fbpx

Geistesgegenwärtig pflegen

Geistesgegenwärtig pflegen von Bachert,  Susanne, Giebel,  Astrid, Klindworth,  Jens, Lubatsch,  Heike, Pollhans,  Alexander, Städler,  Kathrin, Städtler-Mach,  Barbara, Stamm,  Miriam, Stockmeier,  Johannes, Weber,  Peter, Zimmerling,  Peter
Dieser Band bündelt die Ergebnisse des Pilot-Praxisprojekts der Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband. Er enthält als Herzstück des Projekts das erarbeitete und in der Krankenhaus-, Altenheim- und ambulanten Pflegedienstpraxis erprobte Curriculum sowie die Evaluationsergebnisse der bundesweit in mehreren Städten durchgeführten Schulungen. Fachartikel, Beiträge zur Organisationsentwicklung sowie Erfahrungsberichte von Pflegenden vermitteln fruchtbare Impulse und Einsichten.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Würde, Selbstbestimmung, Sorgekultur

Würde, Selbstbestimmung, Sorgekultur von Beer,  Wolfgang, Droste,  Edith, Giebel,  Astrid, Lilie,  Ulrich
Die Publikation bringt sich in den aktuellen gesellschaftlichen, politischen und parlamentarischen Diskurs um die so genannte Sterbehilfe ein. Sie greift Themen und Perspektiven auf, die sowohl in der parlamentarischen Debatte um den assistierten Suizid als auch im aktuellen (Medien)-Diskurs vernachlässigt oder gar nicht behandelt werden. Das inhaltliche Spektrum umfasst Fragen nach dem ärztlichen Selbstverständnis, der Veränderung ethischer und gesellschaftlicher Normen und Werte, dem Umgang mit Krankheit, Leid und dem Wunsch zu sterben in einer zunehmend an individueller Autonomie orientierten Gesellschaft, den historischen Kontext der Euthanasiedebatte. Zudem wird der Blick gerichtet auf die Situation von Menschen mit demenzieller oder psychischer Erkrankung oder mit geistiger Behinderung, die Sterbebegleitung in der Altenpflege, Erfahrungen in der Telefonseelsorge und in der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Der Band enthält einen Überblick über die internationale Rechtslage und einen Bericht über die Praxis der Sterbehilfe in den Niederlanden. Autoren sind Heinrich Bedford–Strohm, Wolfgang Beer, Irmgard Bracht, Herta Däubler-Gmelin, Klaus Dörner, Edith Droste, Asmus Finzen, Astrid Giebel, Jürgen Goldmann, Dominik Kemmer, Manfred Koller, Ulrich Lilie, Gerbert van Loenen, Arne Manzeschke, Franz Müntefering, Frank Niggemeier, Christiane Ohl, Lukas Radbruch, Traugott Roser, Rosemarie Schettler, Carsten Till, Barbara-Maria Vahl, Katarina Weilert, Jürgen Wiebicke, Urban Wiesing, Theodor Windhorst, Michael Wunder. Die Publikation ist in Kooperation zwischen Diakonie Deutschland, den Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V und der Evangelischen Akademie Villigst entstanden.
Aktualisiert: 2021-03-12
> findR *

Geistesgegenwärtig begleiten

Geistesgegenwärtig begleiten von Armbruster,  Jürgen, Beelitz,  Thomas, Bolle,  Geertje-Froken, Dahlgrün,  Corinna, Drescher,  Rolf, Eipperle,  Ulrike, Eurich,  Johannes, Feist,  Ruthild, Frommann,  Nicole, Giebel,  Astrid, Hahnemann,  Günther G., Huber,  Brigitte, Jahnke,  Bettina, Jakob,  Beate, Kobert,  Klaus, Liedke,  Ulf, Lunkenheimer,  Thomas, Marks,  Susan, Mletzko,  Ute, Mundhenk,  Roland, Nicklaus,  Ulrich, Osterwald,  Hilke, Schwarz,  Birthe, Starnitzke,  Dierk, Steinbach,  Martin
In der Behindertenhilfe und Psychiatrie fehlt es häufig an Sprachfähigkeit bezüglich der vielfältigen spirituellen und religiösen Themen. Dabei ist Spiritualität eine wesentliche Dimension der Entwicklung seelischer Gesundheit. Der Bundesverband ev. Behindertenhilfe hat in den Jahren 2012-2014 mit der Bundesakademie für Kirche und Diakonie ein Praxis-Pilot-Projekt erprobt. In diesem Kontext haben Menschen mit und ohne Behinderungen oder psychische Erkrankungen Artikel mit wissenschaftlichen Grundlegungen, Essays zu einzelnen Aspekten und Beiträge mit biografi schen Reflexionen verfasst.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

