fbpx

Dichterhäuser in der Mark 2

Dichterhäuser in der Mark 2 von Frach,  Friederike, Friske,  Matthias, Ignasiak,  Detlef, Kleinert,  Paul Alfred, Müller-Waldeck,  Gunnar, Schmidt,  Danuta, Seiler,  Lutz
Vor vier Jahren haben wir uns schon einmal auf den Weg zu verschiedenen Dichterhäusern der Mark gemacht. Die Auswahl fiel uns angesichts der Vielzahl an möglichen Orten schwer. Schnell war klar, dass es ein weiteres Heft geben musste, um dem Thema einigermaßen gerecht zu werden. Herausgekommen ist wiederum eine Zeitreise, die uns mit den Arnims, Motte Fouqué und Schmidt von Werneuchen in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts und mit Autoren wie Hans Fallada, Peter Huchel oder Eva Strittmatter in das »lange« 20. Jahrhundert führt. Die meisten dieser Orte erinnern in irgendeiner Weise an »ihren« Dichter, sodass sich ein Ausflug lohnt, wenn man wissen will, welche Wege die Dichter gingen, welche Landschaft sie inspirierte und unter welchen Bedingungen die Werke entstanden, die bis heute zum Kanon der märkischen Literatur gehören.
Aktualisiert: 2020-09-03
> findR *

Die mittelalterlichen Kirchen in der nördlichen und östlichen Uckermark

Die mittelalterlichen Kirchen in der nördlichen und östlichen Uckermark von Friske,  Matthias
Auf dem Kerngebiet der Uckermark, das ungefähr den Altkreisen Angermünde und Prenzlau entspricht, siedelten einst die slawischen Ukranen. In diesem Raum zwischen Strasburg im Norden und Kloster Chorin im Süden befinden sich noch heute an die 150 mittelalterliche Kirchen und Kapellen. Ihr Spektrum reicht von der bescheidenen Dorfkirche aus Feldstein bis hin zur prächtigen Kloster- oder Stadtpfarrkirche im repräsentativen Backstein. Die vorliegende Arbeit untersucht sämtliche vorhandenen bzw. nachweisbaren Bauten der Region und präsentiert ihre mittelalterliche Ausstattung. Dabei zeigt sich ein interessantes historisches Panorama dieser Kulturlandschaft. Religiöse Entwicklungen werden ebenso sichtbar wie wirtschaftliche Konjunkturphasen. Zudem konnte aufgrund zahlreicher dendrochronologischer Befunde ein gesichertes zeitliches Gerüst für den Kirchenbau des 13. Jahrhunderts gewonnen werden. Vor allem aber erfolgte zum ersten Mal seit fast hundert Jahren eine komplette Bestandsaufnahme der mittelalterlichen Architektur und Ausstattung, bei der zahlreiche neueste Erkenntnisse eingearbeitet werden konnten.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

Mittelalterliche Kirchen im westlichen Fläming und Vorfläming

Mittelalterliche Kirchen im westlichen Fläming und Vorfläming von Friske,  Matthias
Die Kulturlandschaft des Flämings wird wesentlich geprägt durch zahlreiche Feldsteinkirchen. Das Buch Matthias Friskes stellt im ersten Teil sämtliche mittelalterlichen Kirchen der Region östlich von Zerbst – genauer: dem westlichen Vorfläming – ausführlich vor. Dabei konnten für zahlreiche Kirchen erstmalig genaue Baudaten ermittelt werden. Im zweiten Teil wird der vergleichende Blick auf die Kirchen in der gesamten Region zwischen Elbe und Havel gerichtet und eine historische Auswertung vorgenommen. Neben der Architektur wird auch die mittelalterliche Ausstattung behandelt. Hierbei ist ein besonderer Schwerpunkt die Geschichte der historischen Glocken, denn deren im gesamten Gebiet Anhalts überreiche Bestand ermöglicht interessante neue Rückschlüsse auf die Genese der modernen Glocke.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

