Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931 von Bahr,  Hermann, Ifkovits,  Kurt, Müller,  Martin Anton, Schnitzler,  Arthur
Im April 1891 lernten sich in einem Wiener Kaffeehaus Arthur Schnitzler und Hermann Bahr kennen - eine maßgebliche Begegnung für die österreichische Literaturbewegung, die sich um sie und mit ihnen zu formieren begann und deren Bekanntheit weit über die Doppelmonarchie hinausging. Der Briefwechsel dieser beiden doch so unterschiedlichen Charaktere ist ein herausragendes Dokument der »Wiener Moderne«. Der Journalist und Kulturtheoretiker Bahr, einer der wichtigsten Impulsgeber für das Wiener Umfeld, begleitete den Aufstieg Schnitzlers vom dichtenden Arzt zu einem der berühmtesten Bühnenschriftsteller seiner Zeit. Und doch zeugen die Korrespondenz und die Dokumente auch von einer ebenso lebenslangen Bemühung, einen Zugang zueinander zu finden. Der Band bietet in 1366 bisher teils unveröffentlichten Schriftstücken erstmals den vollständigen Briefwechsel, mit zusätzlichen Dokumenten, einem Kommentar und chronologischem Nachwort. Es entsteht ein schillerndes Bild prominenter Figuren des Wiener Milieus (u.a. Richard Beer-Hofmann, Hugo von Hofmannsthal, Karl Kraus) aber auch internationaler Kontakte (u.a. Otto Brahm, Samuel Fischer) und schließt eine Forschungslücke zur Wiener Moderne und der deutschsprachigen Literatur um 1900.
Aktualisiert: 2023-06-02
> findR *

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-05-31
> findR *

STATION BERLIN

STATION BERLIN von Achleitner,  Friedrich, Artmann,  H. C., Bachmann,  Ingeborg, Bahr,  Hermann, Baum,  Vicki, Bayer,  Konrad, Bisinger,  Gerald, Bruckner,  Ferdinand, Brus,  Günter, Czurda,  Elfriede, Ehrenstein,  Albert, Eisendle,  Helmut, Gerstl,  Elfriede, Grillparzer,  Franz, Gumpert | Tucai, Gütersloh,  Albert Paris, Handke,  Peter, Hausmann,  Raoul, Hermann,  Wolfgang, Holitscher,  Arthur, Jandl,  Ernst, Jelinek,  Elfriede, Jungwirth,  Andreas, Kain,  Franz, Klinger,  Kurt, Kokoschka,  Oskar, Mauthner,  Fritz, Mayröcker,  Friederike, Müller-Wieland,  Birgit, Musil,  Robert, Neuner,  Florian, Polgar,  Alfred, Rasch,  Wolfdietrich, Roth,  Josef, Rühm,  Gerhard, Schindel,  Robert, Schürrer,  Hermann, Seidlhofer,  Waltraud, Spiel,  Hilde, Streeruwitz,  Marlene, Tumler,  Franz, Turrini,  Peter, von Horváth,  Ödön, Wiener,  Oswald, Zweig,  Stefan
DAS BUCH: Was führt österreichische Autorinnen und Autoren nach Berlin? Wie erleben sie die Stadt, was zieht sie an und was stößt sie ab? In STATION BERLIN haben die Herausgeber, wie bereits in ihrer Anthologie LINZ LITERARISCH (Weitra, 2007), besonderes Gewicht auf die Literatur seit 1945 gelegt. Dabei erweisen sich vor allem die 1960er und 1970er Jahre als interessant. Bedeutende österreichische Autorinnen und Autoren leben zu dieser Zeit in Berlin, im Westteil der Stadt. Die Reihe reicht von Ingeborg Bachmann, die 1963 mit einem Stipendium der Ford-Foundation nach Berlin kommt, bis zu Schriftstellern wie Elfriede Jelinek und Peter Handke. Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert, vor jeden literarischen Text sind kurze einführende Bemerkungen gestellt, die über die Person der Autorin oder des Autors, über deren Schaffen oder den ausgewählten Text orientieren. Mit Fotografien von Ewald Tucai. MIT TEXTEN VON: Friedrich Achleitner, H. C. Artmann, Ingeborg Bachmann, Hermann Bahr, Vicki Baum, Konrad Bayer, Gerald Bisinger, Ferdinand Bruckner, Günter Brus, Elfriede Czurda, Albert Ehrenstein, Helmut Eisendle, Elfriede Gerstl, Franz Grillparzer, Albert Paris Gütersloh, Peter Handke, Raoul Hausmann, Wolfgang Hermann, Arthur Holitscher, Ödön von Horváth, Ernst Jandl, Elfriede Jelinek, Andreas Jungwirth, Franz Kain, Kurt Klinger, Oskar Kokoschka, Fritz Mauthner, Friederike Mayröcker, Birgit Müller-Wieland, Robert Musil, Florian Neuner, Alfred Polgar, Wolfdietrich Rasch, Josef Roth, Gerhard Rühm, Robert Schindel, Hermann Schürrer, Waltraud Seidlhofer, Hilde Spiel, Marlene Streeruwitz, Franz Tumler, Peter Turrini, Oswald Wiener, Stefan Zweig. DIE HERAUSGEBER: Gregor Gumpert, geb. 1962. Literaturwissenschaftler. Lebt in Berlin. Ewald Tucai, geb. 1963. Architekt und Fotograf. Lebt in Berlin.
Aktualisiert: 2023-05-24
> findR *