DiakonieCare

DiakonieCare von Giebel,  Astrid, Lubatsch,  Heike, Meussling-Sentpali,  Annette
Nach den beiden Aufsatzbänden "Geistesgegenwärtig pflegen" Band 1 und 2, in denen zahlreiche Artikel zum dreijährigen Projekt des Diakonie Bundesverbandes zu Existenzieller Kommunikation und Spiritualität im Pflegeberuf veröffentlicht wurden, bündelt das Kurs- und Handbuch DiakonieCare die Ergebnisse der Curriculumsgruppe und der Organsisationsentwicklungsgruppe. Im ersten Teil werden ausführlich Ziele, Inhalte und Literaturhinweise zu den einzelnen Modulen und Bausteinen des Curriculums dargestellt. Der zweite Teil dient als Arbeitshilfe dem Ziel, den Inhalten des Curriculums in den Einrichtungen Resonanz zu geben. Es geht um die Frage, wie Existenzielle Kommunikation, Spiritualität und Selbstsorge in den Haltungen, Strukturen und Prozessen der Einrichtungen des Gesundheitswesen verankert werden können.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Geistesgegenwärtig beraten

Geistesgegenwärtig beraten von Giebel,  Astrid, Kormannshaus,  Olaf, Lilie,  Ulrich, Utsch,  Michael, Wentzek,  Dieter, Wessel,  Theo
Zur Fachlichkeit in der Beratungsarbeit gehört hinzu, mit religiösen und spirituellen Bedürfnissen von Ratsuchenden professionell umzugehen. Die fachliche Kompetenz des Beratenden hilft, die persönliche Freiheit und Handlungsfähigkeit zurückzugewinnen. Sie begleitet bei der Suche nach Sinn, Orientierung und Zuversicht in der Bewältigung von Lebensübergängen und -krisen. Es geht um die Wiederentdeckung und Wiedergewinnung der eigenen Ressourcen, die im bisherigen Leben erworben oder als geschenkt erfahren wurden.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Geistesgegenwärtig behandeln

Geistesgegenwärtig behandeln von Bozzaro,  Claudia, Brandes,  Volker, Büssing,  Arndt, Diefenbacher,  Albert, Dutzmann,  Jochen, Ehm,  Simone, Fischer,  Michael, Fricke SJ,  Eckhard, Gerhardt,  Christoph, Giebel,  Astrid, Glathe,  Steffen, Grabe,  Martin, Grözinger,  Elisabeth, Halim,  Axel, Hirsmüller,  Susanne, Hofmann,  Beate, Karaus,  Michael, Kloke,  Marianne, Kohli Reichenbach,  Claudia, Kratz,  Torsten, Kreß,  Hartmut, Lilie,  Ulrich, Maio,  Giovanni, Prönneke,  Rainer, Rosenkranz,  Michael, Salomon,  Fred, Schiffner,  Georg, Schild,  Ralf L., Schubert,  Barbara, Spaemann,  Christian, Vogel,  Werner, Wiedner,  Andrea
Eine akute, chronische oder gar lebensbedrohliche Erkrankung stellt sehr häufig eine existenzielle Krise im Leben von Patienten und Patientinnen sowie ihren Angehörigen dar. Fragen nach dem Warum der Krankheit, nach Schuld, Sinn und Leid können das Weltbild der Betroffenen erschüttern. Ein ganzheitlich orientiertes Gesundheitsverständnis in der medizinischen Versorgung und ärztlichen Praxis schließt nicht nur die körperliche und psychosoziale Behandlung, sondern auch die spirituelle Begleitung mit ein. Diese erfordert von Ärzten Aufmerksamkeit für spirituelle Bedürfnisse sowie eine Kompetenz in existenzieller Kommunikation. Im vorliegenden Band setzen sich Ärztinnen und Ärzte aus unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen mit der Dimension von Spiritualität in ihrem fachlichen Handeln auseinander, geben Einblick in existenzielle Begleitung von Patientinnen und Patienten und berichten von lebendigen Kraftquellen und geistlichen Ressourcen, durch die sie selbst in ihrer ambulanten oder stationären Praxis gestärkt und gestützt werden. Ergänzt wird der Band durch Beiträge aus nichtärztlichen Disziplinen, die sich mit Organisationsentwicklungsprozessen in Einrichten und Diensten des Gesundheitssystems beschäftigen, die Raum für Spiritualität geben.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Diakonie-Lexikon

