fbpx

Planen – Wohnen – Schreiben

Planen – Wohnen – Schreiben von Hackenschmidt,  Sebastian, Innerhofer,  Roland, Schöttker,  Detlev
Der Begriff »Wiener Moderne« ist zu einer etablierten Marke der Kulturgeschichte geworden. Er bezieht sich auf Philosophie, Wissenschaften und Künste gleichermaßen, hat aber einen Schwerpunkt in den Bereichen der Literatur, der Architektur und der Raumgestaltung. Die Ausprägungen der ästhetischen Innovationen sind jedoch nicht hinreichend geklärt, da die Texte, die Schriftsteller und Architekten zu Fragen der Stadtplanung, der Wohnungseinrichtung und des städtischen Lebens geschrieben haben, bisher nicht im Zusammenhang und in ihren Wechselbeziehungen erörtert wurden. Dieser Aufgabe widmet sich der vorliegende Band. Behandelt werden Schriften, Pläne, Zeichnungen und Bauten von Camillo Sitte, Otto Wagner, Adolf Loos, Josef Hoffmann, Felix Salten, Peter Altenberg, Josef Frank, Oskar Strnad, Ludwig Wittgenstein, Robert Musil und anderen. Mit rund siebzig Abbildungen und einem Faksimile der nicht mehr verfügbaren Broschüre »Wohnungswanderungen« von Adolf Loos.
Aktualisiert: 2021-04-22
> findR *

Möbel als Medien

Möbel als Medien von Engelhorn,  Klaus, Hackenschmidt,  Sebastian
Der Medialität der Dinge wird spätestens seit dem Erscheinen von Marshall McLuhans »Understanding Media« Mitte der 1960er Jahre eine gesteigerte Aufmerksamkeit zuteil. Möbel allerdings sind bislang eher selten in ihrer Rolle als Medien und als Teil der materiellen Kultur verhandelt worden. Dieser Band versammelt erstmals ein breites Spektrum an Texten und Bildern, die Möbel als Medien in den Blick nehmen. Unterschiedliche Perspektiven aus Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Philosophie und Psychologie verdichten sich so zu einer anschaulichen Kulturgeschichte der Möbel.
Aktualisiert: 2021-04-23
> findR *

Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich

Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich von Griesser-Stermscheg,  Martina, Hackenschmidt,  Sebastian, Olah,  Stefan
Die 70er! Sie erinnern sich? Arena – Bettenturm – Córdoba – Drahdiwaberl – Energieferien – Franz Klammer – Fristenlösung – Gastarbeiter – Gleichbehandlungsgesetz – Hausbesetzung – Jute statt Plastik – Kottan ermittelt – Kreisky – Mutter-Kind-Pass – Niki Lauda – Ökumene – Ölkrise – Reichsbrücke – Schulbuchaktion – UNO-City – Vietnamkrieg – Zivildienst – Zwentendorf Die dazugehörige Architektur war bunt, experimentell, sozial, gleichberechtigt, utopisch, brutal, ökologisch und zuweilen auch ganz schlicht. In Österreich war die Architektur der Siebzigerjahre gebauter Zweifel am Fortschrittsglauben der Jahrzehnte nach dem Krieg. Tradiertes wurde radikal überdacht, verworfen und Neues ausprobiert. Rund vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert großformatigen Fotografien das überraschend breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Der Fotograf Stefan Oláh hat mit „Österreichische Architektur der fünfziger Jahre“ (2011) schon einmal erfolgreich dazu beigetragen, den Blick für bisher Unterschätztes zu sensibilisieren. Auch die Architekturfotografie emanzipiert sich ab 1970 zur selbstständigen Kunstgattung. Stefan Oláhs Bildkommentar leistet eine längst notwendige Neubewertung von Vorhandenem und allmählich Verschwindendem als praktizierte Architekturanalyse. Mit Texten von Friedrich Achleitner, Martina Griesser-Stermscheg, Sebastian Hackenschmidt und Christian Reder
Aktualisiert: 2020-12-10
> findR *

