fbpx

Die Jugend der Apokalypse und die letzte wahre Rebellion

Die Jugend der Apokalypse und die letzte wahre Rebellion von Fernbach,  Gregor, Marler,  John, Wermuth,  Andrew
Vom Mutterleib an weint das Neugeborene; und diese Tränen fließen fortwährend bis in die heutige Generation. Jede Träne eines jeden Kindes erweist sich als schmerzhafter Ausdruck eines universalen Bekenntnisses vom Abfall der Menschheit von der Vollkommenheit – hin zu Verderbnis, Leiden und Tod. Wir sind mit einer Generation zurückgelassen, die vom Suizid dahingerafft wird, dem letzten Genozid. Dieser Genozid kann nur durch die Wahrheit aufgehalten werden. Um diese Wahrheit bereitwillig anzunehmen, müssen wir der Welt sterben und auferweckt werden. Das ist die Befreiung. Das ist die letzte wahre Rebellion.
Aktualisiert: 2021-01-31
> findR *

Klagelied eines Mönchs

Klagelied eines Mönchs von Arnold,  Hans-Peter, Brjantschaninow,  Ignatij, Fernbach,  Gregor
Das poetische Klagelied eines Mönchs über seinen der sündigen Verlockung verfallenen Bruder bildet in gewisser Weise eine Quintessenz der asketischen Erfahrung des heiligen Ignatij. Als er 1830 die erste Fassung schrieb, war Dimitrij Alexandrowitsch Brjantschaninow Novize der Maria-Entschlafen-Einsiedelei im Bistum Vologda. Viel später, nunmehr Bischof im Ruhestand, korrigierte und erweiterte er sein Werk 1866 kurz vor seinem Tod umfassend. Das Klagelied ist eine Reflexion auf die alttestamentlichen Klagelieder des Jeremias, in denen der Prophet die Eroberung und Zerstörung Jerusalems durch Nebukadnezzar und die anschließende babylonische Gefangenschaft der Israeliten beweint. Die biblischen Klagelieder sind als Akrosticha angelegt – die Anfangsbuchstaben ihrer jeweils 22 Verse folgen dem hebräischen Alphabet. Der heilige Ignatij lässt sich von diesen Liedern inspirieren, bezieht die Wehklage des Propheten jedoch konsequent auf die gefallene menschliche Seele. Diese ist von Sünden und Dämonen nicht minder gezeichnet als das zum Schandfleck gewordene Jerusalem (Klgl 1,17). Die zwei Abhandlungen Über das Gebet enthalten eine wertvolle Darstellung dieses so wesentlichen Bausteins christlicher Errettung, begründet auf der Heiligen Schrift und den Lehren der heiligen Kirchenväter. Solches Beten im Geiste hat wenig gemein mit jenem heidnischen Geplapper (Mt 6,7), dem achtlosen Dahinreden oder Betteln um irdische Güter also, mit dem es viele verwechseln. Den Abschluss bildet der Dialog Über das Mönchtum – betrachten doch die heiligen Väter das monastische Leben als Fortsetzung des frühchristlichen Martyrertums. Der heilige Ignatij sieht auch heute darin den zuverlässigen Weg zur christlichen Vollkommenheit, der allerdings von unbedingter Abstützung auf die Heilige Schrift und die Lehren der heiligen Kirchenväter begleitet sein muss. Welche Fallstricke dabei auch heute zu beachten sind, zeigt dieser Text sehr anschaulich.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Von Hellas zum Mönchtum: Konstantin Leontjew Leben und Denken