Die Geschichte des ‚Mosaik‘ von Hannes Hegen

Die Geschichte des ‚Mosaik‘ von Hannes Hegen von Friske,  Matthias
In der tristen Presselandschaft der DDR funkelte von 1955 bis 1975 ein überraschend heller Stern: das 'MOSAIK von Hannes Hegen'. Das farbige Periodikum, das die lustigen Abenteuer von Dig, Dag und Digedag erzählte, war einer der erfolgreichsten deutschen Comics überhaupt. Seine Popularität rührte sicher auch daher, dass die Geschichten ganz beiläufig den historischen und Welthorizont der Leser enorm zu erweitern vermochten. Die Geschichte dieser 'Bilderzeitschrift' steht in einer merkwürdigen Wechselbeziehung mit der politischen Geschichte der DDR, obwohl oder gerade weil Hannes Hegens MOSAIK sich betont unpolitisch gab. Die Abenteuer der Digedags spiegeln die Ereignisse, die um sie bzw. ihren Schöpfer herum geschahen. Dies anhand der Quellen nachzuzeichnen, den einen oder anderen Entstehungszusammenhang offenzulegen und dabei vielleicht auch eine Erklärung für die Herausbildung des Mythos’ um Johannes Hegenbarths Werk und seine Figuren zu finden, soll hier versucht werden.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

Die mittelalterlichen Kirchen auf dem Barnim

Die mittelalterlichen Kirchen auf dem Barnim von Friske,  Matthias
Die Kirchen auf dem Barnim sind eher gering erforscht; bislang gab es keine umfassende Untersuchung. Matthias Friske unternahm nun erstmals den Versuch, sämtliche Sakralbauten, die in ihrer Bausubstanz als mittelalterlich anzusprechen sind, in einem Katalog zu erfassen und zu analysieren. Dies schloß auch Gebäude wie Hospitalkapellen ein, so daß weit über 100 Kirchengebäude reichhaltiges Material zur Auswertung boten. Zudem zeigte sich im Verlauf der Recherche, daß etliche abgegangene Kirchen archäologisch oder schriftlich rekonstruierbar sind. Auch sie wurden in den alphabetisch gegliederten Katalogteil aufgenommen. Einen besonderen Schwerpunkt bildete dabei die Phase der deutschen Besiedlung des Barnim. Dendrochronologische Ergebnisse ermöglichten teilweise völlig neue Einblicke in die Geschichte dieser brandenburgischen Region. Dem umfangreichen Katalog schließt sich eine Auswertung an, wo die Einzelbeobachtungen für Baumaterial, Bauteile usw. und die Ausstattungsstücke zusammengefaßt werden.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

Altlandsberg

Altlandsberg von Friske,  Matthias, Niedrich,  Hartmut
Zum Nachdruck der Chronik Nachdem die erste Auflage seit fast fünf Jahren vergriffen ist und die Nachfrage nach einer umfassenden Chronik der Stadtgeschichte von Altlandsberg wieder angestiegen ist, hat die Stadt entschieden, einen Nachdruck auf den Weg zu bringen. Die Totalsanierung der Stadtmauer, die Hüllensanierung der Stadtkirche, die bau- und kunsthistorischen Untersuchungen an der Schlosskirche und den Ruinen des Gutshofes, die Ausgrabung des aus der Gründungszeit der Stadt stammenden Knüppeldamms vor dem Strausberger Tor sowie die Erschließung weiterer Dokumente der Stadtgeschichte, die nach dem Erscheinen der Chronik 2000 erfolgten, haben viele neue Erkenntnisse zur Stadtgeschichte gebracht. Dennoch sind nur wenige der im Jahre 2000 getroffenen Aussagen zu korrigieren, so z. B. dass die Stadtmauer keine Wiekhäuser gehabt hätte, denn dies trifft nicht mehr zu. Wichtigste Neufunde waren wohl die Entdeckung der Reste eines Steinhauses aus dem 13. Jahrhundert am Berliner Tor  und Dendrodaten vom Knüppeldamm bzw. Zwinger vor dem Strausberger Tor (mit Hölzern der Jahre 1220 bis 1236), die den bislang vermuteten Gründungszeitraum der Stadt bestätigen. Vieles was den auf Vollständigkeit orientierten Leser interessiert, wäre außerdem zu ergänzen. Dennoch haben wir uns aus Kostengründen für einen Nachdruck entschieden, da er für die zunehmende Zahl der Freunde unserer Stadtgeschichte zur Einführung voll ausreicht, ja diese sogar ermuntert, die neuen Erkenntnisse vor Ort an uralten Gemäuern, an erläuternden Tafel und gedruckten Informationen in Augenschein zu nehmen und bei Führungen des Heimatvereins selbst zu erleben. Jede zusammenfassende Darstellung von ergänzenden Befunden und Erkenntnissen wird auf der vorliegenden Chronik aufbauen, die für jeden Interessenten der Stadtgeschichte für alles, was hernach dazu noch folgt, der Einstieg bleibt. Und das rechtfertigt einen Nachdruck mehr als eine überarbeitete und ergänzte zweite Auflage. Die Berichtigung offensichtlicher Fehler ist in dem Nachdruck erfolgt.
Aktualisiert: 2021-01-19
> findR *

