fbpx

Neues aus dem 19. Jahrhundert

Neues aus dem 19. Jahrhundert von Förster,  Peter
Das Museum Wiesbaden – im 19. Jahrhundert gegründet – ist den künstlerischen Werken dieser Zeit besonders verbunden. Wie an einer Perlenschnur reihen sich in der Galerie des 19. Jahrhunderts die mannigfaltigen künstlerischen Entwicklungen dieser Zeit bis zum Jugendstil auf: Porträts, Genremalerei, Landschaftsdarstellungen, Tiermotive, Historienmalerei von großen Namen wie Max Klinger, Ludwig Knaus, Hans von Marées, Hans Markart, Bartolomeo Estaban Murillo, Moritz von Schwind, Carl Spitzweg, Hans Thoma oder Heinrich Vogeler und andere mehr. Diese, aber auch viele in diesem Buch neu zu entdeckende Künstler führen uns die einzigartigen gestalterischen Fähigkeiten der Kunstschaffenden dieser Epoche vor Augen.
Aktualisiert: 2021-01-13
> findR *

Exquisit

Exquisit von Förster,  Peter
Mit „klein aber fein" umschrieben Jan und Friederike Baechle selbst ihre Sammlung. Damit treffen sie den Kern ihrer über Jahrzehnte behutsam aufgebauten Sammlung. Im Mittelpunkt des Sammlerinteresses stand das „lange 19. Jahrhundert" mit all seinen unterschiedlichen Facetten. Die Künstlerliste der 27 Werke weist signifikante Positionen der Kunst des 19. Jahrhunderts auf und stellt als testamentarische Schenkung an das Museum Wiesbaden eine ideale Ergänzung für den vorhandenen Bestand dar und ist ein weiterer Glücksfall im Kontext einer geplanten „Galerie des 19. Jahrhunderts". Das Buch präsentiert ausgewählte Arbeiten des 19. Jahrhunderts aus dem Museum, darunter Werke von Eugen Bracht, Ferdinand Brütt, Karl Hofer, Max Liebermann, Alfred N. Oppenheim, Eugen Spiro, Hans Thoma, Wilhelm Trübner und Ernst Wilhelm Nay.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Ludwig Knaus

Ludwig Knaus von Förster,  Peter, Krämer,  Rebecca, Museum Wiesbaden
Ludwig Knaus, 1829 in Wiesbaden geboren und 1910 hoch geehrt in Berlin gestorben, zählt zu den bedeutendsten deutschen Künstlern im 19. Jahrhundert. Mit seinen im In- und Ausland erfolgreichen Arbeiten prägte er eine Gattung und verhalf der Genremalerei zu einer einzigartigen Popularität. Hier setzte er neue Standards, war aber auch sehr erfolgreich als Porträtist tätig. Mit der Ausstellung im Museum Wiesbaden und dem begleitenden Katalog wird an die Glanzzeit von Ludwig Knaus angeknüpft. Dabei spielt die Tatsache, dass wichtige Hauptwerke des Künstlers zu dessen Lebzeiten in die USA verkauft wurden, eine zentrale Rolle. Es wird deutlich, wie prägend Knaus´ Werk für das Kunstverständnis der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war. Seine hier großteils zum ersten Mal publizierten Zeichnungen, deren herausragende Qualität besticht, sind durchaus gleichwertig mit jenen seines Berliner Akademiekollegen Adolph von Menzel zu sehen; sie liefern wichtige Erkenntnisse zur Genese seiner Gemälde und tragen dazu bei, den künstlerischen Kosmos von Knaus zu verstehen.
Aktualisiert: 2020-12-26
> findR *

