fbpx

Ohne Scheu

Ohne Scheu von Hahn,  Reinhardt O
Wir waren eine Gruppe von 20 Menschen, Männer und Fauen, die sich von 1982 bis 1989 monatlich trafen, um unser Dasein im Sozialismus lebensfreundlicher zu gestalten. Wir sprachen über Politik, Literatur und auch über Alkoholismus. Die Kaderakte, im sozialistischen Betrieb angelegt, war die erwünschte Biografie für Menschen. Ideologie verlangt Menschen, die sich anpassen und unterwerfen. Verordnete Biografien bedeuten - immer daran zu denken, was die Diktatur will oder was für den Erhalt der Diktatur wichtig ist. Menschen betrügen oder belügen. Tun sie das nicht, so wird daraus die Akte des MfS, mitunter sogar ein OPK (Operativer Kontroll Vorgang) einer Institution. 22 Inoffizielle Mitarbeiter sorgten für eine Verdachts- Biografie des Rädelsführers Reinhardt Hahn im Hauskreis Hahn. Menschen sind gesund, krank, sind verliebt, erwachsen oder jung, sie sind satt, glücklich, aber auch unglücklich, sind froh und hoffnungsvoll, zustimmend oder ablehnend eingestellt. Mensch-Sein, das ist alles, was unser tägliches Fühlen und Erleben bewegt. Das wurde bespitzelt und aufgeschrieben. Aus einem normalen Menschen wird ein Gegner oder sogar ein Feind. Zu den größten Lügen im Sozialismus gehörte, das System sei friedfertig, solidarisch, humanistisch, freiheitsliebend und tolerant. Diktatur verlangt jedoch Dogmatismus, Ideologie, Obsession, Fanatismus, Indoktrination, eben die gesamte Unterwerfung des Menschen. Vertreter der Diktaturen verachten Menschen, die sich ihr nicht unterwerfen. Darum habe ich meine Akte OPK Broiler offen gelegt. Was man über mich erfährt, ist die halbe Wahrheit. Den besseren Teil über mich konnte ich mir bewahren. Reinhardt O. Hahn
Aktualisiert: 2022-03-09
> findR *

Der rote Affe auf dem Kilimandscharo

Der rote Affe auf dem Kilimandscharo von Hahn,  Reinhardt O
Der Aktivist der Arbeit, Arbeiter im Kollektiv der sozialistischen Arbeit und sogar der Träger der Arthur-Becker-Medaille, ist Robert Ticker. Mit klopfendem Herzen begreift er, sein Vater hatte sich einen Sohn erschaffen, einen Sohn Robert, der nicht wild, aufmerksamkeitsgeschädigt und asozial war, sondern einen, um es in einem Satz zu sagen, einen Helden der Arbeit, der in fast allen Erdteilen der Welt unterwegs gewesen war, der ein bedeutender sozialistischer Baggerfahrer gewesen sein musste, den er, der alte Ticker überall als seinen Sohn ohne Rufschädigung vorzeigen konnte. Mit Medaillen, Orden, bunten Postkarten und sauber mit der Maschine getippten Briefen berichtete dieser Robert Ticker, der Held der Arbeit, beteiligt an Aufbauobjekten in Angola, Ghana, Guinea, Äthiopien, Libyen, Algerien, Mosambik, Syrien, Irak, Kuba und sogar in der Mongolischen Volksrepublik, über ein Leben, das es nie gegeben hat. Der wahre Robert Ticker kannte nur eine kleine Welt aus den Büchern, die er im Knast Rüdersdorf, in der „Schwarzen Pumpe“ und in „Bautzen I“ lesen durfte. Das einzige, was er über Afrika wusste, war ein Film, den er als Jugendlicher in Westberlin gesehen hatte. Es ging um die Tiere der Serengeti, die eine Heimat suchten und nicht sterben sollten. Vor dem Hintergrund des Kilimandscharo, den die Deutschen 60 Jahre die Kaiser-Wilhelm-Spitze nannten, erstreckte sich majestätisch die Savanne in Tansania, in der über eine Millionen afrikanische Gazellen, Zebras, Büffel, Antilopen, Elefanten und Raubtiere grasten und verdauten. Susanne, die Freundin des verstorbenen Vaters, die derweil Robert zugeschaut hatte, wie er seine Briefe las, die er nie geschrieben hatte, tupfte einige Tränen von der Haut im Gesicht und verschmierte das Rot der Lippen mit der Schwarztusche unter den Augen. Sie stippte die halbgerauchte Zigarette in den Ascher, schaute an Robert vorbei, von dem sie ahnen musste, was in ihm vorgehen würde. Leise sagte sie: „Da musste durch, Robert. Da siehste mal, wie du deinem Vater gefehlt hast.“ Roberts Lachen klang irre und war keine gute Antwort.
Aktualisiert: 2022-04-02
> findR *

