mal zum poetischen Erklingen gebracht hat, schrieb (Gesammelte Schriften II, S. 130): «Die heutige Welt ist eine Realisierung des Intellektuellen; … sie findet nicht die Wege hinein in das Imaginative. Es ist viel leichter, gescheit zu denken als bildhaft zu gestalten, denn das Intellektuelle entströmt dem Persönlichen und die künstlerische Gestaltung erfordert viel mehr Selbstlosigkeit. Sie taucht unter in den Gegenstand, statt sich ihn vorzustellen. Wir verlieren unsere reale Verbindung mit der Welt, wir entziehen dem Menschen Unsterbliches dadurch, dass wir im Intellektualismus leben. Bildhaftes Gestalten … geht in viel tiefere Schichten des Seelenlebens hinein als das begriffliche Denken. … Es wird in die Sphäre der Imagination hinaufgerückt, wird dort plastisch gelöst und musikalisch durchseelt. Dadurch nähert es sich dem, was in der Seele ewig ist, was hinter dem Intellektualistischen steht. Durch imaginativ beseeltes Sprechen führen wir den Menschen zum substantiellen Inhalt des Wortes, zum Übersinnlichen, zu dem schöpferischen Wort, das aus dem Übersinnlichen herausströmt. Unsterbliches Seelenleben wird erweckt, wenn man aus dem Bilde, aus dem Künstlerischen heraus spricht; unsterbliches Seelenleben wird ertötet, wenn man aus dem Intellektualistischen heraus arbeitet.» Kurz, die Sprache in Versen verfolgt die poetischen Wege, wie Novalis sie charakterisiert hat: «Jedes Wort ist ein Wort der Beschwörung. Welcher Geist ruft – ein solcher erscheint.»
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Verwandlung – Form- und Farbenkosmos des Seelenkalenders

Verwandlung – Form- und Farbenkosmos des Seelenkalenders von Hammacher,  Silvia, Hammacher,  Wilfried, Hitsch,  Andrea, Schmid,  Carina, Sease,  Virginia, Senfner,  Dragan, von Radecki,  Dagmar, Zimmermann,  Ursula
Mit den Bildzyklen, die die Künstlerin Christine Schwarz-Thiersch zu den Eurythmieformen schuf, die Rudolf Steiner für die 52 Wochensprüche seines "Anthroposophischen Seelenkalenders" gestaltete, wird ein ganz neuer Blick in die Form- und Kompositionsgeheimnisse dieser kosmischen Dichtung möglich. Mit den vielseitigen inhaltlichen wie bildnerischen Beiträgen ist ein für die künstlerische wie auch meditative Beschäftigung mit dem "Seelenkalender" einmaliges Werk entstanden.
Aktualisiert: 2021-07-15
> findR *

Raphael und der Mensch

Raphael und der Mensch von Hammacher,  Wilfried
Drei Themen regten diese Dichtung an: die «Oster-Imagination» von Rudolf Steiner, dessen Schilderung der Mythe der neuen Isis und die Ereignisse der Karwoche von Gründonnerstag bis Ostersonntag. Dieses Drama stellt einen weiteren Versuch dar zur Neugestaltung der Jahreszeitenfeste. «Es ist das faustische Mysteriendrama für unsere Zeit: Wie Raphael den Menschen begleitet durch die reale Kampfsituation diesseits und jenseits der Schwelle, wenn Natur- und Geistgewalten die Menschheit vernichten und ersticken wollen. Da ersteht die Gestalt des Christus, zu der Raphael mit dem aufgerichteten Merkurstab den Menschen führt ...» (Hedwig Erasmy)
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Drei eurythmische Weihnachtsspiele

Drei eurythmische Weihnachtsspiele von Hammacher,  Wilfried
Die Oberuferer Weihnachtsspiele, die auf eine dichterische und darstellerische Tradition aus dem 10./11. Jh. zurückgehen, haben bei anthroposophischen Festgestaltungen, insbesondere in den Waldorfschulen, seit 100 Jahren Tradition. Rudolf Steiner hat das alte christliche Weltbild, aus dem die Spiele hervorgegangen sind, durch seine Geistesforschung ins Kosmisch-Hierarchische erweitert und im geschichtlichen Gang der Menschheit seine Wirklichkeit aufgezeigt. Die dichterische Sprache, die das ätherische Element zu ergreifen strebt, ist die eurythmische Sprache. Darum der tastende Versuch, die weihnachtlichen Ereignisse in der Sprache der Eurythmie von neuem aufzuspüren.
Aktualisiert: 2020-09-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hammacher, Wilfried

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHammacher, Wilfried ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hammacher, Wilfried. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hammacher, Wilfried im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hammacher, Wilfried .

Hammacher, Wilfried - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hammacher, Wilfried die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hammacher, Wilfried und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.