Recht der Sozialen Sicherheit

Recht der Sozialen Sicherheit von Aliotta,  Massimo, Armesto,  Monica, Biaggi,  Raffaella, Blindenbacher,  Eric, Cardinaux,  Basile, Dummermuth,  Andreas, Fankhauser,  Susanne, Flückiger,  Thomas, Förster,  Peter, Frey,  Felix, Gächter,  Thomas, Gräub,  Erich, Gross Hawk,  Beatrice, Hugentobler,  Markus, Hürzeler,  Marc M., Kieser,  Ueli, Krenger,  Nicole Elischa, Landolt,  Hardy, Meyer,  Beat, Moesch Payot,  Peter, Mosimann,  Hans-Jakob, Pärli,  Kurt, Perren,  Reinhard, Reichmuth,  Marco, Renold-Burch,  Stephanie, Riedi Hunold,  Dorothea, Riemer-Kafka,  Gabriela, Rutschi,  Christoph, Slavik,  Eva, Steiger-Sackmann,  Sabine, Thomann,  Patrick, Traub,  Andreas, von Kaenel,  Adrian, Wilhelm,  Georg, Wittwer,  Amanda, Wyssmann,  Daniel
Im Praxisalltag vieler Juristinnen und Juristen sind präzise Kenntnisse des Sozialversicherungsrechts wichtig. Dabei ist es ist oft nicht einfach, sich in diesen komplexen Rechtsgebieten rasch zu orientieren und nur schon die zutreffenden Rechtsnormen zu finden – erst recht, wenn es um internationale Sachverhalte geht. Die von Expertinnen und Experten verfassten Beiträge im Band 'Recht der Sozialen Sicherheit' helfen, fündig zu werden, kompetent zu reagieren und zielführend zu beraten. Die Autorinnen und Autoren weisen auf die häufigsten Fussangeln und Streitpunkte hin, geben Hinweise auf die Rechtsprechung und Verwaltungspraxis und lassen die Lesenden an ihren jahrelangen Erfahrungen teilhaben. So werden unter anderem das Verwaltungs- und Gerichtsverfahren, die Beweisprobleme und die spezifischen Anforderungen an die Beratung von Versicherten und die Abwicklung solcher Fälle ganz auf die Praxis ausgerichtet dargestellt. Als praktische Hilfsmittel für den Arbeitsalltag finden sich im Werk auch zahlreiche Checklisten.
Aktualisiert: 2020-01-31
> findR *

Ruf des Progressiven

Ruf des Progressiven von Förster,  Peter, Museum Wiesbaden
Der Jugendstil hat in Wiesbaden eine Geschichte: die Ende des 19. Jahrhunderts enstandene Bewegung, die bis heute fasziniert, hat das Bild der Stadt geprägt. Durch die Schenkung der einzigartigen Jugendstil-Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess kann das Museum Wiesbaden nun einen funkelnden Querschnitt durch alle Gattungen des Fin de Siècle zwischen Jugendstil und Symbolismus vorstellen. Der vorliegende Band präsentiert Highlights und erklärt, warum diese Sammlung in Wiesbaden ihren richtigen Platz gefunden hat: Jugendstil jetzt!
Aktualisiert: 2020-12-22
> findR *

Radikal schön – Jugendstil und Symbolismus

Radikal schön – Jugendstil und Symbolismus von Förster,  Peter, Museum Wiesbaden, Panchaud,  Sabine
Aus der britischen Arts and Crafts-Bewegung erwuchs Ende des 19. Jahrhunderts eine neue naturbezogene Stilrichtung, die bis heute durch ihre Schönheit fasziniert: der Jugendstil. Das erklärte Ziel einer Verschränkung von Leben und Kunst offenbart auch die hochkarätige Jugendstil-Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess, die in diesem Band vollständig dokumentiert ist. Sie vereint Möbel, Gemälde, Pastelle, Aquarelle, Skulpturen, Objekte aus Glas, Porzellan wie Keramik und bietet damit einen höchst repräsentativen Querschnitt sämtlicher Gattungen und meisterhafter Künstler zwischen Jugendstil und Symbolismus. Der Katalog zeigt über 700 Werke von Behrens, Gallé, Klimt, Mucha oder Riemerschmid in hervorragenden Neuaufnahmen und begleitet die dauerhafte Präsentation der Sammlung im Museum Wiesbaden.
Aktualisiert: 2020-12-22
> findR *

