«Offener nichts als das geöffnete Ohr»

«Offener nichts als das geöffnete Ohr» von Frettlöh,  Magdalene L, Zeindler,  Matthias
Konrad Schmid, Komtur der Johanniterkomturei Küsnacht am Zürichsee und enger Freund Ulrich Zwinglis, hielt am 24. März 1522 in Luzern anlässlich der Prozession auf die Musegg die Festpredigt vor über 3000 Zuhörenden – 15 Tage nach dem Wurstessen bei Froschauer in Zürich. Diese Predigt Schmids ist die älteste gedruckt erhaltene Predigt eines Zürcher Reformators und wurde – wie viele andere seiner Predigten – stark beachtet. Obwohl einzelne von Schmids Formulierungen noch in der aktuellen Zürcher Kirchenordnung erhalten geblieben sind, ging sein Beitrag zur Zürcher Reformation fast vergessen. Erstmals werden hier neben der Reproduktion des 500-jährigen Drucks eine leicht normalisierte Abschrift und eine Übertragung in heutiges Deutsch veröffentlicht. Mit der theologischen Einordnung des Textes ergibt sich nicht nur ein Blick auf das kunstvolle Predigen Konrad Schmids, sondern auch auf Themen, die zentral für den reformierten Glauben waren – weit über die Reformation hinaus. Drei Exkurse widmen sich darüber hinaus dem Musegg-Rundgang, der Frage, warum sich in Luzern die Reformation nicht durchgesetzt hat, und und den Predigtdrucken, die in der Zentralbibliothek Zürich aufbewahrt werden.
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

«Offener nichts als das geöffnete Ohr»

«Offener nichts als das geöffnete Ohr» von Frettlöh,  Magdalene L, Zeindler,  Matthias
Konrad Schmid, Komtur der Johanniterkomturei Küsnacht am Zürichsee und enger Freund Ulrich Zwinglis, hielt am 24. März 1522 in Luzern anlässlich der Prozession auf die Musegg die Festpredigt vor über 3000 Zuhörenden – 15 Tage nach dem Wurstessen bei Froschauer in Zürich. Diese Predigt Schmids ist die älteste gedruckt erhaltene Predigt eines Zürcher Reformators und wurde – wie viele andere seiner Predigten – stark beachtet. Obwohl einzelne von Schmids Formulierungen noch in der aktuellen Zürcher Kirchenordnung erhalten geblieben sind, ging sein Beitrag zur Zürcher Reformation fast vergessen. Erstmals werden hier neben der Reproduktion des 500-jährigen Drucks eine leicht normalisierte Abschrift und eine Übertragung in heutiges Deutsch veröffentlicht. Mit der theologischen Einordnung des Textes ergibt sich nicht nur ein Blick auf das kunstvolle Predigen Konrad Schmids, sondern auch auf Themen, die zentral für den reformierten Glauben waren – weit über die Reformation hinaus. Drei Exkurse widmen sich darüber hinaus dem Musegg-Rundgang, der Frage, warum sich in Luzern die Reformation nicht durchgesetzt hat, und und den Predigtdrucken, die in der Zentralbibliothek Zürich aufbewahrt werden.
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Gott wahr nehmen

Gott wahr nehmen von Frettlöh,  Magdalene L, Hess,  Ruth, Hoefermann,  Christiane E., Hölscher,  Lucian, Knapp,  Markus, Lichtenberger,  Hermann, Pietsch,  Katharina
Wahrheitsfindung ereignet sich in theologischer Perspektive als Wahrnehmung. Wahrheit ist eine Gabe, die es anzunehmen, und eine Aufgabe, die es zu übernehmen gilt. Wer sich von der Wahrheit des biblischen Gottes einnehmen lässt, hört auf, Zuschauer/in zu sein. Denn dieser Wahrheit gegenüber gibt es kein Unbeteiligtsein, keinen neutralen Standort. Sie nimmt in Anspruch und ruft zur Verantwortung.
Aktualisiert: 2023-05-28
> findR *

Die Geschlechter des Todes

Die Geschlechter des Todes von Berlis,  Angela, Betz,  Cristina, Caduff,  Corina, Frettlöh,  Magdalene L, Heyden,  Katharina, Hofstetter,  Simon, Hoondert,  Martin, Höpflinger,  Anna-Katharina, Lorenzen,  Stefanie, Mayordomo,  Moisés, Möser,  Erika, Muschiol,  Gisela, Noth,  Isabelle, Plüss,  David, Rhein,  Valérie, Schroer,  Silvia, Springhart,  Heike, Standhartinger,  Angela, Stuck,  Lukas, Wacker,  Marie-Theres, Wagner-Rau,  Ulrike, Welz,  Claudia, Werren,  Melanie, Wirth,  Mathias, Wyss,  Beatrice
Der Tod widerfährt uns in unserer Leiblichkeit, die aber trägt eine geschlechtliche Signatur.
Aktualisiert: 2023-05-28
> findR *