Diakonie-Lexikon von Albert,  Anika Christina, Albert,  Jürgen, Albrecht,  Heidi, Amrhein,  Volker, Bachert,  Robert, Barrois,  Frank, Bartmann,  Peter, Baumann,  Klaus, Becker,  Judith, Becker,  Uwe, Beese,  Dieter, Behrendt-Raith,  Nina, Beneke,  Doris, Bengel,  Jürgen, Benz,  Benjamin, Bertelsmann,  Hilke, Beschnidt,  Gyburg, Bielefeldt,  Heiner, Bier,  Georg, Bloch-Jessen,  Georg, Brandstäter,  Johannes, Braune-Krickau,  Tobias, Brem,  Detlef, Bruckdorfer,  Matthias, Burbach,  Christiane, Burkowski,  Peter, Büscher,  Martin, Bußkamp,  Frauke, Büttner,  Annett, Cantow,  Jan, Cless,  Gottfried, Coenen-Marx,  Cornelia, Coors,  Michael, Cremer,  Georg, Dallmann,  Hans-Ulrich, de Vries,  Bodo, Decker,  Steffen, Dietz,  Alexander, Dopheide,  Christian, Dreyer,  Ingo, Droste,  Edith, Duchrow,  Julia, Dziewas,  Ralf, Dziewas,  Ruth, Eckstein,  Hans-Joachim, Ehmann,  Johannes, Ehmer,  Hermann, Eisenreich,  Thomas, Etzelmüller,  Gregor, Eurich,  Johannes, Fischmann-Schulz,  Gabriele, Frick,  Eckhard, Friedrich,  Martin, Friedrich,  Norbert, Füllkrug-Weitzel,  Cornelia, Gause,  Ute, Gebelein,  Ulrike, Geldbach,  Erich, Giebel,  Astrid, Globig,  Christine, Göggelmann,  Walter, Graf,  Claudia, Graumann,  Sigrid, Grevel,  Jan Peter, Hagemann,  Tim, Hahn,  Joachim, Händel,  Richard B., Hauschildt,  Eberhard, Häusler,  Michael, Heckel,  Ulrich, Heinig,  Hans Michael, Henze,  Barbara, Heptner,  Korbinian, Herrmann,  Annett, Herrmann,  Volker, Hilgendiek,  Heike, Hirte,  Sabine, Hoburg,  Ralf, Hofmann,  Beate, Hofstetter,  Simon, Hohnwald,  Annette, Honold,  Matthias, Horsky,  Oliver, Hübner,  Ingolf, Huster,  Ernst-Ulrich, Jähnichen,  Traugott, Jenner,  Harald, July,  Frank Otfried, Just,  Wolf-Dieter, Kaminsky,  Uwe, Kastrup,  Martin, Kath,  Renate, Kerner,  Hanns, Kießling,  Klaus, Kirsner,  Inge, Klimt,  Andrea Ingeborg, Kloke,  Marianne, Koch,  Stefan, Köser,  Silke, Kreisel,  Melanie, Kreuzer,  Thomas, Krey,  Ursula, Kruse,  Georg, Kruttschnitt,  Jörg, Lenz,  Joachim, Lepp,  Claudia, Liedke,  Ulf, Lieser,  Jürgen, Lilie,  Ulrich, Lob-Hüdepohl,  Andreas, Loerbrocks,  Katharina, Loheide,  Helga, Loheide,  Maria, Lohn,  Christine, Lörcher,  Anna, Lunk,  Johanna, Mähner,  Tobias, Melzl,  Thomas, Meyer,  Wolfgang, Michael,  David, Mildenberger,  Georg, Mletzko,  Uwe, Moos,  Thorsten, Mussgnug,  Friederike, Nagel,  Alexander-Kenneth, Neher,  Peter, Noller,  Annette, Nolting,  Thorsten, Nothelle-Wildfeuer,  Ursula, Oeming,  