fbpx

Varia neolithica VI

Varia neolithica VI von Beier,  Hans J, Claßen,  Erich, Doppler,  Thomas, Mueller,  Johannes, Pechtl,  Joachim, Ramminger,  Britta
Zu den beeindruckendsten Hinterlassenschaften neolithischer Bauern zählen die Großsteingräber. In diesem Band widmen sich die Autoren dieser Thematik. In unserer heutigen Zeit werden neben Mahn- und Denkmälern, wie etwa dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, sehr oft auch profane Großbauwerke wie Wolkenkratzer, Hotelkomplexe oder Sportarenen als "monumental" bezeichnet. Ein weithin bekanntes Monument des 19. Jahrhunderts ist der Pariser Eiffelturm, durch den sich der namengebende Erbauer ein bleibendes und äußerst symbolträchtiges Denkmal gesetzt hat. Selbstverständlich ließen sich hier noch unzählige weitere Beispiele anführen, die allesamt bekräftigen würden, dass Monumente heutzutage für etwas stehen, das in vielfältiger Art und Weise eine nachhaltige Wirkung hat. Diese monumentalen Bauwerke prägen unsere tägliche Wahrnehmung, sobald wir aber in die Welt urgeschichtlicher Großbauwerke eintauchen, wird dieser Vergleichsmaßstab hinfällig. - Werden wir uns unseres kulturellen Gepäcks bewusst, so liegt es auf der Hand, auch einige weniger überdimensionierte und in ihrem Bedeutungsgehalt uneindeutige Hinterlassenschaften der Vergangenheit als Monumente zu bezeichnen. Inhaltsverzeichnis: E. Claßen, T. Doppler, B. Ramminger: • Monumente im Raum – ein Vorwort J. Müller: • Neolithische Monumente und neolithische Gesellschaften E. Biermann: • Bandkeramische Langhäuser: Die ersten Großbauten Mitteleuropas – Überlegungen zu Ökonomie und Bevölkerungsgröße J. Pechtl: • Langhäuser und Erdwerke – ein monumentaler Flickenteppich in der LBK T. Saile: • Siedlungsarchäologische Untersuchungen zum Frühneolithikum im südlichen Niedersachsen S. Hansen, A. Reingruber, M. Toderaş: Pietrele, Măgura Gorgana: • Monumentalität im Raum S. Diers, D. Demnick, B. Fritsch, J. Müller: • Megalithlandschaft Altmark – ein neues Projekt zu Großsteingräbern und Siedlungsmustern in der Altmark K. Staude: • Der Fundplatz Triwalk bei Wismar als Zentraler Ort in der Trichterbecherkultur Nordwestmeck¬lenburgs. - Eine Fundplatzuntersuchung mit landschaftsarchäologischem Bezug K. Schierhold: • Der Bauplatz für ein Grab – Rohstoff- und Raumnutzung in der hessisch-westfälischen Mega¬lithik M. Hinz: • Territoriale und soziale Strukturen. Modelle zur Kollektivgrabsitte der Wartberg-Gruppe A. Dzbyński: • Megalithen und Beile – die Bedeutung von Objekten aus Feuerstein während der frühen Kupfer¬zeit B. Schulz-Paulsson: • Monumentalbauten auf Malta: Eine vermutlich autarke mediterrane Entwicklung im strukturellen Vergleich J. Beran: • Landschaft der Trichterbecherkultur in Brandenburg. Ausgrabungen 1998 bis 2007 S. Friederich: • Das mittelneolithische Erdwerk Salzmünde-Schiepzig. Ergebnisse der Grabungen 2005 bis 2007 D. Demnick: • Sichtanalysen am Beispiel Altmärkischer Megalithgräber R. Krauß: • Wie alt sind die nordafrikanischen Megalithen?
Aktualisiert: 2020-01-29
> findR *