Revolutionäre Geduld

Revolutionäre Geduld von Bäumlin,  Klaus, Frettlöh,  Magdalene L
«Menschen, die angestiftet sind zur revolutionären Geduld, nehmen die Welt, so wie sie ist, aber sie lassen sie nicht so.» In dieser Haltung hat Klaus Bäumlin über 50 Jahre den prophetischen Auftrag der Kirche engagiert und öffentlichkeitswirksam wahrgenommen. Seine Texte – Predigten, biblische Betrachtungen, Gespräche, Interpretationen – zeugen von einem halben Jahrhundert bewegter Schweizer Kirchen- und Zeitgeschichte.
Aktualisiert: 2022-10-06
> findR *

Revolutionäre Geduld

Revolutionäre Geduld von Bäumlin,  Klaus, Frettlöh,  Magdalene L
Seit über 50 Jahren nimmt Klaus Bäumlin den prophetischen Auftrag der Kirche öffentlichkeitswirksam in der Gesellschaft wahr. Für sein Engagement verlieh ihm die Theologische Fakultät der Universität Bern die Ehrendoktorwürde. Der Band gibt einen repräsentativen Einblick in das vielfältige Wirken des vormaligen Schriftleiters der evangelischen Monatszeitung «Saemann» und der Zeitschrift «Reformatio» und zeugt von einem halben Jahrhundert bewegter Schweizer Kirchen- und Zeitgeschichte. Neben bisher unveröffentlichten Predigten aus der Berner Nydeggkirche und dem Berner Münster finden sich darin auch anregende biblische Betrachtungen, kritische Beiträge zur Wirtschafts- und Flüchtlingspolitik, eine Reflexion zur ersten Segnung eines homosexuellen Paares in der Schweiz, Gespräche mit Kurt Marti und dem Heiligen Nikolaus sowie kundige Interpretationen von Musikwerken.
Aktualisiert: 2023-01-01
> findR *

Theologie am Nullpunkt

Theologie am Nullpunkt von Frettlöh,  Magdalene L, Zeindler,  Matthias
Die Erschütterung der theologischen und kirchlichen Landschaft, die Karl Barths Kommentare zum Römerbrief (1919/1922) auslösten, gleicht einem Vulkanausbruch. Den Gräueln des Ersten Weltkriegs, den sozialen Nöten der Arbeiterinnen und Arbeiter in seiner Gemeinde Safenwil und der allsonntäglichen Predigtnot war die Theologie seiner Lehrer nicht gewachsen. In einer Pauluslektüre, die die Texte aus ihrem historischen Kontext herausholte, entdeckte Barth die Anders­artigkeit Gottes wieder. Nicht die bedrängenden Nöte seiner Zeit, sondern Gott selbst nahm Barth als die eigentliche Krise der menschlichen Kultur, auch und gerade der christlichen Religion, wahr. In ihren Beiträgen analysieren die Autorinnen und Autoren prominente Texte Barths aus den ersten Jahren der Dialektischen Theologie und befragen diese auf ihre aktuelle Brisanz und Relevanz hin.
Aktualisiert: 2023-03-30
> findR *

Unsere grossen Wörter

Unsere grossen Wörter von Felder,  Matthias, Frettlöh,  Magdalene L
Jede Generation steht vor der Aufgabe, die grossen Wörter ihrer Tradition in die eigene Zeit zu übersetzen und in ihrer Orientierungskraft neu zu würdigen. Die Theologen der Reformationszeit wollten im Rückgriff auf die Bibel Fehlentwicklungen in Verkündigung und Lehre der Alten Kirche und des Mittelalters entgegenwirken. Dabei unterzogen sie zentrale Begriffe, wie etwa Gerechtigkeit, Gnade, Freiheit, Glaube und Werke, Wort und Bild, einer gründlichen ReVision. Die Berner Ringvorlesung aus dem Reformationsjubiläumsjahr 2017 widmet sich in Rede und Widerrede einigen grossen Wörtern der christlichen Tradition. Entstanden ist ein «Wörterbuch», das den unerschöpflichen Reichtum des reformatorischen Erbes und seiner Deutungsvielfalt freilegt. Die Beiträge erschliessen die Relevanz dieser Wörter für gegenwärtige Lebenswelten und laden dazu ein, sich diese neu anzueignen.
Aktualisiert: 2022-02-28
> findR *