STATION BERLIN

STATION BERLIN von Achleitner,  Friedrich, Artmann,  H. C., Bachmann,  Ingeborg, Bahr,  Hermann, Baum,  Vicki, Bayer,  Konrad, Bisinger,  Gerald, Bruckner,  Ferdinand, Brus,  Günter, Czurda,  Elfriede, Ehrenstein,  Albert, Eisendle,  Helmut, Gerstl,  Elfriede, Grillparzer,  Franz, Gumpert | Tucai, Gütersloh,  Albert Paris, Handke,  Peter, Hausmann,  Raoul, Hermann,  Wolfgang, Holitscher,  Arthur, Jandl,  Ernst, Jelinek,  Elfriede, Jungwirth,  Andreas, Kain,  Franz, Klinger,  Kurt, Kokoschka,  Oskar, Mauthner,  Fritz, Mayröcker,  Friederike, Müller-Wieland,  Birgit, Musil,  Robert, Neuner,  Florian, Polgar,  Alfred, Rasch,  Wolfdietrich, Roth,  Josef, Rühm,  Gerhard, Schindel,  Robert, Schürrer,  Hermann, Seidlhofer,  Waltraud, Spiel,  Hilde, Streeruwitz,  Marlene, Tumler,  Franz, Turrini,  Peter, von Horváth,  Ödön, Wiener,  Oswald, Zweig,  Stefan
DAS BUCH: Was führt österreichische Autorinnen und Autoren nach Berlin? Wie erleben sie die Stadt, was zieht sie an und was stößt sie ab? In STATION BERLIN haben die Herausgeber, wie bereits in ihrer Anthologie LINZ LITERARISCH (Weitra, 2007), besonderes Gewicht auf die Literatur seit 1945 gelegt. Dabei erweisen sich vor allem die 1960er und 1970er Jahre als interessant. Bedeutende österreichische Autorinnen und Autoren leben zu dieser Zeit in Berlin, im Westteil der Stadt. Die Reihe reicht von Ingeborg Bachmann, die 1963 mit einem Stipendium der Ford-Foundation nach Berlin kommt, bis zu Schriftstellern wie Elfriede Jelinek und Peter Handke. Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert, vor jeden literarischen Text sind kurze einführende Bemerkungen gestellt, die über die Person der Autorin oder des Autors, über deren Schaffen oder den ausgewählten Text orientieren. Mit Fotografien von Ewald Tucai. MIT TEXTEN VON: Friedrich Achleitner, H. C. Artmann, Ingeborg Bachmann, Hermann Bahr, Vicki Baum, Konrad Bayer, Gerald Bisinger, Ferdinand Bruckner, Günter Brus, Elfriede Czurda, Albert Ehrenstein, Helmut Eisendle, Elfriede Gerstl, Franz Grillparzer, Albert Paris Gütersloh, Peter Handke, Raoul Hausmann, Wolfgang Hermann, Arthur Holitscher, Ödön von Horváth, Ernst Jandl, Elfriede Jelinek, Andreas Jungwirth, Franz Kain, Kurt Klinger, Oskar Kokoschka, Fritz Mauthner, Friederike Mayröcker, Birgit Müller-Wieland, Robert Musil, Florian Neuner, Alfred Polgar, Wolfdietrich Rasch, Josef Roth, Gerhard Rühm, Robert Schindel, Hermann Schürrer, Waltraud Seidlhofer, Hilde Spiel, Marlene Streeruwitz, Franz Tumler, Peter Turrini, Oswald Wiener, Stefan Zweig. DIE HERAUSGEBER: Gregor Gumpert, geb. 1962. Literaturwissenschaftler. Lebt in Berlin. Ewald Tucai, geb. 1963. Architekt und Fotograf. Lebt in Berlin.
Aktualisiert: 2023-05-24
> findR *

