Zivilgesetzbuch II

Zivilgesetzbuch II von Bauer,  Christoph, Bauer,  Thomas, Bornhauser,  Philip, Bösch,  René, Breitschmid,  Peter, Brogli,  Eduard, Brunner,  Christoph, Däppen,  Robert K., Ernst,  Wolfgang, Fankhauser,  Roland, Fountoulakis,  Christiana, Geiser,  Thomas, Giampaolo,  Davide, Graf-Gaiser,  Cora, Gross,  Dominique, Grüninger,  Harold, Guyer,  Rahel, Huwiler,  Bruno, Isler,  Peter R., Jeitziner,  Roland, Jenny,  David, Keller Lüscher,  Katrin, Kley,  Andreas, Lehmann,  Urs, Leu,  Daniel, Montini,  Michel, Mooser,  Michel, Müller,  Roland M, Petitpierre,  Etienne, Piatti,  Giorgio, Rampini,  Corrado, Reusser,  Ruth, Rey,  Heinz, Rickli,  Samuel, Schaufelberger,  Peter C., Schmid,  Jürg, Schmid-Tschirren,  Christina, Schulin,  Hermann, Schwander,  Ivo, Staehelin,  Daniel, Stavro-Köbrich,  Tim Oliver, Strebel,  Lorenz, Thurnherr,  Christoph, Vischer,  Markus, Vogt,  Nedim Peter, Wichtermann,  Jürg, Wiegand,  Wolfgang, Wolf,  Stephan, Zogg,  Samuel
Der Basler Kommentar «ZGB II» erläutert die Bestimmungen zum Erbrecht (Art. 457-640) und zum Sachenrecht (Art. 641-977) sowie den Schlusstitel (Art. 1-61 SchlT). Die 6. Auflage berücksichtigt die jüngsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Lehre sowie die umfangreiche neue Literatur der vergangenen Jahre. Zusammen mit dem bereits erschienenen Band «ZGB I» liegt damit vom gesamten Zivilgesetzbuch eine Kommentierung auf aktuellstem Stand vor. Argumente • Das einzige Werk, das sämtliche Neuerungen des Erb- und Sachenrechts umfassend berücksichtigt • Auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung, Rechtsprechung und Lehre • Auch die Neuauflage folgt dem Motto „So ausführlich wie nötig, so kompakt wie möglich“ • Beiträge von erfahrenen Spezialisten aus der Praxis und Lehre • Wertvolles Nachschlagewert für den praktischen Alltag
Aktualisiert: 2019-07-05
> findR *

Zivilgesetzbuch I

Zivilgesetzbuch I von Aebi-Müller,  Regina, Affolter,  Kurt, Althaus,  Stefanie, Beretta,  Piera, Biderbost,  Yvo, Bigler-Eggenberger,  Margrith, Brägger,  Rafael, Breitschmid,  Peter, Bühler,  Roland, Cottier,  Michelle, Droese,  Lorenz, Eichenberger,  Thomas, Etzensberger,  Mario, Fankhauser,  Roland, Forni,  Rolando, Fountoulakis,  Christiana, Geiser,  Thomas, Girsberger,  Daniel, Gloor,  Urs, Graf-Gaiser,  Cora, Grüninger,  Harold, Guggenbühl,  Markus, Guler,  Albert, Häfeli,  Christoph, Hänseler,  Peter, Hasenböhler,  Franz, Hausheer,  Heinz, Heini (†),  Anton, Heussler,  Willi, Honsell,  Heinrich, Huber,  Michael, Huguenin (†),  Claire, Huwiler,  Bruno, Isenring,  Bernhard, Jungo,  Alexandra, Kamp,  Annasofia, Kessler,  Martin A, Koller,  Pius, Koller,  Thomas, Langenegger,  Ernst, Lardelli,  Flavio, Lehmann,  Urs, Leuba Orler,  Audrey, Leuenberger,  Christoph, Lienhard,  Bettina, Lüchinger,  Adolf, Maranta,  Luca, Meili,  Andreas, Montini,  Michel, Nägeli,  Caterina, Opel,  Andrea, Piatti,  Giorgio, Reitze,  Christophe Peter, Reusser,  Ruth E., Rösch,  Daniel, Scherrer,  Urs, Schmid-Hüppi,  Hans, Schwaibold,  Matthias, Schwander,  Ivo, Schwenzer,  Ingeborg, Spycher,  Annette, Staehelin,  Daniel, Stavro-Köbrich,  Tim Oliver, Steck,  Daniel, Studer,  Benno, Vetter,  Meinrad, Vogel,  Urs, Walser,  Hermann, Wey,  Rainer, Wildhaber,  Isabelle, Wyss,  Sabine
Der Basler Kommentar «ZGB I» erläutert die Einleitungsartikel (Art. 1-10) und die Bestimmungen zu den natürlichen und juristischen Personen (Art. 11-89bis) sowie die Vorschriften zum Ehe- und Scheidungsrecht (Art. 90-251), zur Verwandtschaft inkl. das gesamte Kindes- und Kindesschutzrecht (Art. 252-359) sowie das komplette Erwachsenenschutzrecht (Art. 360-456). Die Neuauflage berücksichtigt die jüngsten Revisionen der letzten Jahre sowie die demnächst in Kraft tretenden Änderungen. Dazu gehören namentlich: Der Vorsorgeausgleich bei Scheidung. Das neue Kindesunterhaltsrecht. Die alternierende Obhut. Die Vollstreckung von Unterhaltsansprüchen. Das neue Adoptionsrecht. Die neuen Meldepflichten im Kindes- und Erwachsenenschutz. Zudem sind die zahlreiche Rechtsprechung und Literatur in den übrigen Rechtsgebieten auf den letzten Stand gebracht worden. • Das einzige Werk, das sämtliche Neuerungen des Familien-, Personen- und Kindes- und Erwachsenenschutzrechts umfassend berücksichtigt • Auch die Neuauflage folgt dem Motto „So ausführlich wie nötig, so kompakt wie möglich“ • Auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung, Rechtsprechung und Lehre, mit einzelnen Neuzugängen im Autorenteam
Aktualisiert: 2019-01-04
> findR *