Handeln, das nach Einsicht fragt

Handeln, das nach Einsicht fragt von Frettlöh,  Magdalene L, Mathwig,  Frank, Zeindler,  Matthias
Frank Mathwig prägt die theologische Ethik in der Schweiz seit vielen Jahren mit. Pointiert und diskussionsfreudig bringt er die reformierte kirchliche Stimme in die öffentliche Debatte ein: in den Medien, in wissenschaftlichen Texten, in der akademischen Lehre und als Mitglied nationaler Gremien und politischer Kommissionen. In der Festgabe für Frank Mathwig sind publizierte und unveröffentlichte Beiträge aus seinem vielfältigen Schaffen versammelt. Neben grundsätzlichen Reflexionen zur theologischen Ethik und zum Verhältnis von Kirche und theologischer Ethik sind Texte zu aktuellen Themen wie assistierter Suizid, Migration, Menschenrechte, Ehe und Familie und Grund- und Anwendungsfragen der Bioethik im Band enthalten.
Aktualisiert: 2022-03-01
> findR *

Unsere grossen Wörter

Unsere grossen Wörter von Felder,  Matthias, Frettlöh,  Magdalene L
Jede Generation steht vor der Aufgabe, die grossen Wörter ihrer Tradition in die eigene Zeit zu übersetzen und in ihrer Orientierungskraft neu zu würdigen. Die Theologen der Reformationszeit wollten im Rückgriff auf die Bibel Fehlentwicklungen in Verkündigung und Lehre der Alten Kirche und des Mittelalters entgegenwirken. Dabei unterzogen sie zentrale Begriffe, wie etwa Gerechtigkeit, Gnade, Freiheit, Glaube und Werke, Wort und Bild, einer gründlichen ReVision. Die Berner Ringvorlesung aus dem Reformationsjubiläumsjahr 2017 widmet sich in Rede und Widerrede einigen grossen Wörtern der christlichen Tradition. Entstanden ist ein «Wörterbuch», das den unerschöpflichen Reichtum des reformatorischen Erbes und seiner Deutungsvielfalt freilegt. Die Beiträge erschliessen die Relevanz dieser Wörter für gegenwärtige Lebenswelten und laden dazu ein, sich diese neu anzueignen.
Aktualisiert: 2023-01-01
> findR *

Die Geschlechter des Todes

Die Geschlechter des Todes von Berlis,  Angela, Betz,  Cristina, Caduff,  Corina, Frettlöh,  Magdalene L, Heyden,  Katharina, Hofstetter,  Simon, Hoondert,  Martin, Höpflinger,  Anna-Katharina, Lorenzen,  Stefanie, Mayordomo,  Moisés, Möser,  Erika, Muschiol,  Gisela, Noth,  Isabelle, Plüss,  David, Rhein,  Valérie, Schroer,  Silvia, Springhart,  Heike, Standhartinger,  Angela, Stuck,  Lukas, Wacker,  Marie-Theres, Wagner-Rau,  Ulrike, Welz,  Claudia, Werren,  Melanie, Wirth,  Mathias, Wyss,  Beatrice
Der Tod widerfährt uns in unserer Leiblichkeit, die aber trägt eine geschlechtliche Signatur.
Aktualisiert: 2023-04-28
> findR *

Einführung in die evangelische Theologie

Einführung in die evangelische Theologie von Barth,  Karl, Frettlöh,  Magdalene L, Käser,  Matthias, von Allmen-Mäder,  Dominik
Die «Einführung in die evangelische Theologie» gehört zu den meistgelesenen Büchern Barths. In der wissenschaftlichen Erforschung seiner Theologie fristet sie dagegen ein Schattendasein. Dem begegnet diese erste kritisch annotierte Textausgabe. Sie dokumentiert, dass es sich hier um weit mehr handelt als um eine erbauliche, altersmilde Abschiedsvorlesung. In einem ausführlichen Anmerkungsapparat verortet sie die «Einführung» in den zeitgenössischen Debatten, deckt Bezüge zu anderen Schriften Barths auf, zeigt Gesprächszusammenhänge, Entwicklungen und Spannungen, legt biblische Fundamente frei, erläutert unverständlich gewordene Wendungen und geht Zitaten wie Anspielungen nach. Diese Textausgabe ermöglicht eine kontextuelle und vertiefte Lektüre und vermittelt instruktive Einblicke in Barths Theologie.
Aktualisiert: 2021-06-22
> findR *