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-05-24
> findR *

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931 von Bahr,  Hermann, Ifkovits,  Kurt, Müller,  Martin Anton, Schnitzler,  Arthur
Im April 1891 lernten sich in einem Wiener Kaffeehaus Arthur Schnitzler und Hermann Bahr kennen - eine maßgebliche Begegnung für die österreichische Literaturbewegung, die sich um sie und mit ihnen zu formieren begann und deren Bekanntheit weit über die Doppelmonarchie hinausging. Der Briefwechsel dieser beiden doch so unterschiedlichen Charaktere ist ein herausragendes Dokument der »Wiener Moderne«. Der Journalist und Kulturtheoretiker Bahr, einer der wichtigsten Impulsgeber für das Wiener Umfeld, begleitete den Aufstieg Schnitzlers vom dichtenden Arzt zu einem der berühmtesten Bühnenschriftsteller seiner Zeit. Und doch zeugen die Korrespondenz und die Dokumente auch von einer ebenso lebenslangen Bemühung, einen Zugang zueinander zu finden. Der Band bietet in 1366 bisher teils unveröffentlichten Schriftstücken erstmals den vollständigen Briefwechsel, mit zusätzlichen Dokumenten, einem Kommentar und chronologischem Nachwort. Es entsteht ein schillerndes Bild prominenter Figuren des Wiener Milieus (u.a. Richard Beer-Hofmann, Hugo von Hofmannsthal, Karl Kraus) aber auch internationaler Kontakte (u.a. Otto Brahm, Samuel Fischer) und schließt eine Forschungslücke zur Wiener Moderne und der deutschsprachigen Literatur um 1900.
Aktualisiert: 2023-05-19
> findR *

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-05-17
> findR *

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931

Briefwechsel, Aufzeichnungen, Dokumente 1891-1931 von Bahr,  Hermann, Ifkovits,  Kurt, Müller,  Martin Anton, Schnitzler,  Arthur
Im April 1891 lernten sich in einem Wiener Kaffeehaus Arthur Schnitzler und Hermann Bahr kennen - eine maßgebliche Begegnung für die österreichische Literaturbewegung, die sich um sie und mit ihnen zu formieren begann und deren Bekanntheit weit über die Doppelmonarchie hinausging. Der Briefwechsel dieser beiden doch so unterschiedlichen Charaktere ist ein herausragendes Dokument der »Wiener Moderne«. Der Journalist und Kulturtheoretiker Bahr, einer der wichtigsten Impulsgeber für das Wiener Umfeld, begleitete den Aufstieg Schnitzlers vom dichtenden Arzt zu einem der berühmtesten Bühnenschriftsteller seiner Zeit. Und doch zeugen die Korrespondenz und die Dokumente auch von einer ebenso lebenslangen Bemühung, einen Zugang zueinander zu finden. Der Band bietet in 1366 bisher teils unveröffentlichten Schriftstücken erstmals den vollständigen Briefwechsel, mit zusätzlichen Dokumenten, einem Kommentar und chronologischem Nachwort. Es entsteht ein schillerndes Bild prominenter Figuren des Wiener Milieus (u.a. Richard Beer-Hofmann, Hugo von Hofmannsthal, Karl Kraus) aber auch internationaler Kontakte (u.a. Otto Brahm, Samuel Fischer) und schließt eine Forschungslücke zur Wiener Moderne und der deutschsprachigen Literatur um 1900.
Aktualisiert: 2023-05-12
> findR *