Erste Silser Erbrechtsgespräche

Erste Silser Erbrechtsgespräche von Breitschmid,  Peter, Jungo,  Alexandra, Schmid,  Jörg
Anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Paul Eitel haben sich sechs Kolleginnen und Kollegen Gedanken zur laufenden Erbrechtsrevision gemacht, den Vorentwurf des Bundesrates kritisch gewürdigt und eigene Vorschläge de lege ferenda entworfen. Die Themen betreffen die Pflichtteilsquoten, die erbrechtliche Stellung von nichtehelichen Lebenspartnern, die Ausgleichungspflicht von Nachkommen, die Herabsetzung von Intestaterwerb, die Stellung der Säule 3a sowie die öffentliche Beurkundung im Erbrecht.
Aktualisiert: 2019-01-04
> findR *

Erbrecht

Erbrecht von Breitschmid,  Peter, Eitel,  Paul, Fankhauser,  Roland, Geiser,  Thomas, Jungo,  Alexandra
Erfahrungsgemäss beschäftigen sich die meisten Menschen zu Lebzeiten kaum mit rechtlichen Fragen rund um den Tod, insbesondere auch nicht mit ihrer Vermögensnachfolge. Aus diesem Grund ist das «gesetzliche Erbrecht» von besonderer Bedeutung. Die modulare Aufbereitung der Materie in diesem Buch legt Studierenden die Zusammenhänge dar, auf die sie in späteren Studienphasen zurückgreifen können. Der Band mag aber auch als Grundlage oder zur Auffrischung des Wissens in der nicht erbrechtlich spezialisierten Beratung dienen. Anhand von Fällen wird das Erbrecht praxisnah und anschaulich erklärt. Kontrollfragen am Schluss jedes Kapitels erleichtern die Selbstkontrolle: Wer die Kapitel durchgearbeitet hat, verfügt über den «Schlüssel», um die Lösungen (bzw. die Probleme) zu erkennen. Ein ausführliches Sach- und ein Gesetzesregister machen das Buch zum perfekten Begleiter im Erbrechtsstudium.
Aktualisiert: 2019-01-04
> findR *