Archäologie im Rheinland 2018

Archäologie im Rheinland 2018 von Claßen,  Erich, Trier,  Marcus
Wussten Sie, dass man im Ruhrgebiet fossile Wale finden kann und vor 120 000 Jahren noch Flusspferde im Rhein badeten? Existieren in einer Großstadt wie Köln noch heute Spuren der Steinzeit? Warum lag in Kerpen-Manheim ein Toter auf der Sohle eines römischen Brunnens? Wie erging es einem Münzschatz aus Güldenwerth und was passierte in Aachen mit den Trümmern aus dem Zweiten Weltkrieg? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Archäologie im Rheinland 2018. Die Archäologie im Rheinland bietet allgemeinverständlich und reich bebildert einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten Ausgrabungen, neuesten Forschungen und herausragenden Funde im Rheinland. Sie liefert mit ihren Beiträgen vom Erdaltertum bis in die Zeit des Kalten Krieges faszinierende Einblicke in eine der fundreichsten Regionen Europas. Ein Großteil der Fundplätze und Funde wird hierbei einzig in dieser Reihe veröffentlicht.
Aktualisiert: 2023-01-22
> findR *

Archäobotanische Untersuchungen zur Landwirtschaft und Ernährung während der Bronze- und Eisenzeit in der Niederrheinischen Bucht

Archäobotanische Untersuchungen zur Landwirtschaft und Ernährung während der Bronze- und Eisenzeit in der Niederrheinischen Bucht von Claßen,  Erich, Zerl,  Tanja
Die Autorin, Tanja Zerl, hat sich als Archäologin einer ganz besonderen Quellengattung verschrieben, nämlich den Pflanzenresten. In ihrer mit dem Albert-Steeger-Preis ausgezeichneten Dissertation, die in diesem Band der Rheinischen Ausgrabungen vorgelegt wird, hat sie sich den eher unscheinbaren und bei Grabungen oft wenig beachteten verkohlten Früchten und Samen gewidmet. Die umfangreichen archäologisch-botanischen Auswertungen zeichnen ein detailreiches Bild der Agrargeschichte des 1. vorchristlichen Jahrtausends, als die hier heimischen Bauern eine diversitäre Landwirtschaft mit etwa einem Dutzend angebauter Kulturpflanzen praktizierten. Die eisenzeitlichen Bauern nahmen erstmalig nicht nur die guten, sondern auch die weniger ertragreichen Böden erfolgreich in Nutzung - eine prähistorische Form des modernen „predictive farming“.
Aktualisiert: 2022-07-08
> findR *

Die römische Straßenstation Hambach 101 an der Via Belgica.

Die römische Straßenstation Hambach 101 an der Via Belgica. von Claßen,  Erich, Rokohl,  Louise
Die Via Belgica bildete eine zentrale Verbindung zwischen dem römischen Köln und seinem Hinterland einerseits und den gallischen Provinzen andererseits. Der modern geprägte Name steht für einen der am besten untersuchten römischen Verkehrswege überhaupt. Band 78 der Rheinischen Ausgrabungen beschäftigt sich mit der Bebauung der Straßenumgebung und setzt mit dem Fundplatz Hambach HA 101 eine römische Straßenstation in den Fokus. Es handelt sich um die erste monographische Vorlage einer solchen Anlage im Rheinland. Die Archäologin Louise Rokohl legt mit ihrer Dissertation die Befunde und Funde des Fundplatzes vor und ordnet diese in den Verlauf der Via Belgica ein. Anhand zahlreicher Parallelen untermauert und diskutiert sie die Argumente für und gegen die Deutung als Straßenstationen, und zeigt auf, welche Bauformen bevorzugt und praktikabel waren. Als Diskussionsgrundlage dazu wird eine moderne 3D-Visualisierung des Fundplatzes HA 101 in seinen verschiedenen Siedlungsphasen vorgelegt. Neben den Siedlungsstrukturen zeigt der Fundplatz zahlreiche Brandgräber. Ein monumentaler römischen Grabbau im Zentrum lässt Fragen nach Besitz und Betrieb der Straßenstation in besonderem Licht erscheinen.
Aktualisiert: 2022-07-08
> findR *