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-05-10
> findR *

Für Adolf Loos

Für Adolf Loos von Altenberg,  Peter, Bahr,  Hermann, Berg,  Alban, Rukschcio,  Burkhardt
Der "öffentlichen Meinung", die für den Architekturerneuerer und Lebensreformer Adolf Loos nur Spott und Hohn hatte, widersetzte sich zu seinen Lebzeiten eine Gegenöffentlichkeit bedeutender Persönlichkeiten. FÜR ADOLF LOOS macht zwei Sammlungen von Aussagen dieser Menschen wieder oder überhaupt zum ersten Mal zugänglich: die in nur kleiner Auflage 1930 erschienene Festschrift für Adolf Loos zu dessen 60. Geburtstag und die erhaltenen Seiten aus dem Gästebuch des bahnbrechenden Laoshauses auf dem Wiener Michaelerplatz in Faksimile - mit einer Einleitung und den Anmerkungen des bedeutenden Loosforschers Burkhardt Rukschcio sowie der Transkription der handschriftlichen Eintragungen.
Aktualisiert: 2021-10-07
> findR *

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin

Richard Strauss. Briefwechsel mit Hermann Bahr, Hans Sommer und Willy Levin von Bahr,  Hermann, Cöster,  Christian, Levin,  Willy, Sommer,  Hans, Strauss,  Richard
Die in diesem Band versammelten, 50 Jahre umspannenden und erstmals vollständig edierten Briefwechsel sind hinsichtlich der Entwicklung von Strauss' Opernästhetik, insbesondere des Genres der 'komischen Oper' am Beispiel von Intermezzo, bedeutend. Darüber hinaus finden sich neue Einblicke u.a. in die Uraufführungsvorbereitungen von Elektra, Rosenkavalier und der Erstfassung der Ariadne auf Naxos.
Aktualisiert: 2023-05-03
> findR *

Die Rahl

Die Rahl von Bahr,  Hermann
Was will dieser Lehrer? »Ich meine,« sagte er dann, »daß es, wenn ich Ihnen einen freundschaftlichen Rat erteilen darf, wozu ich als Lehrer des Knaben, also als, gewissermaßen, sein geistiger Vormund ohne Zweifel befugt bin, ohne daß es mir deswegen irgendwie beikommt, auf Früheres, das mich nichts angeht, zurückgreifen zu wollen –« Im Gefühl der Periode schwoll seine Stimme breit an, hier aber hielt er ein und setzte das Körbchen wieder hin. Dann nahm er denselben Ton wieder auf und sagte langsam, Silbe für Silbe vor sich ausbreitend: »Daß es jetzt an der Zeit wäre, in Ihrem Knaben gewisse Züge seines Vaters auszutilgen, bevor er denselben Weg einschlägt, was Sie wohl nicht wünschen werden.« Sie regte sich nicht. Er wollte sie nicht ansehen. Einen Augenblick war ihnen, als ob sie sich, jedes das andere, schweigen hörten ...
Aktualisiert: 2022-08-24
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Bahr, Hermann

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonBahr, Hermann ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Bahr, Hermann. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Bahr, Hermann im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Bahr, Hermann .

Bahr, Hermann - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Bahr, Hermann die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Bahr, Hermann und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.