Handkommentar zum Schweizer Privatrecht

Handkommentar zum Schweizer Privatrecht von Amstutz,  Marc, Breitschmid,  Peter, Furrer,  Andreas, Girsberger,  Daniel, Huguenin,  Claire, Jungo,  Alexandra, Müller-Chen,  Markus, Roberto,  Vito, Schnyder,  Anton K, Trüeb,  Hans Rudolf
Der Handkommentar zum Schweizer Privatrecht erscheint auch in der 3. Auflage in zehn handlichen, benutzerfreundlichen Bänden zusammengefasst in einem Schuber. Als Nachschlagewerk für den Rechtsalltag deckt er weite Teile des Privatrechts ab (ZGB, OR, FusG, IPRG, UWG etc.). Die namhafte Herausgeber- und Autorenschaft garantiert eine hochwertige Kommentierung. Optimiert zeigt sich der Inhalt neben der Aktualisierung von Rechtsprechung und Literatur durch die Thematisierung aller bis zum Erscheinungsdatum beschlossenen Gesetzesrevisionen wie zum Beispiel des neuen Rechnungslegungsrechts oder der umgesetzten Empfehlungen der Groupe d’action financière (GAFI). Neu in den Handkommentar aufgenommen wurden das Partnerschaftsgesetz und die VegüV. Fast alle Gesetzestexte liegen neben den drei Amtssprachen auch in englischer Übersetzung vor. Der Handkommentar zum Schweizer Privatrecht zeichnet sich durch hohe Praxistauglichkeit aus. Zehn handliche Bände, hochwertige Kommentierungen, ein unschlagbar fairer Preis und Gesetzestexte in vier Sprachen machen den Handkommentar zum unentbehrlichen Arbeitsinstrument eines jeden Praktikers. Personen- und Familienrecht (Art. 1 – 456 ZGB) inkl. Partnerschaftsgesetz Hervorzuheben ist bei diesem Band vor allem die Ergänzung des neuen Kindes- und Erwachsenschutzrechts um die seit dessen Einführung ergangene Rechtsprechung und neueste Literatur. Das Partnerschaftsgesetz (PartG) ist neu aufgenommen und kommentiert. Erbrecht (Art. 457 – 640 ZGB) Die Bestimmungen zum Erbrecht sind seit der Vorauflage unverändert geblieben. Daher liegt der Schwerpunkt auf den neuesten Entwicklungen in Rechtsprechung und Literatur. Sachenrecht (Art. 641 – 977 ZGB) Seit der Revision des Immobiliarsachenrechts hat dieser Teil des ZGB keine Änderungen erfahren. Entsprechend legten die Autoren den Fokus auf die zum revidierten Recht ergangene Rechtsprechung und neu publizierte Literatur. Obligationenrecht Allgemeine Bestimmungen (Art. 1 – 183 OR) In den aktualisierten Kommentierungen dieses Bandes finden sich bereits Hinweise zur anstehenden Revision des Verjährungsrechts. Diese betrifft auch einzelne Bestimmungen in anderen Bänden. Vertragsverhältnisse Teil 1: Innominatkontrakte, Kauf, Tausch, Schenkung, Miete, Leihe (Art. 184 – 318 OR) Die Neuauflage berücksichtigt die aktuellen Entwicklungen in Rechtsprechung und Lehre. Der Leser hat damit ein probates Mittel zur Hand, sich auf den neuesten Stand zu bringen. Vertragsverhältnisse Teil 2: Arbeitsvertrag, Werkvertrag, Auftrag, GoA, Bürgschaft (Art. 319 – 529 OR) Gewichtige Änderungen haben sich vor allem in der Kommentierung zum Arbeitsrecht ergeben. Einerseits durch Gesetzesänderungen, etwa zum Sozialplan, andererseits durch die umfangreiche Rechtsprechung der Arbeitsgerichte. Personengesellschaften und Aktiengesellschaft (Art. 530 – 771 OR) inkl. VegüV Sowohl das neue Rechnungslegungsrecht als auch die noch ausstehenden Teile der Aktienrechtsrevision wurden in diesen Band integriert. Die am 1. Juli 2015 umgesetzten GAFI-Empfehlungen schlagen sich im gesamten Gesellschaftsrecht nieder. Aufgrund ihrer praktischen Relevanz erhält die VegüV eine gesonderte Kommentierung. GmbH, Genossenschaft, Handelsregister und Wertpapiere (Art. 772 – 1186 OR) inkl. Bucheffektengesetz Die anstehende Firmenrechtsrevision fand bereits Eingang in die Kommentierung. Mit der Inkraftsetzung des FinfraG stehen zudem Änderungen im BEG an, dessen Kommentierung stark ausgebaut wurde. Wirtschaftsrechtliche Nebenerlasse: KKG, FusG, UWG und PauRG Unter den Nebenerlassen zum Wirtschaftsrecht sticht in dieser Neuauflage die laufende Teilrevision des KKG hervor. Die geplanten Änderungen sind in der Kommentierung bereits berücksichtigt. Internationales Privatrecht (Art. 1 – 200 IPRG) Im Zeitraum seit der 2. Auflage hat das Bundesgericht zu Themen des IPR und insbesondere der Schiedsgerichtsbarkeit so viele Entscheide gefällt wie nie zuvor. Auch zahlreiche neue Literatur ist erschienen (einschliesslich Neuauflagen von bekannten Lehrbüchern und Kommentaren). Entsprechend wurde auch in diesem Band die Rechtsprechung und Literatur umfassend aktualisiert. Hervorzuheben ist der für die Rechtspraxis im internationalen Kontext hilfreiche englische Gesetzestext.
Aktualisiert: 2019-01-04
> findR *