Vom Verbergen

Vom Verbergen von Hackenschmidt,  Sebastian, Kartesalo,  Julia, Ullrich,  Wolfgang, Wagner K,  Matthias
Für Vom Verbergen wurden dreißig Fachleute aus Museen und Institutionen sowie aus der freien Kulturszene eingeladen, aus den verschiedenen Sammlungsbereichen des Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main Gegenstände auszuwählen – wie etwa Schränke, Truhen, Kästchen und Dosen, Paravents und vieles mehr. All diese Gegenstände verbindet, dass sie einen verborgenen Raum in sich, im Davor oder Dahinter, im Darauf oder Darunter bergen oder aber einen indirekten, nicht sichtbaren Kontext mit sich führen. Durch ganz persönliche Interpretationen und das Hinzuziehen von weiteren Objekten, Künsten oder Medien entstanden mit den Mitteln der räumlichen Installation dreißig Darbietungsereignisse, die vom Möglichen und Unmöglichen, vom Anwesenden und Abwesenden handeln. Dabei wird sichtbar, wie Museum als Ort des Verbergens zugleich zum Ort des Entbergens, Zeigens und Neuentdeckens, zum Raum einer „neuen Verlebendigung“ seiner Sammlungsobjekte im Hier und Heute werden kann.
Aktualisiert: 2020-07-16
> findR *

Texture Matters: Der Tastsinn in den Medien

Texture Matters: Der Tastsinn in den Medien von Diaconu,  Madalina, Gruber,  Klemens, Hackenschmidt,  Sebastian, Herwig,  Jana, Lant,  Antonia, Parisi,  David, Petreca,  Bruna, Rappl,  Werner, Seibel,  Alexandra, Siegert,  Bernhard, Vasold,  Georg, Widdis,  Emma
Texture Matters: Der Tastsinn in den Medien fragt nach dem Status des Haptischen in historischen und gegenwärtigen Medienszenarien vor dem Hintergrund einer theoretischen Untersuchung von Textur, Materialität und Medialität. Die Textsammlung ist eine Fortführung des bereits erschienenen Bandes Texture Matters: Der Tastsinn im Kino (haptisch / optisch 1). Ausgehend von Alois Riegls Überlegung, dass das Auge beim Sehen bestimmte Funktionen eines Tastorgans übernimmt und Kunstwerke in Beziehung zu dieser Dynamik stehen, rekonstruiert der vorliegende Band den Weg der Begriffe ›haptisch‹ und ›optisch‹ in der Filmtheorie und der ästhetischen Praxis. Mit Beiträgen von: Madalina Diaconu, Bernhard Siegert, Georg Vasold, Alexandra Seibel, Emma Widdis, Antonia Lant, Sebastian Hackenschmidt, David Parisi, Bruna Petreca, Jana Herwig, Klemens Gruber
Aktualisiert: 2021-04-01
> findR *

Adolf Krischanitz. Das Inventar ist das Ergebnis der Inventur.