Manfred, Pickel,  Gert, Piroth,  Nicole, Plathow,  Michael, Proksch,  Roland, Rabe,  Anna, Rehm,  Johannes, Renkert,  Thomas, Riesenbeck,  Klaus Peter, Rolf,  Sibylle, Roos,  Käte, Rose,  Christian, Roser,  Traugott, Rudloff,  Wilfried, Sausele-Bayer,  Ines, Schell,  Maximilian, Schmid,  Friedrich, Schmidt,  Heinz, Schneider-Schrief,  Judith, Schockenhoff,  Eberhard, Schoen,  Ursula, Scholl,  Sieglind, Schöller,  Falk, Scholz,  Stephanie, Schreiner,  Stefan, Schröer,  Andreas, Schulz,  Claudia, Schulze-Schwienhorst,  Stephan, Schwab,  Ulrich, Schwartz,  Werner, Schwarz,  Hans, Schwarz,  Klaus, Schwöbel,  Christoph, Siemens-Weibring,  Helga, Sigrist,  Christoph, Skrabak,  Ulrich, Springhart,  Heike, Städtler-Mach,  Barbara, Starnitzke,  Dierk, Stiller,  Holger, Stockmeier,  Johannes, Stork,  Remi, Tichy,  Klaus Dieter, Utsch,  Annegret, Utsch,  Michael, van de Loo,  Gerhard, van Spankeren,  Reinhard, Veddeler,  Angelika, Vilain,  Michael, Vogelbusch,  Friedrich, vom Stein,  Cornelia, von Heyl,  Andreas, Wagner,  Andreas, Wahle,  Stephan, Warning,  Claudia, Weber,  Elena, Wegner,  Katharina, Werner,  Dietrich, Weth,  Rudolf, Wiefel-Jenner,  Katharina, Wietschorke,  Jens, Windgassen,  Klaus, Wolff,  Angelika, Wolff,  Joachim, Wolff,  Martin, Wulz,  Gabriele, Wustmans,  Clemens, Zeeb,  Frank, Zeil,  Petra, Zentgraf,  Martin, Zippert,  Thomas, Zywitz,  Brigitte
Das Diakonie-Lexikon bietet einen umfassenden Überblick über die Aufgaben und Handlungsfelder der Diakonie. Dazu gehören theologische, ökonomische, historische und fachliche Themen (Medizin, Pädagogik, Soziologie, etc.) sowie gesellschaftliche Fragen. Von Kurzinformationen bis hin zu ausführlicheren Hintergrund- und Sachartikeln reicht das Spektrum der Beiträge, die von namhaften evangelischen und katholischen Autorinnen und Autoren aus Forschung und Lehre sowie aus der kirchlichen und diakonischen Praxis verfasst wurden. Geschichtliche Grundlagen und Entwicklungen, relevante Gegenwartsfragen und zahlreiche praxisorientierte Informationen machen dieses Buch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk für Menschen, die im Bereich der Diakonie und der Caritas tätig sind. Verantwortet von einem Team von renommierten Herausgeberinnen und Herausgebern, bietet das Lexikon eine schnelle Orientierung und fachkundiges Wissen "rund um die Diakonie".
Aktualisiert: 2022-09-28
Autor: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
> findR *