Das Coronaphon

Das Coronaphon von Hahn,  Reinhardt O
Das Coronaphon ist der Arbeitstitel für 11 Kurzgeschichten. Sechs der Erzählungen sind in den Zeiten der CORONA Pandemie entstanden. Zwei Geschichten sind zum Zwecke der Abrundung des Hauptthemas nachbearbeitet und vom analogen Erzählgegenstand in den digitalen gehoben worden. Die Storys besitzen nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein pädagogisches Format. Gut vorgelesen werden sie auch in „Kultur ans Netz“ zu finden sein. Öffentlich können diese Erzählungen von mir in Literaturwerkstätten und für künstlerische Auftritte angeboten. In Einrichtungen, die sich mit Spielsucht und ähnlichen Süchten befassen, kann der poetische Stoff in Online-Lesungen vorgestellt werden. Der Titel „Das Coronaphon“ behandelt vor allem Phänomene oder Aspekte der Sucht. Die der Redesucht, Spielsucht, Heroinsucht und auch die der Alkoholsucht. Die Poesie macht sie kenntlich und verständlich und unternimmt den Versuch, sie einzudämmen oder sie öffnet wenigstens eine Tür, damit über sie, die Süchte, öffentlich gesprochen wird. Alle Kurzgeschichten sind im Rahmen der Aktion „Kultur ans Netz“ mit einem Stipendium vom Land Sachsen-Anhalt für den Autor im Jahre 2020 unterstützt worden. Dem Land sei gedankt und nun genug der Redesucht des Verfassers...
Aktualisiert: 2021-09-12
> findR *

Das gewöhnliche Bauwerk / Das gewöhnliche Bauwerk

Das gewöhnliche Bauwerk / Das gewöhnliche Bauwerk von Hahn,  Reinhardt O
Der Sohn des Lehrers Albrecht Dehm, Rudolf, kehrt aus dem II. Weltkrieg heim. Geschunden, verletzt und voller Trauer, er hatte vor dem Krieg seine Eltern durch Suizid verloren. Er heiratet eine Einheimische, deren Familie aus dem zerbombten Berlin wieder an ihren Geburtsort zurückgekehrt ist. Sechs Jahre danach verlassen sie ungeplant und fluchtartig den Osten, weil ein furchtbares Ereignis ihr Leben bedroht. Jahre später, im Westen Deutschlands, trennt sich das Paar. Die Kinder wachsen im geteilten Deutschland auf. Der Vater, der die jüngsten Kinder bei sich hat, lebt nur noch wenige Jahre. Seine Kinder werden zu politischen Vollwaisen, denn der Bau der Mauer trennt sie von den älteren Geschwistern und der Mutter im Westen fast drei Jahrzehnte. Ein halbes Jahrhundert später entdeckt und eröffnet sich dem Erzähler Meinhardt Dehm der Grund der Trennung. Hier setzt der Roman schon mir dem Band I ein, der unterschiedlichste Wege der am Schicksal Beteiligten erzählt. Alles was geschieht, wird erzählt in vier Romanen. Im Band II, vom Kriegsende bis zu den Tagen des Mauerbaues (Antifaschistischer Schutzwall 1961), erfährt der Leser, wie die Menschen in Deutschland die Teilung erlebt haben könnten. Ein wahrhaftiges, großes Buch.
Aktualisiert: 2020-04-20
> findR *

