fbpx

Johann Joachim Winckelmann

Johann Joachim Winckelmann von Dally,  Ortwin, Gazzetti,  Maria, Nesselrath,  Arnold
Johann Joachim Winckelmann (1717–1768) gilt als Begründer der modernen Archäologie und Kunstgeschichte. 2017 haben sich sein Geburtstag zum 300. Mal und 2018 sein Todesjahr zum 250. Mal gejährt. Sein Wirken ist untrennbar mit der „Ewigen Stadt“ verbunden, vor allem hat er mit seinen Schriften Europa als kulturelle Ressource aus dem gemeinsamen Erbe der Antike greifbar gemacht. In seiner Auseinandersetzung mit der englischen und französischen Aufklärung und Kunsttheorie und im unmittelbaren Dialog mit den römischen Monumenten hat sich seine Wirkung über ganz Europa bis nach Russland entfaltet und immer wieder den Austausch mit dem jeweiligen kulturellen und aktuellen Rahmen herausgefordert. Das Museum Casa di Goethe, das Deutsche Archäologische Institut Rom und der Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance an der Humboldt-Universität zu Berlin haben 2017/18 in Rom eine Vortragsreihe mit namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem gesamten europäischen Raum veranstaltet, die in diesem Band publiziert wird, um die Prägung der Kultur in ganz Europa durch Winckelmann aufzuzeigen und auf den Fort¬bestand seines Beitrages aufmerksam zu machen.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Beiträge zur Geschichte der Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts

Beiträge zur Geschichte der Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts von Dally,  Ortwin, von Rummel,  Philipp, Wulf-Rheidt,  Ulrike
1911/1912 ließen sich Theodor Wiegand ‒ der damalige Direktor der Antikenabteilung der Museen in Berlin und spätere Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) ‒ und seine Frau Marie (geb. von Siemens) von dem berühmten Architekten Peter Behrens ein Privathaus in Berlin-Dahlem bauen. Verschiedene Publikationen haben sich bereits mit dem prominenten Gebäude und seiner Geschichte beschäftigt. Dieser Band möchte diesen Fokus erweitern und sich der Geschichte der Zentrale des DAI als Forschungsabteilung widmen, die seit 1957 ihren Hauptsitz im sogenannten Wiegandhaus hat. Die Geschichte der Zentrale in Berlin beginnt 1833 mit dem Umzug Eduard Gerhards von Rom nach Berlin. Angelpunkt der Zentrale war neben dem Sitz des Präsidenten lange die Redaktion des Archäologischen Anzeigers und des Jahrbuchs, später auch das aus dem 1929 gegründeten Gelehrtenarchivs hervorgegangene Archiv der Zentrale. Heute ist die Zentrale in erster Linie durch die Forschung des 1973 gegründeten Architekturreferats, des 1999 gegründeten IT-Referats und des 2003 angegliederten Referats für Naturwissenschaften geprägt. In diesem Band wer-den nicht nur die größeren historischen Entwicklungslinien der Zentrale nachgezeichnet, sondern zusätzlich geben die Leiterinnen und Leiter der Forschungs- und Infrastruktur-Referate Überblicke über die Geschichte ihrer Arbeitseinheiten und präsentieren damit die Ergebnisse umfangreicher Recherchearbeiten in den Archiven des DAI.
Aktualisiert: 2020-09-09
> findR *

Bild – Raum – Handlung

Bild – Raum – Handlung von Dally,  Ortwin, Moraw,  Susanne, Ziemssen,  Hauke
Images are more than just objects to be observed. In all periods they have had a direct influence on the way we perceive things and act, in particular in the course of ceremonies. In this volume, various archaeological disciplines consider a number of case studies of the relationships between works of art, spaces and actions in past cultures– including the Nasca-Palpa glyphs in South America, the Stone Age site of Göbekli Tepe, Minoan and Mycenaean palaces, and Greek and Roman towns. The aim is to developa new methodical approach to the power and effect of works of art.
Aktualisiert: 2019-02-28
> findR *

Medien der Geschichte – Antikes Griechenland und Rom

Medien der Geschichte – Antikes Griechenland und Rom von Dally,  Ortwin, Hölscher,  Tonio, Muth,  Susanne, Schneider,  Rolf
Die Kenntnis der griechischen und römischen Antike, wie aller vergangenen Gesellschaften, ist in entscheidendem Maß von den Medien geprägt, in denen sich die jeweiligen Gesellschaften artikulieren. Die Gesetze, Konventionen und Konzepte der verschiedenen schriftlichen, bildlichen und materiellen Medien führen zu unterschiedlichen Konstruktionen geschichtlicher Wirklichkeiten. Die Beiträge dieses Bandes gehen den spezifischen Formen nach, in denen die griechische und römische Antike sich in Literatur und Inschriften, Bildwerken, Monumenten und Artefakten, Lebensräumen und Ritualen präsentiert. Für den Historiker stellt sich damit die Frage, wie die verschiedenen Konzepte der medialen Konstruktion von Wirklichkeiten zu einem Konzept von ‚Geschichte‛ zusammengeführt werden können. Darüber hinaus ergeben sich Reflexionen über die Möglichkeiten und Grenzen der Medien und Formen, in denen historische Forschung ihre Dokumentationen und Untersuchungen betreibt und vorlegt.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Bilder und Räume