Geflüchtete in Deutschland

Geflüchtete in Deutschland von Arends,  Dietmar, Bartels,  Elke, Bauer,  Thomas K., Bedford-Strohm,  Heinrich, Brandstäter,  Johannes, Breitenbach,  Eva, Deterding,  Joachim, Döhling,  Jan-Dirk, Dohmen,  Stefanie, Drothler,  Thomas, Dürrwang,  Ralf, Eberl,  Klaus, Füllkrug-Weitzel,  Cornelia, Ghaderi,  Cinur, Giebel,  Astrid, Gödecke,  Carina, Graf,  Jan, Graumann,  Sigrid, Hamburger,  Martin, Handwerk,  Daniela, Hebenstreit,  Sigurd, Heine-Göttelmann,  Christian, Huber,  Antje, Janssen,  Wibke, Just,  Wolf-Dieter, Kiepe-Fahrenholz,  Stephan, Kolb,  Holger, Kotthaus,  Udo, Kraft,  Hannelore, Kurschus,  Annette, Lilie,  Ulrich, Lindemeyer,  Sabine, Mentes,  Yasemin, Mertins,  Michael, Mogge-Grotjahn,  Hildegard, Montag,  Barbara, Muhr-Nelson,  Annette, Prantl,  Heribert, Pries,  Ludger, Rekowski,  Manfred, Roth,  Michael, Sadowski,  Sandra, Schäfer,  Gerhard K, Schlüter,  Ulf, Skladny,  Helene, Spielmann,  Heile, Stuckert,  Thomas, Thie,  Johanna, Trelenberg,  Katharina F., van Spankeren,  Reinhard, Weiß,  Helmut
Flüchtlinge stellen derzeit und in absehbarer Zeit eine, wenn nicht die zentrale Herausforderung für Europa und die deutsche Gesellschaft dar. Das Buch bringt im Kontext der aktuellen Situation unterschiedliche Facetten der komplexen Thematik zur Geltung. Es ist inter- und transdisziplinär angelegt und verbindet theoretische Grundlagen und wissenschaftliche Zugänge mit Handlungsorientierungen und Praxisbeispielen. Geflüchtete bringen sich mit ihren Geschichten zur Sprache. Grundlegende Aspekte werden in theologischer, sozialethischer, soziologischer und volkswirtschaftlicher Perspektive beleuchtet und bearbeitet. Gefragt wird, welche Allianzen in der Flüchtlingsarbeit notwendig sind, und unter welchen Bedingungen unterschiedliche Subjekte und gesellschaftliche Akteure mit ihren jeweiligen Prägungen, System- und Handlungslogiken erfolgreich zusammenarbeiten können - z.B. Geflüchtete und Einheimische, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Kirchen und Kommunen. Bezogen auf unterschiedliche Handlungsfelder kommen Aufgaben, Projekte und Initiativen zur Darstellung. Die Skala reicht dabei von der Betreuung unbegleiteter Minderjähriger über Integrationsaufgaben der Kindertagesstätten und Schulen bis hin zu Netzwerken für Ehrenamtliche und spezifischen Fragen der Entwicklung von Kirchengemeinden. Anforderungen an eine europäische Flüchtlingspolitik und an eine Flüchtlingsarbeit in christlicher Verantwortung verschränken sich mit Chancen und Zumutungen gesellschaftlicher Veränderung. Der Band enthält schließlich exemplarische Dokumente, in denen sich wichtige gesellschaftliche Diskurse widerspiegeln.
Aktualisiert: 2022-09-28
> findR *