Dritte Schweizer FamilienrechtsTage

Dritte Schweizer FamilienrechtsTage von Aebi-Müller,  Regina E, Bopp,  Lukas, Breitschmid,  Peter, Bucher,  Andreas, Büchler,  Andrea, Dethloff,  Nina, Fankhauser,  Roland, Fegert,  Jörg M, Gloor,  Urs, Grütter,  Myriam, Liatowitsch,  Peter, Matefi,  Gabriela, Mathys,  Paul, Möckli,  Urs P, Raselli,  Niccolò, Rumo-Jungo,  Alexandra, Schreiner,  Joachim, Schwander,  Ivo, Schwenzer,  Ingeborg, Simoni,  Heidi, Staubli,  Andrea, Stieger-Gmür,  Regula, Trachsel,  Daniel R, Wullschleger,  Stephan
Am 23. und 24. Februar 2006 fanden in Basel die nunmehr bereits Dritten Schweizer Familienrecht§Tage statt. Die vorliegende Publikation enthält die drei Plenumsreferate sowie Unterlagen, Materialien und Ergebnisse der insgesamt zehn Arbeitskreise. Entsprechend der Zielsetzung von FamPra.ch und dem Verein 'Schweizer Familienrecht§Tage' stand auch in diesem Jahr wiederum ein dreifacher Ansatz im Vordergrund: Zum einen geht es um die gegenseitige Durchdringung von Wissenschaft und Praxis, zum anderen ist stets beabsichtigt, der Interdisziplinarität von Familienfragen und -konflikten Rechnung zu tragen, und schliesslich wird auch der Blick über die engen schweizerischen Grenzen hinaus auf die Entwicklung des ausländischen und europäischen Familienrechts gerichtet. Die Referate befassen sich dementsprechend mit aktuellen Fragen des nachehelichen Unterhalts, des Kindeswohls in Sorge- und Umgangsrechtsverfahren sowie mit der Europäisierung des Familienrechts. Bei den Arbeitskreisen standen – entsprechend den Bedürfnissen der Praxis – vermögensrechtliche Fragen im Vordergrund (Arbeitskreise 2, 5, 6, 7 und 9). Von herausragendem Interesse ist und bleibt jedoch auch die Frage der Stellung des Kindes im Familienkonflikt (Arbeitskreise 1 und 10). Gegenstand ausführlicher Erörterung sind darüber ¬hinaus auch internationale Fragestellungen (Arbeitskreise 3 und 4) sowie das Rollenverständnis der Beteiligten im Familienkonflikt (Arbeitskreis 8).
Aktualisiert: 2018-07-09
> findR *

Der Umgang mit der Leiche

Der Umgang mit der Leiche von Bernat,  Erwin, Breitschmid,  Peter, Dagron,  Stéphanie, Duden,  Barbara, Fischer,  Andreas, Foffani,  Luigi, Glahn,  Julia, Groebner,  Valentin, Groß,  Dominik, Hörnle,  Tatjana, Kaiser,  Stephanie, Keller,  Martina, Kereszty,  Eva, Matt,  Isabel, Mausbach,  Julian, Schäfer,  Gereon, Schweikardt,  Christoph, Serebrennikova,  Anna, Streckeisen,  Ursula, Tag,  Brigitte, Thier,  Markus, Unger,  Felix, Ünver,  Yener, Wagner,  Manfred, Wiesemann,  Claudia
Die Obduktion von Leichen war und ist gängige Praxis. Mit ihrer Hilfe können namentlich Todesursachen identifiziert und somit ein wichtiger Beitrag zur Gesundheitsfürsorge geleistet werden. Doch geht mit der Sektion auch die hochgradig tabuisierte Verletzung der körperlichen Integrität und der Totenruhe einher. Die Autorinnen und Autoren werfen einen interdisziplinären und internationalen Blick auf die innere "Leichenschau" und vergleichen die Rechtslage zur Sektion in Europa. Diese grenzüberschreitenden Ansätze bieten schließlich neue Perspektiven auf den Tod und den toten Körper.
Aktualisiert: 2019-09-29
> findR *