Mittelalterliche Kirchen im westlichen Fläming und Vorfläming

Mittelalterliche Kirchen im westlichen Fläming und Vorfläming von Friske,  Matthias
Die Kulturlandschaft des Flämings wird wesentlich geprägt durch zahlreiche Feldsteinkirchen. Das Buch Matthias Friskes stellt im ersten Teil sämtliche mittelalterlichen Kirchen der Region östlich von Zerbst – genauer: dem westlichen Vorfläming – ausführlich vor. Dabei konnten für zahlreiche Kirchen erstmalig genaue Baudaten ermittelt werden. Im zweiten Teil wird der vergleichende Blick auf die Kirchen in der gesamten Region zwischen Elbe und Havel gerichtet und eine historische Auswertung vorgenommen. Neben der Architektur wird auch die mittelalterliche Ausstattung behandelt. Hierbei ist ein besonderer Schwerpunkt die Geschichte der historischen Glocken, denn deren im gesamten Gebiet Anhalts überreiche Bestand ermöglicht interessante neue Rückschlüsse auf die Genese der modernen Glocke.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *

Die mittelalterlichen Kirchen in der nördlichen und östlichen Uckermark

Die mittelalterlichen Kirchen in der nördlichen und östlichen Uckermark von Friske,  Matthias
Auf dem Kerngebiet der Uckermark, das ungefähr den Altkreisen Angermünde und Prenzlau entspricht, siedelten einst die slawischen Ukranen. In diesem Raum zwischen Strasburg im Norden und Kloster Chorin im Süden befinden sich noch heute an die 150 mittelalterliche Kirchen und Kapellen. Ihr Spektrum reicht von der bescheidenen Dorfkirche aus Feldstein bis hin zur prächtigen Kloster- oder Stadtpfarrkirche im repräsentativen Backstein. Die vorliegende Arbeit untersucht sämtliche vorhandenen bzw. nachweisbaren Bauten der Region und präsentiert ihre mittelalterliche Ausstattung. Dabei zeigt sich ein interessantes historisches Panorama dieser Kulturlandschaft. Religiöse Entwicklungen werden ebenso sichtbar wie wirtschaftliche Konjunkturphasen. Zudem konnte aufgrund zahlreicher dendrochronologischer Befunde ein gesichertes zeitliches Gerüst für den Kirchenbau des 13. Jahrhunderts gewonnen werden. Vor allem aber erfolgte zum ersten Mal seit fast hundert Jahren eine komplette Bestandsaufnahme der mittelalterlichen Architektur und Ausstattung, bei der zahlreiche neueste Erkenntnisse eingearbeitet werden konnten.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Friske, Matthias

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFriske, Matthias ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Friske, Matthias. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Friske, Matthias im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Friske, Matthias .

Friske, Matthias - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Friske, Matthias die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Friske, Matthias und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.