Von Hellas zum Mönchtum: Konstantin Leontjew Leben und Denken von Fernbach,  Gregor, Kologriwof,  Iwan von
Prof. Iwan von Kologriwof gelang es Leontjews Weg, der ihn von Hellas, „Ästhetik ist die Grundlage der Geschichte und der höchste Sinn des Lebens“ von einem radikalen Ästheten und Pantheisten – zum Mönchtum, „Hier versöhnte ich mich mit allem, außer mit meinen Sünden und meiner leidenschaftlichen Vergangenheit zu Starez Amwrosij, ins Optina Kloster führte, lebendig und spannend nachzuzeichnen. Bereits zu Lebzeiten wurde Leontjew oftmals missverstanden, er selber war aufrichtig, wenn er meinte, „dass es sich oft als besseres Mittel gegen Beeinflussung erweist, wenn man von anderen nicht verstanden, als wenn man voll verstanden wird, womit tiefdenkende und gelehrte Menschen leider nicht selten rechnen, da sie irrtümlicherweise ihren eigenen Verstand und ihr eigenes Wissen der Volksmenge zumuten“. Als Schriftsteller erfährt Leontjew erst heute einen gewissen Ruhm in seiner Heimat, der ihm zu Lebzeiten versagt blieb. Er selbst bemerkte dazu demütig: „Wahrscheinlich wäre auf dieser Erde der Ruhm für mich nicht gut gewesen, und darum gönnt ihn mir Gott nicht; wenn ich aber wahre, ernste Anerkennung verdient habe, wird diese einmal kommen.“
Aktualisiert: 2020-12-31
> findR *

Der Große Katechismus

Der Große Katechismus von Drosdow,  Filaret, Fernbach,  Gregor, Rudenko,  Sascha
Der Große Katechismus des heiligen Metropoliten Filaret (Drosdow) erschien erstmals 1823 und ist der offizielle Katechismus der Russisch-Orthodoxen Kirche. Seither erschien der Katechismus in zahlreichen Auflagen. Sowohl als Lehrmittel für den Unterricht an theologischen Schulen als auch zum Lesen für alle Christen. 1872 erschien der Katechismus erstmals in deutscher Sprache, in einer Übersetzung des deutsch-baltischen Mediziners Heinrich Blumenthal; mit dieser Ausgabe liegt erstmals eine orthodoxe Übersetzung in deutscher Sprache vor. Der Katechismus besteht aus Fragen und Antworten zu den drei Hauptbereichen: über den Glauben – über die Hoffnung – über die Liebe. In einer leicht verständlichen Form werden dem Leser die Essenz des orthodoxen Dogmas und die Grundlagen der christlichen Moral erklärt. Die erste Frage im Katechismus lautet: Was ist der orthodoxe Katechismus? Der orthodoxe Katechismus ist eine Lehre über den orthodoxen christlichen Glauben, die jedem Christen zum Wohlgefallen Gottes und zur Erlösung der Seele angeboten wird. Im Anhang des Buches findet sich eine ausführliche Lebensbeschreibung des Heiligen, eine Auswahl seiner Wundertaten sowie das tägliche Gebet des heiligen Filaret zum Herrn Jesus Christus.
Aktualisiert: 2020-07-08
> findR *

Edition-DOM / Was ist Orthodoxie?

Edition-DOM / Was ist Orthodoxie? von Botsis,  Petros A., Fernbach,  Gregor, Hayes,  Cornelia, Kondolemakis,  Hedwig
Was ist Orthodoxie? Ist es nicht eine unter vielen christlichen Konfessionen? Viele Fremde, gewöhnlich Katholiken und Protestanten, die nach Griechenland kommen und seine wertvollen Denkmäler besichtigen, unter denen sich eben auch viele christliche befinden, die schon seit Jahrhunderten bewundert werden – der heilige Berg Athos, die Meteora usw. –, stellen sich eine Frage: Ist es nicht derselbe Christus, den ihr und wir anbeten? Was ist es also, was uns trennt? Und was ist endlich die Orthodoxie, die ihr mit soviel Leidenschaft und Hingabe verteidigt?
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Gott ist anders

Gott ist anders von Fernbach,  Gregor, Hausammann,  Susanne
Die Orthodoxe Kirche byzantinischer Herkunft bietet durch ihre traditionsgebundenen Gottesdienste in hervorragender Weise die Möglichkeit, nach dem Gottes- und Menschenbild, das sie vermittelt – beides gehört zusammen – zu fragen. Es geht dabei um das Problem, dass Gott in biblischen und kirchlichen Texten oft ambivalent erscheint: Als der Gütige und Allbarmherzige wird Er verkündet und gepriesen, aber ein strenges Gericht nach den Werken erwartet schuldig gewordene Menschen am Ende ihres Lebens. Sind Gottes Güte und Erbarmen also beschränkt? Muss der Mensch sich in diesem irdischen Leben durch seine Taten und seinen Glauben die Gnade des künftigen Richters verdienen? Dieser Frage nachzugehen und dabei dem Leser auch wichtige Informationen zur Geschichte des orthodoxen Gottesdienstes zu vermitteln, hat sich dieses Buch vorgenommen.
Aktualisiert: 2019-08-31
> findR *