Privatrecht als kulturelles Erbe

Privatrecht als kulturelles Erbe von Altenpohl,  Martina, Bauer,  Thomas, Bernhart,  Naïma, Breitschmid,  Peter, Bucher (†),  Eugen, Forstmoser,  Peter, Geiser,  Thomas, Honsell,  Heinrich, Horton,  Scott, Huwiler,  Bruno, Isler,  Peter R., Jakob,  Dominique, Kindle,  Sabrina, Kobler,  Raphael, Koller,  Alfred, Picht,  Peter, Schilter,  Evelyn, Schulin,  Hermann, Schwander,  Ivo, Siehr,  Kurt, Steck,  Daniel, Weber,  Rolf H.
Nedim Peter Vogt ist Anwalt, Wissenschaftler und akademischer Lehrer in Zürich. Vor allem als Mitbegründer und Herausgeber der Basler Kommentare zum Schweizerischen Privatrecht hat er sich einen Namen gemacht. Neben dem Obligationenrecht und dem Zivilgesetzbuch hat er Kommentare zu allen wichtigen Nebengebieten betreut, namentlich zum Internationalen Privatrecht, zum Kapitalmarktrecht, zum Versicherungsvertragsgesetz u.a. Der weit gespannte Bogen des wissenschaftlichen Œuvres von Nedim Peter Vogt reicht vom Privatrecht und Wirtschaftsrecht über Rechtspolitik und juristische Methodenlehre bis hin zur Bedeutung der englischen Rechtssprache als lingua franca in einer globalisierten Welt. Seine Kerngebiete sind das Vertragsrecht, insbesondere der Trust. Anlässlich des 60. Geburtstages von Nedim Peter Vogt haben sich Autoren, Herausgeber und Verlag zusammen getan, um ihn mit diesem Liber Amicorum zu ehren. Den Interessen des Jubiliars folgend betreffen die Beiträge der Festschrift, u.a. das Vertragsrecht und hier vor allem Trust und Treuhand (Geiser, Jakob/Picht und Schwander), Schenkung und Erbrecht (Breitschmid/Kobler/Bernhart und A. Koller), die Lehre von der Erfüllung der Obligationen (Schulin), Kaufrecht (Huwiler), eine Kritik der geplanten Revision des Verjährungsrechts (Honsell) sowie die Rezeption des Schweizer Privatrechts in der Türkei (E. Bucher).
Aktualisiert: 2019-01-04
> findR *

Rechtsfragen zum Heimaufenthalt und dessen Finanzierung.

Rechtsfragen zum Heimaufenthalt und dessen Finanzierung. von Breitschmid,  Peter, Gächter,  Thomas
Der Sammelband enthält die Referate einer Tagung vom November 2008 und soll bewusst machen, dass Rechtsfragen rund um den Aufenthalt in Pflegeheimen in einen grösseren Zusammenhang zu stellen sind. Es geht um Menschenwürde und nicht bloss um die Diskussion von Gesundheits- und Lebenskosten. Die Beiträge werden um eine aktuelle Einführung ins System der neuen Pflegefinanzierung ergänzt. Dringend bleibt auch im neuen System, dass Fragen der Heimfinanzierung viel stärker als bisher als Rechtsfragen verstanden werden, die durch verbindliche Vorgaben geregelt sind. Pflegeheime, Versicherer und öffentliche Hand müssen vermehrt darauf bedacht sein, die finanzielle Belastung der Heimbewohnerinnen und Heimbewohner im Rahmen zu halten. Das Buch richtet sich an Juristinnen und Juristen, die sich mit Fragen der Pflegheimfinanzierung und der -Alterspflege im allgemeinen befassen, an Vormundschafts- und Sozialhilfebehörden, an Gesundheitsverwaltungen und an die Verantwortlichen in Alters- und Pflegeheimen.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Breitschmid, Peter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonBreitschmid, Peter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Breitschmid, Peter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Breitschmid, Peter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Breitschmid, Peter .

Breitschmid, Peter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Breitschmid, Peter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Breitschmid, Peter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.