Klaus Lomnitzer

Klaus Lomnitzer von Förster,  Peter, Lomnitzer,  Klaus, Meyer zu Riemsloh,  Jutta
Klaus Lomnitzer befragt in seiner Kunst die ihm zugängliche und offene Welt, er befragt sie so eindringlich, dass deren Begrenzung, zugleich aber auch des Künstlers Wunsch nach ihrer Überwindung augenscheinlich werden. Dabei ist seine Kunst beides: sowohl gegenstandstreu – fast immer offenbaren seine Traumwelten Bekanntes, Gegenständlich-Figürliches –, als auch gegenstandsfrei. Mit Blick auf die technischen Möglichkeiten neuer Bildmedien realisiert er in der Malerei traumhafte Bilder mit verkapselten Erinnerungen und assoziativem Wiedererkennen. Der in Lautschrift geschriebene Titel [tswi:] deutet an, was seine Bilder vermögen: das Erschaffen von atmosphärischen Schwebezuständen zwischen unterschiedlichen Realitäten.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Delacroix – Courbet – Ribot

Delacroix – Courbet – Ribot von Förster,  Peter, Krämer,  Rebecca
Das Museum Wiesbaden präsentiert anhand ausgewählter Werke zweier hochkarätiger Privatsammlungen die große Epoche der französischen Kunst. Für die europäischen Künstler richteten sich die Blicke stets nach Frankreich, vor allem nach Paris, wo die jeweils neuen Strömungen Vorbild und Maßstab wurden und sich als „Moderne“ verfestigten. Im Zuge der enormen gesellschaftlichen Umwälzungen ist die Entstehung des Realismus eine bedeutende und nachhaltige Entwicklung in der Kunstgeschichte, die anhand seines Begründers Gustave Courbet sowie Théodule Ribot und François Bonvin einen Schwerpunkt in der Ausstellung und damit auch dem Katalog erfährt. Der Realismus fand seinen Niederschlag zudem in den noch neuen Techniken der Druckgrafik, der Kunst „für den kleinen Mann“. So gab die „Société des aquafortists“ 1862 ein erstes Album mit Arbeiten zu Courbet heraus, gefolgt von Manet, Jongkind und Daubigny. Als Vorreiter in der französischen Lithografie gilt Eugène Delacroix, dessen Arbeiten unter anderem zu Goethes Faust von 1827 ihm stets den Ruf eines Spätromantikers einbrachten, was er jedoch zeitlebens ablehnte. Der Verlauf der Malerei der Moderne bis hin zu Arbeiten von Bonnard, Vuillard und Carriere weist schließlich den Weg ins 20. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2019-10-31
> findR *

Fritz Erler

Fritz Erler von Förster,  Peter, Klar,  Alexander, Zieglgänsberger,  Roman
Der seinerzeit gefragte Maler und Grafiker Fritz Erler (1868–1940) nahm als Mitbegründer der Künstlergruppe Die Scholle um die Jahrhundertwende eine eigenständige Position zwischen Jugendstil und Impressionismus ein. 1914 war der begeisterte Nationalist als Kriegsmaler an der West- und Ostfront tätig. Im Anschluss entstand seine Gruppe von fünf Kriegsgemälden, deren ambivalenter historischer Wirkung der vorliegende Band in einer wissenschaftlichen Untersuchung nachgeht. Erlers suggestive Bilder sollten – in ihrer Monumentalität und Komposition – zunächst zum ästhetischen Vorbild nationalsozialistischer Kriegspropaganda werden. Doch schildern sie – meist weit entfernt von Propaganda – nüchtern den Kriegsterror: verletzte Soldaten und ihre Feinde in ebenso leidvollem wie grimmigem Fatalismus. At the turn of the last century, the painter and printmaker Fritz Erler (1868–1940) ― co-founder of the artist group Die Scholle ― assumed an independent position between Art Nouveau and Impressionism. In 1914, the nationalist was engaged as a war painter and later executed five war paintings. Although they actually soberly depict the terrors of war, they were later appropriated as aesthetic models for National Socialist propaganda. A fascinating analysis.
Aktualisiert: 2020-12-13
> findR *