Religionssensibilität in der Sozialen Arbeit

Religionssensibilität in der Sozialen Arbeit von Aksünger,  Handan, Altunbay,  Ayse, Baumann,  Klaus, Bayer,  Wolfgang, Bohmeyer,  Axel, Brumlik,  Michael, Düchting,  Frank, Freise,  Josef, Frick,  Eckhard, Giebel,  Astrid, Graf,  Gunter, Green,  Friedemann, Haas,  Hanns-Stephan, Hahn,  Kathrin, Hüseman,  Anita, Kalender,  Mehmet, Kösterke,  Sylke, Kraack,  Kay, Lechner,  Martin, Leßmann,  Ortrud, Lob-Hüdepohl,  Andreas, Löchelt,  Kerstin, Mai,  Carsten, Meir,  Ephraim, Muth,  Cornelia, Nagel,  Alexander-Kenneth, Nas,  Özlem, Nauerth,  Matthias, Schulte,  Axel, Schulz,  Claudia, Starnitzke,  Dierk, Theurich,  Andreas, Thiersch,  Hans, Tüllmann,  Michael, Vieregge,  Dörthe, Weisse,  Wolfram, Zimmermann,  Germo
Mit Blick auf die aktuellen gesellschaftspolitischen, medialen, alltagsbezogenen Diskurse lässt sich beobachten: Wir erleben eine Renaissance von Religion, die vom Raum des Persönlichen und Privaten in den Raum des Öffentlichen und Kollektiven wandert. Religion wird öffentlich wieder verstärkt wahrgenommen und ist vielfach Bezugspunkt individueller und kollektiver Anerkennungsforderungen sowie Sinnsuchbewegungen. Diese gesellschaftliche Präsenz des Religiösen ist für die Soziale Arbeit als Wissenschaft und als Profession grundsätzlich von Bedeutung. So sind es u.a. die Adressatinnen und Adressaten der Sozialen Arbeit, die Religion thematisieren und die Fachkräfte zu einer Auseinandersetzung mit Religion herausfordern. Die Beiträge in diesem Sammelband befassen sich aus unterschiedlichen theoretischen, konzeptionellen und methodischen Perspektiven mit möglichen Antworten auf diese erneute Herausforderung.
Aktualisiert: 2022-08-18
> findR *

„Hier ist die Pforte des Himmels“

„Hier ist die Pforte des Himmels“ von Giebel,  Astrid, Lütz,  Dietmar, Mahler,  Günter, Piel,  Peter, Stapperfenne,  Hans
Das Buch, das hier einer größeren Öffentlichkeit vorgelegt wird, hat seinen Titel nach dem biblischen Text: „Hier ist die Pforte des Himmels.“ (Gen. 28,17) Das Buch würdigt eine Frau, die in ihrem viel zu kurzen Leben vieles von dem erlebt hat, was dem Jakob des Bibeltextes ebenso widerfahren ist: Berufung, Verfehlung, Verfolgung, Verzweiflung, Gottesschau und Segen. Sr. Gabriele Piel, von der hier die Rede ist, hatte wie der biblische Jakob schon früh ihr „Bethel“ gefunden, ihre „Himmelspforte“, den Ort der unmittelbaren Nähe zu Gott. Sie lebte viele Jahre in ihrem „Beth-El“ (Haus Gottes), zusammen mit den Schwestern der Diakoniegemeinschaft Bethel in Berlin. Diese Diakoniegemeinschaft bildete über viele Jahre ihre geistliche Familie, der sie bis ans Lebensende als Diakonisse angehören wollte. Nach Jahren schwerer Krankheit wurde sie im Oktober 2014 zusammen mit zwei anderen Diakonissen unbegründet und kurzfristig von der Geschäftsführung entlassen. Die Schwesternschaft selbst wurde von der Leitung angehalten, Sr. Gabriele fallen zu lassen. Ihre Eltern und ein weit gezogener Freundeskreis waren es dann, die Sr. Gabriele halfen, die obskuren Hintergründe zu erforschen, die ihre entwürdigende Entlassung begleiteten. Am 18. Oktober 2015 starb Sr. Gabriele. In die Trauer um die Verstorbene mischte sich allerdings zusehends der Wunsch nach Klärung der vielen offenen Fragen, die die Geschäftsführung des Diakoniewerks betrafen. Höhepunkte waren die Einsetzung einer Untersuchungskommission durch den Bundesrat im Mai 2016 und die Veröffentlichungen durch die Recherche-Plattform CORRECTIV im Sommer 2017. Die hier vorgelegten Briefe, Schriften und Dokumente sollen helfen, die vielen noch offenen Fragen zu beantworten. Mit einem von Sr. Gabriele Piel auf Seide gemalten Bild haben wir, die Herausgeber, die Titelseite geschmückt und erinnern damit an eines ihrer letzten Worte: „Ja, hier ist die Pforte des Himmels; ich habe hineingeblickt.“
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Giebel, Astrid

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonGiebel, Astrid ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Giebel, Astrid. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Giebel, Astrid im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Giebel, Astrid .

Giebel, Astrid - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Giebel, Astrid die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Giebel, Astrid und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.