Gesetz Gottes Band 2

Gesetz Gottes Band 2 von Achziger,  Alexander, Fernbach,  Gregor, Slobodskoj,  Seraphim
In diesem zweiten Band tritt Gott in der Person Jesu Christi selbst in den Vordergrund. Der Band besteht aus einer anschaulichen Schilderung des Neuen Testaments und möchte uns vor allem durch das Leben Christi lehren, was der Sinn des christlichen Lebens ist. In einer Zeit, in der der Sog des Lebens, der reißende Strom der Globalisierung und der rapide Technikprogress einen förmlich erdrücken, sodass ironischerweise bei manchen Kindern die Konzentration nur noch für 150 Zeichen eines Twitter-Status ausreicht, war es für uns wichtig, dem Neuling in der Orthodoxie etwas an die Hand zu geben, das in einer knappen Version den orthodoxen Glauben nahelegt. Doch nicht nur der Neuling sei durch diese Buchreihe angesprochen, denn die Bände I bis IV bilden quasi einen Schritt für Schritt Aufstieg zur Erkenntnis der christlichen Wahrheit. Die Buchreihe wirft Fragen auf, regt zum Nachdenken an, und möchte zu einer gründlichen Beschäftigung mit dem Leben der Kirche, mit der Heiligen Schrift und dem unschätzbaren Erbe der Orthodoxen Kirche, den Schriften der Heiligen Väter einladen. Die Buchreihe basiert auf dem Werk "Gesetz Gottes", des Erzpriesters Seraphim Slobodskoj, das im Jahr 1957 zum ersten Mal erschien. Einige Aspekte wurden jedoch verändert, ergänzt und an die deutsche Lebenswelt angepasst. Da dieses Werk bis dato als Grundstein für die Ausbildung der orthodoxen Priester gilt, fiel der Entschluss nicht schwer, dieses wertvolle Werk dem deutschen Sprachraum zu präsentieren.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Durch die Hölle der kommunistischen Umerziehung

Durch die Hölle der kommunistischen Umerziehung von Fernbach,  Gregor, Geisler,  Robert-Nicolae, Vărvăruc,  Augustin
Die Anfänge des Christentums standen unter dem Zeichen des Martyriums, des Opfers für Christus, in einer Kirche der ersten Jahrhunderte, in der das Martyrium den Gipfel des Glaubens an Gott wiederspiegelte. Bevor die Märtyrer vor ihren Verfolgern ihren Glauben bekannten, repräsentierten sie das lebendige Gewissen der Kirche, die letzte und stärkste Bastion der Christenheit gegen alle Feinde des Glaubens jeglicher Art und zu jeder Zeit. In diesem Band wird erstmals in umfangreicher Form von den lange Zeit totgeschwiegenen rumänischen Märtyrern und Bekennern berichtet. Sie alle gingen durch die „Hölle der kommunistischen Umerziehung“. Bei den kommunistisch-atheistschen Greueltaten des 20. Jahrhunderts, handelt es sich um die blutigsten Christenverfolgungen aller Zeiten. Diese Verfolgung nahm insbesondere in Rumänien unvorstellbare Ausmaße an. Von jenen Bekennern und Märtyrern, die trotz aller physischer und psychischer Folter Gott treu blieben, die über sich selbst hinauswuchsen, handelt dieses Buch. Nach einem Vorwort von Priestermönch Augustin Vărvăruc, aus der Skite der „Erhöhung des Heiligen Kreuzes“ in Aiud, erfolgt im ersten Teil des Werkes eine Beschreibung der allgemeinen Praxis der Verfolgung und Folterung durch das kommunistische System. Es beschreibt die spezifische Qualität und diabolische Logik, die hinter den körperlichen und seelischen Folterungen stand. Das Hauptziel war weniger die physische Vernichtung der Gefangenen, sondern die durch Folter und blasphemische Rituale erhoffte Ausrottung des christlichen Geistes. Stellvertretend für die unzähligen namenlosen gefolterten und gemordeten Christen werden die Lebens- und Leidenswege von sechs bekannten Bekennern und Märtyrern beschrieben: Valeriu Grafencu, der heute den Beinamen der Heilige der Gefängnisse trägt; Freund Grafencus und Autor des in Rumänien zu einem Bestseller gewordenen Buches Umkehr zu Christus, Ioan Ianolide; der „gequälte Poet“ Constantin Oprişan; Vater Ilie Lacatuşu, dessen Leib heute nach 15 Jahren unverwest als Reliquie verehrt wird; Abt Daniil Tudor der das Märtyrium im berüchtigten Gefängnis Aiud erlitt; und Vater Marcu – der den Beinamen der Vielgequälte erhielt. Das Buch wurde veröffentlicht mit dem Segen S. E. Dr. Serafim Joantă, Erzbischof und Metropolit der Rumänisch-Orthodoxen Kirche für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *

Kommentar zur Apokalypse des Johannes

Kommentar zur Apokalypse des Johannes von Casarea,  Andreas von, Fernbach,  Gregor, Häcki,  Eugen, Makedos,  Georgios
Das Buch der Offenbarung beschäftigt die Menschen seit jeher. Während in der Kirche des Westens Andreas‘ Schrift vor allem zum Zweck der Textkritik und nicht wegen ihrer exegetischen Aussagen und Qualitäten beachtet und hinzugezogen wurde, galt sie der Orthodoxen Kirche stets als wegleitendes patristisches Standardwerk für das Verständnis des einzigen prophetischen Buches des Neuen Testaments. Die Schrift, welche in einer Zeit jenseits der großen Kirchenspaltungen entstanden ist, hat die Deutung des Andreas von Caesarea große Bedeutung für alle, die sich zu Jesus Christus und zur einen rechtgläubigen christlichen Kirche bekennen, deren Haupt Christus ist. Diese erstmals ins Deutsche übersetzte Schrift des Erzbischofs Andreas von Caesarea in Kappadokien (563-637) gilt als erste griechische Abhandlung die den gesamten Text der Offenbarung des Johannes kommentiert. Der Kommentar zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er — anders als ein Irenaeus, Justin, Victorinus und Tertullian — den Irrtum des Chiliasmus vermied und wichtige Aussagen von älteren Vätern in seinem Werk zusammengefasst und eingearbeitet hat. Der hauptsächliche Zweck der Offenbarung ist eine mystische Beschreibung der zukünftigen Geschehnisse der Kirche Christi und der ganzen Welt. Sie beschreibt uns den Kampf gegen die Feinde der Kirche und den Sieg über sie.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *

Sola scriptura (Die Schrift allein): Eine orthodoxe Analyse des Ecksteins der Reformierten Theologie

Sola scriptura (Die Schrift allein): Eine orthodoxe Analyse des Ecksteins der Reformierten Theologie von Fernbach,  Gregor, Kenneth,  Klaus, Reichert,  Alexander, Whiteford,  John
Bei dem Versuch die Bibel „allein durch die Schrift“ zu interpretieren, glaubten die Reformatoren, einen versteckten Schlüssel zum Verständnis der wahren Bedeutung der Heiligen Schrift entdeckt zu haben. Öffneten sie dadurch aber nicht vielmehr die „Büchse der Pandora“, die Entfesselung der Kräfte der unerbittlichen Heterodoxie, des Rationalismus und des spirituellen Stolzes? War ihre Methodik verhängnisvoll fehlerhaft? Diese tiefgreifende Abhandlung des orthodoxen Erzpriesters John Whiteford, bietet eine unmissverständliche und systematische Analyse der Lehre von der sola Scriptura aus historischer- und theologischer Perspektive. Der Autor untersucht die von vielen zeitgenössischen Interpretationen als selbstverständlich vorausgesetzten zentralen Thesen. Bevor Sie eine weitere „unabhängigen Bibel-Studie“ zur Anleitung in die Hand nehmen, um die Bibel sola Scriptura lesen zu können, lesen Sie die lebensverändernde orthodoxe Perspektive auf eine der zentralen hermeneutischen Fragen unserer Zeit.
Aktualisiert: 2019-06-26
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Fernbach, Gregor

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFernbach, Gregor ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Fernbach, Gregor. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Fernbach, Gregor im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Fernbach, Gregor .

Fernbach, Gregor - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Fernbach, Gregor die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Fernbach, Gregor und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.