Bilder und Räume von Dally,  Ortwin, Fabricius,  Johanna, Hesberg,  Henner von
Der vorliegende Band versammelt ausgewählte Beiträge der internationalen Tagung »Bilder und Räume. Römische Sarkophage in ihrem Kontext« des Sarkophag-Corpus (DAI) in Kooperation mit dem Berliner Exzellenzcluster »TOPOI. The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations« (Forschergruppe C-II »Images«). Die Tagung fand vom 11. bis 12. August 2011 in der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts statt.In Zentrum stand die Frage, auf welche Weise Bildwerke ein konstituierendes Merkmal von sepulkralen Räumen waren – in Form ihrer physischen Präsenz im Bestattungskontext, als materielle und visuelle Bedeutungsträger im Ambiente der Gräber, aber auch als handlungsgenerierende Bestandteile performativer Räume während der Bestattungsrituale.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Zur Archäologie der Fotografie

Zur Archäologie der Fotografie von Dally,  Ortwin
Der Autor schildert anhand von ausgewählten Beispielen den Einsatz der Fotografie in der Archäologie des späteren 19. und frühen 20. Jahrhunderts und erläutert in vier Abschnitten die verschiedenen Entwicklungsstränge, nämlich die Praktiken in der Reisefotografie, bei Ausgrabungen sowie in der Ablichtung von Objekten; schließlich werden Streiflichter geworfen auf den Einsatz von Fotografien im universitären Unterricht. Dabei spielen immer wieder bedeutende Fach-Wissenschaftler und die großen Ausgrabungen in den Mittelmeerländern eine wichtige Rolle, da an ihnen beispielhaft die treibenden Kräfte und die Fortentwicklung der Fotografie in der klassischen Archäologie gezeigt werden können.
Aktualisiert: 2020-01-24
> findR *

Archäologischer Anzeiger

Archäologischer Anzeiger von Dally,  Ortwin, Gehrke,  Hans-Joachim
Der Archäologische Anzeiger ist seit 1889 eines der wichtigsten Publikationsorgane der deutschsprachigen und internationalen archäo-logischen Forschung. Die traditionsreiche Zeitschrift wird heute in zwei Halbbänden pro Jahrgang herausgebracht. Zusätzlich erscheint zum 1. Halbband jeweils ein separates Beiheft mit dem Jahresbericht des DAI. Als Schwerpunkt informiert die Zeitschrift über Themen aus dem Mittelmeerraum von der Vorgeschichte bis in die Spätantike, aber auch über Projekte außerhalb des Kernbereichs der Alten Welt.
Aktualisiert: 2019-09-11
> findR *

Archäologischer Anzeiger

Archäologischer Anzeiger von Dally,  Ortwin, Gehrke,  Hans-Joachim
Der Archäologische Anzeiger ist seit 1889 eines der wichtigsten Publikationsorgane der deutschsprachigen und internationalen archäologischen Forschung. Die traditionsreiche Zeitschrift wird heute in zwei Halbbänden pro Jahrgang herausgebracht. Zusätzlich erscheint zum 1. Halbband jeweils ein separates Beiheft mit dem Jahresbericht des DAI. Als Schwerpunkt informiert die Zeitschrift über Themen aus dem Mittelmeerraum von der Vorgeschichte bis in die Spätantike, aber auch über Projekte außerhalb des Kernbereichs der Alten Welt.
Aktualisiert: 2019-09-11
> findR *

Römische Götterbilder der mittleren und späten Kaiserzeit

Römische Götterbilder der mittleren und späten Kaiserzeit von Boschung,  Dietrich, Bremmer,  Jan, Dally,  Ortwin, Egelhaaf-Gaiser,  Ulrike, Euskirchen,  Marion, Fischer,  Thomas, Grassinger,  Dagmar, Kremer,  Gabrielle, Maischberger,  Martin, Naumann-Sreckner,  Friederike, Ramon,  José Luis García, Schade,  Kathrin, Schäfer,  Alfred, Scholl,  Andreas, Spickermann,  Wolfgang, Vlizos,  Stavros
Die Götterbilder der fortgeschrittenen römischen Kaiserzeit folgen einer traditionellen Bildsprache, die durch die vorbildhaften Statuen der griechischen Klassik geprägt ist. Gleichzeitig unterscheiden sie sich signifikant von früheren Epochen: Vorbilder werden variiert, Elemente verschiedener Bildwerke miteinander kombiniert und eigene Bild- und Erzählzusammenhänge neu geschaffen. Die Götterstatuen des 2. bis 4. Jahrhunderts n. Chr. erhalten immer mehr Attribute und dekorative Details; Statuenstützen und Plinthen werden mit beigeordneten Figuren bereichert; statuarische Gruppen setzen Handlungsabläufe in Szene. Die Beiträge dieses Bandes untersuchen, wie Götterbilder der mittleren und der späteren Kaiserzeit gewandelte religiöse Vorstellungen visualisieren und ihnen eine sinnlich erfahrbare Präsenz verleihen. Sie zeigen, wie sich damit ältere Auffassungen vom Wesen der Götter stabilisieren, gleichzeitig aber auch neue religiöse Auffassungen manifest und verstetigt werden.
Aktualisiert: 2021-01-04
> findR *

Bild – Raum – Handlung

Bild – Raum – Handlung von Dally,  Ortwin, Moraw,  Susanne, Ziemssen,  Hauke
Die Reihe Topoi. Berliner Studien der Alten Welt versammelt Beiträge aus allen altertumswissenschaftlichen Disziplinen, von der Ur- und Frühgeschichte über die Klassische Archäologie bis zur antiken Philosophie, Wissenschaftstheorie und Theologie. Einen Schwerpunkt bilden Monographien und Sammelbände, in denen die Forschungsergebnisse des Exzellenzclusters Topoi vorgestellt werden. Weitere Schwerpunkte sind in Planung.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Dally, Ortwin

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonDally, Ortwin ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Dally, Ortwin. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Dally, Ortwin im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Dally, Ortwin .

Dally, Ortwin - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Dally, Ortwin die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Dally, Ortwin und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.