Caravaggios Erben

Caravaggios Erben von Damm,  Heiko, Förster,  Peter, Oy-Marra,  Elisabeth
Caravaggios kurzer Aufenthalt in der Stadt am Vesuv 1606/07 kam einer Initialzündung gleich: Für die neapolitanische Malerei begann ein neues Zeitalter. Mit seiner schonungslosen Wirklichkeitserfassung und seinem dramatischen Hell-Dunkel gab er wesentliche Impulse für die Herausbildung einer unverwechselbaren Malschule von europäischem Rang. Neapels Barockmalerei beeindruckt durch Sinnlichkeit und Drastik, genaue Beobachtung und festlichen Überschwang. In einem breiten Spektrum an Bildthemen fand nicht zuletzt auch die Erfahrung von Armut, Brutalität und Verfall ihren Niederschlag. Anhand einer großen Fülle hochkarätiger Meisterwerke von Künstlern wie Jusepe de Ribera, Artemisia Gentileschi, Mattia Preti, Luca Giordano und Francesco Solimena zeichnet der Band die ebenso rasante wie vielstimmige Entwicklung der neapolitanischen Barockmalerei mit all ihren widerstreitenden Tendenzen und Künstlerkonkurrenzen nach. Zahlreiche Handzeichnungen erlauben dabei unmittelbare Einblicke in den Werkprozess. Künstler: Bartolomeo Bassante (um 1635-1648) Giovanni Battista Beinaschi (1636–1688) Antonio De Bellis (um 1610/16-1656/60) Agostino Beltrano (1607-nach 1656?) Andrea Belvedere (um 1650-1732) Giovanni Battista Caracciolo (1578–1636) Bernardo Cavallino (1616-1656) Giuseppe Cesari gen. Il Cavaliere d’Arpino (1568–1640) Carlo Coppola (ca. 1639-ca. 1665) Belisario Corenzio (um 1558-um 1646) Francesco Curia (um 1560/65–1608) Filippo D’Angeli gen. (um 1589–um 1629) Aniello Falcone (1607-1656) Baldassare Farina (1672-1696) Paolo Finoglio (um 1590–1645) Francesco Francanzano (1612–1656) Domenico Gargiulo gen. Micco Spadaro (1609–um 1675) Artemisia Gentileschi (1593-1653) Luca Giordano (1632-1705) Gennaro Greco gen. Mascacotta (1663-1714) Francesco Guarino (1611-1651) Gerrit Van Honthorst (1592-1656) Giovanni Lanfranco (1582-1647) Andrea Di Leone (1610-1685) Nicola Mallinconico (1663-1726/27) Alessio De Marchis (1684–1752) Francesco Di Maria (1623-1690) Paolo De Matteis (1662-1728) Francesco De Mura (1696-1782) Pietro Novelli gen. Il Monrealese (1603-1647) Giacomo Del Pò (1654-1726) Paolo Porpora (1617-1675) Mattia Preti (1613-1699) Giuseppe Recco (1634-1695) Jusepe De Ribera (1591-1652) Pacecco De Rosa (1607-1656) Salvator Rosa (1615-1673) Fabrizio Santafede (um 1560–nach 1628) Johann Heinrich Schönfeld (1609-1684) Carlo Sellitto (1580-1614) Angelo Solimena (1629-1716) Francesco Solimena (1657–1747) Massimo Stanzione (1585-1656) Matthias Stomer (um 1600–nach 1652) Andrea Vaccaro (1604-1670) Lorenzo Vaccaro (1655-1706) Filippo Vitale (um 1585-1650) Simon Vouet (1590-1649) Gaspar Van Wittel Gaspare Vanvitelli (1652/53–1736) Domenico Zampieri gen. Domenichino (1581-1641)
Aktualisiert: 2019-11-13
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Förster, Peter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFörster, Peter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Förster, Peter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Förster, Peter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Förster, Peter .

Förster, Peter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Förster, Peter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Förster, Peter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.