Die Zukunft war unser Land / Das gewöhnliche Bauwerk

Die Zukunft war unser Land / Das gewöhnliche Bauwerk von Hahn,  Reinhardt O
Die Tetralogie: Der Sohn des Lehrers Albrecht Dehm, Rudolf, kehrt aus dem II. Weltkrieg heim. Er heiratete eine Einheimische, deren Familie aus dem zerbombten Berlin wieder an ihren Geburtsort zurückgekehrt ist. Sechs Jahre danach verlassen sie fluchtartig den Osten, weil ein furchtbares Ereignis ihr Leben bedroht. Seine Frau erschlägt einen Russen, der den Versuch einer Vergewaltigung unternommen hat. Jahre später, im Westen Deutschlands, trennt sich das Paar. Die Kinder wachsen im geteilten Deutschland auf. Der Vater, der die jüngsten drei Kinder bei sich hat, lebt nur noch wenige Jahre. Seine Kinder werden zu politischen Vollwaisen, denn der Bau der Mauer trennt sie von den älteren Geschwistern auf drei Jahrzehnte. Das geteilte Land und die getrennte Familie überwinden 1989 die Grenzen, aber nicht die Sprachlosigkeit von drei Generationen, als die Mutter, eine fast Hunderjährige, im Westen stirbt und bestattet wird. Im Band III werden die unterschiedlichen Wege der am Schicksal Beteiligten erzählt. Fassungslosigkeit, Treue zum System im Osten und der Weg zum Erfolg der älteren Geschwister im Westen kann der Leser anfassen bis zum „Begreifen“. Alles was geschieht, wird auch erklärt durch Erzählungen im Band III des Romans, bis zu den Tagen der neuen Einheit, die nach 1989 zuerst leicht machbar und verständlich erscheint. Im IV Band schließt sich der große Erzählkreis, der 1638 mit der Pfählung eines Toten im Dreißigjährigen Krieges beginnt
Aktualisiert: 2020-04-20
> findR *

Das erste Glas

Das erste Glas von Cornelius-Hahn,  Reinhardt O, Hahn,  Reinhardt O
In diesem Roman gipfelt sich der Zustand einer totalen Abhängigkeit, die einen von fünf möglichen Auswegen wählen möchte. Vier Wege bringen die Begegnung mit dem Tod. Der einzig gangbare Weg, der schwerste, bringt das Überleben. Der Erzähler (autarke Erzählweise) muss sich entscheiden. Das fällt ihm unsäglich schwer und darum bietet er den Lesern die Möglichkeit der Wahl an, die aus dem Abstand des Gelesenen ihre eigenen Schlüsse ziehen können.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Das letzte erste Glas

Das letzte erste Glas von Hahn,  Reinhardt O
Der Trinker und Medikamentenabhängige in diesem Roman weiß nicht mehr, wie er leben soll. Präzis, minutiös und prägnant erzählt der Autor, wie seine zentrale (autark erzähende) Figur nach Auswegen sucht, die ihr scheinbar mehrere Wege aus der Sucht anbieten. Doch, von den fünf Wegen führen vier in den Tod. Der Leser wird stark mit einbezogen, er assoziiert das Verhalten der Figur und hofft und bangt mit der Firgur, von der er sich gleichzeitig an- und abgestoßen fühlt. Das Printbuch wurde 1,2 Mio gelesen. Mit dem eBook ist es möglich, einen nachwachsenden Leserkreis das Schicksal eines Süchtigen in der heutigen Zeit anzubieten.
Aktualisiert: 2021-09-22
> findR *

Was soll mir eure Schuld? / Das gewöhnliche Bauwerk

Was soll mir eure Schuld? / Das gewöhnliche Bauwerk von Hahn,  Reinhardt O
Der Enkelsohn des Lehrers Albrecht Dehm liest eine handschriftliche sowie maschinengeschriebene Chronik des Großvaters, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts die 700 Jahrfeier der Stadt Neuruppin mit vorbereitet hat. Sein Beitrag ist die Überarbeitung der Gottberger Chronik, auch der Heimat- und Geburtsort seines Lesers. Albrecht Dehm trifft bei der Recherche auf die Herkunft seiner Frau, die ihre Eltern früh verloren hat. Sie soll jüdischer Abstammung sein, teilt ihm die Witwe eines verstorbenen Dorfpfarrers mit. Albrecht Dehm verändert darauf im Kirchenregister ihren Geburtsnamen. Sie ist die Mutter der gemeinsamen drei Kinder. Diese Lebenslüge, die sich durch eine Indiskretion eines Pfarrers und auch in den Büchern eines Standesamtes offenbart, weil ein eifriger Bediensteter 1938 die Ahnenpässe der Familien überprüft, führt dazu, dass die Beziehungen der Nachkommen untereinander zerbrechen müssen. Die Frau des Lehrers legt vor dem Verhör in Neuruppin Hand an sich. Albrecht Dehm kann das nicht ertragen. Er selbst stirbt einen frühen Tod, weil er nicht mehr weiß, wie er leben soll.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hahn, Reinhardt O

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHahn, Reinhardt O ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hahn, Reinhardt O. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hahn, Reinhardt O im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hahn, Reinhardt O .

Hahn, Reinhardt O - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hahn, Reinhardt O die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hahn, Reinhardt O und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.