Handeln, das nach Einsicht fragt

Handeln, das nach Einsicht fragt von Frettlöh,  Magdalene L, Mathwig,  Frank, Zeindler,  Matthias
Frank Mathwig prägt die theologische Ethik in der Schweiz seit vielen Jahren mit. Pointiert und diskussionsfreudig bringt er die reformierte kirchliche Stimme in die öffentliche Debatte ein: in den Medien, in wissenschaftlichen Texten, in der akademischen Lehre und als Mitglied nationaler Gremien und politischer Kommissionen. In der Festgabe für Frank Mathwig sind publizierte und unveröffentlichte Beiträge aus seinem vielfältigen Schaffen versammelt. Neben grundsätzlichen Reflexionen zur theologischen Ethik und zum Verhältnis von Kirche und theologischer Ethik sind Texte zu aktuellen Themen wie assistierter Suizid, Migration, Menschenrechte, Ehe und Familie und Grund- und Anwendungsfragen der Bioethik im Band enthalten.
Aktualisiert: 2023-01-01
> findR *

Der junge Esel aus Betphagé.

Der junge Esel aus Betphagé. von Frettlöh,  Magdalene L
Begleitet und getragen vom jungen Esel aus Betphagé, der hier in einer narrativen Predigt vom Christophorus, vom Christusträger, zum Hermeneuten avanciert, lädt dieser Predigtband zur NachLese und zum NachHören wie NachBeten ein. Er nimmt die Predigt als Ort von Theologie wahr – ein Ort, an dem theologische Entdeckungen gemacht und theologische Einsichten bewährt werden können. Ein Ort, an dem, wenn die Heilige Geistkraft wirkt, das Schriftwort je neu zum Gotteswort werden kann, auf dass das Predigtwort hervorrufe, was es zusagt. Eine hellwache Zeitgenoss*innenschaft mit den Hörer*innen und Leser*innen, das lustvolle Spiel mit der Sprache, der sorgfältige Umgang mit dem Wort und den Worten und das Gespräch mit vielen christlichen und jüdischen Bibelausleger*innen sowie mit Kunst und Literatur prägen diese Predigten. Dabei wird Verdanktes nicht verschwiegen, sondern (an)notiert.
Aktualisiert: 2022-01-15
> findR *

‚In deiner Hand meine Zeiten …‘

‚In deiner Hand meine Zeiten …‘ von Frettlöh,  Magdalene L, Mathwig,  Frank, Plüss,  David, Zeindler,  Matthias
Weihnachten, Karfreitag, Ostern, Pfingsten: Die Feste des Kirchenjahrs strukturieren bis heute den Kalender. Für manche Kirchenmitglieder sind Weihnachten oder Karfreitag die einzigen Anlässe für einen Gottesdienstbesuch, ohne dass immer ganz bewusst ist, was Sinn und Zweck dieser Festtage ist. Die Beiträge basieren auf einer Ringvorlesung und fragen nach der aktuellen Bedeutung christlicher Feste. Sie zeigen dabei auch deren gesellschaftskritische Dimensionen auf. Die Reformatoren – allen voran Zwingli und Calvin – grenzten sich von der überkommenen Festtagspraxis ab. Der Gottesdienst galt als die christliche Feier schlechthin, und der vom Kirchenkalender vorgegebene Festtagszyklus rückte in den Hintergrund. In diesem Band wird deshalb auch eine spezifisch reformierte Sicht auf die kirchlichen Feste skizziert. Ergänzt wird dieser Zugang durch Beiträge aus christkatholischer und römisch-katholischer Perspektive.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Kirche als Passion

Kirche als Passion von Frettlöh,  Magdalene L, Mathwig,  Frank
Die Kirche gut leiden können und darum nicht selten an ihr leiden müssen, immer wieder an die Theologiebedürftigkeit der Kirche und an die Kirchenbedürftigkeit der Theologie erinnern – dies macht die Leidenschaft des Theologen Matthias Zeindler aus. Zu seinem 60. Geburtstag ehren ihn Kollegen und Kolleginnen, Schülerinnen und Schüler mit dieser Festschrift. Die Textgaben sind dem Grund, dem Auftrag, der Praxis, den Kontexten und dem Unterwegssein der Kirche gewidmet. Sie thematisieren ebenso das biblische Fundament wie den prophetischen Auftrag der Kirche, Pfarrleitbild-Diskurse wie die Ökonomisierung der Kirche, Personalentwicklung wie Säkularisierung, Freudengesänge wie Kreuzwege … Die Beiträge rücken Matthias Zeindlers Leidenschaft für Kirche und Theologie in den Horizont der hoffnungsvollen Vorfreude auf das Reich Gottes, in dem die Kirche ihren Dienst getan und sich selbst überflüssig gemacht haben wird.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Frettlöh, Magdalene L

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFrettlöh, Magdalene L ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Frettlöh, Magdalene L. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Frettlöh, Magdalene L im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Frettlöh, Magdalene L .

Frettlöh, Magdalene L - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Frettlöh, Magdalene L die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Frettlöh, Magdalene L und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.