Archäologie im Rheinland 2019

Archäologie im Rheinland 2019 von Claßen,  Erich, Trier,  Marcus
Götter, Gräber und Agenten Die „Archäologie im Rheinland“ ist das populärwissenschaftliche, archäologische Jahrbuch des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland und des Römisch-Germanischen Museums der Stadt Köln. Allgemeinverständlich und reich bebildert wird ein einzigartiger Überblick zu den wichtigsten Ausgrabungs-und Forschungsergebnissen des jeweils vergangenen Kalenderjahres gegeben. Im neuen Band 2019 taucht der Leser ein in die Welt der Ratinger Seekuh vor 28 Millionen Jahren. Er entdeckt imposante Wallanlagen in der Eifel und im Bergischen Land und liest, wie moderne Untersuchungsmethoden Althergebrachtes auf den Kopf stellen. Der Leser wird in das kultische Treiben der Colonia Ulpia Traiana bei Xanten und zu einem Hotspot der Kölner Stadtgeschichte entführt. Er erfährt, welch ungewöhnlichem Freizeitvergnügen die gehobene Schicht im frühmittelalterlichen Bonn-Beuel nachging und warum ein Ausflugslokal auf dem Drachenfels bei Königswinter archäologisch von Interesse ist. Infoboxen erläutern Fachbegriffe und helfen, aufkommende Fragen zu beantworten. Die „Archäologie im Rheinland“ ist für interessierte Laien, aber auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gedacht, die das reichhaltige archäologische Kulturerbe des Rheinlands entdecken möchten.
Aktualisiert: 2023-01-22
> findR *

Archäologie im Rheinland 2020

Archäologie im Rheinland 2020 von Claßen,  Erich, Marcus,  Trier
Die „Archäologie im Rheinland“ ist das populärwissenschaftliche, archäologische Jahrbuch des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland und des Römisch-Germanischen Museums der Stadt Köln. Allgemeinverständlich und reich bebildert wird ein einzigartiger Überblick zu den wichtigsten Ausgrabungs- und Forschungsergebnissen des jeweils vergangenen Kalenderjahres gegeben. Entdecken Sie 480 Millionen Jahre alte „Schriftsteine“ und wer vor 13,5 Millionen Jahren Wohnbauten am einstigen rheinischen Meeresstrand errichtete. Erfahren Sie, wer inmitten des größten eisenzeitlichen Gräberfeldes siedelte und wie die ländliche Bevölkerung im Hinterland der Colonia Ulpia Traiana lebte. Ergründen Sie, welche Schäden Naturkatastrophen in der Antike verursachten und wie sich Klimawandel und Landwirtschaft heute auf Bodendenkmäler auswirken. Erkunden Sie die Vergangenheit mit der „Archäologie im Rheinland" 2020. Ein Großteil der Fundplätze und Funde wird einzig in dieser Reihe veröffentlicht. Die Autor*innen sind Spezialist*innen z. B. aus der Archäologie, Paläontologie, Geschichte, Geologie, Archäobotanik und Archäozoologie. Die Archäologie im Rheinland ist für interessierte Laien, aber auch Wissenschaftler*innen gedacht, die das reichhaltige archäologische Kulturerbe des Rheinlands entdecken möchten.
Aktualisiert: 2023-01-23
> findR *

Roms fließende Grenzen

Roms fließende Grenzen von Claßen,  Erich, Rind,  Michael M., Schürmann,  Thomas, Trier,  Marcus
Mehr als 400 Jahre bildete der Niedergermanische Limes die Grenze zwischen der römischen Provinz Niedergermanien und dem germanischen Siedlungsgebiet. Doch wie entstand diese rund 400 km lange Flussgrenze entlang des Rheins und wie veränderte sie sich? Über das Leben am Limes erzählt der reich illustrierte Begleitband zur Archäologischen Landesausstellung NRW.
Aktualisiert: 2023-02-05
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Claßen, Erich

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonClaßen, Erich ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Claßen, Erich. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Claßen, Erich im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Claßen, Erich .

Claßen, Erich - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Claßen, Erich die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Claßen, Erich und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.