Adolf Krischanitz. Das Inventar ist das Ergebnis der Inventur. von Hackenschmidt,  Sebastian, Kapfinger,  Otto, Koeb,  Edelbert, Krischanitz,  Adolf, Meili,  Marcel
Basierend auf den Entwürfen für zahlreiche Gebäude aus den Bereichen Kultur, Wohnen, Gewerbe, Bildung etc. hat Adolf Krischanitz Innenausstattungen entworfen die sich mit wenigen Ausnahmen jeweils aus den laufenden Bauaufgaben entwickelt haben. Die im Zuge der architektonischen Arbeit entstandenen Interieurs sind in der Regel nicht nur Sessel, Tisch, Liege und Lichtobjekte sondern sind konstitutiver Teil des räumlichen Aufbaus und der Gestion des integralen architektonischen Raumes. Alles in allem liefert er durch sein Werk einen bemerkenswerten Beitrag zu einem wichtigen Aspekt der jüngeren österreichischen Architekturgeschichte. Die Entwicklung dieser Arbeiten ist anfänglich durch historisierende postmoderne Tendenzen gekennzeichnet um schließlich in radikalere direkte Versuche zur Anknüpfung an die inzwischen fast verloren gegangene Entwurfstradition des regionalspezifischen Ausstattungshandwerks in Wien zu münden. Außerdem werden Kooperationen mit anderen Architekten (Otto Kapfinger, Hermann Czech), mit Künstlern (Oskar Putz, Gilbert Bretterbauer, Helmut Federle, Gerwald Rockenschaub) gesucht und zu spezifischen Entwurfsergebnissen gebracht, die sich jenseits aller modischen Tendenzen trotz oder gerade wegen ihrer zeithältigen Materialität heute wie zeitlos gerieren. Die von Adolf Krischanitz‘ seit mehreren Jahrzehnten getätigten Interieurentwürfe werden einer umfassenden Inventur unterzogen und, mit umfangreichen Plan und Bildmaterial, publiziert. Für die theoretische Auseinandersetzung sorgen Textbeiträge von Sebastian Hackenschmidt, Marcel Meili und Adolf Krischanitz.
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *

Zweckentfremdung

Zweckentfremdung von Coers,  Albert, Dillschnitter,  Maria, Ebeling,  Knut, Eisewicht,  Paul, Göbel,  Hanna Katharina, Hackel,  Astrid, Hackenschmidt,  Sebastian, Hadler,  Florian, Jager,  Markus, Keller,  David, Löffler,  Klara, Lund,  Cornelia, Lund,  Holger, Pfadenhauer,  Michaela, Pias,  Claus, Schulze,  Mario, Vogel,  Christian
Mit Artefakten verbinden wir konkrete Funktionen und Bedeutungen. Als Werkzeuge dienen sie unserem täglichen Handeln. Welche Folgen hat es, wenn sie unsachgemäß gebraucht werden? Wie unterscheiden sich sachgemäße und unsachgemäße Verwendungsweisen?Aus interdisziplinärer Perspektive wird ein weites Spektrum von Praktiken aus verschiedenen Kontexten in den Blick genommen. Gemeinsamer Ausgangspunkt der Untersuchungen ist jenes Spannungsverhältnis, das sich in der Redeweise von der Zweckentfremdung abzeichnet: Einerseits verbinden wir hiermit Regelverletzungen. Andererseits ist es der unsachgemäße Gebrauch, der am Beginn eines explorativen Umgangs mit Artefakten steht und neue Bedeutungen und Lesarten generiert. Ziel ist es, das kreative Potenzial freizulegen, das sich mit einem unsachgemäßen Gebrauch von Dingen verbindet.
Aktualisiert: 2021-04-01
> findR *

„eine Schicht tiefer“

„eine Schicht tiefer“ von Brendel,  Micha, Fischer,  Martin S., Hackenschmidt,  Sebastian, Neumann,  Wolfgang, Sandmann,  Andreas, Schnalke,  Thomas, Sörries,  Reiner, Stephan,  Erik, Warnke,  Uwe, Wenzel,  Käthe K
Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in den Museen: Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité, 30. Oktober 2005 bis 31. März 2006; Museum für Sepulkralkultur, Kassel, 30. Juni bis 3. September 2006; Phyletisches Museum Jena und Kunstsammlung im Stadtmuseum Jena, 3. Dezember 2006 bis 18. Februar 2007.
Aktualisiert: 2012-06-11
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hackenschmidt, Sebastian

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHackenschmidt, Sebastian ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hackenschmidt, Sebastian. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hackenschmidt, Sebastian im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hackenschmidt, Sebastian .

Hackenschmidt, Sebastian - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hackenschmidt, Sebastian die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hackenschmidt, Sebastian und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.